Montag, 5 - Radio Bremen

Сomentários

Transcrição

Montag, 5 - Radio Bremen
Montag, 5.7.2010
00.00
00.05
01.00
01.05
02.00
02.05
06.00
06.05
07.00
07.08
08.00
08.08
09.00
09.05
10.00
10.05
12.00
12.08
13.00
13.05
14.00
14.05
16.00
16.08
17.00
17.08
18.00
18.08
DLF-Nachrichten, Wetter
Fazit - Kultur vom Tage (DLF)
Nachrichten, Wetter
DLF-Nacht-Radio
Nachrichten, Wetter
ARD-Nachtkonzert
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
06.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
06.50 Uhr Kurz und gut – die Morgenandacht
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
07.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
07.50 Uhr Kommentar
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
darin:
08.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
darin:
10.30 Uhr Kulturinfos
11.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
11.30 Uhr Kulturinfos
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
darin:
14.30 Uhr Kulturinfos
15.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
15.30 Uhr Kulturinfos
Nordwestradio Kompakt
Globale Dorfmusik
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
17.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Kompakt
Kultur Journal
Kulturmagazin für Bremen und den
Nordwesten
18.30 Lesebuch
Moritz Rinke
Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
13. von 19 Folgen
Sprecher: Stefan Kaminski
Produktion 2010
19.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
19.05 Literaturzeit
Am Mikrofon: Lore Kleinert
20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
20.05 mare Radio – Blau
Blau, die Farbe der romantischen
Sehnsucht, verbindet sich mit dem
tiefsten Blau des Meeres und dem
lichtesten des Himmels zum immateriellen Fest. Die Gäste: Käpten
Blaubär und seine Rum-geschwängerten blauen Jungs, Maler und
Dichter auf der Suche nach dem
Grand Bleu, FDJ-Blauhemdenträger
unterwegs zur großen Freiheit, Blaualgen, Blauwale und todbringende
Portugiesische Galeeren. mare Radio segelt durchs Blauwasser zu
blauen Inseln und Grotten, prüft, was
es mit der Blue Ocean Strategy auf
sich hat, und feiert mit Curacao,
Cordon Bleu und Blues eine der
schönsten Farben des Regenbogens.
Produktion Radio Bremen 2010
22.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
22.05 Songs nach 10
23.00 Hörprobe: CD des Tages
Open Music
23.30 Berichte von heute
Dienstag, 6.7.2010
00.00
00.05
01.00
01.05
02.00
02.05
06.00
06.05
07.00
07.08
08.00
08.08
09.00
09.05
10.00
10.05
12.00
12.08
13.00
13.05
14.00
14.05
16.00
16.08
17.00
17.08
18.00
18.08
DLF-Nachrichten, Wetter
Fazit - Kultur vom Tage (DLF)
Nachrichten, Wetter
18.30
DLF-Nacht-Radio
Nachrichten, Wetter
ARD-Nachtkonzert
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nord- 19.00
westen und der Welt.
19.05
darin:
06.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
06.50 Uhr Kurz und gut – die Morgenandacht
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
07.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
07.50 Uhr Kommentar
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
08.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
darin:
10.30 Uhr Kulturinfos
11.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
11.30 Uhr Kulturinfos
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
darin:
14.30 Uhr Kulturinfos
15.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
15.30 Uhr Kulturinfos
Nordwestradio Kompakt
Globale Dorfmusik
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
17.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Kompakt
Kultur Journal
Kulturmagazin für Bremen und den
Nordwesten
Lesebuch
Moritz Rinke
Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
14. von 19 Folgen
Sprecher: Stefan Kaminski
Produktion 2010
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Religion und Gesellschaft
Europa – ein unvollendetes Projekt
Griechenland ist zahlungsunfähig,
die europäischen Mitgliedsstaaten
müssen einspringen. Der Staatenbund steckt in der Krise, barg er
doch eigentlich den Traum einer
wettbewerbsfähigen Wirtschafts- und
Währungsunion, eines Raums der
Freiheit, der Sicherheit und des
Rechts. Die Zusammenarbeit der 27
Staaten in Außen- und Sozialpolitik
sollte Europa auf eine Stufe mit den
Mächtigen stellen. Droht der Traum
zu platzen? In unserer Reihe "Agenda 2010- Was wirklich auf der Tagesordnung steht" spricht der Historiker und Journalist Philipp Blom über die Sehnsucht der Generation
20.00
20.05
22.00
22.05
23.00
23.30
der über 40-jährigen nach einem geeinten Europa. Und der Politikwissenschaftler Tillmann Löhr gibt im
Gespräch mit Thorsten Jantschek
einen längst notwendigen Überblick
über Geschichte und Gegenwart der
deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik.
