LED Info 2/2012 - Elektro

Сomentários

Transcrição

LED Info 2/2012 - Elektro
LED Info 2/2012
Nachglimmen und Blinken von OSRAM Parathom LED´s
(Originaltext von Firma OSRAM)
Bei gewissen Installationen gibt es leider das Phänomen, dass Ableitströme oder induzierte Spannungen am
Leuchtmittel anliegen. Deren Energie ist früher unbemerkt über die Glühwendel abgeflossen. Unsere LEDLampen sind jedoch derart effizient, dass selbst solch schwache Verlustenergie noch in Licht umgewandelt wird.
Die Energie reicht jedoch nicht für einen normalen Betrieb, so dass die Lampen je nach Innenschaltung
(typabhängig) und „Versorgungslage“ (installationsabhängig) entweder schwach vor sich hinglimmen oder
gelegentlich kurz aufblinken
Als Hauptursache konnten bisher folgende mögliche Ursachen ausgemacht werden:
1)
Indikationslampen (Glimmlampen im Schalter, damit man den Schalter im Dunklen leichter findet.)
Hier hilft entweder der Austausch des Schalters gegen einen Kontrollschalter mit zusätzlichem NKlemmenanschluss oder ein Entfernen der Indikationslampe(n).
2)
Leitungsführung.
Insbesondere bei Wechselschaltungen wo über lange Strecken die Stromführende neben der
Lampenleitung verlegt ist, so dass Spannung von einem in den anderen Draht induziert werden kann.
Über die ausgeschaltete Lampe, die aufblinkt, kann in der Regel eine Spannung gemessen werden, die meistens
zwischen 40V und 100V liegt.
Es handelt sich hier um einen elektro-physikalischen Vorgang, der auch bei fachgerecht ausgeführter Installation
auftreten kann, da die PARATHOM LED-Lampe, technisch gesehen, nicht komplett ausgeschaltet wird.
Selbstverständlich verstehen wir, dass derartige Effekte als störend empfunden werden, zumal diese tatsächlich
auch die Lebensdauer reduzieren. Normalerweise genügt es, wenn man nur eine von vielen LED Lampen im
Schaltkreis durch eine Hochvolt-Halogenlampe ersetzt, über die der Leckstrom abfließen kann. (Z. Bsp. OSRAM
Halogen Eco)
Wenn diese einfache Lösung nicht in Betracht kommt, könnte ein Fachmann den Leckstrom durch einen geeignet
angebrachten (spannungsfesten) Kondensator (z. Bsp. 220nF/275V AC X2) oder Widerstand (z. Bsp. 100
kOhm/2W) ableiten. Die angegebenen Werte sind abhängig von der Installation und müssen gegebenenfalls
angepasst werden. VDE - und andere Installationsvorschriften, Brandschutz und Schutz vor Berührung
elektrischer Teile usw. müssen beachtet werden.
Für den Fachmann gibt es noch eine weitere Möglichkeit:
ein Relais in der Leuchte oder in Lampennähe dazwischenschalten.
* Die Hinweise sind unverbindlich. Keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben