Eva`s Tierparadies

Сomentários

Transcrição

Eva`s Tierparadies
Seite 1 von 2
Eva’s Tierparadies
Hauzenberg 5
94113 Tiefenbach
Tel. 08546 / 973238
[email protected]
www.evastierparadies.de
AGROBS - Biofutter für Landschildkröten
Die Fütterung Europäischer Landschildkröten
Prof. Dr. R. Hoffmann, Dr. M. Baur
Landschildkröten sind in der Heimtierhaltung sehr beliebt. Als Wildtiere sind sie extrem gut an den Lebensraum der
ursprünglichen Herkunftsgebiete angepasst. So ist auch ihre Ernährungsweise als Anpassung an die
Gegebenheiten im Biotop anzusehen. In den Ursprungsgebieten der Europ. Landschildkröten herrscht mildes, im
Sommer (ab Mai) trockenes Mittelmeerklima, bzw. kontinentales Klima. Den Tieren steht nur im Frühjahr
ausreichend frisches Grünfutter - vergleichbar mit dem Frühlingbewuchs einer mitteleuropäischen Magerwiese zur Verfügung. Ab Mai vertrocknet das Futter zusehends und enthält somit deutlich weniger Eiweiss und leicht
verdauliche energiereiche Substanzen - es ist teilweise mit Heu vergleichbar. In den Steppengebieten Mittelasiens
herrschen ähnliche, jedoch noch extremere Bedingungen. Um in solchen Lebensräumen zu existieren und die dort
vorherrschenden Nahrungsresourcen, haben diese Arten besondere anatomische Strukturen und physiologische
Anpassungen entwickelt. So besitzen sie einen relativ kleinen Magen, der nur wenig dehnungsfähig ist, so dass sie
nicht grosse Mengen auf einmal, sondern über den Tag verteilt kleine Mengen an Futter aufnehmen müssen.
Blinddarm und Dickdarm sind zu räumlich stark ausgedehnten Gärkammern vergrössert und füllen einen Grossteil
des Bauchraumes aus. In diesen Kammern wird unter Beteiligung einer äusserst effizienten und vielfältigen
Darmflora (div. Bakterien und Einzeller) mittels kontollierter Gärung Rohfaser abgebaut und für die Schildkröten
verwertbar gemacht. Dazu verbleibt das Futter bis zu 2 Wochen im Verdauungstrakt und bildet dort ein
dreidimensionales Gitterwerk aus Rohfasern, das der Darmflora eine grosse Angriffsfläche bietet. Fehlt jedoch die
strukturierte Rohfaser oder wird sie durch leichtverdauliches Material (Stärke, Zucker) ersetzt, kommt es zu
Fehlgärung mit hochgradiger Verkürzung der Verweildauer des Futters im Darm. Die Darmflora wird zum Teil
verdrängt oder stirbt. Die Schildkröten verlieren Flüssigkeit und entwickeln z. T. unstillbare Durchfallerkrankungen.