Produktion Radio Bremen 2010
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Klassik: Musikwelt
Der unbekannte Jubilar: Norbert
Burgmüller (1810-1836)
Ein aufblitzendes Talent, das Versprechen einer großen Begabung, die
besten Voraussetzungen für interessante und zukunftsweisende Kompositionen – und dann der plötzliche
Tod. Die Musikgeschichte kennt viele
jung verstorbene Komponisten, und
die meisten von ihnen wurden schnöde vergessen, weil der kommerzialisierte Musikbetrieb sich eher an
großen Namen und "Events" orientiert
als an wirklicher Qualität. Zu diesen
Vergessenen zählt auch Norbert
Burgmüller, wie Robert Schumann
1810 geboren und von diesem
außerordentlich hochgeschätzt. Aber
Burgmüller verstarb mit erst 26
Jahren durch einen Unglücksfall. Die
hinterlassenen Werke – zwei Sinfonien, ein Klavierkonzert, Kammermusik, Klavierwerke und Lieder – sind
ungewöhnlich erfindungsreich und
originell, sicher im Handwerk und
drängend zu neuen Ausdrucksformen. Burgmüllers 2. Sinfonie D-Dur
von 1835 scheint mit ihrer pastoralen
Stimmung das Werk in der gleichen
Tonart von Johannes Brahms vorwegzunehmen – aber dieses entstand erst 40 Jahre später! Immerhin
hat die Schallplatte Norbert Burgmüller schon wiederentdeckt; seine
einnehmenden Werke hätten Aufführungen sehr wohl verdient.
Am Mikrofon: Hartmut Lück
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Blues nach 10
Hörprobe: CD des Tages
Blues, Soul, Funk u. a.
Berichte von heute
Mittwoch, 7.7.2010
00.00
00.05
01.00
01.05
02.00
02.05
06.00
06.05
07.00
07.08
08.00
08.08
09.00
09.05
10.00
10.05
12.00
12.08
13.00
13.05
14.00
14.05
16.00
16.08
17.00
17.08
18.00
18.08
DLF-Nachrichten, Wetter
Fazit - Kultur vom Tage (DLF)
18.30
Nachrichten, Wetter
DLF-Nacht-Radio
Nachrichten, Wetter
ARD-Nachtkonzert
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und 19.00
Interviews aus Bremen, dem Nord- 19.05
westen und der Welt
darin:
06.30 Uhr Nachrichten, Wetter, VerVon Michael Augustin und Walter
kehr
Weber
06.50 Uhr Kurz und gut – die MorGünter Kunert ist gebürtiger Berliner.
genandacht
Mit seinen Eltern, die Mutter ist JüNordwestradio Kompakt
din, überlebt er in seiner Heimatstadt
Nordwestradio Journal
Naziherrschaft und Krieg. Er ist 21
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Jahre alt, als 1950 in der DDR sein
Interviews aus Bremen, dem Norderster Lyrikband erscheint, gefördert
westen und der Welt
von Johannes R. Becher, dem Dichter und späteren Kulturminister der
darin:
07.30 Uhr Nachrichten, Wetter, VerDDR. Auch der aus dem Exil zukehr
rückgekehrte Bert Brecht findet Ge07.50 Uhr Kommentar
fallen an dem jungen Mann und
Nordwestradio Kompakt
macht sich dessen Talente zunutze.
Nordwestradio Journal
Als zweifelnder Utopist, Pessimist
und kompromissloser Satiriker gerät
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Kunert in der 60er Jahren immer
Interviews aus Bremen, dem Nordwieder in Konflikt mit den strammen
westen und der Welt
darin:
literarästhetischen Reglementierungen durch die Kulturbürokratie, bleibt
08.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Veraber Parteimitglied und darf weiterkehr
hin ins westliche Ausland reisen. In
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
den USA und in England verbringt er
längere Zeit als "Writer in ResidenNachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
ce". 1975, nach Unterzeichnung des
Schriftstellerprotests gegen die Ausdarin:
10.30 Uhr Kulturinfos
bürgerung Wolf Biermanns, wird Kunert aus der SED ausgeschlossen
11.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verund siedelt 1979, ausgestattet mit
kehr
einem Langzeitvisum, in die Bundes11.30 Uhr Kulturinfos
Nordwestradio Kompakt
republik über, wo er seither als freier
Nordwestradio Journal
Schriftsteller in Kaisborstel bei ItzeAktuelle Berichte, Reportagen und
hoe in Schleswig-Holstein lebt.
Interviews aus Bremen, dem NordIn ihrem weitgehend als Originaltonwesten und der Welt
feature angelegten Hörporträt lassen
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Michael Augustin und Walter Weber
Nordwestradio unterwegs
Freunde und Weggefährten des
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Dichters zu Wort kommen, darunter
Musikzeit
Ralph Giordano, Hans Bender, Midarin:
chael Krüger und Wolf Biermann.
14.30 Uhr Kulturinfos
Aber natürlich ist auch er selbst zu
15.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verhören: der ungemein kreative und
kehr
produktive Lyriker, Zeichner, Hinter15.30 Uhr Kulturinfos
glasmaler, Hörspiel- und Filmautor,
Nordwestradio Kompakt
Autobiograf, Essayist, ProsaminiaGlobale Dorfmusik
turist, Spielzeugsammler, KatzenNordwestradio Kompakt
freund und skeptische MenschenNordwestradio Journal
beobachter Günter Kunert.
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Produktion: Radio Bremen 2009
Interviews aus Bremen, dem Nord- 20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
20.05 Klassik: vokal
westen und der Welt
darin:
Thomas Linley
17.30 Uhr Nachrichten, Wetter, VerLyric Ode on the Fairies, Aerial Bekehr
ings and Witches of Shakespeare
Nordwestradio Kompakt
Spirit of Avon: Julia Gooding
Kultur Journal
Fancy: Lorna Anderson
Fearful Observer: Richard Wistreich
Kulturmagazin für Bremen und den
The Parley of Instruments Baroque
Nordwesten
Lesebuch
Orchestra and Choir
Leitung: Paul Nicholson
Moritz Rinke
Im 18. Jahrhundert trafen in England
Der Mann, der durch das Jahrzwei Strömungen aufeinander, deren
hundert fiel
Vermischung wir das Hauptwerk die15. von 19 Folgen
Sprecher: Stefan Kaminski
ses Abends zu verdanken haben.
Zum Einen gab es eine intensive
Produktion 2010
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Shakespeare-Renaissance, der es
Feature
nicht zuletzt um eine Rehabilitierung
Der kreuzfidele Pessimystiker
seiner vorher teilweise durch Bearbeitungen entstellten Werke ging,
Günter Kunert – Ein Hörporträt
und zum Anderen waren früh-
22.00
22.05
23.00
23.30
romantische Bewegungen entstanden, in denen der Verherrlichung der
Natur und des Übernatürlichen eine
wesentliche Rolle zukam. Und auch
hier lässt sich trefflich eine Brücke zu
William Shakespeare schlagen.
Einer, der das im Jahre 1769 tat, war
der heute nicht mehr so bekannte
englische Komponist Thomas Linley
mit seiner Lyrischen Ode auf Feen,
Luftwesen und Hexen bei Shakespeare.
Die Stimmung ist hier wichtiger als
die Suche nach Bedeutungszusammenhängen, doch in dem einstündigen Werk ist durchaus ein gewisser
Handlungsfaden zu erkennen, der
unsere Begegnungen mit den übernatürlichen Wesen aus der Welt des
großen Dichters strukturiert.
Weitere Begegnungen mit Shakespeare-Vertonungen außerhalb der
Oper werden diese Sendung abrunden.
Am Mikrofon: Wolfgang Stapelfeldt
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Jazz nach 10
Hörprobe: CD des Tages
Aus dem Jazzbereich
Berichte von heute
Donnerstag, 8.7.2010
00.00
00.05
01.00
01.05
02.00
02.05
06.00
06.05
07.00
07.08
08.00
08.08
09.00
09.05
10.00
DLF-Nachrichten, Wetter
Fazit - Kultur vom Tage (DLF)
Nachrichten, Wetter
DLF-Nacht-Radio
Nachrichten, Wetter
ARD-Nachtkonzert
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
06.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
06.50 Uhr Kurz und gut – die Morgenandacht
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
07.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
07.50 Uhr Kommentar
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
08.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
10.05 Musikzeit
darin:
10.30 Uhr Kulturinfos
11.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
11.30 Uhr Kulturinfos
12.00 Nordwestradio Kompakt
12.08 Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
13.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
13.05 Gesprächszeit
14.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
14.05 Musikzeit
darin:
14.30 Uhr Kulturinfos
15.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
15.30 Uhr Kulturinfos
16.00 Nordwestradio Kompakt
16.08 Globale Dorfmusik
17.00 Nordwestradio Kompakt
17.08 Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
17.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
18.00 Nordwestradio Kompakt
18.08 Kultur Journal
Kulturmagazin für Bremen und den
Nordwesten
18.30 Lesebuch
Moritz Rinke
Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
16. von 19 Folgen
Sprecher: Stefan Kaminski
Produktion 2010
19.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
19.05 Studio Nordwest
Von der Wiege bis zur Bahre – Intelligenzentwicklung aus der Sicht der
Neurobiologen
Intelligenz und Wissen erscheinen
häufig als feststehende Größen, die
Menschen haben oder auch nicht.
Das wird scheinbar noch einmal dadurch erhärtet, dass Neurobiologen
genau bestimmen können, in welchen Regionen des Gehirns Wissen
gespeichert ist. Das unterstellt, dass
man auch Intelligenz quantitativ exakt bestimmen kann. Dabei wird
gerne übersehen, dass die gleichen
Wissenschaftler erklären können,
wie stark das Gehirn das ganze Leben lang verändert wird. Schon im
Mutterleib und dann verstärkt ab der
Geburt nimmt das menschliche Gehirn Reize und Anregungen auf, um
sich zu entwickeln. Dieser Prozess
setzt sich im Grunde bis ins hohe Alter fort. Auch wenn ältere Menschen
leichter etwas vergessen, so ist das
durch Aktivität durchaus beeinflussbar. Über das lebenslange Lernen
von der Geburt bis ins hohe Alter
geht es deshalb in der heutigen
Sendung. Es äußern sich Detlef Rost
von der Universität Marburg und
Hans J. Markowitsch von der Universität Bielefeld.
