ZfP-Lehrgänge - Schulungsprogramm 2016

Сomentários

Transcrição

ZfP-Lehrgänge - Schulungsprogramm 2016
ZfP-Lehrgänge - Schulungsprogramm 2016
ZfP - Schule für Luft- und Raumfahrt
Ausbildung und Qualifizierung nach DIN EN 4179 und NAS 410
Inhaltsverzeichnis
Schulungsstätte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Kursübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6/7
Eindringprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Magnetpulverprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Wirbelstromprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Ultraschallprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Röntgenprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
Digitale-Röntgenprüfung (Non Film) Level I und II . . . . . . .13
Infrarot-Thermografie Level II und III . . . . . . . . . . . . . . . . .14
Prüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Level III . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Trainee- Schulung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17
Anfahrt/Der Weg zu uns . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Hotels in unserer Nähe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Lehrgangsüberblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Anmelde- und Zahlungsbedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . .21
Anmeldeformular . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
2
3
Schulungsstätte
ZfP - Schule für Luft- und Raumfahrt
Die MTU Aero Engines bietet seit über 30
Jahren qualifizierte Ausbildung auf dem
Sektor der zerstörungsfreien Prüfung mit der
Zielrichtung Triebwerksbau an. Die Ausbildung wird von Ingenieuren und Technikern
durchgeführt, die im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung tätig sind. Dadurch ist die
erforderliche Praxisnähe gewährleistet. Dieses
neue Schulungsprogramm bietet Ihnen eine
qualifizierte Ausbildung gemäß DIN EN 4179
und NAS 410 für die Level I und Level II
Qualifizierung an. Zusätzlich werden mit der
DGZfP Ausbildung und Training GmbH
München/Ismaning Kombi-Lehrgänge (PT2,
MT2, MT1 und UT1) ) angeboten, bei denen
Sie die Qualifikation sowohl nach DIN EN ISO
9712 als auch nach DIN EN 4179 erlangen
können.
Weiterhin werden Basic-Schulung und Prüfung
zum Level III angeboten, sowie eine Level II
Praxisprüfung für Level III Personal, die eine
praktische Tätigkeit ausüben.
Darüber hinaus bieten wir in unserm Werk
MTU Maintenance Berlin-Brandenburg
Trainee-Schulungen für die Verfahren PT, MT,
ET und RT an, um die erforderlichen
Erfahrungszeiten für eine Zulassung zu den
Qualifikationsprüfungen aufzubauen.
Wir hoffen, dass unser Lehrgangsangebot
Ihren persönlichen und beruflichen Anforderungen gerecht wird und würden uns freuen,
Sie auf dem einen oder anderen Lehrgang in
unserer BDLI-anerkannten Ausbildungsstätte
begrüßen zu dürfen.
Dr. Kopp
Stefanie Höpp
Stefan Neuhäusler
4
Johanna Farnhammer,
geb. Menges
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ausbildungsteam
Leitung:
Bis Ende 2015
Dr.-Ing. Hans-Hermann Kopp
Tel. +49 89 14 89-3448
Ab 2016
Johanna Farnhammer,
Tel. Tel. +49 89 14 89-6453
Fax +49 89 14 89-8713
Level 3/Prüfungsbeauftragte:
PT:
MT:
ET:
RT:
RT-NF:
UT:
IRT:
Referenten:
Michael Meburger
Uwe Elpelt
Jürgen Burchards
Ferdinand Schäffer
Benjamin Henkel
Ernst Rau
Gerald Stenzel
Günter Zenzinger
Jürgen Burchards
Dr.-Ing. Hans Hermann Kopp
Benjamin Henkel
Ernst Rau
Dr. Hans-Hermann Kopp
Jürgen Burchards
Ernst Rau
Stefan Neuhäusler
Benjamin Henkel
Benjamin Henkel
Michael Meburger
Ernst Rau
Johanna Farnhammer,
geb. Menges
Günter Zenzinger
siehe unten
Die Schulung wird in den Schulungsräumen
bei MTU Aero Engines im Gebäude 011/023
oder bei der DGZfP Ausbildung und Training
GmbH München/Ismaning durchgeführt.