Zudem erden parasitäre Erkrankungen gefördert. Da Wasser im Lebensraum über Monate sehr knapp sein kann,
scheiden die Schildkröten die Endprodukte des Eiweissstoffwechsels als wasserunlösliche Harnsäuresalze (Urate)
aus, so dass dem Organismus kein Wasser entzogen wird. Diese Anpassung ist äusserst effizient, sofern nicht zu
viel Eiweiss im Futter enthalten ist. Zu viele Urate im Organismus, als Folge zu hoher Proteinanteile im Futter,
können nicht mehr ausgeschieden werden. Nierenversagen und die hochschmerzhafte, tödlich verlaufende Gicht
sind die Folge. Daher sollte ein geeignetes Futtermittel für Europäische und Asiatische Landschildkröten möglichst
wenig Leichtverdauliches, wie Zucker und Kohlenhydrate, dafür einen möglichst hohen Prozentsatz an
strukturierter Rohfaser aufweisen und möglichst proteinarm (5 - 8%) sein. Durch die Verwendung einer Vielzahl
von Pflanzen kann der Bedarf der Tiere an fettlöslichen Vitaminen (Vitamin A und E) grösstenteils bis gänzlich
gedeckt werden. Mineralien und Spurenelemente sind dadurch ebenfalls in ausreichender Form vorhanden. Ein
ausgewogenes und für die Tiere essentielles Verhältnis an Kalzium und Phosphor wird durch die Verarbeitung
ausgewachsener Pflanzen erzielt und kann nötigenfalls zugesetzt werden. - Abschliessend sein darauf
hingewiesen, dass zur adäquaten Verdauung faserreichen Futters das Erreichen einer optimalen Körpertemperatur
(Vorzugstemperatur 35 - 37°C !) unbedingt nötig ist. Dies wird erreicht durch Sonnenbäder, die gegebenenfalls im
Terrarium durch Installation eines lichtstarken Strahlers mit Erwärmung des Sonnenplatzes auf lokal 35 - 40°C
Bodentemperatur simuliert werden muss (jedoch brauchen die Tiere auch kühlere Rückzugsmöglichkeiten !). Licht
und Strahlungswärme steigern die Aktivität und Fresslust der Tiere.
Agrobs GmbH in Degerndorf am Starnberger See
Degerndorf liegt zwischen München und Garmisch. Sanfte Moränenhügel, kalkhaltige mineralische Böden und
hohe Niederschlagsmengen sind ideale Voraussetzungen für Grünland. In weitgehend intakter und unbelasteter
Natur wachsen so saftige, artenreiche und gesunde Wiesen heran. Seit dem 16. Jahrhundert befindet sich der
Rauscher-Hof im Besitz der Familie Berger. So konnte altes Wissen um die Landwirtschaft und die
Zusammenhänge des Wachsens und Gedeihens von Generation zu Generation weitergetragen und vermehrt
werden. Seit 1990 wird der Betrieb nach Richtlinien des Naturland-Verbandes biologisch bewirtschaftet.
Regelmässige Kontrollen sorgen für Sicherheit.
Mit der Herstellung von warmluftgetrocknetem Pferdeheu begann 1980 der Einstieg in die Produktion von
Trockengrünfutter. Inzwischen wurden die Verfahren zur Grünfutterkonservierung weiter verfeinert: Um noch
schonender, sauberer und allergenfreier zu produzieren wird das Grüngut nach dem Trocknen mit Warmluft in
Cobs gepresst. Die enthaltenen Vitamine und sonstigen Nährstoffe sind so "verpackt" und geschützt. Unter dem
Fütterung von Landschildkröten
Eva's Tierparadies, www.evastierparadies.de
10.11.02
Seite 2 von 2
Markennamen PRE ALPIN wird Grundfutter für alle Rauhfutterfresser angeboten: neben Rindern und Pferden sind
dies Kaninchen, Hasen, Meerschweinchen, Degus, Chinchillas, Schildkröten, Hirsche, Kamele, Giraffen, Elefanten
und viele mehr.
PRE ALPIN Testudo ® ist das ideale Grundfutter für alle Landschildkröten. PRE ALPIN Testudo HERBS und
FIBRE enthalten die unnachahmliche Artenvielfalt des bayerischen Alpenvorlandes. Mehr als 60 verschiedene
Gräser und Kräuter geben diesem Rauhfutter seinen Wert - ein Naturprodukt vom Biobauern ! Das Institut für
Zoologie in München hält die Produkte von PRE ALPIN Testudo für ein geeignetes Futter für alle Landschildkröten.