Am Mikrofon: Thomas Kleinspehn
Produktion Radio Bremen 2010
20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
20.05 Klassik: Akzente
Er hat das Zeitalter der Stereophonie
vorweggenommen
Diese These vertrat der Musiksoziologe Kurt Blaukopf. Und die Schallplattenindustrie wusste jetzt, womit
sie werben könne. Denn stereophone
Geräte sind in den 60er Jahren des
zurückliegenden Jahrhunderts noch
keinesfalls Massenware gewesen.
Einen bedeutenden Verbreitungsschub bekam Mahlersche Musik zudem durch Luchino Visconti. Der
nämlich verwendete in seinem Film
"Tod in Venedig" das "Adagio" aus
Mahlers Fünfter Sinfonie. Wenig
später war jenes Werk in den Schallplattenläden vergriffen. Auch die musikalische Avantgarde der Komponisten entdeckte zu jener Zeit Mahler,
etwa Luciano Berio, Luigi Nono,
György Ligeti, Hans Werner Henze.
Es war die räumliche Qualität von
dessen Musik, deren schriller Humor,
deren Katastrophenstimmung und
Instrumentationstechnik. Eine Sendung zum 150. Geburtstag von
Gustav Mahler.
Am Mikrofon: Hans-Peter Raiß
Staatsoper Wien (Foto: Hans-Peter Raiß)
22.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
22.05 Rock nach 10
23.00 Hörprobe – CD des Tages
Klassik – crossover
23.30 Berichte von heute
Freitag, 9.7.2010
00.00
00.05
01.00
01.05
02.00
02.05
06.00
06.05
DLF-Nachrichten, Wetter
Fazit - Kultur vom Tage (DLF)
Nachrichten, Wetter
DLF-Nacht-Radio
Nachrichten, Wetter
ARD-Nachtkonzert
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
07.00
07.08
08.00
08.08
09.00
09.05
10.00
10.05
12.00
12.08
13.00
13.05
14.00
14.05
darin:
06.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
06.50 Uhr Kurz und gut – die Morgenandacht
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
07.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
08.30 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
08.50 Uhr Nowottnys kritischer Wochenrückblick
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
darin:
10.30 Uhr Kulturinfos
11.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
11.30 Uhr Kulturinfos
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Literaturforum
Stadtspaziergänge 2:
Er ist ein lustvoller Erzähler und
scharfer Zeitdiagnostiker, der Wiener
Romancier, Essayist und Theaterautor Robert Menasse. Ob man nun
mit dem verlotterten Caféhausphilosophen Leo Singer aus Menasses
Romanen "Sinnliche Gewissheit"
oder "Selige Zeiten, brüchige Welt"
eine Rückschrittsgeschichte des
Weltgeistes, eine Phänomenologie
der Entgeisterung durchlebt oder mit
Nathan, dem Helden seines gerade
erschienenen Romans "Don Juan de
la Mancha – Die Erziehung der Lust"
sich die Generation der Nachachtundsechziger und ihr Pathos der
Selbstbefreiung vergegenwärtigt, eines ist überaus sinnlich gewiss: Um
nichts weniger geht es Robert Menasse, als in seinen Büchern die
Signatur einer Epoche durchscheinen zu lassen: der zweiten Hälfte
des 20. Jahrhunderts, die manischmagisch um das Jahr 1968 kreist.
Thorsten Jantschek erkundet mit ihm
seine Heimatstadt Wien. Produktion
Radio Bremen 2007
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
darin:
16.00
16.08
17.00
17.08
17.30
18.00
18.08
18.30
19.00
19.05
20.00
20.05
14.30 Uhr Kulturinfos
15.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
15.30 Uhr Kulturinfos
Nordwestradio Kompakt
Globale Dorfmusik
Nordwestradio Kompakt
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Kompakt
Kultur Journal
Kulturmagazin für Bremen und den
Nordwesten
Lesebuch
Moritz Rinke
Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
17. von 19 Folgen
Sprecher: Stefan Kaminski
Produktion: 2010
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Klassik: Kammermusik
Johannes Brahms
Ungarischer Tanz Nr. 1
Cyprien Katsaris, Klavier
Ernst von Dohnányi
Sonate cis-moll op. 21
Hagai Shaham, Violine
Arnon Erez, Klavier
Benjamin Godard
Trio op. 72 F-Dur
Trio Parnassus
Frédéric Chopin
Sonate Nr. 2 b-moll op. 35
Hélène Tysman, Klavier
Karol Szymanowski
Streichquartett Nr. 1 C-Dur op. 37
Apollon Musagète Quartett
Klavierstücke von Jean Tatton Latour, Julius Röntgen, Isaac Albéniz
u. a.
