Nährstoffcocktail

Сomentários

Transcrição

Nährstoffcocktail
Apo_M_016-017
05.04.2005
18:16 Uhr
Seite 1
BEAUTY
Jetzt, wo sich der Winter endlich verabschiedet hat, bittet unser
größtes Sinnesorgan um erhöhte Aufmerksamkeit: die Haut. Sie
möchte nun intensiv gepflegt werden. Dabei liefert die Natur
reichlich Pflegemittel, z. B.
Ihre Oberfläche beträgt 1,5 bis 2,0 m .
2
Ihr Anteil am Körpergewicht entspricht 15
bis 20 Prozent. Sie besteht aus drei Schichten, die sich Oberhaut (Epidermis), Lederhaut (Dermis) und Unterhaut (Subcutis)
nennen. An unseren Augenlidern ist sie am
dünnsten, an den Handflächen und Fußsohlen am dicksten und sie ist das größte
Sinnesorgan unseres Körpers – die Haut.
Unsere Haut trennt unseren Körper physisch von der Umwelt. Wir fühlen durch
sie Hitze und Kälte, Schmerzen, Druck
und Berührungen. Aber vor allem ist sie
Zeugnis für die Einflüsse der Umwelt.
Nährstoffcocktail
uns sichtbar. Und gerade jetzt, im Frühling, nach überstandenem Winter braucht
sie besonders viel Aufmerksamkeit.
Kälte, strenge Winde und vor allem die
trockene Heizungsluft zehren an ihren
Kräften. Vielleicht ist sie sogar durch starke UV-Strahlung auf der Skipiste strapaziert. In jedem Fall ist unsere Haut sehr in
Mitleidenschaft gezogen.
Gesicht meist auch die restliche Haut
trocken ist und besonders viel
Feuchtigkeit benötigt. Eine trockene
Haut zeichnet sich durch Spannungsgefühle, Schuppungen und teilweise
auch Juckreiz aus. Sie ist feinporig und
glatt. Die fettige Haut hat besonders
große Poren, die dementsprechend auch
viel Talg produzieren. Meist bezieht sich
dies jedoch nur auf die Gesichtshaut. Da
fettige Haut schlechter durchblutet ist,
sieht sie oft fahl und ungepflegt aus.
Ferner glänzt sie sehr schnell durch Fettabsonderungen. Zwischen dem 35. und
40. Lebensjahr nimmt die verstärkte Talgproduktion ab. Bei der Mischhaut zeigen
die Schläfen, der seitliche Bereich der
Wangen und der Hals Trockenheit auf,
während Stirn, Nase und Kinn größere
Poren besitzen und von einer stärkeren
Fettproduktion charakterisiert sind. Auch
die Rückenpartie und der Brustbereich
sind meist von größeren Poren überzogen.
Jeder Hauttyp braucht eine individuelle
Pflege. Und besonders nach dem Winter
müssen die Nährstoffspeicher unseres
größten Sinnesorgans aufgefüllt werden.
Relaxen. Körper, Geist und Seele
im Einklang
Sie zeigt uns Falten, Blessuren, Ausschlag, Schuppen, Rötungen, Blässe und
Altersflecken. Auf der Haut werden die
Einflüsse des Alters und der Umwelt für
16
Wir wissen: es gibt verschiedene Hauttypen. Die trockene Haut, die fettige
Haut und die Mischhaut. Bei dem trockenen Hauttyp ist es so, dass neben dem
Unumstritten ist, dass viele Nährstoffe in
Cremes aus der Natur stammen.
Pflanzen bieten einen unerschöpflichen
Reichtum für die Pflege. Da gibt es Öle
aus Bohnen, Nüssen und Pflanzen,
Mineralstoffe, z. B. aus Algen, Fruchtsäuren und und und. Eine besondere Frucht
enthält einen ganz bestimmten Nährstoffcocktail: die Nonifrucht. Diese eiförmige, lindgrüne Frucht aus der Südsee
ist ein wahrer Energiebrunnen. Über
2.000 Jahre wurde sie von den Südseebewohnern wohl behütet. Sie gilt als
wesentlicher Bestandteil der Kultur und
Tradition der Kahuna-Schamanen. Nun
wurden die enthaltenen Wirkstoffe entschlüsselt und Noni wurde für die
Fotos: Plantana
Welche Nährstoffe braucht die
Haut?
Apo_M_016-017
05.04.2005
18:17 Uhr
Seite 2
l Noni
Nonifrucht: Noni, die Zauberfrucht aus der
Südsee. Quelle für Schönheit und Gesundheit.
Fotos: Plantana
Kosmetik entdeckt. Sie enthält über 100
für die Haut wichtige Nährstoffe pro
Frucht. Darunter sind Enzyme, Vitamine,
Antioxidanzien, Flavonoide, Aminosäuren, Karotinoide, Proxeronin, Mineralund sekundäre Pflanzenstoffe. Noni bietet nicht nur Pflege, sondern regelrechte
Wellness für die Haut. Dies wird durch
überlieferte, traditionelle ayurvedische
Schriften belegt. Der Schlüsselwirkstoff
ist das Proxeronin. Es ist wenig bekannt,
aber von großer Bedeutung, denn Proxeronin wirkt an der Zellerneuerung mit
und ist so hochkonzentriert nur in der
Nonifrucht enthalten. Man kann diesen
Stoff auch „Anti-Zellulitis-Stoff“ nennen,
denn er führt dazu, dass sich unsere
Zellen alle 100 Tage regenerieren.
Man muss aber nicht in die Südsee fliegen, um sich eine dieser kostbaren
Früchte zu beschaffen. Eine neue
Produktserie, die in der Apotheke erhältlich ist und den Namen Plantana Noni
trägt, kombiniert all die schönen
Wirkstoffe der Nonifrucht und wird durch
weitere pflegende Substanzen abgerundet. Die Plantana Noni-Produkte enthal-
weiteren ist sie frei von Parfumstoffen,
Farbstoffen, Erdölprodukten und tierischen Inhaltstoffen. Plantana Noni
wurde allergologisch getestet – der dermatologische Test schloss mit „sehr
gut“ ab.
ten eine ausgewogene Mischung von
Enzymen, Vitaminen und weiteren wichtigen Bestandteilen der Frucht. Insbesondere hervorzuheben ist der
Vitamin-B-Komplex (zellschützende Funktion), Flavonoide (halten das Bindegewebe elastisch) und die Terpene
(Verjüngung der Zellwände). Und als
Zusatz befinden sich in der Pflegeserie
Mikronährstoffe aus dem Wasser.
Wertvolle Algenextrakte in Verbindung
mit Wirksubstanzen aus dem Noni-Baum
steuern Falten entgegen und spenden
wertvolle Feuchtigkeit für glatte Haut. Da
die Pflege keine reizenden Stoffe enthält, ist sie für die normale bis sensible
Haut geeignet. Sie wirkt auf der einen
Seite Fett ausgleichend und revitalisierend. Auf der anderen Seite spendet sie
viel wichtige Feuchtigkeit, schützt die
Haut vor UV-Strahlen und freien Radikalen und wirkt entspannend. Des-
Die Körpercreme kostet
ca. 9,00 Euro (500 ml),
die Gesichtscreme
ca. 7,00 Euro (50 ml)
und die Pflegedusche
gibt es für ca. 5,00 Euro
(500 ml) exklusiv in
Ihrer Apotheke.
17