PRE ALPIN Testudo ist ein Naturpodukt ohne Zusatz von Presshilfsmittel oder eiweissreduzierenden
Zumischungen wie Stroh oder Kleie. Bröckelverluste oder nährstoffzehrende Nachgärungen, wie sie bei der
Heubereitung auftreten, werden hier ausgeschlossen. So bleiben die in den Grünpflanzen enthaltenen Nährstoffe,
die Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine weitgehend erhalten. Hervorzuheben ist die hohe Verdaulichkeit
der Inhaltstoffe. PRE ALPIN Testudo ist ein extrem eiweissarmes Rauhfutter. Die darin enthaltenen Proteine sind
von hoher Qualität und decken den Bedarf der Schildkröten optimal. Durch die verringerte Eiweisszufuhr werden
insbesondere Leber und Nieren entlastet, sowie die Entschlackung des Körpers gefördert. - Dies ist besonders
wichtig in der Winterpause ! Schildkröten sind in freier Natur häufig in kargen Gegenden anzutreffen und kommen
dort mit dem knappen Nahrungsangebot gut zurecht. Schildkröten in der Obhut des Menschen werden dagegen oft
überfüttert und sind doch unterversorgt: Zu viel Eiweiss, zu leicht verdauliche Energie, zu viele Schadstoffe, zu
wenig Rohfaser, zu wenig Vitalstoffe. PRE ALPIN Testudo für eine bessere Ration: Mehr Ballaststoffe und
optimierte Verdauung, weniger Eiweiss und entlasteter Stoffwechsel. - Je nach Grösse des Tieres eine
entsprechende Menge PRE ALPIN Testudo anfeuchten und zur freien Aufnahme anbieten. - Futter täglich
erneuern !
PRE ALPIN Testudo ®
extrem eiweissarm
optimierte Verdauung
entlastend für Leber und Nieren
entschlackend
Wiesengras zu 15mm-Cobs gepresst
ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe
Inhaltsstoffe:
Eiweiss 6%, Trockensubstanz 92%, verdauliche Rohproteine 5%, Wasser 8,6%, Rohfaser 28%, Rohasche 5,2%,
Calcium 0,34%, Phosphor 0,28%
Pflanzenbestandteile: Gräser, Löwenzahn
PRE ALPIN Testudo ® HERBS
optimierte Verdauung
optimale Rohfaser- und Ballststoffversorung
Wiesengras zu 15mm-Cobs gepresst
ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe
Inhaltsstoffe:
Eiweiss 9%, verdauliche Rohproteine 7,2%, Wasser 9,5%, Rohfaser 22,7%, Rohasche 9,9%, Calcium 1,0%,
Phosphor 0,47%
Pflanzenbestandteile: Knaulgras, Wiesenfuchsschwanz, Wiesenschwingel, Löwenzahn, Glatthafer, Honiggras,
Frauenmantel, Spitzwegerich, Zaunwicke, Lieschgras, Kammgras, Deutsches Weidlgras, Goldhafer, Wiesenrispe,
Schwedenklee, Schafgarbe, Wiesenkerbel, echtes Labkraut, Rohrschwingel, und viele andere.....
PRE ALPIN Testudo ® FIBRE
optimierte Verdauung
optimale Rohfaser- und Ballststoffversorung
Wiesengras zu Fasern verarbeitet
ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe
Inhaltsstoffe:
Eiweiss 9%, verdauliche Rohproteine 7,2%, Wasser 9,5%, Rohfaser 22,7%, Rohasche 9,9%, Calcium 1,0%,
Phosphor 0,47%
Pflanzenbestandteile: Knaulgras, Wiesenfuchsschwanz, Wiesenschwingel, Löwenzahn, Glatthafer, Honiggras,
Frauenmantel, Spitzwegerich, Zaunwicke, Lieschgras, Kammgras, Deutsches Weidlgras, Goldhafer, Wiesenrispe,
Schwedenklee, Schafgarbe, Wiesenkerbel, echtes Labkraut, Rohrschwingel, und viele andere.....
Fütterung von Landschildkröten
Eva's Tierparadies,
www.evastierparadies.de
10.11.02