Cyprien Katsaris, Klavier
Die besondere Vorliebe der 1982
geborenen Pianistin Hélène Tysman
gilt Frédéric Chopin. Die Französin
gewann 2006 den ersten Preis beim
internationalen Chopin-Wettbewerb
in Darmstadt und ist Preisträgerin
der Chopin-Stiftung in Hannover.
Auch ihre erste Solo-CD hat Tysman
Chopin gewidmet und spielt dessen
berühmte
"Trauermarsch-Sonate"
und die auf Mallorca entstandenen
Préludes op. 28. Hélène Tysman
zeigt sich hier als Interpretin, die hinter Chopins oft brillante Fassade
schaut und die seelischen Abgründe
dieser Musik beleuchtet. Das überzeugende CD-Debut einer jungen
Musikerin, die am Klavier viel zu sagen hat!
Am Mikrofon: Wilfried Schäper
Hélène Tysman (Foto: red)
22.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
22.05 Hörspiel
Sherlock Holmes und der Fall Karl
Marx
Von David Zane Mairowitz
London im 19. Jahrhundert: Sherlock
Holmes sitzt in seiner Wohnung und
macht sich, inspiriert durch Opiumgenuss, Gedanken über die Philosophie Schopenhauers, als ihn ein
neuer Klient aus seinen Gedanken
reißt: Karl Marx steht vor der Tür.
Marx konsultiert Holmes, weil sein
Sprössling, das Manuskript "Das Kapital", entführt wurde. Holmes übernimmt den Fall eher halbherzig, da
er in politischen Dingen nicht sonderlich versiert ist – als aber schließlich
nicht nur "Das Kapital" sondern auch
Marx selbst verschwunden ist, beginnt Holmes fieberhaft zu ermitteln.
Mit:
Ulrich Matthes
Friedhelm Ptok
Tatjana Clasing
Hans-Peter Hallwachs
Christian Redl u.a.
Regie: Dieter Carls
Produktion WDR 2001
Anschließend:
Ein Gespräch mit dem Autor
Radio Bremen 2010
23.30 Berichte von heute
Sonnabend, 10.7.2010
00.00
00.05
06.00
06.05
Nachrichten, Wetter
ARD-Nachtkonzert
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
darin:
06.50 Uhr Kurz und gut
07.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
08.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
08.05 Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
darin:
08.50 Uhr Satirischer Wochenrückblick
09.00
09.05
10.00
10.05
11.00
11.05
12.00
12.05
13.00
13.05
14.00
14.05
17.00
17.05
18.00
18.05
19.00
19.05
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwestradio Journal
Aktuelle Berichte, Reportagen und
Interviews aus Bremen, dem Nordwesten und der Welt
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Gesprächszeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
darin:
15.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
16.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Religion und Gesellschaft
Europa – ein unvollendetes Projekt
Griechenland ist zahlungsunfähig,
die europäischen Mitgliedsstaaten
müssen einspringen. Der Staatenbund steckt in der Krise, barg er
doch eigentlich den Traum einer
wettbewerbsfähigen Wirtschafts- und
Währungsunion, eines Raums der
Freiheit, der Sicherheit und des
Rechts. Die Zusammenarbeit der 27
Staaten in Außen- und Sozialpolitik
sollte Europa auf eine Stufe mit den
Mächtigen stellen. Droht der Traum
zu platzen? In unserer Reihe "Agenda 2010 – Was wirklich auf der Tagesordnung steht" spricht der Historiker und Journalist Philipp Blom über die Sehnsucht der Generation
der 40+-jährigen nach einem geeinten Europa. Und der Politikwissenschaftler Tillmann Löhr gibt im
Gespräch mit Thorsten Jantschek
einen längst notwendigen Überblick
über Geschichte und Gegenwart der
deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik.
Produktion Radio Bremen 2010
Nachrichten, Wetter, Verkehr
musica sacra
Julius Reubke
Sonate c-moll
Ludger Lohmann, Orgel
Johann Sebastian Bach
Sinfonia aus der Kantate "Weinen,
Klagen, Sorgen, Zagen" BWV 12
Concerto Copenhagen
Leitung: Lars Ulrik Mortensen
Max Reger
Choralfantasie Nr. 2 "Straf mich nicht
in deinem Zorn" op. 40
Wilhelm Krumbach, Orgel
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Fundsachen
Präsentiert von Michael Augustin
Heute: Politik
Was ist eigentlich aus dem guten
alten "politischen Gedicht" geworden, das sich zu Zeiten der
20.00
20.05
23.00
23.05
Rebellion so großer Popularität erfreute? Wie klang das denn noch
gleich damals? Und wie klingt es
heute, wenn es überhaupt noch
Poeten und Poetinnen geben sollte,
die sich mit dem ach so schmutzigen
Geschäft der Politik befassen mögen? Michael Augustin hat seine
poetische Fundsachen-Kollektion auf
besonders klangvolle Exempel abgeklopft
Produktion Radio Bremen 2010
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Ein Abend für Heinrich Böll
Von Michael Augustin und Walter
Weber
Im Jahr 1958 erschien eines der
berühmtesten Bücher des 1917 in
Köln geborenen Schriftstellers Heinrich Böll: Sein Satirenband "Doktor
Murkes gesammeltes Schweigen", in
dem der bedeutendste Exponent der
so genannten "Trümmerliteratur"
sich von seiner humorvoll-bissigen
Seite zeigte. Für Heinrich Bölls langjährigen Lektor Dieter Wellershoff ist
"Doktor Murke" eines der besten Bücher des produktiven Kölners. Mit
seinen frühen Werken ist Böll, der
als 22jähriger in die Wehrmacht einberufen wurde, zu einem Sprecher
seiner Generation geworden. Seit
1947 schrieb er Romane, Erzählungen, Essays, Theaterstücke und
Hörspiele. 1972 erhielt der bis an
sein Lebensende 1985 gesellschaftlich engagierte, kritische, umjubelte
und heftig angefeindete Intellektuelle
den Nobelpreis für Literatur.
