herunterladen

Сomentários

Transcrição

herunterladen
Gewinnspiel
3x
Android-SAT-Box
mit Werbeblocker
FRITZ!WLAN
Repeater DVB-C
Kabel-TV kabellos
streamen
Edision piccollo 3in1 plus CI
Preiskracher: Sky & Co. ohne
Restriktionen für unter 80,- €
ab Seite 64
ab Seite 32
Heft 02 • Februar 2015 • Nr. 214 • 20. Jahrgang • D € 3,95
Dreambox DM820 HD ab Seite 58
Philips 55PUS8909C Ultra-HD-LED-TV
Kompaktes Kraftpaket
mit Turboprozessor
Weltneuheit:
Router-Chaos
in Deutschland
Erster Android-TV
ab Seite 68
VU+ Zero
Günstiger HD-Zapper
für SAT-TV
ab Seite 48
ab Seite 24
CES-Messe-Special:
TV-Neuheiten
2015 mit neuen
Bildtechnologien
Hisense
ab Seite 72
LTDN55K390XWSEU3D
55“-LED-TV zum
Sparpreis
Bose Solo 15 TV Sound System
ab Seite 54
Dynamischer
Klangprofi
für den TV
3D
PREDESTINATION @ Tiberius Film GmbH
HDTV
ab Seite 38
Routerzwang
SATELLIT
KABEL
DVB-T
BLU-RAY
DIGITAL-TV
VIDEO
TV
• Österreich € 4,50 • Schweiz sfr 8,60 • BeNeLux € 4,60 • Frankreich € 5,20 • Italien € 5,20 • Griechenland € 6,00 • Portugal (Cont.) € 5,20
• Spanien € 5,10 • Türkei 10 YTL
Februar 2015
1
TEST
VU+ Z ero
Günstiger HD-Zapper für SAT-TV
Mit dem VU+ Zero hat der bekannte Hersteller von Linux-Receivern auf Enigma2-Basis seine bislang kleinste Box vorgestellt, die sowohl als günstiges Einstiegsgerät als auch als Streaming-Client geeignet ist. In
letzterer Funktion erlaubt er in Kombination mit einem zweiten, als Server fungierenden Enigma2-Receiver
den TV-Empfang auch in Räumen, in denen keine SAT-Verkabelung vorhanden ist. Dank des verbauten
Single-DVB-S2-Tuners handelt es sich beim Zero aber um einen vollwertigen HD-Linux-Receiver, der über
vielfältige Netzwerkfunktionen und einen Kartenleser für den Empfang verschlüsselter Programme verfügt.
Wie sich die kompakte Box in unserem Praxistest geschlagen hat erfahren Sie auf den folgenden Seiten.
Bei dem VU+ Zero, der in den Farben schwarz und weiß erhältlich ist,
handelt es sich um ein äußerst leichtes
und kompaktes Gerät, das sich somit
auch für eine versteckte Aufstellung
ideal eignet. Zu diesem Zweck ist im
Lieferumfang lobenswerterweise ein
IR-Auge enthalten. Dank des 12V-
Wussten Sie schon...
...dass Sie den Zero auch mit Enigma2-Receivern anderer Hersteller als
Streaming-Client nutzen können? Dazu
muss lediglich das Plugin „Partnerbox“
installiert sein.
48
Netzteils steht zudem auch einem
mobilen Einsatz in Wohnwagen oder
LKW nichts im Weg. Das Design der
kleinen Box ist eher schlicht gehalten.
Auf ein numerisches oder alphanumerisches Display hat der Hersteller
verzichtet. Der Zero kommt an der
spartanischen Front zudem ohne
Nahbedienungstasten aus, so dass
hier lediglich eine LED-Statusanzeige
und der Kartenleser zu finden sind.
