Pressemitteilung Mai 2012 - KKH Kaufmännische Krankenkasse

Сomentários

Transcrição

Pressemitteilung Mai 2012 - KKH Kaufmännische Krankenkasse
Sozialwahl holt Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2012
A&B One Digital überzeugt in der Kategorie „Kampagnen für Institutionen“
spannender als viele denken. Das zeigt die integrierte Online-Kampagne von
A&B One Digital für die Deutsche Rentenversicherung Bund und die
Ersatzkassen. 32 Jurymitglieder mögen das. Für das gelungene Campaigning
zur Sozialwahl 2011 haben A&B One Digital, die Deutsche
Rentenversicherung Bund und die Ersatzkassen (BARMER GEK, Techniker
Krankenkasse, DAK-Gesundheit, KKH-Allianz, hkk) den Deutschen Preis für
Onlinekommunikation in der Kategorie „Kampagnen für Institutionen“
erhalten.
Alle sechs Jahre sind wir zur Sozialwahl aufgerufen. Aber worüber
entscheiden wir da genau, warum und wozu? Und wie schafft man es,
möglichst vielen Menschen von der Teilnahme zu überzeugen? Diese Fragen
beantwortete die Online-Kampagne mit einem Bündel von Maßnahmen. Die
digitale Plattform www.sozialwahl.de informierte mit engagierten
Testimonials und vielen interaktiven Angeboten. Ihre Verlängerung in die
sozialen Netzwerke brachte Bürgerinnen und Bürger miteinander ins
Gespräch. Ein Social-Media-Newsroom sorgte für mediengerechten
Presseservice.
Die Auftraggeber der Sozialwahlkampagne waren: Deutsche
Rentenversicherung Bund, Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), BARMER
GEK, Techniker Krankenkasse, DAK-Gesundheit, KKH-Allianz, hkk.
PRESSEMITTEILUNG
Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, den 10. Mai 2012 – Sozialwahl ist
Foto | Auszeichnung für die digitale Kampagne zur Sozialwahl, © 2012
Der Preis wurde an Michaela Gottfried, Pressesprecherin des Verbandes der Ersatzkassen e.
V. (li.), Dr. Dirk von der Heide, Pressesprecher der Deutschen Rentenversicherung Bund
(mi.) und Malte Hasse, Geschäftsführer von A&B One Digital GmbH (re.) überreicht.
Einladung in einen Dialog von gesellschaftspolitischer Relevanz
„Die Anerkennung durch diese Auszeichnung freut uns sehr. Die Kampagne
hat erfolgreich in einen wichtigen gesellschaftspolitischen Dialog
eingeladen“, sagt Dirk von der Heide, Pressesprecher der Deutschen
Rentenversicherung Bund. „Mit der Kampagne ist es uns gelungen, unseren
rund 18 Millionen Wahlberechtigten die Vorteile einer Selbstverwaltung
über die digitalen Kanäle verständlich und erlebbar aufzuzeigen und sie
davon zu überzeugen ihre Vertreter zu wählen“, resümierte Michaela
Gottfried, Pressesprecherin des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) im
Namen der beteiligten Ersatzkassen.
Durch YouTube (http://www.youtube.com/Sozialwahl2011), FacebookPräsenz (http://www.facebook.com/sozialwahl2011) und Twitter-Feed
(http://twitter.com/#!/sozialwahl_2011) habe die Kampagne außerdem
Seite 2
neue Interessentenkreise erreicht. Zahlreiche Tweets, Kommentare sowie
die Fragen an die virtuelle Beraterin Nina zeigten den hohen Informationsund Diskussionsbedarf. Im Dialog und in der Community-Debatte konnten
dabei auch Missverständnisse und Vorurteile ausgeräumt werden.
Seite 3