Michael Augustin und Walter Weber
haben mit Freunden, Kollegen und
Angehörigen des Schriftstellers gesprochen, u. a. mit dem Sohn René
Böll und dem 2009 verstorbenen
Neffen Viktor Böll, sowie mit Günter
Grass, Dieter Wellershoff und Ralph
Giordano, und sie haben Interviews,
Hörspiele, Essays und andere Radioarbeiten Bölls ausgewertet. Eine
spannende, unterhaltsame und lehrreiche Hommage an einen großen
Literaten des 20. Jahrhunderts.
Produktion Radio Bremen 2007
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Hot Jazz
Am Mikrofon: Holger Arnold
08.00
08.05
09.00
09.05
Sonntag, 11.7.2010
00.00
00.05
06.00
06.05
07.00
07.05
Nachrichten, Wetter
ARD-Nachtkonzert
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Musikzeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
10.00
musica sacra
Johann Sebastian Bach
Choralvorspiel "In dir ist Freude"
BWV 615
Helmut Walcha, Orgel
Edward Woodall Naylor
Motette "Vox dicentis: Clama"
Choir of King's College, Cambridge
Leitung: Stephen Cleobury
Philipp Friedrich Hiller
Jesus Christus herrscht als König
Hannelore Finkbeiner, Sopran
Richard Ewert, Bass
Das
Solistenensemble
Gerhard
Schnitter
Claudio Monteverdi
Motette "Cantate domino"
Ulrich Wedemeier, Laute
Dorothée Palm, Violoncello
Isolde Kittel, Orgelpositiv
Rundfunkchor des NDR
Leitung: Robin Gritton
Vincent Lübeck
Nun lasst uns Gott dem Herren
Willem Retze Talsma, Orgel
Die Bachkantate
Vergnügte Ruh', beliebte Seelenlust,
BWV 170
Robin Blaze, Altus
Bach Collegium Japan
Leitung: Masaaki Suzuki
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Kinderzeit
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Feature
Wachend gehen wir durch einen
Traum
Franz Kafkas Prag
Von Michael Augustin und Walter
Weber
Nur wenige Schriftsteller werden so
nachhaltig mit einer Stadt identifiziert
wie Franz Kafka mit Prag. Fast sein
gesamtes Leben hat sich hier abgespielt, und in seinem Werk hat die
Stadt an der Moldau unübersehbare
Spuren hinterlassen. Aus dem Blickwinkel des Altstädter Rings, dem
historischen Zentrum Prags, hat
Kafka selbst einmal gesagt: "Hier
war mein Gymnasium, dort die Universität und ein Stückchen weiter
links mein Büro. In diesem kleinen
Kreis ist mein ganzes Leben eingeschlossen." Michael Augustin und
Walter Weber haben sich in Prag auf
Spurensuche nach der Gegenwärtigkeit Kafkas begeben, ortskundig
begleitet von der tschechischen
Kafka-Übersetzerin Věra Koubová.
In historischen Aufnahmen sind die
beiden Kafka-Freunde Max Brod und
Johannes Urzidil mit ihren Erinnerungen zu hören, und aus heutiger
Sicht beschreiben passionierte Kenner wie Klaus Wagenbach und
Hartmut Binder die Welt Franz Kafkas in Prag.
Produktion Radio Bremen 2010
Gottesdienst
Übertragung des katholischen Gottesdienstes aus der Propsteikirche
St. Johann in Bremen,
Predigt: Propst Dr. Martin Schomaker
11.00
11.05
12.00
12.05
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Nordwest vor Ort
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Sonntagskonzert
Schumanns Sammlung – Heft 9
Heute mit Kompositionen von Julie
von Webenau, Ferdinand Hiller und
Robert Schumann.