Für die ZfP-Ausbildung stehen Schulungsraum, Labor für die Eindring- und Magnetpulverprüfung, Labor für Wirbelstromprüfung,
Röntgenanlagen und Ultraschallanlagen für
Tauchtechnik sowie diverse Geräte und
Prüfstücke zur Verfügung.
5
Kursübersicht 2016
DIN EN 4179/NAS 410
Level 1, 2, 3
Nr.
603
604
605
606
607
608
609
610-T
610-P
611
612
613
614
615T
615-P
616-T
616-P
617
618
619
620-T
620-P
621
622-T
622-P
623
624-T
624-P
625
Typ
PT2
RT-NF1
ET1
PT2
Basic
UT2
RT2
MT3-T
MT3-P
UT2
RT-NF2
ET2
IRT2
ET3-T
ET3-P
PT3-T
PT3-P
PT-1
ET2
RT2
UT3-T
UT3-P
PT2
RT-NF3-T
RT-NF3-P
MT2
RT3-T
RT3-P
PT2
Tage
5
9
8
5
5
9
9
4
2
9
9
8
9
4
2
4
2
4
8
9
5
2
5
5
2
5
5
2
5
Zeitraum
01.02. - 05.02.2016
15.02. - 25.02.2016
01.03. - 09.03.2016
07.03. - 11.03.2016
14.03. - 18.03.2016
04.04. - 14.04.2016
18.04. - 28.04.2016
09.05. - 12.05.2016
12.05. - 13.05.2016
30.05. - 09.06.2016
13.06. - 23.06.2016
04.07. - 13.07.2016
11.07. - 20.07.2016
25.07. - 28.07.2016
28.07. - 29.07.2016
05.09. - 08.09.2016
08.09. - 09.09.2016
12.09. - 15.09.2016
19.09. - 28.09.2016
10.10. - 20.10.2016
24.10. - 28.10.2016
28.10. - 29.10.2016
07.11. - 11.11.2016
14.11. - 18.11.2016
18.11. - 19.11.2016
21.11. - 25.11.2016
28.11. - 02.12.2016
02.12. - 03.12.2016
05.12. - 09.12.2016
Kursgebühr pro
Teilnehmer (EUR) o. Ust.
1.250 €
4.000 €
2.800 €
1.250 €
1.700 €
3.250 €
3.200 €
2.100 €
1.000 €/500€**
3.250 €
4.000 €
2.800 €
2.800 €
2.100 €
1.000 €/500€**
2.100 €
1.000 €/500€**
1.200 €
2.800 €
3.200 €
2.800 €
1.000 € / 500 € **
1.250 €
2.800 €
1.000 € / 500 € **
1.400 €
2.800 €
1.000 € / 500 € **
1.250 €
* Die Ausbildung wird unter Leitung u. Verantwortung der MTU Aero Engines München durchgeführt.
T = Theoretische Prüfung Level 3
P = Praxisprüfung für Level 3 Personal, die eine praktische Prüftätigkeit ausüben.
**= Bei Teilnahme an der theoretischen Prüfung Level 3 reduziert sich der Preis der Praxisprüfung
6
Veranstaltungsort
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
MTU
DGZFP*
MTU
MTU
MTU
Weitere Kurse
DIN EN ISO 9712/DIN EN 4179***
Trainee - Schulungen 2016
DIN EN 4179
Nr.
581
582
583
584
Typ
PT
MT
ET
RT
Tage
nach Bedarf
nach Bedarf
nach Bedarf
nach Bedarf
Zeitraum
nach Absprache
nach Absprache
nach Absprache
nach Absprache
Kursgebühr
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
Veranstaltungsort
MTU-BB
MTU-BB
MTU-BB
MTU-BB
Anmeldungen über MTU Maintenance Berlin-Brandenburg Tel. 03378 824 323 oder [email protected] bzw. [email protected]
DGZfP Kurse
Kombi = nach DIN EN ISO 9712 und DIN EN 4179***
LF = Luftfahrt nach DIN EN 4179***
Nr.
