Newsletter des Schweizervereins Kopenhagen 2. Ausgabe 2006

Сomentários

Transcrição

Newsletter des Schweizervereins Kopenhagen 2. Ausgabe 2006
Newsletter des
Schweizervereins Kopenhagen
2. Ausgabe 2006
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Liebe Landsleute und liebe Freunde
Liebe Mitglieder, liebe Freunde.
Wi
rs
c
h
r
e
i
b
e
n26
.
Ma
i200
6un
de
si
s
t„
hun
d
e
k
o
l
d“
.J
a- der Sommer lässt
auf sich warten und wir können nur darauf hoffen, dass unsere kommenden
Anlässe nicht weggeblasen oder verregnet werden.
Am 7. April hielten wir, in gemütlicher Stimmung, die 127. Generalversammlung im Sognegaard in Lyngby an der 26 Personen teilgenommen haben. Es wurde ein neuer Kassierer Kim F Jensen gefunden und gewählt. Er
will diesen Job für ca. 3-4 Jahre übernehmen, da seine Frau Marianne Dürr
Jensen die Nachfolgerin von Susanne Gutknecht auf der Botschaft ist. Wir
freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.
An dieser Stelle möchte ich im Namen des Vereins dem abgehenden Kassierer Hermann Zeller ganz herzlich für seine exakte und mehr als exemplarisch geführte Buchhaltung des Schweizervereins danken. Er verbleibt doch
im Vorstand, wo wir von seinen Erfahrungen ernten und lernen können. Wir
gönnen Ihm, dass er nun das Otium im schwedischen Ødegaard noch besser
geniessen kann.
Die im letzten Jahr durchgeführte Christiansborgtour war auch ohne die
Schweden ein voller Erfolg und wird im November wiederholt. Im Oktober
planen wir eine Rundtour im neuen Opernhaus und im August einen Pickn
i
c
ka
u
s
f
l
ugi
nd
e
n„
Dy
r
ha
v
e
“b
e
i„
Spr
i
ng
f
or
b
i
“
mi
tBe
s
uc
hd
e
s„
Ba
kk
e
n“
.
Natürlich feiern wir wie gewohnt den ersten August in Lyngby. Alle weiteren Informationen sehen sie auf den weiteren Seiten.
I
m„
He
f
t
l
i
“f
inden sie auch einen Artikel auf schweizerdeutsch, der die Geschichte eines Schweizers in Dänemark erzählt - viel Vergnügen. An dieser
Stelle vielen Dank an
Verena Madsen für den
Beitrag. Hoffentlich ist
diese Initiative
ansteckend.
Wir wünschen allen
schöne Sommerferien und
freuen uns auf ein
Wiedersehen am ersten
August.
Der Vorstand.
Ausgabe 2/2006
-2-
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Inhalt
Liebe Landsleute und liebe Freunde ....................................................................................... 2
Inhalt.......................................................................................................................................... 3
Impressum:................................................................................................................................ 3
Bundesfeier 1. August 2006 ................................................................................................... 4
Sommerausflug......................................................................................................................... 5
Mitteilung –Legat .................................................................................................................... 5
OPERA...................................................................................................................................... 6
Adressenliste Vorstand Schweizerverein Kopenhagen.......................................................... 7
Jahresprogramm für 2005-2006 .............................................................................................. 8
Stammtisch.............................................................................................................................. 10
Gschicht vo me ne Offizier .................................................................................................... 11
Wichtige Kontakte.................................................................................................................. 14
Anmeldetalons / Talon d inscription ..................................................................................... 15
Was gibt es Neues in Ihrer Familie? ..................................................................................... 15
Impressum:
Herausgeber: (VISDP)
Schweizerverein Kopenhagen
Amaliegade 14
1256 Kopenhagen K
Anzeigen:
Anzeigen bitte an die Redaktion
des Newsletters. Anfragen bitte
per E-Mail einreichen:
[email protected]
Auflage: 230 Exemplare
Redaktion:
Martin Rörig-Dalgaard
Birgid Gleie
Annelies Thomsen
Der Newsletter erscheint 3 mal im Jahr.
Die Rechte für Text und Bild liegen beim Schweizerverein Kopenhagen und der Redaktion.