Zum 200. Geburtstag von Robert
Schumann im Jahr 2010 realisiert
Radio Bremen in Zusammenarbeit
mit der Universität Bremen ein musikalisches und musikwissenschaftliches Großprojekt:
In 16 über das Schumann-Jahr verteilten Sendungen wird das Nordwestradio mit der Uraufführung der
"Sammlung von Musik-Stücken alter
und neuer Zeit" aufwarten. Es handelt
sich dabei um musikalische Beilagen
zur renommierten Neuen Zeitschrift
für Musik, der ihr Mitbegründer Robert
Schumann zehn Jahre lang als Chefredakteur vorstand. Die in sechzehn
Hefte gebündelten 70 Kompositionen
wurden der Zeitschrift, als besonderes Geschenk an die Leser im Zeitraum von 1838-1841 vierteljährlich
beigelegt. Alle Stücke wurden von
Radio Bremen mit renommierten
Künstlern produziert. Sie sind für die
unterschiedlichsten Besetzungen geschrieben, vom Klavier-Solowerk über
Klavierlieder bis hin zum Chorsatz.
Neben Beethoven und Schumann
finden sich auch viele heute fast vergessene Komponisten wie Adolph
Henselt, Oswald Lorenz oder Julius
Becker.
Produktion Radio Bremen 2010
Robert Schumann
Sonate Nr. 3 a-moll
Carolin Widmann, Violine
Dénes Várjon, Klavier
Johann Sebastian Bach
Partita Nr. 3 a-moll BWV 827
Murray Perahia, Klavier
Joseph Haydn
Sinfonie D-Dur Hob. I Nr. 73
Heidelberger Sinfoniker
Leitung: Thomas Fey
George Onslow
Quintett c-moll op. 38
Quintett Momento Musicale
14.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
14.05 Gesprächszeit
Der Verleger Klaus Wagenbach im
Gespräch mit Elke Schlinsog
Er hat den schönsten Beruf der Welt,
das sagt der Verleger Klaus Wagenbach – mit der Einschränkung: wenn
man ihn so ausübt, wie er es tut: also nicht Bücher als Spekulationsobjekte, sondern aus Überzeugung
publiziert. Ein "unabhängiger Verlag
für wilde Leser" – das ist das Credo
des Klaus Wagenbach-Verlags, ein
Anspruch, den einst Bücher von Ulrike Meinhof, Erich Fried und Johannes Bobrowski einlösten. Später sind
15.00
15.05
16.00
16.05
18.00
18.05
es die Werke von Pier Paolo Pasolini
oder des Starautoren Houllebecq.
Klaus Wagenbach ist ein Verleger,
der seine Bücher aus Leidenschaft
macht, der die Bilanzen zum Teufel
wünscht und doch rechnen kann.
Sein kleiner Verlag hat über vier
Jahrzehnte überstanden, auch wechselnde politische und literarische
Stimmungslagen.
In der Gesprächszeit erzählt Klaus
Wagenbach, der in diesem Sommer
seinen 80. Geburtstag feiert, nicht
nur darüber, wie er die Verlagsgeschäfte noch immer aus dem Nebenzimmer begleitet, sondern auch,
wie er gewissermaßen 'Berufslinker'
wurde, über die Unlust der Linken,
Literatur zu lesen – und wie er seinem Fontane-Credo treu geblieben
ist: 'Gewonnen kann durch Trübseligkeit nie etwas werden.'
Produktion Radio Bremen 2010
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Literaturzeit
Am Mikrofon: Harro Zimmermann
Nachrichten, Wetter, Verkehr
musica antiqua
Henry Purcell
Curtain Tune und Arie "If Music be
the Food of Love"
Second Music "One charming night"
und Chaconne
Dorothee Mields, Sopran
Lautten Compagney
Leitung: Wolfgang Katschner
Georg Friedrich Händel
Triosonate g-moll HWV 393
Ensemble Zefiro
Johann Christoph Pez
Sinfonia g-moll
Les Muffatti
Leitung: Peter van Heyghen
Pierre Robert
De Profundis
Les Pages et les Chantres de Versailles
Musica Florea
Leitung: Olivier Schneebeli
Johann Sebastian Bach
4. Englische Suite F-Dur BWV 809
Christophe Rousset, Cembalo
Nicola Antonio Porpora
Arien aus "Flavio anicio olibrio" und
"Lucio papirio"
Giovanni Battista Pergolesi
L'Olimpiade
Simone Kermes, Sopran
Le Musiche Nove
Leitung: Claudio Osele
Am Mikrofon: Thomas Hamann
Nachrichten, Wetter, Verkehr
Klassik: Kammermusik
George Onslow
Klaviertrio op. 14 Nr. 2
Trio Cascades
Gabriel Fauré
Sonate A-Dur op. 13
Isabelle Faust, Violine
Florent Boffard, Klavier
Am Mikrofon: Thomas Hamann
19.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
19.05 Studio Nordwest
Sorge und Politik – Tendenzen im
Wohlfahrtsstaat
Der Wohlfahrtsstaat zieht sich in den
letzten zwei Jahrzehnten immer
mehr zurück. In vielen Bereichen
trägt nunmehr jeder Einzelne die alleinige Verantwortung für sich und
allenfalls noch seine Familie: Bei der
Arbeit, in der Bildung, der Gesundheit, bei der Rente. Sozialwissenschaftler sprechen deshalb schon
seit einiger Zeit von der "Gesellschaft der Individuen". Allerdings
stellt sich dabei sehr schnell die Frage, ob das jeder allein tragen kann,
oder ob es nicht neuer Formen der
Gemeinschaft bedarf. Wer trägt die
Verantwortung für die Kinder? Wer
kümmert sich um Kranke oder
Hochbetagte? Wo bleibt der Gedanke von Solidarität, wenn jeder
tendenziell nur an sich selbst denkt?