K601
K602
K603
K604
K605
K606
K607
K608
K609
Typ
UT1 LF
PT2 Kombi
MT1 LF
MT2 Kombi
UT1 LF
MT1 LF
MT2 Kombi
UT1 LF
PT2 Kombi
Tage
10
5
3
5
11
3
5
11
5
Zeitraum
11.01. - 21.01.2016
11.04. - 15.04.2016
18.04. - 20.04.2016
25.04. - 29.04.2016
04.07. - 15.07.2016
22.08. - 24.08.2016
29.08. - 02.09.2016
10.10. - 21.10.2016
28.11. - 02.12.2016
Kursgebühr
Preise und Anmeldung
über www.dgzfp.de
oder
direkt über DGZfP
Ausbildung und Training
GmbH München/Ismaning
Tel.: 089-12286165-2
Veranstaltungsort
*** Die Ausbildung nach DIN EN 4179 wird unter Leitung und Verantwortung der MTU Aero Engines München durchgeführt.
Die Kursgebühr enthält praktischen und
theoretischen Unterricht, Prüfungsgebühr,
Schulungsunterlagen sowie Mittagessen
und Getränke.
PT
MT
ET
RT
UT
=
=
=
=
=
Eindring-Verfahren
Magnetpulver-Verfahren
Wirbelstrom-Verfahren
Röntgen-Verfahren
Ultraschall-Verfahren
Kurse PT und MT:
Teilnahme von max. 18 Personen.
Für ET, RT und UT:
Teilnahme von max. 8 Personen.
Die Grundrechenarten müssen einwandfrei
beherrscht werden.
Für UT sind zusätzlich Kenntnisse der
trigonometrischen Funktionen erforderlich.
Ein Taschenrechner ist für die Kurse UT, RT
DGZfP
DGZfP
DGZfP
DGZfP
DGZfP
DGZfP
DGZfP
DGZfP
DGZfP
und ET notwendig. Eigene Sicherheitsschuhe
und Arbeitskittel müssen für Tätigkeiten während des Praktikums mitgebracht werden.
Beginn der Kurse jeweils 8.00 Uhr,
Ende ca. 16.00 Uhr
7
Schulungskurs
Eindringprüfung Level I und II
Zielsetzung
Die Teilnehmer/-innen erarbeiten die
Grundlagen von Eindringprüfungen und lernen, Ergebnisse auszuwerten und zu dokumentieren.
Inhalt
Level I:
(Ausbildungsstd. 17,5)
Level II:
(Ausbildungsstd. 24,5)
• Prüfung (S.15)
• Prüfung (S.15)
• Theoretische und praktische Grundlagen
• Eindringsysteme
• Überwachung des Verfahrens
Termine und Kosten siehe Seite 6
8
• Vertiefung des Grundwissens
• Anzeigen und deren Auswertung
• Abnahmespezifikationen
• Dokumentation
Schulungskurs
Magnetpulverprüfung Level I und II
Zielsetzung
Die Teilnehmer/-innen erarbeiten die theoretischen Grundlagen von Magnetpulverprüfungen und lernen, Ergebnisse auszuwerten und
zu dokumentieren.
Inhalt
Level I:
(Ausbildungsstd. 16)
Level II:
(Ausbildungsstd. 24,5)
• Prüfung (S.15)
• Prüfung (S.15)
• Physikalische Grundlagen
• Theorie der Magnetfelder
• Verfahren der Magnetisierung
• Prüfmittel
• Verfahrensüberwachung
Der MT1 Lehrgang wird als erster Teil des
DGZfP-Kombilehrgang MT1 durchgeführt.
Anmeldung siehe Seite 7
• Vertiefung des Grundwissens
• Anzeigen und deren Auswertung
• Umgang mit Abnahmespezifikationen
• Dokumentation
Termine und Kosten siehe Seite 6
9
Schulungskurs
Wirbelstromprüfungen Level I und II
Zielsetzung
Die Teilnehmer/-innen erarbeiten die theoretischen Grundlagen der Wirbelstromprüfungen
und lernen, Ergebnisse auszuwerten und zu
dokumentieren. Schwerpunkt ist die Prüfung
mit Tast- und Rotiersonden.
Inhalt
Level I:
(Ausbildungsstd. 42)
Level II:
(Ausbildungsstd. 42)
• Prüfung (S.15)
• Prüfung (S.15)
• Theoretische und praktische Grundlagen
• Einflußgrößen der Spulenimpedanz
• Funktionsprinzipien von Geräten
• Prüfsonden
• Anwendungsverfahren
Praktikum: Bedienung der PC-gesteuerten
Prüfgeräte
10
• Vertiefung des Grundwissens
• Meßgrößen der Wirbelstromprüfung
• Auswertung und Dokumentation von
Prüfergebnissen
• Registrierung von schnellen Signalen
Termine und Kosten siehe Seite 6
Schulungskurs
Ultraschallprüfungen Level I und II
Zielsetzung
Die Teilnehmer/-innen lernen die
Zusammenhänge von Schallwellenarten,
Prüfmethoden und ihre Anwendungen kennen
sowie Ergebnisse auszuwerten und zu beurteilen.
Inhalt
Level I:
(Ausbildungsstd. 40)
• Physikalische Grundlagen
• Wellenarten
• Schallausbreitung
• US-Prüfmethoden
• Geräte für US-Prüfung
• Durchführung der Prüfung
• Normen und Vorschriften
• Prüfung (S.15)
Der UT1 Lehrgang wird als erster Teil des
DGZfP-Kombilehrgang U1 durchgeführt.
Level II:
(unter besonderer Berücksichtigung
der Tauchtechnik-Methode).
(Ausbildungsstd. 49)
• Vertiefung des Grundwissens
• Reflexion, Beugung, Streuung und
Winkelgesetze
• Ausbreitung des Schallfeldes
• Verfahren mit Flachbodenlöchern
• Verfahren mit Querbohrungen
• hochauflösende Technik
• Umgang mit Abnahmespezifikationen
• Kalibrierung des Prüfsystems
• Prüfung (S.15)
Anmeldung siehe Seite 7
Termine und Kosten siehe Seite 6
11
Schulungskurs
Röntgenprüfungen Level I und II
Zielsetzung
Die Teilnehmer/-innen werden mit den
Grundlagen dieses Prüfverfahrens vertraut
gemacht und lernen Anwendungs- und
Beurteilungskriterien kennen. Neben der konventionellen Filmtechnik werden Mikrofokusund Durchleuchtungsverfahren behandelt.
Inhalt
Level I:
(Ausbildungsstd. 49)
Level II:
(Ausbildungsstd. 49)
• Prüfung (S.15)
• Prüfung (S.15)
• Anwendungsbereich
• Aufbau von Röntgengeräten und
Hochspannungsgeneratoren
• Physikalische Grundlagen
• Durchdringung und Schwächung
• Schwärzung fotografischer Schichten
• Belichtungsgrößen
• Filter und Verstärkung
• Das Röntgenbild / Bildgüte
• Überwachung der Verfahrensparameter
Termine und Kosten siehe Seite 6
12
• Vertiefung des Grundwissen
• Richtige Belichtung des Röntgenfilms
• Aufnahmetechnik unter kritischen
Bedingungen
• Anwendungsbeispiele
• Bestimmung der Fehlertiefe
• Anforderungen an das Prüfsystem
• Auswertung von Röntgenfilmen
• Strahlenschutz bei der Röntgenprüfung
Schulungskurs
Digitale-Röntgenprüfung (Non Film) Level I und II
Zielsetzung
Die Teilnehmer/-innen werden mit den physikalischen Grundlagen der digitalen
Röntgenprüfung vertraut gemacht. Die
Erzeugung von Röntgenstrahlung und deren
Filterung werden als Grundlage vermittelt. In
diesem Kurs werden verschiedene Arten von
digitalen Detektoren behandelt. Die
Kursteilnehmer/-innen werden in der digitalen
Bilderzeugung und in der digitalen
Bildverarbeitung ausgebildet. Dieser Lehrgang
ist hauptsächlich auf metallische Werkstoffe
ausgerichtet und richtet sich an ZfP-Personal
und deren Aufsicht, welches digitale
Röntgenprüfungen in der Luft- und Raumfahrt
gem. EN4179, durchführt. Ein umfassendes
Praktikum mit Übungen und Demonstrationen
inklusive Bildauswertung vermittelt den Teilnehmern die praktische Grundlagen der digitalen Röntgenprüfung.
