Metallhandel weiter im Aufwind

Сomentários

Transcrição

Metallhandel weiter im Aufwind
Verband Deutscher Metallhändler e.V.
NE-Metall-Großhandel
NE-Metall-Recycling-Wirtschaft
Hedemannstrasse 13
10969 Berlin
Telefon +49 (0)30 259 37 38 0
Telefax +49 (0)30 259 37 38 20
[email protected]
www.metallhandel-online.com
Presseinformation
Berlin, den 19. April 2007
Sperrfrist 15.30 Uhr
nm
VDM Mitgliederversammlung 2007
Metallhandel weiter im Aufwind
„Der Aufschwung im Metallhandel hält an. Bei 41% der Unternehmen hat sich das aktuelle
Geschäftsklima im Vergleich zum sehr erfolgreichen Jahr 2006 erneut verbessert. Damit
gehört der Metallhandel weiter zu den Wachstumsbranchen Deutschlands. Die Unternehmen profitieren von der dynamischen Entwicklung im Investitionsgütersektor und der aufwärtsgerichteten Konsumgüterproduktion“, so Rita Dapont, die Vorsitzende des Verbands
Deutscher Metallhändler (VDM), heute anlässlich eines Pressegesprächs in Berlin.
„Der Aufschwung vollzieht sich auf hohem Niveau, hat allerdings leicht an Dynamik verloren.
Im Jahr 2006 bewerteten noch 63% der Unternehmen ihre Geschäftslage besser als im Vorjahr. Ausschlaggebend für die leichte Abschwächung ist, dass Absatz und Nachfrage etwas
schwächer tendierten als noch im Vorjahr“, so Dapont weiter
„Die Gefahr von Versorgungsengpässen im Metallhandel hat im laufenden Jahr abgenommen. Dementsprechend hat sich die Lagerausstattung mit Metallen entspannt. Nach wie vor
sind allerdings nicht alle Risiken gebannt. Nicht wenige unserer Unternehmen haben nur
geringe Vorräte auf Lager“, erklärte Dapont
„Der Aufschwung legt zukünftig keine Verschnaufpause ein. Die Erwartungen der Unternehmen sind optimistisch. Dies gilt insbesondere für die Entwicklung von Absätzen und
Nachfrage in den kommenden 3 Monaten. Auch zukünftig dürfte das Preisniveau auf den
Metallmärkten vorerst hoch bleiben“, erklärte Dapont abschließend.
Hintergrund
Die Beurteilung des Geschäftsklimas ist Ergebnis einer Konjunkturumfrage des VDM.
Aktuelles Geschäftsklima: Im Jahre 2007 berichteten 41% der Händler das Geschäftsklima habe
sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. 2006 waren dies 63%. 52% der Unternehmen betonten
ihr Geschäftsklima hätte sich weder verbessert noch verschlechtert. 2006 waren dies 28% der
Händler. 7% bewerteten die Stimmung schlechter. Dieser Anteil hatte 2006 bei 9% gelegen.
Beurteilung der aktuellen Geschäftslage im Vergleich zum Vorjahr, Angaben in %
63
52
70
41
50
28
2006
30
9
7
2007
10
-10
besser
gleich
schlechter
Nachfrage: Bei 48% der Unternehmen stieg die Nachfrage gegenüber dem Vorjahr an. 22% spürten
eine leichte Abkühlung. 2006 noch berichteten 72% der Unternehmen, die Nachfrage nach Metallen
sei gestiegnen. Kein Unternehmen gab an, dass die Nachfrage zurückgegangen sei.
Entwicklung der Nachfrage im Vergleich zum Vorjahr, Angaben in %
80
72
48
60
30
28
40
2006
22
2007
20
0
0
0
0
aufwärts
gleich
leicht abwärts
abwärts
Absatz: Ihre Absatzsituation beurteilten 26% der Unternehmen als zufriedenstellend und 44% als
gut. Bei nur 7% entwickeln sich die Absätze schleppend. Auch hier ist im Vergleich zum Vorjahr eine
leichte Abkühlung zu beobachten. 2006 bewerteten 63% der Metallhändler die Absatzlage als gut
und 28% als zufriedenstellend. Nur 3% sah sich schleppenden Absätzen gegenüber.
Entwicklung der Absätze im Vergleich zum Vorjahr, Angaben in %
91
100
70
80
60
2006
23
40
6
20
2007
3
7
0
0
gut
ausgeglichen
schleppend
schlecht
0
Marktversorgung: Mit der Versorgung des Marktes zeigten sich 37% der Händler zufrieden. Nur
noch 7% befürchtet Angebotsengpässe. Im Vorjahr hatten noch 53% Schwierigkeiten ihre Nachfrage
zu decken.
Entwicklung des Angebots im Vergleich zum Vorjahr, Angaben in %
56
60
46
50
40
22
30
16
15
20
2006
19
2007
9
10
7
10
0
0
gut
zufriedenstellend
ausgeglichen
schleppend
schlecht
Lagerhaltung: Mit 22% ist die Zahl der Unternehmen, die ihre Lagerbestände als hoch bezeichneten deutlich angestiegen. 2006 lag dieser Anteil noch bei 3%. Allerdings bezeichnen noch immer
26% der Unternehmen ihre Lagerhaltung als gering.
Aktuelle Lagerhaltung im Vergleich zum Vorjahr, Angaben in %
72
80
70
60
52
50
40
2006
22
22
30
20
0
10
0
26
2007
3
3
0
überhöht
hoch
ausgeglichen
gering
0
zu niedrig
Preise: Auf einer Bewertungsskala von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) vergaben 33% den Wert 2.
11% vergaben den Wert 4. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Preisdruck etwas abgeschwächt.
Preiserwartung, Angaben in%
0
0
0
6
5
3
11
4
6
56
3
47
33
34
2
2006
0
1
6
0
10
20
30
40
(1) sehr hoch, (6) sehr niedrig
2007
50
60
Ausblick: 30% der Händler erwartet, dass sich die Geschäfte in den kommenden 3 Monaten besser
entwickeln werden als gegenwärtig. Nur 11% erwarten eine Verschlechterung der Lage. 2006 rechneten nur 16% mit einer Besserung und 9% mit einer Verschlechterung.
Geschäftserwartung, Angaben in%
78
65
80
60
40
2006
27
19
3
20
0
besser
gleich
schlechter
8
2007