euro-qualifikationsspiele - saison 2014/16

Сomentários

Transcrição

euro-qualifikationsspiele - saison 2014/16
EURO-QUALIFIKATIONSSPIELE - SAISON 2014/16
PRESSEMAPPEN
Windsor Park - Belfast
Nordirland
Montag, 7. September 2015
20.45MEZ (19.45 Ortszeit)
Gruppe F - Spieltag -5
Ungarn
Letzte Aktualisierung 02/09/2016 14:25MEZ
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
Trainer
Legende
2
3
1
Northern Ireland - Hungary
Pressemappe
Montag 7 September 2015 - 20.45CET (19.45 Ortszeit)
Windsor Park, Belfast
Trainer
Michael O'Neill
Geboren: 5. Juli 1969
Nationalität: Nordire
Karriere als Spieler: Coleraine FC, Newcastle United FC, Dundee United FC, Hibernian FC, Coventry City FC,
Aberdeen FC (auf Leihbasis), Reading FC (auf Leihbasis), Wigan Athletic FC, Saint Johnstone FC, Portland Timbers,
Clydebank FC, Glentoran FC, Ayr United FC
Karriere als Trainer: Brechin City FC, Shamrock Rovers FC, Nordirland
• In seiner 20-jährigen Spielerkarriere kam O'Neill als Mittelfeldspieler und Stürmer zum Einsatz, die meiste Zeit war er
in Schottland aktiv - vor allem bei Dundee United und Hibernian. Im Herbst seiner Karriere konnte er mit Glentoran in
der Saison 2002/03 das Double in Nordirland gewinnen.
• Er bestritt 31 Länderspiele und erzielte dabei vier Tore. Zwei davon markierte er beim denkwürdigen 5:3-Erfolg
gegen Österreich im Rahmen der Qualifikation zur EURO '96.
• Seine Trainerkarriere begann O'Neill 2005 als Assistent beim schottischen Verein Cowdenbeath, seinen ersten
Chefposten trat er im März 2006 bei Brechin an. Im Dezember 2008 wurde er Trainer bei Shamrock Rovers in der
Republik Irland und führte die Hoops in seiner ersten Saison zur Vizemeisterschaft. Im Jahr 2010 konnte der Verein
unter O'Neill die erste Meisterschaft seit 1994 feiern.
• Er schrieb mit den Rovers Geschichte, als man als erste irische Mannschaft die Gruppenphase eines europäischen
Wettbewerbs erreichte. Gegen FK Partizan setzte man sich in der Play-off-Runde zur UEFA Europa League 2011/12
durch, außerdem konnte man 2011 den Meistertitel verteidigen.
• Im Dezember 2011 wurde O'Neill Nationaltrainer seines Landes und verhalf Nordirland zu einigen respektablen
Ergebnissen in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2014, unter anderem gab es ein 1:1-Remis in Portugal
und einen Heimsieg gegen Russland.
Pál Dárdai
Geboren: 16. März 1976
Nationalität: Ungar
Karriere als Spieler: Pécsi MFC, BVSC Budapest, Hertha BSC Berlin
Karriere als Trainer: Ungarn (auf Interimsbasis)
• Als zentraler Mittelfeldspieler absolvierte Dárdai 61 Länderspiele für Ungarn und erzielte dabei fünf Tore. Die längste
Zeit seiner Karriere trug er das Trikot von Hertha BSC.
• Er begann seine Karriere 1991 bei seinem Heimatklub Pécs und wechselte vier Jahre später zu BVSC. 1996 wurde
er mit dem Klub aus Budapest Vizemeister und verlor das Pokalfinale, anschließend wechselte er in die Bundesliga
zur Hertha.
• In Berlin erreichte Dárdai 1999 in der Bundesliga den dritten Platz und gewann 2001 und 2002 den Ligapokal, 2006
kam noch der UEFA Intertoto Cup hinzu.
• Nach dem Abstieg in die 2. Liga im Jahr 2010 und dem sofortigen Wiederaufstieg beendete Dárdai seine Karriere
nach 286 Bundesligaspielen als Berliner Rekordspieler.
• Am 18. September 2014 löste er Attila Pintér als ungarischer Nationaltrainer ab - ursprünglich nur für drei Spiele,