Deshalb haben Soziologen und Politologen am Hamburger Institut für
Sozialforschung nach Vorstellungen
von einem Gemeinwesen gefragt,
das seinen Mitgliedern ein Gefühl
von Solidarität und Sorge für den
Anderen vermittelt. Nach Ansicht der
Wissenschaftler ist dieser Gedanke
die Voraussetzung, um neue Formen
des Zusammenlebens zu entwickeln.
Die Sendung dokumentiert die Beiträge.
Am Mikrofon: Thomas Kleinspehn
Produktion Radio Bremen 2010
20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
20.05 Nordwest Live
Anne McCue (Australien/USA)
Zu Beginn ihrer Karriere war sie
Mitglied in verschiedenen Bands.
Nach Jahren auf Achse hatte sie genug von stilistischen Kompromissen
und Einschränkungen. Schon die
erste Solo-Produktion zeigte, dass
Anne McCue gut daran getan hatte,
ihren eigenen Weg zu gehen. Inzwischen gibt es fünf Studio-Alben. Aus
Kalifornien zog die australische Sängerin, Gitarristin und Songwriterin
vor einiger Zeit nach Nashville, Tennessee. Schon vorher hieß es gelegentlich, sie sei eine CountryKünstlerin. Das ist heute abwegiger
denn je. Nach wie vor bewegt sich
Anne McCue elegant und wohl balanciert zwischen Pop, handfestem
Rootsrock, Country und klasssischen
Singer/Songwriter-Attributen. Das befanden auch namhafte KollegInnen
wie Lucinda Williams, Nancy Wilson
("Heart"), John Doe ("X") oder
Produzent Larry Klein, die sie im
Studio unterstützten. Anne McCue
stammt aus der Nähe der australischen Metropole Sydney. Sie studierte an der University of Techno-
logy Sydney. Parallel trat sie als
Gitarristin mit einer Gruppe namens
"Vertigo" auf. Danach wurde sie Mitglied der Frauen-Rockband "Girl
Monstar". Mit dem Frauen-Trio
"Eden AKA" gelang ihr der Sprung in
die Staaten. 1999 erschien das eindrucksvolle Solo-Debüt "Amazing
Ordinary Things". Das brillante
Folge-Album "Roll" kam 2004 auch
in Deutschland raus. Ihr erstes
Konzert in unserer Region bestritt
Anne McCue in Trio-Besetzung.
Konzertmitschnitt vom 11. April 2010
aus dem Moments, Bremen.
rimental-Duo. Daraus wurde nach
und nach die Gruppe "Random
Hold". Das Debütalbum, das 1980
erschien, hatte Artrock-Songwriter
Peter Hammill produziert. Kollege
Peter Gabriel nahm "Random Hold"
als Vorgruppe mit auf USA-Tournee
- und holte anschließend David Rhodes an seine Seite. Seit den Neunzigern hatte Rhodes mit dem Gedanken an ein Solo-Album gespielt.
Jetzt ist das Debütwerk auf dem
internationalen Markt. "Bittersweet"
heißt die CD: ein Album mit Songs
eines reifen Künstlers, der stilistisch
keinen Hehl macht aus jener
musikalischen Beziehung, die ihn
über die Jahre am stärksten geprägt
hat.
David Rhodes (Foto: Music Matters)
Anne McCue (Foto: red)
22.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
22.05 On The Tracks
Spuren, Pfade und Gespräche zur
Musik
Studiogast: David Rhodes
Seine markante Gitarrenarbeit ist
gefragt. Seit vielen Jahren spielt David Rhodes für namhafte Persönlichkeiten des internationalen Pop- und
Rockgeschehens, ob Joan Armatrading, Paul McCartney, Tori Amos,
Franco Battiato, Loreena McKennitt
oder die "Pretenders". Das alles begann Anfang der achtziger Jahre.
Damals holte Peter Gabriel den Gitarristen der Dark-Wave-Band "Random Hold" in seine Band. Die Verbindung dauert bis heute an. Rhodes
ist auf nahezu allen Alben Gabriels
vertreten, ist mit ihm vielfach durch
die Welt getourt und war auch an
speziellen Projekten wie den Soundtrack-Arbeiten beteiligt. David Rhodes wurde am 2. Mai 1956 in London
geboren. Als Teenager hatte er angefangen, Gitarre zu spielen, das Instrument aber nach einiger Zeit beiseite gelegt. Als er 21 war, startete
er aus einer Laune heraus ein Expe-