An der Rückseite sind ein HDMIAusgang und ein analoger 3,5mmKlinkenanschluss angebracht. Auf
digitale Tonausgänge wurde somit komplett verzichtet. Zwei USB
2.0-Schnittstellen, eine LAN-Buchse
und ein für das mitgelieferte IR-Auge
vorgesehener RS-232-Port komplettieren das Anschlussangebot.
Ein Installationsassistent führt
den Anwender zielsicher durch die
Grundeinstellungen der Box. Anschließend können Senderlisten für
die Satellitenpositionen Astra 19,2°
Ost und Eutelsat Hotbird 13° Ost geladen oder ein Sendersuchlauf durchgeführt werden.
Februar 2015
Der Zero als
Streaming-Client
Der VU+ Zero eignet sich nicht nur
als günstiges Einstiegsgerät, sondern
auch als Zweitreceiver für das Schlafoder Gästezimmer und ermöglicht
auch dann TV-Empfang, wenn im
entsprechenden Raum keine SATVerkabelung vorhanden ist. Live-TV
sowie Aufnahmen, die sich auf einer
internen oder angeschlossenen externen Festplatte befinden, können
dann nämlich von dem VU+-Receiver
im Wohnzimmer, der als Server bzw.
Mutterbox fungiert, auf den Zero gestreamt werden. Dazu müssen beide
Receiver in das gleiche Netzwerk eingebunden sein. Die Verbindung mit
der Mutterbox erfolgt über die Eingabe der IP-Adresse. Eine detaillierte
Anleitung des Einrichtungsvorgangs
findet sich in unseren Tipps und
Tricks im Anschluss an diesen Testbericht. Nachdem die beiden Receiver miteinander verbunden wurden,
werden die Programmlisten von der
Mutterbox importiert, so dass sich auf
beiden Boxen identische Favoritenlisten und Bouquets befinden. Sobald
dies geschehen ist, kann der Zero auf
einen freien Tuner der Mutterbox zu-
greifen, um Live-TV oder auch Aufnahmen zu streamen. Ebenso lassen
sich über den Zero Aufnahmen auf
der Mutterbox programmieren. Es
können so viele Boxen in das Heimnetzwerk eingebunden werden wie
Tuner an der Mutterbox vorhanden
sind. Selbst vier gleichzeitige Streams
Messdaten
Hersteller / Modell
VU+ Zero
Technische Daten
Hersteller / Distributor
VU+
Modell
Zero
Softwareversion
1.0.0
Abmessungen BxHxT (in
mm)
160 x 30 x 145
Gewicht (in kg)
0,45
Speicher Flash (in MB)
256
Speicher RAM (in MB)
512
Prozessor / Leistung (in GHz)
BCM7421 MIPS / 742
Stromverbrauch in Watt
Anschlüsse
Deep-Standby ø 0,2 / Standby ø 5,8 / Betrieb ø 7,6 /
Aufnahme ø 8,2
Audio Ausgänge
3,5mm-Klinke
Video Ausgänge / Eingänge
HDMI
Datenschnittstellen
2x USB 2.0 (2x Rückseite), LAN, RS-232
12
8
Hardwaremerkmale
4
Deep-Standby
Standby
Kosten (pro Jahr*1)
Betrieb
Aufnahme
€ 2,65
Temperatur in °C
Oberflächentemperatur
~ 33,1 ° C
Wärmebild
Status-LED
Common Interface / Anzahl
-
Smartcardreader / Anzahl
• / 1 (XCrypt)
Netzschalter
•
Erhältliche Farben
schwarz, weiß
Softwaremerkmale
Sicherheitscheck
Beim SATVISIONS-Sicherheitscheck handelt es sich um eine
genormte Sicherheitsprüfung von
ortsveränderlichen Geräten gemäß
der VDE-Norm 0701. Diese Prüfung
wird ausschließlich von Elektrofachkräften mit einen zertifizierten
Messgerät durchgeführt.
