Zur sofortigen Veröffentlichung i-TEC

Сomentários

Transcrição

Zur sofortigen Veröffentlichung i-TEC
Zur sofortigen Veröffentlichung
i-TEC Industrieelektrik glänzt mit Vorarlberger Know-How
Lauterach / Winterthur. Der Lauteracher Spezialist für
Industrieelektrik darf gleich doppelt jubeln. Zeitgleich mit
dem 15-jährigen Jubiläum des Unternehmens darf sich
i-TEC Gründer Ing. Heinz König, MBA über den
erfolgreichen Abschluss des gigantischen Projektes DMG
MORI Global Headquarter freuen.
Mit einem Auftragsvolumen von knapp vier Millionen Schweizer
Franken war dieser Auftrag im letzten Geschäftsjahr einer der
größten Projekte in der Elektroindustrie im näheren Umkreis.
Nach 12-monatiger Bauzeit, insgesamt 25.000 Arbeitsstunden
und innovativster Technologie wurde das Großprojekt DMG
MORI in Winterthur erfolgreich abgeschlossen. i-TEC konnte mit
seinem lückenlosen Leistungsrepertoire, angefangen von der
Elektro-Planung, über fortschrittliche Video-, Beleuchtungs- und
busgesteuerte Zutrittskontrollanlagen bis hin zu komplexen und
vollautomatisierten Schaltschrank-Lösungen glänzen.
Angefangen von der Konzeptentwicklung und dem ersten
Spatenstich bis zur Inbetriebnahme des neuartigen Gebäudes in
der Schweiz, i-TEC war an der technischen Entwicklung intensiv
involviert.
Neben der sehr kurzen Bauzeit war die größte Herausforderung
der hohe Grad an Komplexität und die vom Kunden gewünschten
High-End-Lösungen auf Basis des Gebäudebaus nach
MINERGIE, dem Schweizer Baustandard für neue und
modernisierte Gebäude. „Aufgrund der extrem hohen
Qualitätsansprüche seitens des Auftraggebers war es
Voraussetzung, sämtliche Installationen sowohl in Optik als auch
Funktion außergewöhnlich und einzigartig zu konzipieren“,
unterstreicht Ing. Heinz König, MBA. So lässt sich nun die
komplexe Technik in den Büroräumen, innerhalb und auch
außerhalb des Gebäudes steuern und regeln, wobei die
Prozesse größtenteils automatisiert sind.
Das Ziel des reibungslosen Ablaufes und der Entwicklung einer
neuartigen Gebäudetechnik, welche die hohe Qualität der
Präzisionsprodukte der DMG MORI widerspiegelt, wurde in
vollem Umfang erreicht. So konnte der Wunsch des Kunden
nach etwas Besonderem erfüllt werden. „Das Tolle daran“,
erläutert Inhaber König, „ist ein definierter Beginn und ein
geplanter Abschluss. Dazwischen entsteht etwas, woran man
maßgeblich beteiligt war. Darauf sind wir sehr stolz.“
Derzeit herrscht in den Räumen des Unterländer Unternehmens
bereits wieder reger Betrieb. Es wird mit Hochspannung an
einem neuen Projekt gearbeitet, welches den Kunden genauso
begeistern und beeindrucken soll wie jenes der DMG MORI in
der Schweiz.
Pressekontakt / Verfasser der Pressemitteilung
Für weitere Auskünfte, Bilder und Quellen:
mediaMonkey e.U.
Anita Reinprecht, MA
Haselstauderstrasse 6b
A-6850 Dornbirn
+43 (0) 650 7773073
[email protected]
http://www.mediamonkey.at/
Anhang/Quellen
i-TEC Industrieelektrik GmbH
Ringstraße 5
A-6923 Lauterach
Tel. +43 (0) 5574/62660
Fax +43 (0) 5574/62660-85
[email protected]
http://www.i-tec.at/
DMG MORI Global Headquarter
Sulzer-Allee 70
CH-8404 Winterthur
Tel. +41 (0) 58 / 611 50 00
Fax: +41 (0) 58 / 611 50 01
http://dmgmori.com/
MINERGIE = Schweizer Baustandard für neue und moderne
Gebäude
steht für: höherer Komfort, verbesserte Werterhaltung und
deutliche Energiekosteneinsparung
http://www.minergie.ch/
Fotos
Zu Pressezwecken Abdruck honorarfrei.
Fotos in Original-Qualität finden sie zum Download auf:
http://www.mediamonkey.at/downloads.html