© 2005, Schweizerverein Kopenhagen
Titelbild und Logo © Leo Elsener 
Ausgabe 2/2006
-3-
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Bundesfeier 1. August 2006
Hiermit laden wir Sie Alle herzlich ein, an unserer
Bundesfeier im Sognegaard der Kirche Lyngby um 18:30 Uhr
teilzunehmen.
Bei gemütlichem Beisammensein geniessen wir Schweizerweine mit Käse,
e
i
n“Me
nu
eSur
pr
i
c
e
“
,Ka
f
f
e
eu
ndKuc
h
e
n
.Fürd
i
eKi
nd
e
rg
i
b
te
sWi
e
n
e
r
l
i„
So
da
va
nd„un
dGl
a
c
e
.
Auf dem Programm sind wie immer die Ansprache des Bundespräsidenten
(ab Tonband) und eine Ansprache eines Repräsentanten der Schweizer Botschaft in Kopenhagen. Dann folgt der Lampionumzug rund ums Feuer mit
gemeinsamem Singen. (Taschenlampe und Singbüchlein bitte nicht vergessen)
Feuerwerksartikel sind leider nicht gestattet!
Wir freuen uns auf ein schönes
Fest und hoffen auf eine rege
Teilnahme.
Preis:
Mitglieder:
Nichtmitglieder:
100.- Kr.
120.- Kr.
Kinder bis 12 Jahre gratis
Bindende Anmeldung bis 16. Juli 2006 an die Vereinsadresse: Amaliegade
14 1256 Kopenhagen K oder www.swissclub.dk. Den Anmeldetalon finden
sie auf der letzten Seite!
Ausgabe 2/2006
-4-
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Sommerausflug
Aus
f
l
ugi
nde
n „Dy
r
ha
ve
n“be
i„Spr
i
ngf
or
bi
“ Sonnt
a
g,20.
August 2006
Hiermit laden wir alle und besonders die Kinder herzlich ein zu einem Ausflug i
nd
e
n„
Dy
r
ha
v
e
n“mi
tBe
s
uc
ha
ufd
e
m„
Ba
k
k
e
n“
.
Mit uns haben wir das Picknick, Getränke, Ballspiele sowie gute Laune. Wir
t
r
e
f
f
e
nu
nsum 11
:
00Uhra
ufd
e
mPa
r
kp
l
a
t
zb
e
i„
Spr
i
ng
f
or
b
i
“u
ndb
e
g
e
b
e
n
uns gemeinsam in den Park, wo wir uns an einer passenden Stelle niederlassen und es uns gemütlich machen.
Le
i
d
e
ri
s
tda
s„
br
ö
t
l
e
“nura
nb
e
s
t
i
mmt
e
nGr
i
l
l
p
l
ä
t
z
e
ne
r
l
a
ub
t
!Ha
tj
e
ma
n
d
Lust und Zeit dazu einen Grillplatz am Vormittag für uns zu finden und zu
reservieren, wäre es ja toll. Bitte sich bei Christa melden.
De
nNa
c
hmi
t
t
a
gs
c
h
l
i
e
s
s
e
nwi
rda
nna
u
fd
e
m„
Ba
kk
e
n“
Wir hoffen auf eine rege Teilnahme
Preise: Alles wird individuell bezahlt.
Mitteilung –Legat
Der Schweizerverein Kopenhagen verfügt über Fondsmittel des aufgelösten
„
Da
n
s
k-Sc
hwe
i
z
i
s
kHa
nd
e
l
s
c
l
u
b“
.
Junge Schweizer / Auslandschweizer, welche in der Schweiz oder hier in
Dänemark eine Ausbildung machen oder machen möchten, haben die Möglichkeit sich um eine Legatsportion zu bewerben.
Weitere Auskünfte erhalten sie bei unserer Präsidentin Christa Christensen.
Ausgabe 2/2006
-5-
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
OPERA
Besuch in der neuen Oper
Samstag, 14. Oktober 2006 um 14:00 Uhr
Wir treffen uns beim bei der Metrostation Kongens Nytorv um 13:00 Uhr
Ge
me
i
ns
a
ms
c
h
l
e
nd
e
r
nwi
rdu
r
c
hd
e
n“
NYHAVN”z
urWa
s
s
e
r
bu
s
s
t
a
t
i
on,
Mit dem Wasserbus fahren wir zur OPERA, wo Christa Christensen uns
durch das neue Opernhaus führen wird.