Display Typ
SICHERHEITS
CHECK
GEMÄSS VDE 0701
EPG für die laufende / folgende Sendung / X Tage
•/•/7
Programmspeicherplätze
unbegrenzt
Favoritenlisten / Anzahl
• / unbegrenzt
Timerplätze / Sleeptimer
unbegrenzt / •
Videotext / Top-Videotext
•/•
Inbetriebnahme
BESTANDEN
Installationsassistent
•
Sprachauswahl OSD / Anzahl
• / 29
HDTV-Formate
576p, 720p, 1080i,
1080p
DVB-S2 SD > SD 1,3 / SD > HD 1,8 / HD > HD 1,8
DiSEqC / Unicable
*Bei einem Preis von 22,5 ct/kWh. Die errechneten Kosten beziehen sich auf 365
Tage Mischbetrieb (Standby / Aktiv), mit einem durchschnittlichen Fernsehkonsum
von 223 Minuten pro Tag (Quelle: Media Control)
1.0, 1.1, 1.2, USALS
/•
Aufnahmefunktion
Bootzeiten in Sek.
Deep-Standby 43 / Standby 3 / Netzaus 43
Umschaltzeiten in Sek.
Vernetzungs-Check
Server / Client
•/•
Timeshift / abschaltbar
•/•
Multimediaformate
Netzwerkfunktionen
DLNA/UPnP
Aufnahme über EPG / Timer
(Plugin)
/
Bilder
JPEG, GIF, PNG, BMP
Musik
MP3, FLAC, OGG, M4A
Video
MPEG, AVI, MKV, MP4,
VOB, M4V, MOV
Streaming Live-TV
Kosten
FTP-Zugriff / Web-Interface
Fernbedienung: Die
Fernbedienung weist eine
gute Verarbeitung auf
und ist für das TV-Gerät
programmierbar. Die
Tasten besitzen einen
guten Druckpunkt, können
jedoch nicht beleuchtet
werden. Die grüne Taste
fungiert als Optionstaste
für die Portalkanäle von
Sky. Bei einer Reichweite
von acht Metern sollte
recht genau auf den
Receiver gezielt werden.
Februar 2015
Internetfunktionen
Browser / mit Flash
(Plugin) /
UVP in €
119,00
ø Marktpreis in €
119,00
Online-Softwareupdates
VoD-Dienste
Maxdome / Watchever / Netflix / Amazon
Instant Video / Sky Snap / Videoload
/
/
HbbTV Red Button
(Plugin)
/
Mediatheken ARD / ZDF
Videocenter Private / HD+ Replay
Legende: Grün = Ja / Funktion vorhanden,
Funktion nicht vorhanden
/
/
App-Steuerung
Steuerung via Smartphone-App
Live-TV auf mobiles Gerät streamen
Aufnahmen auf mobiles Gerät streamen
/
Rot = Nein /
Timerprogrammierung via App
Legende: Grün = Ja / Funktion vorhanden,
Funktion nicht vorhanden
Rot = Nein /
49
VU+ Zero
GUT
86,7%
IP-Streaming-Box mit SAT-Tuner – 02/2015
Front: Die gut verarbeitete Box weist äußerst kompakte Abmessungen auf. An der spartanischen Front des Zero
sind keinerlei Nahbedienungselemente zu finden; selbst einen Standby-Schalter sucht man vergeblich. Lediglich
eine Status-LED informiert über den Betriebszustand. Außerdem ist hier der XCrypt-Kartenleser angebracht.
PLUS Streaming-Funktion, Erweiterbarkeit, Umschaltzeiten, Stromverbrauch
MINUS keine Aufnahmefunktion ab Werk, kein digitaler Tonausgang, kein Display
laufen reibungslos - eine entsprechend
gute Netzwerkqualität vorausgesetzt.