Inhalt
Level I:
(Ausbildungsstd. 49)
• Anwendungsbereich
• Aufbau von Röntgengeräten
• Aufbau von digitalen Detektoren
• Physikalische Grundlagen
• Durchdringung und Schwärzung
• Digitale Bildauswertung
• Überwachung der Verfahrensparameter
• Prüfung (S.15)
Level II:
(Ausbildungsstd. 49)
• Vertiefung des Grundwissen
• Anwendungsbeispiele
• Bestimmung der Fehlertiefe
• Auswertung von non-film Röntgenbildern
• Anforderungen an das Prüfsystem
• Strahlenschutz
Termine und Kosten siehe Seite 6
• Prüfung (S.15)
13
Schulungskurs
Infrarot-Thermografie Level II
Zielsetzung
Die Teilnehmer / -innen werden mit den
Grundlagen und Details dieses Prüfverfahrens
vertraut gemacht. Sie lernen Anwendungen,
Grenzen und Beurteilungskriterien des
Verfahrens kennen. Es wird die Technik
Impulsthermografie und Lock-In Thermografie
mit unterschiedlichen Anregungsquellen und
Praxisbeispielen behandelt.
Inhalt
Level II:
(Ausbildungsstd. 60)
• Grundlagen Thermografie
• Anwendungen Thermografie
• Thermografieprüftechnik
• Kameratechnik
• Aufbau und Bedienung von Prüfsystemen
• Anregungstechniken
• Materialkunde
• Einflussfaktoren und Fehlerquellen
• Dokumentation und Prüfbericht
• Prüfanweisung
• Anwendungen und Verfahrensgrenzen
• Prüfung (S.15)
Termine und Kosten siehe Seite 6
14
Prüfung
Jeder Lehrgang schließt mit einer schriftlichen
und praktischen Prüfung ab.
Eine Zulassung zur Prüfung kann nur nach
Bescheinigung der erforderlichen
Erfahrungs- und Ausbildungszeit nach DIN
EN 4179 (Ausgabe 2014/15) erfolgen.
Der schriftliche Teil umfaßt einen Fragenkomplex mit 40 Fragen (multiple choice), die sich
mit den Grundlagen des Verfahrens beschäftigen und einen weiteren Fragenkomplex mit
30 Fragen (multiple choice), die sich auf die
Anwendung des Verfahrens beziehen. Diese
Fragen sind ohne Unterlagen zu beantworten.
Der praktische Teil untersucht in 10 gestellten
Fragen, ob die Durchführung des Verfahrens
verstanden worden ist. Zusätzlich werden bei
den Level II-Kandidaten mind. 15 Fragen zur
Anwendung von Abnahmespezifikationen an
definierten Fehlstellen gestellt.
Die entsprechenden Vorschriften werden
bereitgestellt. Bei der Bewertung der
Prüfungsantworten muß ein Gesamtergebnis
von 80 % bzw. müssen Teilergebnisse von
mindestens 70 % erreicht werden, um sich zu
qualifizieren.
Nach erfolgreicher Prüfung erhält jeder
Teilnehmer eine Qualifikationsurkunde nach
NAS410 und DIN EN4179.