Preise:
OPERA dkr?? (Pauschalpreis)
Wasserbus 1 Klip
Ev
e
n
t
u
e
l
l
e
sNa
c
h
t
e
s
s
e
ni
m“
Ny
ha
vn
”oder im Operncafé wird individuell
bestellt und bezahlt!
Anmeldungen spätesten 1. Oktober 2006 bei
Christa Christensen TLF. 3965 3188
Wir hoffen auf ein breite Teilnahmen.
Aufforderung
Hiermit möchten wir die Mitglieder bitten, Briefmarken der empfangenen
Briefe zu sammeln und dem Verein zuzustellen. Wir möchten sie gerne für
die Tombola des Racletteabends verwenden.
Eventuelle Gaben zum Racletteabend können schon am ersten August abgegeben werden.
Im voraus vielen Dank.
Der Vorstand
Ausgabe 2/2006
-6-
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Adressenliste Vorstand Schweizerverein Kopenhagen
( Stand März. 2006 )
Posten
Präsidentin
Adressen
Christa CHRISTENSEN
Ryetvej 59
3500 Værløse
Telefon Nr.
39 65 31 88 Privat
28 92 47 36 Mobil
[email protected]
Vizepräsident
Urs SCHUPPLI
Ordrupvej 1
2920 Charlottenlund
Annelies THOMSEN
Masten 42
3070 Snekkersten
Kim F. JENSEN
Malmøgade 7
2100 København Ø
Martin RÖRIG-DALGAARD
Gl. Amtsvej 7.
3450 Allerød
Hans OHNEMUS
Olsbæk Strandvej 69A
2670 Greve
39 63 41 08 Privat
40 62 41 08 Mobil
[email protected]
49 22 69 61 Privat
20 46 40 77 Mobil
[email protected]
35 26 65 43 Privar
22 88 65 43 Mobil
[email protected]
45 88 20 28 Privat
22 74 55 97 Mobil
[email protected]
43 90 43 21
[email protected]
Hermann ZELLER
Kempsvej 5
2610 Rødovre
Beatrix LANG
Marievej 9
2970 Hørsholm
Birgid GLEIE
Rustenborgvej 1B, 2. tv.
2800 Lyngby
36 41 41 47
[email protected]
Catherine REE-ISLIKER
Knastebakken 99
2750 Ballerup
Søren LANGAGER
Kirsebærhaven
3480 Fredensborg
Konsul Lotti SINNINGER
Amaliegade 14
1256 København K
Eric GLEIE (Supplant)
Hovedgaden 34, 2tv
2800 Lyngby
44 68 01 46
[email protected]
Sekretärin
Kassier
Homepage
Beisitzer
Revisor
Ausgabe 2/2006
-7-
45 57 22 95 priv.
45 74 74 83 gesch.
[email protected]
45 93 24 33 priv.
4523 3775 gesch.
[email protected]
48 47 54 15
45 93 24 33
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Jahresprogramm für 2005-2006
St
a
mmt
i
s
c
hj
e
d
e
n1
.Donn
e
r
s
t
a
gi
m Mona
ti
m”
BLOOMSDAY”
,Ni
e
l
s
Hemmingsensgade 32, Kopenhagen K. Es ist immer ein Vorstandsmitglied
von 17:00 –19:00 Uhr anwesend. Anmeldung ist nicht
notwendig - ”
Pop-i
n
”
.
Alle Anlässen, ausgenommen Stammtisch,we
r
d
e
ni
m”
Ne
ws
l
e
t
t
e
r
”a
ng
ek
ün
d
i
g
t
,woa
uc
hd
i
eAn
me
l
d
e
t
a
l
o
nsz
uf
i
nd
e
ns
i
n
d.
De
r„
Ne
ws
l
e
t
t
e
r
“wi
r
d
aus organisatorischen Gründen nur an Mitglieder des Vereins verschickt.
- 2006 Februrar 2006
2.
Stammtisch,
regelmäßig am ersten Donnerstag im Monat, Mitgliedschaft ist
nicht notwendig
März 2006
2.
Stammtisch
April 2006
6.
Stammtisch
7.
127. Generalversammlung, Sognegård Lyngby
Maj 2006
4.