In jedem Fall empfiehlt es sich für eine
reibungslose Bildübertragung, die Receiver via LAN-Kabel und nicht drahtlos einzubinden. TV-Geräte in unterschiedlichen Räumen sind über die
VU+-Boxen auf diese Weise perfekt
vernetzt. Insbesondere für Kunden
von Pay-TV-Angeboten ist es prak-
tisch, dass sie so in mehreren Räumen
verschlüsselte Programme anschauen
können. Als Mutterbox sind sämtliche
VU+-Receiver geeignet. Es ist jedoch
sinnvoll, wenn es sich dabei um ein
Gerät mit mehr als einem Tuner handelt wie den Solo² oder den Duo², da
ein Tuner der Mutterbox durch das
Streaming belegt ist und somit nicht
anderweitig genutzt werden kann.
GigaBlue IP-Box
Auch andere Hersteller von Linux-Receivern
bieten günstige und kompakte Boxen an, die als Streaming-Client mit einem Muttergerät desselben Herstellers
genutzt werden können. GigaBlue etwa hat vor einigen
Monaten die IP-Box auf den Markt gebracht, die im Gegensatz zum VU+ Zero sogar auf
einen eigenen Tuner verzichtet und somit ausschließlich als Client-Box genutzt werden
kann. Ein ausführlicher Testbericht zu der IP-Box, die für € 99,- erhältlich ist, findet sich in
der SATVISION-Ausgabe 11/2014.
EPG: Beim elektronischen Programmführer (EPG) kann zwischen einer Einzelansicht und der abgebildeten Multi-Ansicht gewählt werden. Der Anwender erhält eine
Programmvorschau für die nächsten sieben Tage mit den Standard-SI-Daten zu den
einzelnen Sendungen. Währenddessen läuft das aktuelle TV-Bild im Hintergrund weiter.
50
Aufnahmefunktion
Der VU+ Zero ist ab Werk nicht mit
einer Aufnahmefunktion ausgestattet.
Durch Aufspielen eines alternativen
Images wie OpenATV, OpenPLi oder
VTI kann diese jedoch nachgerüstet
werden. Dann sind mit dem SingleTuner des Zero mehrere Aufnahmen
gleichzeitig möglich, allerdings nur
von Sendern, die sich auf dem gleichen Transponder befinden. Als Aufnahmespeicher dient ein externer
Datenträger, der im EXT-Dateisystem
formatiert wurde. Darauf werden die
Aufnahmen im TS-Format und ungesplittet gespeichert. Timeshift ist vorhanden und kann so eingestellt werden, dass es entweder permanent läuft
oder erst nach manueller Aktivierung.
Netzwerkfunktionen
und Pay-TV-Empfang
Wie von anderen Enigma2-Receivern gewohnt lässt sich auch beim
Zero der Funktionsumfang durch die
Installation von Plugins erweitern. Einige beliebte Erweiterungen wie YouTube, DLNA, HbbTV sowie ein Browser ohne Flash-Unterstützung sind
auf dem Gerät bereits vorinstalliert.
Die Einbindung in das Heimnetzwerk
Plugin-Browser: Der Plugin-Browser wird bequem über das übersichtliche
Hauptmenü erreicht. Hier erhält der Anwender einen Überblick über die installierten
Plugins. Zudem können über den Plugin-Browser neue Erweiterungen auf dem Zero
installiert werden.
Februar 2015
„Die kleinste VU+-Box überzeugt als StreamingClient und Einstiegsreceiver gleichermaßen“
kann klassisch via LAN-Kabel oder
mithilfe eines optionalen WLANSticks auch drahtlos erfolgen.
Der Testkandidat verfügt über einen Kartenleser, der das XCryptVerschlüsselungssystem unterstützt.
Durch das Aufspielen illegaler Software kann er jedoch in einen Universalkartenleser verwandelt werden, der
auch Abokarten von Sky und HD+
(HD01 und HD02) liest, sofern diese
nicht gepairt wurden. Eine CI-Schnittstelle besitzt der Zero aufgrund seiner
kompakten Abmessungen nicht.
Bild- und Tonqualität
Die Bildqualität wusste in unserem
Praxistest zu überzeugen. Der Upscaler rechnet die Bilder auf eine Auflösung von bis zu 1080p hoch und erzielt
dabei sehr gute Ergebnisse. An der
Tonwiedergabe gab es ebenfalls nichts
auszusetzen; sie blieb stets klar und
ohne Verzerrungen.
