Eschenburgs B-Junioren holen sich den Cup

Сomentários

Transcrição

Eschenburgs B-Junioren holen sich den Cup
Eschenburgs B-Junioren holen sich den Cup
FUSSBALL Gruppenligist gewinnt durch 5:1-Endspiel-Sieg gegen Medenbach/B./G.den Kreispokal
(spa). Trotz Fehlstarts
ließ sich der Favorit die
Butter nicht vom Brot nehmen: Durch einen auch in
der Höhe verdienten 5:1
(4:1)-Endspiel-Sieg gegen
die JSG Medenbach/Breitscheid/Gusternhain
sicherte sich Fußball-Gruppenligist JSG Eschenburg
am Samstagnachmittag auf
dem Kunstrasenplatz des
TSV Eibach den B-Junioren-Kreispokal.
Vor rund 150 Zuschauern
erwischte der Kreisligist jedoch zunächst den besseren
Start in die Partie. Folgerichtig war Christian Baal
nach 300 Sekunden für die
Schützlinge von Christian
Zint zur Stelle und netzte per
Abstauber zum 1:0 für den
„Underdog“ ein (5.).
Eschenburg, das den Kontrahenten offensichtlich zunächst unterschätzt hatte,
benötigte zehn Minuten, um
in die Begegnung zu finden.
Nach einer knappen Viertelstunde kam die spielerische
Überlegenheit
des
Gruppenligisten
erstmals
zum Tragen. Mit einem verdeckten Schuss im Anschluss an einen indirekten
Freistoß netzte Sebastian
Hendricks zum 1:1-Ausgleich ein (13.).
Die Truppe von Manoel
Bastian und Matthias Daum
war nun am Drücker und erspielte sich in der Folgezeit
Chance um Chance. In Minute 21 die Führung für den
Favoriten: Leon Kunz traf mit
einem unhaltbaren 18-mSchuss zum 2:1.
180
Sekunden
später
brachte der Medenbacher
Yannik Schmittner Mesut
Demirdöven im Strafraum zu
Fall – doch der Eschenburger
Sebastian Hendricks nagelte
den Ball an die Unterkante
der Latte (24.).
In dieser Phase wusste der
Kreisligist, wie in der gesamten Partie, zwar kämpferisch zu überzeugen. Medenbach/B./G. sah sich je-
Durch einen 5:1-Endspielerfolg gegen die JSG Medenbach/Breitscheid/Gusternhain gewann Gruppenligist JSG Eschenburg zur Freude seiner Trainer Manoel Bastian (hinten, li.) und Matthias Daum (hinten, re.) am Samstagnachmittag in Eibach den B-Jugend-Kreispokal.
(Fotos: Spahn)
doch in die Defensive gedrängt und musste noch vor
der Pause das 1:3 durch Sandro Noriega (35., nach Vorarbeit von Marcel Klingelhöfer) und das 1:4 durch einen Freistoß von Sebastian
Hendricks (40.) hinnehmen.
Die Begegnung war so frühzeitig entscheiden.
Vor der für ein JuniorenSpiel imposanten Kulisse
kam die Zint-Elf auf dem Eibacher „Krummacker“ noch
einmal mit frischem Elan aus
der Kabine. Unter den rund
150 Zuschauern befand sich
auch ein Großteil des Dillenburger Kreisfußballausschusses, an der Spitze Fußballwart Martin Seidel (Eisemroth) und sein Stellvertreter Helmut Metz (Donsbach).
Der Medenbacher Christian Baal hatte in der 42. Minute Pech mit einem Lattenschuss. In den nächsten
600 Sekunden eröffneten
sich den Medenbachern Nicolai Birr, Sebastian Lotter
und Merlin-Luca Kube drei
weitere Gelegenheiten. Doch
recht niveauarmen Partie
setzte der Eschenburger Joe
Schnirch vier Minuten vor
dem Abpfiff, indem er im
Anschluss an eine Ecke zum
5:1-Endstand für den Gruppenligisten einlochte (76.).
Junioren A Kreisliga
Siegbach/H/B. - Donsbach/S/U.
Donsbach/S/U. - JSG Aartal
1. Dilltal/R./K. I
6
2. Oberscheld
7
3. JSG Aartal
7
4. Niederscheld
7
5. Eschenburg/D.
6
6. Kalteiche/D/R. II
6
7. Driedorf/B.
7
8. Siegbach/H/B.
6
9. Breitscheid/G/M.
6
10. FC Aar
7
11. Dillenburg
7
12. Donsbach/S/U.
6
26: 4
30:15
20:10
16: 9
14:10
19:15
12:20
9:13
13:16
7:20
16:31
7:26
2:1
0:3
16
15
15
14
11
10
9
7
6
4
3
3
Junioren C Qualifikation 2
0:8
Eschenburgs Kapitän Simon Wieschemann nahm nach dem Ab- SSV Dillenburg - Sinn/Merkenbach
pfiff von Spielleiter Bernd Eckhardt den Siegerwimpel für den frisch 1. Sinn/Merkenbach
6 27:12 12
gebackenen B-Junioren-Kreispokalsieger entgegen.
2. FC Aar II
4 24: 8 9
der Kreisligist hatte im Abschluss einfach kein Glück.
In der von zunehmenden
Nickeligkeiten
geprägten
Partie hatte Till Sahm in der
Endphase noch einmal Pech
bei einem Schuss an den
Pfosten des Eschenburger
Tores. Den Schlusspunkt in
einer in Durchgang zwei
3.
4.
5.
6.
7.
8.
SSV Frohnhausen
Beilstein/D/A/M.
Medenbach/B/G.
SV Herborn
Seelbach/Ballersbach
SSV Dillenburg
4
4
3
5
4
4
19: 3
14: 7
15: 8
14:15
0:23
0:37
9
9
6
6
0
0