Stammtisch
Juni 2006
1.
Stammtisch
Juli 2006
Der Stammtisch hält Sommerpause
August 2005
1.
Bundesfeier, Søgnegård Lyngby
4.
Stammtisch
20.
Sommerausflug im Dyrhavn
Ausgabe 2/2006
-8-
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
September 2006
7.
Stammtisch
Ende Sep. Fahrt ins Blaue. Siehe Newsletter 2006-2
Oktober 2006
5.
Stammtisch
14.
Besuch der Opera
November 2006
2.
Stammtisch
4.
Christiansborg & Tivoli
10.
Racletteabend, Målov Park
Dezember 2006
10.
Weihnachtsfeier mit Samichlaus und Basteln in der Bistrup Kirche, Birkerød
(OPPS neuer Termin!)
7.
Stammtisch
- 2006 Januar 2006
4.
Stammtisch
21.
Winterwanderung mit Käsefondue, Målov Park
Februar 2006
1.
Stammtisch
März 2006
1.
Stammtisch
23.
128. Generalversammlung, Søgnegård Lyngby
Ausgabe 2/2006
-9-
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Stammtisch
Unser monatliches "pop-in" Arrangement (1. Donnerstag des
Monats zwischen 17:00 und
19:00 Uhr) wird seit dem 3. Oktober 2002 in einer neuen Umgebung abgehalten, nämlich im
”BLOOMSDAY”
Niels Hemmingsensgade 32,
København K
Anzeige
Hier könnte Ihre Anzeige stehen.
Der Vorstand des Vereines hat beschlossen das ab dieser Ausgabe
Anzeigen in unseren Newsletter geschaltet werden kann.
Haben Sie Interesse? Wenn ja dann wenden Sie sich doch bitte an
die Redaktion via e-mail: [email protected] oder unser Kontaktformular auf der Homepage www.swissclub.dk.
Die Redaktion behält sich vor das Anzeigen die als nicht passend empfunden
werden nicht veröffentlich werden.
Ausgabe 2/2006
- 10 -
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Gschicht vo me ne Offizier
In ere dänische Zytig afangs November 2003 han i e Reisebrief ggläse vo
Christiansö,ere ganz chlyne Insle näbe Bornholm, öppe e Stund mit em
Schiff ewägg. Die Insle misst710 m ir Längi und 430 m ir Breiti. Ds
Meer rundume isch sehr töif.I däm Reisebrief isch vo me ne Baron von
Aarwangen d'Red gsi. Är sigi uf der chlyne Insle gfange gsi, wil är e
schwedische Graf im ene Duell tödt heigi.
Das cha nume e Schwyzer si, han i tankt, u bi dere Sach nache ggange. I ha
usegfunde, dass der Baron von Aarwangen e Schwyzer Offizier gsi isch, eigetlech Ludwig Rudolf Müller gheisse het und 1775 gebore worde isch. Villicht isch er e Söldner gsi oder er het i der dänische königliche Administration si Arbeit gha?
Wie chunnt itze da Ma uf die Insle Christiansö i ds Gfängnis vo dere militärische Feschtigsanlag, wo me im Jahr 1684-89 scho bboue het uf ds
Gheiss vom König Christian V. , will me het Angscht gha vor de baltische Länder ?
Der Baron von Aarwangen het z'Kopehage gwohnt, zäme mit ere
Hushältere wo Jumpfer Rauert gheisse het. Im Herbscht 1818 het si es
Chind vo ihm übercho. Chly usserhalb Kopehage isch der Baron einisch in
es Duell cho mit eme schwedische Graf Lewenhaupt. Ar het ne tödlech verletzt und isch derwäge i ds Staatsgfängnis cho. Dert het är sech so schlächt
ufgfüehrt, het tobet, dass me ne im April 1818 mit em Schiff üf d'Insle
Christiansö bbracht het, en Ort wo nume die schlimmschte Verbrächer si . härecho. Aber ou dert isch es nid besser ggange mit ihm.
Di Gfangene hei uf dar Felseninsle müesse i de Steibrüch ga schaffe.