Geschwindigkeit und
Ökonomie
Ein großer Vorteil der VU+-Receiver
sind die kurzen Umschaltzeiten und das
ist auch beim Zero nicht anders. Die von
uns gemessenen Durchschnittswerte
von 1,3 Sekunden bei SD-Sendern sowie
1,8 Sekunden bei HD-Sendern gehören
im Segment der SAT-Receiver zur Spitze. Die Bootzeiten können da nicht ganz
mithalten, sind mit 43 Sekunden aus
dem Deep-Standby sowie 3 Sekunden
aus dem Schnellstart-Standby aber immerhin ordentlich. Der Stromverbrauch
erwies sich in unserem Praxistest als
weiteres Plus: Je nach Standby-Modus
werden 0,2 bzw. 5,8 Watt aufgewendet.
Während des Betriebs konnten wir einen ebenfalls niedrigen Verbrauch von
7,6 Watt messen.
Februar 2015
Rückseite: Ein Wermutstropfen ist der Verzicht auf einen digitalen Tonausgang. Tonsignale können lediglich über
den analogen 3,5mm-Klinkenausgang weitergeleitet werden. Ein RS-232-Anschluss erlaubt den Anschluss eines
externen IR-Empfängers, so dass der Receiver auch versteckt aufgestellt werden kann. Ein Netzschalter ermöglicht
die bequeme Trennung vom Stromnetz.
Bewertung
Hersteller
VU+
Modell
Zero
Bildqualität (25%)
94%
Tonqualität (10%)
95%
Bedienung (25%)
85%
Ausstattung (20%)
84%
Installation (5%)
96%
Display (5%)
44%
Fernbedienung (5%)
89%
Stromverbrauch (5%)
98%
+0,5%Umschaltzeiten
Bonus / Malus
-0,5% kein digitaler
Tonausgang
-0,5% keine PVR-Funktion
ab Werk
Preis-/Leistungsindex
1,82
Testurteil
GUT
86,7%
ø Marktpreis in €
119,00
Fazit
Der VU+ Zero erreicht in unserem Praxistest 86,7 Prozentpunkte und somit das
Testurteil „gut“.
Positiv ist die Tatsache, dass der Zero
nicht ausschließlich als Client-Box, sondern dank des verbauten SAT-Tuners
auch als eigenständiger Einstiegsreceiver genutzt werden kann. In dieser Eigenschaft punktet er insbesondere mit der
Enigma2-typischen Erweiterbarkeit, kurzen Umschaltzeiten und einem niedrigen
Stromverbrauch. Auch in der Funktion als
Client-Box konnte uns der Testkandidat
im Praxistest vollständig überzeugen.
Negativ fallen das Fehlen eines digitalen
Tonausgangs und eines Displays sowie
der Verzicht auf eine Aufnahmefunktion,
die jedoch nachgerüstet werden kann,
ins Gewicht. Dadurch kann der VU+ Zero
allerdings zu einem attraktiven Preis von
€ 119,- angeboten werden, womit wir ihm
ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bescheinigen können. Der kleinste
VU+-Receiver ist in den Farben schwarz
und weiß erhältlich.
Kontaktdaten hm-sat GmbH, Waidhauser Str. 3, 92648 Vohenstrauss, Tel.: 09651-924085-0, Fax: 09651-924085-40,
E-Mail: [email protected], www.hm-sat.de
Lieferumfang VU+ Zero, Fernbedienung inkl. Batterien, Kurzanleitung, 12V-Netzteil, HDMI-Kabel, AV-Kabel, IR-Auge
Haben Sie Fragen zum Test? Wir freuen uns auf Ihre Anregungen, Wünsche und
persönlichen Eindrücke.
[email protected] / Fax: 02302-28233-23
M. Bjelajac
[email protected]
51