15
Vorbereitung und Prüfung
zum Level III
Die Level III - Prüfung wird für folgende
Verfahren angeboten:
• PT, Eindringprüfung
• MT, Magnetpulverprüfung
• ET, Wirbelstromprüfung
• UT, Ultraschallprüfung
• RT, Röntgenprüfung
• RT-NF, Röntgenprüfung Non-Film
Zielsetzung:
Die Teilnehmer, die über mehrjährige
Erfahrungen als Level II-Prüfer bzw. eine akademische Ausbildung und Erfahrung verfügen,
werden mit den speziellen Anforderungen zum
Level III-Prüfer vertraut gemacht. Dabei wird
das vorhandene grundlegende Wissen über
das jeweilige Prüfverfahren und die Aufgaben
des Level III durch unterstütztes Eigenstudium, Workshops und persönliches
Training erweitert.Ziel ist das Erreichen der
Qualifikation zum Level III-Prüfer.
16
Für die erfolgreiche Teilnahme an der
Vorbereitung und Prüfung zum Level III sind
folgende Voraussetzungen zu erfüllen:
• Grundkenntnisse in anderen ZfP-Verfahren
• Kenntnisse der erforderlichen Vorschriften
und Normen
• Ausreichende Kenntnisse über Fertigungs
und Prüfverfahren, Statistik, Werkstoffkunde,
Physik und Chemie
Es wird eine Basic-Schulung für Level III
angeboten. Diese dient als Grundlage und
Vorbereitung für Level III Kurse. Entsprechend
Kundenforderung kann die bestandene
Basic-Prüfung Voraussetzung für die
Zulassung als Level III sein.
Trainee-Schulung
Entsprechend der EN 4179 sind TraineeStunden in Vorbereitung für NDT-Lehrgänge
vorgeschrieben. In Vorbereitung für diese
Lehrgänge bietet die MTU Maintenance BerlinBrandenburg GmbH ein
Traineeschulungsprogramm für die im folgenden genannten Verfahren an:
• PT, Eindringprüfung
• MT, Magnetpulverprüfung
• ET, Wirbelstromprüfung
• RT, Röntgenprüfung
Anmeldungen und Stornierungen sind mittels
rechtsverbindlicher Bestellung zu richten an:
MTU Maintenance Berlin-Brandenburg GmbH
Abteilung SBR
Frau Regina Münder
[email protected]
Tel.: 03378 824 323
Fax: 03378 824 72 323
Dr-Ernst-Zimmermann-Str. 2
14974 Ludwigsfelde
oder
Herr Karl Tennie
[email protected]
Tel.: 03378 824 691
Fax: 03378 824 72 691
Dr-Ernst-Zimmermann-Str. 2
14974 Ludwigsfelde
Zielsetzung:
Die Teilnehmer, die an einem Traineeprogramm teilnehmen, werden in praktischen
Tätigkeiten geschult und sammeln
Erfahrungen unter direkter Anleitung einer für
das jeweilige Verfahren zertifizierten Person.
Die praktische Anschulung kann nach
Absprache sowohl an MTU internen Bauteilen
als auch an bereitgestellten Fremdbauteilen
durchgeführt werden.
Die Kursgebühr richtet sich dem gewünschten
Prüfverfahren und der gewünschten Dauer
des Traineeprogrammes.
PT-Penetrieranlage
ET-Roboteranlage
Teilnahmezeiten werden nach der Schulung
vom am Standort zugelassenen Level III
bescheinigt.
MT-Anlagen
ET-Handprüfplatz
RT-Anlage Filmtechnik
17
Anfahrt
Pkw
Autobahn A8 von Stuttgart, A9 von Nürnberg
über A99 entsprechend Lageplan.
Bahn
Vom Münchener Hauptbahnhof erreichen Sie
die MTU Aero Engines AG mit der S-Bahn S2
Richtung Petershausen bzw. Dachau (Haltestelle S-Bahnhof Karlsfeld, Fußweg bzw.
Werksbusverbindung entsprechend Lageplan)
oder mit der S-Bahn S1 Richtung Freising bis
Moosach und von dort mit dem Bus 710
Richtung Dachau bis Kristallstraße.
Flugzeug
Vom Flughafen München mit dem Taxi oder
der S-Bahn S8 Richtung Stadtmitte. Am
Hauptbahnhof in die S-Bahn S 2 oder S1
umsteigen oder vom Flughafen München mit
der S-Bahn S1 bis Moosach, dort in Bus 710
umsteigen (siehe auch Bahn-Anreise).
MTU Aero Engines AG
Anfahrtsweg zur MTU Aero Engines AG
(Osttor, Dachauer Straße 665)
18
Hotel
Hotel Schwertfirm Garni
Adalbert – Stifter - Str. 5
85757 Karlsfeld
Tel. +49 8131 90050
www.hotel-schwertfirm.de
WESTSIDE Hotel
Eversbuschstr. 192
80999 München
Tel. +49 89 89 26 85 – 0
www.westside-hotel.de
Hotel Fischer
Bahnhof Str. 4
85221 Dachau
Tel. +49 8131 61220 – 0
[email protected]
Hotel – Restaurant Schwarzberghof
Augsburger Str. 105
85221 Dachau
Tel. 08131 338060
Hotel Mayerhof Betriebs GmbH
Dachauer Str. 421
80992 München
Tel. +49 89 143660
Altstadthotel Zieglerbräu Gaststätte
Konrad – Adenauer - Str. 8
85221 Dachau
Tel. +49 8131 45 43 96
Hotel Hubertus
Münchner Str. 7
85757 Karlsfeld
Tel. +49 8131 98001
Hotel Central Dachau
Münchener Str. 46a
85221 Dachau
Tel. +49 8131 5640
[email protected]
Hotel Insel Mühle München
Von – Kahr – Str. 87
80999 München
Tel. +49 89 81010
[email protected]
19
Lehrgangsüberblick Kalender 2016
PT
MT
ET
RT
RT-NF
UT
IRT
20
=
=
=
=
=
=
=
Eindring-Verfahren
Magnetpulver-Verfahren
Wirbelstrom-Verfahren
Röntgen-Verfahren
Röntgen Nonfilm
Ultraschall-Verfahren
Thermografie
Anmelde/Zahlungsbedingungen
Anmeldungen und Stornierungen sind mittels
rechtsverbindlicher Bestellung zu richten an:
MTU Aero Engines AG
Abteilung TAFP
Johanna Farnhammer
Postfach 50 06 40
80976 München
Tel. +49 89 14 89-6453
oder [email protected]
Bitte beachten Sie, unsere Service-Zeiten für
die ZfP-Schule: Montags und Freitags von
7 – 13 Uhr
Verwenden Sie hierfür das das Anmeldeformular, senden Sie eine E-Mail oder
melden Sie sich im Internet unter
www.mtu.de (Engines/Services/ZfPSchulungen) an.
Die Zahlung der Lehrgangsgebühren ist nach
Rechnungserhalt zu entrichten. (Zahlungsziel
30 Tage netto)
Bis zu 4 Wochen vor Kursbeginn ist ein
Rücktritt kostenneutral möglich.
Stornierungen sind an obige Adresse zu richten. Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen zum Lehrgang ist die volle Lehrgangsgebühr zu entrichten. Ein gleichwertiger
Ersatzteilnehmer kann benannt werden.
Wir behalten uns vor, bei zu geringer
Teilnahme den entsprechenden Lehrgang
kurzfristig abzusagen oder zu verschieben.
Eine eventuelle Wiederholungsprüfung nach
Pkt. 7.2.4 der DIN EN 4179 bzw. NAS 410
kostet 350.- € (Theorie) bzw. 500.- € (Praxis).
Termin wird nach Absprache festgelegt.
Hinweis:
Für die erfolgreiche Teilnahme an den
jeweiligen Lehrgängen und Prüfungen sind die
Voraussetzungen nach DIN EN4179 bzw.
NAS410 erfoderlich.
21
22
#
23
GER 09/14/MUC/00300/PMHD/DIB/D
MTU Aero Engines AG
Dachauer Straße 665
80995 München • Deutschland
Tel +49 89 1489-3448
Fax +49 89 1489-8713
www.mtu.de

Documentos relacionados