Vo der Feschtigskasse het der Baron pro Tag l½ Rychstaler übercho. Zwe
Mark hei si ihm dervo abzoge und der Jumpfere Rauert ggäh, als Alimänt
für ds Chind. Pro Jahr het er im Gfängnis folgendes übercho: 1 Paar Hose,
1 Jagge, zwöi Hemmli, 1 Paar Schueh, 1 Paar Strümpf und natürlech es
„
Zi
mme
r
"unddsAs
s
e
.DiAng
e
hör
i
g
ehätte solle zahle, wes isch
müglech gsi, meischtens der Vatter. Wär für e Baron isch ufcho han i nid
usegfunde.
Ausgabe 2/2006
- 11 -
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Ja - dä Baron, dä isch so urüejig gsi, dass es vil Erger ggäh het. Der Kommandant Wulf het sogar einisch bhouptet: Kei Mönsch uf Ärde chönn so
halsstarrig und boshaft si wie dä! Der Gfangnig het schriftlech klagt gäge
Kommandant Wulf, aber es het nüt gnützt. Sidher isch der Kommandant
mit ihm äxstra sträng umgange.
Einisch, am 17.Ougschte 1821 isch dr Bischof Munter vo Seeland zur Chilcheywejhig uf d'Insle Christiansö ds'Bsuech cho. Wo d'Prozession mit de
geischtleche und wältleche Herre isch gäge d'Chilche zue ggloffe, isch me
dert verby cho, wo dä verruckt Baron isch gfange gsi. Wo du dä die fyrleche Herre gseh het, isch er allwäg düreträit und rüeft di schlimmschte
Schlötterlige zum vergitterte Fänschter us und wirft no Fläsche und Täller
nache. Das git zimlechi Unrueh und stört dä Umzug und die wo zueluege.
Nach dam Zwüschefall het der Kommandant Wulf di underschte Fänschter la verrigle mit Brätter. Das het nüt gnützt, dä Baron het alles
wieder ufbroche mit ere Zückerlizange! Du hei si vorem Fänschter en
Art Abschirmig bboue, das er nüt meh gseh het, nume no ds Liecht wo
obe ine cho isch. Me het du o nümme gwagt, ne us siner Zälle i ds Frejie
use z'näh.
Wo du einisch der Kronprinz isch ds Bsuech cho, het me da Baron von Aarwangen i ds Mühlimagazin züglet, damit er gar nüt gsehji oder ghörti vo
däm, wo uf der Insle passiert. 1824 isch das gsi, wo der Kronprinz folgendes i sis Reisetagebuech gschribe het:
- Mir si i der Nechi verby cho, wo der Baron dinne gsy isch, i ha dütlech
gmerkt wie der Kommandant Wulf het Angscht gha, das er würdi afah
Lärme mache, ds Schlimmschte, wo chönnt passiere. Er isch aber ruehig
bblibe. Das muess verzwyflet gsi si für da Gfangnig, so gar ke Ussicht
om si Freiheit chönne z'rügg z'übercho. I gloube der Kommandant
macht ihm ds Läbe o meh bitter als nötig wär. I ha dä Gfangenerum besichtiget, es isch nid so hoch zur Tili ufe, aber gar nüt füecht und gschützt
im Winter. Es het o no zwöi Fänschter, wo früschi Luft ine chunnt. I
möcht däm unglückleche Mönsch gärn es milders Schicksal gönne, er häts
gwüss verdient. Es isch nid andersch worde. Der Baron von Arwangen het zwar zwüsche ine ruehigi Zyte gha. Einisch het er sogar probiert e Verschwörig a
z'zettle, zäme mit de andere Gfangne. Si hei wölle alls azündte und d'Wach
Ausgabe 2/2006
- 12 -
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
töde. Aber der Kommandant Wulf isch irgendwie derhinger cho, und wo
der Baron het afah füürle, isch scho ne Brandsprützi parat gsi und het ds
Wasser dür d'Fänschter ine gschprützt.
13 Jahr lang isch der Baron uf der Insle Gristiansö gfange gsi. Wo si du hei
d'Geböid brucht für ne Karantänestation wäge der asiatische Choleraepidemi,
si der Baron und di andere Gfangne uf Kopehage überfüert worde mit em
Schiff, wo denn zumal e Wuche gange isch. Am 18.Ougscht 1831 sy si dert
acho. Im Kastell isch sis Gfängnisläbe wytergange bis er am 5. Oktober
1832 a Wassersucht gschtorbe isch.
Ds milde Schicksal isch ihm du doch no etgäge cho, so wie n'ihm es der
Kronprinz Gwünscht het.
Nov. 2003 V.M.
PS.
Für die Gschicht i di richtigi Zyt ds stelle, han i gluegt, was süsch no so passiert isch
Ändi achtzähts /afangs nünzähts Jahrhundert.
Ds Paris isch em Napoleon si Zyt verby gsi.
Dr Beethoven isch gschtorbe.
D Schwyz isch uf em Wäg gäge Bürgerchrieg gsi, wo du der General Dufour
si grossi Ufgab het übercho.
D Spanisch-Brötlibahn isch vo Züri uf Bade gfahre.
Der Pestalozzi het em Unterrichtswäse nöji Ideene bbracht.
Der Jeremias Gotthelf het "Uli der Knecht" und "Annebäbi Jowäger" und no
viel meh gschribe.
D Kunstmaler hei romantischi Landschafte gmale mit Seene, Bärge und Täler.
Und süsch isch d Schwyz am Afang vo der Industrialisierig gsi. Es het Sydestickereie, Sydebändeli und feini Bouelestoffe ggäh. Strumpfstrickmaschine si ygfüehrt worde.
Vieles het me chönne exportiere, ou Uhre, Chäs und Veh.
Ausgabe 2/2006
- 13 -
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Wichtige Kontakte
Wir wollen unseren Mitgliedern einen Überblick über die wichtigsten Kontakte des Schweizervereines ermöglichen und haben deshalb eine Kontaktliste zusammengestellt. Diese Liste wird ein fester Bestandteil des Newsletters
sein und immer wieder aktualisiert werden.
Schweizer Botschaft
Amaliegade 14
1256 Kopenhagen
 +45 33 14 17 96
 [email protected]
Homepage: www.eda.admin.ch/copenhagen
Schweizerverein Kopenhagen
Amaliegade 14
1256 Kopenhagen K
 [email protected]
Homepage: www.swissclub.dk
Schweizerverein Jütland und Fünen
Präsident :
Urs Blattmann
Homepage:
www.chverein.dk
Ausgabe 2/2006
 [email protected]
- 14 -
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Anmeldetalons / Talon d inscription
Alle Anmeldungen können entweder mit den nachfolgenden Talons erfolgen, die an die
Vereinsadresse (Amaliegade 14, 1256 Kbh. K.) gesendet werden, oder einfach per Internet bei http://www.swissclub.dk.
 ---- ---- ----- ----- ----- ----- ----- ----
Anmeldetalon 1. August 2006
Sognegården, Stadens Krog, 2800 Lyngby. Von S-station ca. 15 Gehminuten
oder Bus 184 oder 170.
Ich/wir komme/n
Nichtmitglied/er__________________
Mitglieder__________________
Kinder_____________________
Ich/wir möchte/n gerne an der S-station Lyngby um 18:15 Uhr abgeholt
werden.
 ---- ---- ----- ----- ----- ----- ----- ----
Was gibt es Neues in Ihrer Familie?
Hat sich Ihre Adresse geändert? Oder Ihr Zivilstand (verheiratet/ verwitwet/
geschieden)? Hat sich Ihre Familie durch Kinder vergrössert? Dann halten
Sie bitte die Schweizer Botschaft in Kopenhagen über solche Änderungen
auf dem Laufenden: Amaliegade 14, 1256 Kopenhagen K, Tel. 33 14 17 96
Email: [email protected]
Ausgabe 2/2006
- 15 -
5. Jahrgang
Schweizerverein Kopenhagen
Newsletter Nr. 2 - 2006
Anmeldung als Mitglied im Schweizerverein Kopenhagen
Einzelmitglied
( ) DKK
150.- jährlich
Familienmitglied
( ) DKK
200.- jährlich
Firmenmitgliedschaft
( ) DKK 1 000.- jährlich
Name:
………………………….
.
Vor
na
me
:.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Adresse
…………………………………………………………….
.
…………………………………………………………….
.
Telefonnummer: ………………………………………
E-Mail Addresse:………………………………………
Unterschrift:
……………………………………….
Datum:
……………………………………….
Ausgabe 2/2006
- 16 -
5. Jahrgang

Documentos relacionados