doch inzwischen erklärte er sich bereit, bis zum Ende des Jahres im Amt zu bleiben. Er ist damit der jüngste
ungarische Nationaltrainer seit Mihály Pataki im Jahr 1930.
• Im Dezember unterzeichnete er einen Vertrag bis zum Ende der Qualifikation zur UEFA EURO 2016, behält aber
auch seine Rolle in der Hertha-Jugendarbeit.
2
Northern Ireland - Hungary
Montag 7 September 2015 - 20.45CET (19.45 Ortszeit)
Pressemappe
Windsor Park, Belfast
Legende
:: Bisherige Begegnungen
Tore/Gegentore: Ins Torverhältnis werden disziplinarische Entscheidungen (wie zum Beispiel ein 3:0, das am
Grünen Tisch entschieden wurde) eingerechnet. Tore, die im Elfmeterschießen erzielt wurden, zählen allerdings nicht
dazu.
:: Kaderliste
Qual.: Einsätze/Tore gesamt ausschließlich in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016
Endr.: Einsätze/Tore gesamt bei der Endrunde der UEFA EURO 2016
Gesamt: Länderspiele/Tore gesamt
Geb.: Geburtstag
Alter: zum Zeitpunkt, als die Pressemappe das letzte Mal aktualisiert wurde
D: Disziplinarmaßnahmen (*: bei der nächsten Gelben Karte gesperrt, G: gesperrt)
:: Fakten zum Team
EURO-Endrunde: Die UEFA-Europameisterschaft war 1960, 1964, 1968, 1972 und 1976 ein Turnier mit nur vier
Mannschaften (damals galt die Vorrunde und das Viertelfinale zur Qualifikationsphase).
Ab 1980 wurde es auf acht Nationen erweitert. So blieb es 1984, 1988 und 1992, ehe 1996 das heutige Format mit 16
Teams eingeführt wurde. Die UEFA EURO 2016 ist die erste Endrunde mit 24 Teilnehmern.
Bilanz inaktiver Länder
Eine Reihe von UEFA-Mitgliedsverbänden wurden im Laufe der Jahre aufgelöst oder in verschiedene Verbände
geteilt. Für statistische Zwecke wurden die Bilanzen dieser inaktiven Länder anderen Verbänden zugeschrieben.
Deshalb finden sich alle Partien der Sowjetunion bei Russland wieder, alle Spiele der Bundesrepublik Deutschland
(bis 1990) - aber nicht der DDR - sind unter Deutschland geführt. Spiele von Jugoslawien sowie Serbien und
Montenegro sind unter Serbien gelistet, Spiele der Tschechoslowakei finden sich sowohl unter der Tschechischen
Republik als auch unter der Slowakei wieder.
Abgebrochene/annullierte Spiele
Wurde eine Partie angepfiffen und anschließend abgebrochen und später annulliert, wird aus statistischen Zwecken
das Ergebnis zum Zeitpunkt des Abbruchs geführt. Partien, die nicht angepfiffen oder annulliert wurden, finden keine
Berücksichtigung.
Wettbewerbe
Weitere Abkürzungen
(n.V.): Nach Verlängerung
elf: Strafstöße
Nr.: Nummer
ET: Eigentor
AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
E: Elfmeter
ges: Gesamtergebnis
Sp.: Anzahl Spiele
E: Einsätze
Pos.: Position
Wettb.: Wettbewerb
Pkt.: Punkte
U: Remis
R: Platzverweis (Rote Karte)
Geb.: Geburtsdatum
Erg: Ergebnis
Verl.: Verlängerung
sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
KT: Kassierte Tore
l: Spiel durch Losentscheid entschieden
ET: Erzielte Tore
S: Siege
gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
G: Verwarnung (Gelbe Karte)
N: Niederlagen
G/R: Gelb-Rote Karte
Nat.: Nationalität
N/A: Nicht anwendbar
Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig
überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden
(einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die
Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement
des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.
3