«Next Generation» und «Young Talents» fördern

Сomentários

Transcrição

«Next Generation» und «Young Talents» fördern
Datum: 08.12.2010
Handelszeitung
8021 Zürich
043/ 444 59 00
www.handelszeitung.ch
Medienart: Print
Medientyp: Publikumszeitschriften
Auflage: 43'940
Erscheinungsweise: wöchentlich
Themen-Nr.: 274.22
Abo-Nr.: 1078634
Seite: 56
Fläche: 22'637 mm²
«Next Generation» und «Young Talents» fördern
WORLD TOURISM FORUM Mitte April 2011 trifft sich in Luzern die internationale Tourismuselite.
Der akademische Nachwuchs wird nicht nur thematisiert, sondern aktiv eingebunden.
Rahmen des Programms «Young Talents» «Es ist im Sinne der ganzen Branche, dass
NORMAN C. BANDI
Der Touridmus, die weltweit am schnells- auch je eine Nachwuchskraft aus den junge Talente auf dieser prominenten
ten wachsende Industrie, blickt grossen sechs Partnerschulen qualifizieren: Hoch- Bühne mitwirken und wertvolle Kontakte
Herausforderungen entgegen. Er muss ne- schule Luzern, Ecole HEWefiere de Lau- knüpfen können», sagt Reto Wittwer,
ben der wirtschaftlichen auch eine ökolo- sanne, University of Brighton (England), Schweizer President & GEO von Kempinsld Hotels in Genf. «Das Forum bietet eine
gische und soziale Nachhaltigkeit sicherEVENT
exzellente Plattform für Gespräche zwistellen, damit er glaubwürdig bleibt.
schen CEO und jungen Studierenden und
Um die damit verbundenen Aufgaben
Das
kleine
ccWEF»
der
verbindet damit Wissenschaft und Praxis
zu meistern, ist die Branche auf sehr gut
auf optimale Weise», ergänzt Xaver Bileier,
ausgebildeten Nachwuchs angewiesen. Touristiker in Luzern
Rektor der Hochschule Luzern - WirtDas World Total= Forum Luceme nimmt
schaft. Er hält es für ausserordentlichwichdiese Verantwortung ernst und räumt dem Eckdaten Das World Tourism Forum
tig, Talenten solche Events mit Netzwerk«Talent Management» einen zentralen Lucerne (WTFL) wird 2011 nach 2009
gelegenheiten zu ermöglichen.
Platz ein. «Der War for talents wird auch zum zweiten Mal durchgeführt - und
Korn/Ferry, der dritte «Talent Manageim Tourismus in Zukunft geführt werden», zwar vom 13. bis 15. April im Verkehrsment»-Partner,
führt im Vorfeld des Fohaus
der
Schweiz
in
Luzern;
Organisabegründet Organisator Martin Barth.
rums
eine
Umfrage
bei 200 Unternehmen
torin
ist
die
Hochschule
Luzern.
Wenn sich vom 13. bis 15. April 2011 im
Verkehrshaus ranghohe Experten aus aller
Welt treffen, um über die Nachhaltigkeit Programm Die Teilnahme am kleinen
im Tourismus zu diskutieren, wird deshalb «WEF» der Touristiker ist auf 250 Perauch der Branchennachwuchs eine aktive sonen begrenzt und nur auf Einladung
Rolle einnehmen und sich am Networking möglich (www.wtflucerne.org).
beteiligen. Im Rahmen der Aktion «Next University of Waterloo (Kanada), UniverGeneration» haben alle am Forum teil- sity of Queensland (Australien) und Hongnehmenden CEO die Gelegenheit, sich kong Polytechnic University (China).
zum Thema «Talent Management» im
Tourismus durch und wird die Ergebnisse
vor Ort präsentieren. Bernard Zen-Ruffinen, President EMEA von Kom/Ferry in
Zürich, betont: «Unsere Erfahrung zeigt,
dass die konstante Begleitung und Förderung von Talenten quer durch alle Branchen ein wichtiger Erfolgsfaktor ist. Unter-
International anerkannte Unterneh- nehmen, die Talent Management ganzmen unterstützen die Nachwuchsförde- heitlich angehen, verschaffen sich einen
Unternehmens begleiten zu lassen.
Zur Teilnahme am Forum kann sich im rung am World Tourism Forum Lucerne. entscheidenden Wettbewerbsvorteil.»
von der besten Nachwuchskraft ihres
Medienbeobachtung
Medienanalyse
Informationsmanagement
Sprachdienstleistungen
ARGUS der Presse AG
Rüdigerstrasse 15, Postfach, 8027 Zürich
Tel. 044 388 82 00, Fax 044 388 82 01
www.argus.ch
Argus Ref.: 40858758
Ausschnitt Seite: 1/1