Programm - Größte Kirmes am Rhein

Сomentários

Transcrição

Programm - Größte Kirmes am Rhein
Presse 2016_Schlossturm_2009_Teil 1_5 22.06.16 14:26 Seite 14
Schützen / Schausteller
Schützen und Schausteller „Beste Freunde“
von Wolfgang Vollmer
Gerade in dem 700-jährigen Jubiläumsjahr des St. Sebastianus
Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V. ist es für den Protagonisten
eine Freude, vor der Präsentation der Neuigkeiten auf der „Größten Kirmes am Rhein“, die freundschaftliche Verbundenheit zwischen den Schaustellerfamilien und dem Schützenverein 1316
hervorzuheben. Diese seit Jahrzehnten gepflegte Konföderation
bildet die Grundpfeiler unseres Schützen- und Heimatfestes und
begeistert alljährlich viele Millionen Besucher. Die überfällige Zusammenlegung der Kirmeseröffnung mit der Eröffnung des
Schützen- und Heimatfestes erfährt in unserem Jubeljahr eine
Neuauflage. Am Freitag, dem 15. Juli 2016 wird bei der gemeinsamen Eröffnung am Abend in der Festhalle mit dem Aufmarsch
der Fähnriche mit Fahnen des Regiments, als auch der Schausteller der enge Zusammenhalt demonstriert. Ehrengäste,
Schaustellerprominenz aus ganz Deutschland mit ihren Familien,
Schützen und ihre Angehörigen feiern gemeinsam einen Festabend, der von der Stadt Düsseldorf als Jubiläumsgeschenk
ausgerichtet wird. Einen Höhepunkt bildet das vom Düsseldorfer
Schaustellerverband spendierte Höhenfeuerwerk. Darüber hinaus wird das von Oscar Bruch sen. vor Jahren geschenkte Eingangstor an der Oberkasseler Brücke aufwendig renoviert und
neu ausgestaltet.
Seit 1999 werden durch die Sebastianer und die Landeshauptstadt Düsseldorf Schausteller geehrt, die durch ihr unternehmerisches Engagement bei der „Größten Kirmes am Rhein“ mit
dazu beigetragen haben, dass unser Schützen- und Volksfest auf
den Düsseldorfer Rheinwiesen heute nicht nur zu den größten,
sondern auch zu den angesehensten Veranstaltungen seiner Art
in ganz Deutschland gehört. Diesjährige Preisträgerin wird die
Grande Dame der Schausteller, die Düsseldorfer Schaustellerin
Inge Bruch sein. Die Düsseldorfer Schausteller-Dynastie
Bruch blickt auf anderthalb Jahrhunderte Schausteller-Tradition
zurück, älter als die Düsseldorfer Kirmes. Inge Bruch, mit
Oscar Bruch sen. verheiratet, stammt aus der Schaustellerfamilie Barth. Über 40 Fahrgeschäfte haben die Bruchs über die
Jahre betrieben und führten sie in die ganze Welt. Aus der Familie waren bereits Oscar Bruch sen. im Jahre 1999 und 2002
Willi Bruch Preisträger.
Unzertrennlich und zuversichtlich blicken Schausteller und
Schützen in die Zukunft und bewahren und schützen ihr Gewerbe und ihr Brauchtum.
Seit einigen Jahren berichtet „Der Schlossturm“ über die Neuheiten unserer Kirmes, die der Vorsitzende der Platzkommission
Thomas König organisiert. In diesem Jahr, so hatte man das
Gefühl, war die Freude besonders groß, neben außergewöhnlich
vielen neuen Attraktionen, einmalige Besonderheiten zu präsentieren. Zum einen wird unser Kirmesarchitekt von der Besonderheit unseres Jubiläums inspiriert worden sein; zum anderen die
Idee, mutig neue Wege zu gehen. Ein Beispiel, neues, neugieriges Publikum für unsere Veranstaltung zu gewinnen, ist die weltweit erstmalige Installierung eines Center Court auf
einem Kirmesplatz. Hier soll in der „Sportstadt Düsseldorf“ dem
Tennissport wieder eine Plattform geboten werden, sich zu präsentieren. Jeden Tag wird es von 14 – 24 Uhr Showturniere
geben, an denen sich die Tennis-Prominenz bis hin zu Schulklassen an Turnieren beteiligen. Alle Kirmesbesucher insbesondere die Tennisinteressierten werden auf Sitztribünen kostenlos
das Spektakel erleben dürfen. Die Hamburger Agentur Jung von
Matt wird das Geschehen in Szene setzen und kündigt schon
heute ein hohes mediales Interesse an. Eine bis dato noch nicht
gekannte zusätzliche Werbung für unser Fest ist garantiert. Für
die Platzierung wird die seit einigen Jahren geschlossene Querstraße am Ende des Platzes wieder geöffnet. Diese Neuheit wird
nicht zuletzt unseren hiesigen Rochusclub begeistern.
Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist die erstmalige Aufzeichnung einer Samstagabend
Show des Fernsehsenders RTL. Die „Größte Kirmes
am Rhein“ erhielt neben vielen bekannten deutschen Volksfesten den
Zuschlag und strahlt ein völlig neues Unterhaltungsformat aus. Unter 8
– 10 bekannten Stars wird ein Kirmeskönig ermittelt. Die Ausstrahlung
dieser ungewöhnlichen Show wird im Spätsommer zu sehen sein. Thomas König: „Ein super Forum für eine bundesweite Wahrnehmung
unserer Kirmesstadt.“
14
Presse 2016_Schlossturm_2009_Teil 1_5 22.06.16 14:27 Seite 15
In unserem Jubiläumsjahr kann sich der Kirmesbesucher auf außergewöhnlich viele Neuheiten freuen. Als Überschrift gelten die Adjektive:
hoch, rasant, nostalgisch, gruselig, lecker.
Der schweizer Karussellbetrieb Maier
präsentiert den höchsten Kettenflieger
der Welt, den „Condor / Star
Flyer“. Die Familienattraktion, welche
vor wenigen Monaten in der schweizer
Stadt Chur ihren Premierenlauf startete,
wird mit über 80 Metern weithin sichtbar
ein Publikumsmagnet sein.
Der Schaustellerbetrieb und Gruselexperte Lehmann-Weeber öffnet die
seit Anfang des 19. Jahrhunderts geschlossenen Tore des „Horror
Lazarett“. Die in Europa einzigartige Schauergeschichte, ist eine
Mischung aus einem zweigeschossigen Laufgeschäft und Geisterbahn.
Bis ins kleinste Detail überzeugte Ausstattung, Komparsen als „lebendige Tote“, innovative sensorisch gesteuerte Spezialeffekte, lehren den
Gästen das Fürchten.
„Frisch gepresst“ –
gesund, fruchtig,
lecker. So werden
exotische Früchte
in der „TikiBeach-Bar“
vor den Augen der Zuschauer zu
feinsten Cocktails verarbeitet. Diese Köstlichkeiten genießt man in einem original hawaiianischen Ambiente.
Das 19. Jahrhundert spielt auch im Photopalast eine Rolle. Nach
einigen Jahren Abstinenz wird der Besucher nun wieder mit verschienenen Kostümen bekleidet und danach im Stil des 19. Jahrhundert fotografiert.
Insbesondere das Düsseldorfer Publikum
liebt die Fahrt auf den Achterbahnen. Zu Denen gesellt sich
in diesem Jahr der
„T w i s t e r “,
eine einzigartige
Familien-Erlebnisbahn.
Da es keine
Über-Kopf-Fahrt in dem Zug mit 5 drehbaren Gondeln gibt, finden gerade Kinder
ihre Begeisterung. Edmund Kaiser’s Vergnügungsbetrieb führt durch Berg und Tal
mit Thrill und Action.
15
Presse 2016_Schlossturm_2009_Teil 1_5 22.06.16 14:28 Seite 16
Schützen / Schausteller
Die Neuheit „Encounter“
überrascht mit einer High-TechShow mit spektakulärster
Simulationsanlage,
Soundeffekten sowie Videokompositionen. Karl Häsler
verspricht: „Encounter“, die lebend gewordene Science-Fiction.
Bei der Bewerbung im Jahre
2015 befand sich das Fahrgeschäft der Schaustellerfamilie
Hoefnagels & Söhne noch im Bau.
Die „Größte Kirmes am Rhein“
gehört zu den ersten Plätzen des
„Infinity“, das mit 65 Metern
höchste transportable Looping Karussell
der Welt. Mit Bewegungen in allen drei Dimensionen, erreicht die Riesenschaukel
die Geschwindigkeit von 120
km/h. Dir rasante
Fahrt und die einzigartige Höhe
garantieren den
unübertroffenen
einmaligen Adrenalin-Kick.
Der Überraschungseffekt ist geplant und
gewollt.
Die erste mobile Düsseldorfer Wurstmanufaktur bedient mit ihrer „O r i g i n a l
Düsseldorfer
Bratw o o s c h “ den hungrigen Besucher. Handgefertigte Frischprodukte,
deren Produktion unmittelbar von
den Gästen mitverfolgt werden kann,
haben allergrößte Akzeptanz.
Die vor Ort und Stelle hergestellte und in einen Darm abgefüllte Rezeptur, so Vita von Niels und Stephanie Hermann, stammt vom Urgroßvater. Bei der
Herstellung verzichten sie auf Zusatzstoffe, da sie zurück
zu ursprünglichen und
natürlichen Gewürzen
und Zutaten zurückkehren möchten.
Guten Appetit.
Nicole Rauwald empfiehlt ihre
mobile Schokoladen-Manufaktur
„Chalet de Chocolat“.
Sie ist die erste reisende Anbieterin
einer Vielzahl von vor Ort handgefertigten Schokoladenspezialitäten, wie z. B.
Schokoladentafeln, Schoko-Riegeln, Bruchschokoladen sowie schokolierten Früchten und Nussspezialitäten. Genießerherz was willst du mehr?
16
Presse 2016_Schlossturm_2009_Teil 1_5 22.06.16 14:29 Seite 17
„Apollo 13“, das erste
voll thematisierte Giant Booster
Fahrgeschäft der Welt, bietet
eine atemberaubende Fahrt auf
eine Flughöhe von 55 Metern
und einer Geschwindigkeit von
120 km/h. Das Flugkarussell mit
Überschlag, von Dieter Küchenmeister aus München, fasziniert
die Festplatzbesucher
und versetzt ihre
Fahrgäste für einen Moment in Schwerelosigkeit,
bevor sie wieder in ihre Sitze gedrückt werden.
Mit einer umfassenden Thematisierung in Weltraum-Setting erlebt der mutige Passagier zahlreiche,
einzigartige Spezialeffekte.
Die in unmittelbarer Nähe platzierte größte transportable Achterbahn
„Olympia-Looping“, wechselt alle zwei Jahre mit der Achterbahn
„Höllenblitz“.
Neben der nie da gewesenen Vielzahl von neuen Attraktionen, wurde
das bundesweit geachtete Sicherheitskonzept weiter ausgebaut.
Der St. Sebastianus-Schützenverein Düsseldorf 1316 hat zu seinem runden Geburtstag, 700 Jahre, einiges auf die Beine gestellt.
Klein-Paris findet eine Renaissance. Oscar Bruch
jun. lässt das französische Dorf aufleben und platziert die liebevoll
bis ins kleinste Detail in Amerika hergestellten dreidimensionalen Kulissenteile, zum Thema passend, gegenüber seinem Riesenrad „Bellevue“.
Schmerzhaft werden wir, aus bekannten Gründen, das Füchschen
Zelt vermissen. An dessen Stelle wird Trudi Renoldi das geliebte
Tiroler Dorf besetzen.
Wir erinnern uns an einen würdigen und herausragenden Jubiläumsfestakt in einer der bundesweit besten Konzerthäuser, der Düsseldorfer Tonhalle.
Ein unvergleichlich prächtiger, historischer Festzug mit über 3000 uniformierten Schützen wird am ersten Sonntag unseres Jubiläumsschützenfestes die Menschen begeistern.
Und nicht zuletzt wird die 115. Auflage unserer „Größten Kirmes am
Rhein“ mit ihren vielen Neuheiten Millionen von Gästen anziehen. Möge
das außergewöhnliche Ereignis von Sturm befreit und mit Freude gefüllt
sein.
Die Freundschaft und Wertschätzung zwischen Schaustellerfamilien und
Schützen ist ungebrochen. Freuen wir uns auf ein Jubiläumsfest, familiengerecht, friedvoll und voller Lebensfreude.
17
Presse 2016_Schlossturm_2009_Teil 1_5 22.06.16 14:29 Seite 18
Kirmes
Kirmes im Überblick
Daten, Fakten und Informationen zu Düsseldorfs „Größter Kirmes am Rhein“
Eine Kirmes, die das Besondere bietet; eine der größten in Deutschland
– etwas anders als andere.
Infinit (höchste transportable Überschlagschaukel,
Flughöhe 65.00 Meter) - Französisches Dorf (RevivaI
des Kirmesklassikers - Photopalast (Fotos von anno
dazumal - Encounter (Stimulation der Sinne) - Oiginal DüsseIdorfer Bratwoosch einzige reisende
Wurstmanufaktur) - Horror Lazarett (begehbares
Horror-Krankenhaus) - Flammkuchen - Twister (Kinder-Achterbahn mit drehbaren Gondeln) - Chalet de
Chocolat (SchokoIadenmanufaktur) - Condor (höchster transportabler Kettenflieger der Welt, Fughöhe
80.00 Meter)
Traditionsreich, immer aktuell, immer auf dem neuesten Stand; Vielfalt,
die kaum an anderer Stelle geboten werden kann.
Von vielen wird bestätigt: Die „Größte Kirmes am Rhein“ ist die
schönste Groß-Kirmes in Deutschland.
Lage:
115 Jahre gegenüber der Altstadt direkt am Rhein, im Grünen eingebettet zwischen zwei Rheinbrücken (Gelände: 165.000 qm).
Rahmen: Veranstalter ist die St. Sebastianus Schützenverein
Düsseldorf 1316 Veranstaltungs GmbH.
Besonderheiten:
„Rheinfähre Altstadt–Festwiese“
Ein festlicher Rahmen wird geboten – von der Eröffnung
über den Historischen Festzug mit Parade am Schloß Jägerhof, mit Königsschuß, Investitur am Rathaus und Reliquienprozession (Stadtpatron).
Tradition: Vogelschießen – erlaubt von Herzog Gerhard
1190
Marktrechte seit Stadtgründung (zwei Jahrmärkte) 1288
Gründung des St. Seb. Schützenverein Düsseldorf
1316
Erneuerung der Statuten
1435
Kurfürst Jan Wellem Schützenkönig
1681 + 1683
Schützenfest im Hofgarten seit
1824
Schützenfest „Golzheimer Insel“ ab
1875
Schützenfest auf den Rheinwiesen ab
1901
Kindergeschäfte
Kinder-Schleife - Skooter - Kinder-Kettenflieger - Entenangeln - Water Bubblez
Nostalgisches
Raupenbahn mit Verdeck - Kettenflieger - Eissalon Schießbude - Porträtmaler - Toboggan - 2-Stock Venezianisches Pferdekarussell - Super-Rutsche - Box-Schau Überschlagschaukel - Fotoschießen
Gastronomisches Angebot auf ca. 25.000 qm Fläche
mit überdurchschnittlicher Qualität und Vielfalt.
Angebot: Insgesamt ca. 305 Schaustellergeschäfte
an ca. 4.500 m Front.
Angebote für jedermann, auch für Anspruchsvolle. Von
der Bratwurst, über frisch gebackene Brezeln,
Reibekuchen, Fisch und Aal, einem chinesischen
Garten bis zu mexikanischen Spezialitäten sowie
französischen Leckereien.
Attraktive Fahr- und Belustigungsgeschäfte u.a.
Rotor - Auto-Scooter - Happy Sailor - Rennsimulator - Big
Monster - Kristallpalast - Daemonium - Lach- und Freuhaus Big Bamboo - Geisterstadt - Break Dance - Viva Cuba Predator - Villa Wahnsinn
Insgesamt 6 Altbier-Brauereien haben sich gerüstet,
Düsseldorfer und Gäste aus der Region mit vorwiegend
Düsseldorfer „Alt“ in eigenen Ausschankbetrieben zu
verwöhnen.
Rasantes u. a.
Alpina-Bahn (größte transportable Familien-Achterbahn der
Welt) - Höllenblitz (Größte Indoor-Achterbahn)- Spinning Racer
- Wilde Maus - Circus-Circus - Break Dance I - größte transportable Wildwasserbahn - Riesenschaukel Nessy - Shake’n’Roll Skater - Doppelstock-Go-Kart-Bahn - Riesenrad „Bellevue” Wildwasser-Rafting-Bahn - Konga-Riesenschaukel - Power
Tower II, Hangover (höchster transportabler Freefall Tower der
Welt) - Black Out - Rio Rapidos (Wasser-Rafting-Bahn)
Schwarzwaldhäuser, Cafés, Bierpavillons, kleinere und
mittlere Bierzelte sowie viele Biergärten ergänzen das
Angebot.
Die „Alpenwelt" und das „Tiroler Dorf" und 2016 wieder
das beliebte „Französiche Dorf“ bilden das kulinarische Highlight. Der ideale Treffpunkt für alle in unverwechselbarem Ambiente.
Interessantes u.a.
Tiroler Dorf - Trachten-Trödel-Markt - Alpenwelt - Grüne
vegane Küche
Neu
Apollo 13 (rasante, voll thematisierte Üerschlagmaschine mit über 100 km/h) - Backkartoffeln - Center
Court: (erstmaliges Tennis Event auf Kirmesplatz) -
Dieses einmalige Angebot unserer Kirmes zieht besonders Firmen und Gruppen zu einem Treffen mit Kirmesbummel an.
Umweltschutz: Ausgezeichnet mit dem Umweltpreis der Stadt Düsseldorf (1989).
18
Presse 2016_Schlossturm_2009_Teil 1_5 22.06.16 14:29 Seite 19
Wir haben die Rheinwiesen als Erholungsgebiet von
den großen Parkplätzen ausgeschlossen, Bäume
pflanzen lassen, den Dosenverkauf verboten und
Einweggeschirr eingeschränkt.
Die meisten Betriebe arbeiten mit Mehrweggeschirr, einige benutzen auch Spülmobile.
Abfall wird dadurch weitgehend vermieden.
Auch in diesem Jahr (seit 1992 mit guten Erfahrungen) wird neben der täglichen Reinigung durch die
AWISTA (vorbildlich) ein eingezäunter Wertstoffsammelplatz mit Bewachung eingerichtet.
Für alle Anwohner werden spezielle Ausweise angefertigt.
Zum Gelingen der Veranstaltung tragen bei:
Presseamt, Werbeamt, Bauaufsicht, Ordnungsamt, Lebensmittelüberwachung, Gesundheitsamt, Straßenverkehrsamt, Feuerwehr, Straßenbauamt, Düsseldorfer Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb - AWISTA Stadtwerke, Polizei, DRK, Verkehrskadetten, Post u.a.m.
Verkehrsbetriebe:
Rheinbahn, Bundesbahn, Taxi, Reisebusse.
Anzahl der Geschäfte:
Hochgeschäfte
Fahrgeschäfte
Kindergeschäfte
Belustigungen und Geisterbahnen
Spiel, Geschicklichkeit, Verlosungen
Schießen
Süßwaren, Eis, Backwaren
Verkauf u. Kleingeschäfte
Imbiß, Fisch, Wurst, Pizza, Spezialitäten
Großzelte u. Brauereizelte
Schwarzwaldhäuser / Cafés u.a.
Ausschank Pavillons
Alle anfallenden Abfälle (Speisereste, Fette, Kartonagen, Papier, Glas, Müll) können hier entsorgt werden.
2 Presscontainer sind hier im Einsatz.
Schausteller: Sie helfen in den Blocks, bei Einweisung der Geschäfte,
(Blockaufsicht) achten mit auf Sauberkeit und Lautstärke an den Geschäften.
Mit Familien und Helfern leben einige Tausend über 2
Wochen auf den Rheinwiesen und stellen in dieser Zeit
einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor in Düsseldorf dar.
Gesamt
ÖPNV:
Lt. Rheinbahnbericht 2015
besuchten über 2,0 Millionen Kirmesbesucher das
Schützenfest mit Bahn und Bus.
Polizei:
Der Polizeibericht 2015 - spricht von kaum nennenswerten Abläufen (täglich rd. 100 Kräfte im Einsatz).
Mobilfunk:
Vodafone, T-Mobile und Telefonica/E-Plus verbessern
durch weitere spezielle Maßnahmen die Mobilfunkversorgung auf der „Größten Kirmes am Rhein”
27
20
21
11
25
14
50
65
39
12
8
13
305
Sonderanlagen:
Trachten-Markt u. Alpenwelt
Ausklang:
Sonntag, 24. Juli 2016
Tag der Interessengemeinschaft Düsseldorfer
Schützenvereine e.V. (IGDS)
Abordnungen aller 15.000 Schützen aus 49 Vereinen
und Bruderschaften ermitteln den Stadtjungschützenkönig.
Mit der Armbrust schießen alle amtierenden Regimentskönige um die Würde des Stadtkönigs der
IGDS.
Sanitätsdienst
DRK:
Täglich über 20 Helfer im Einsatz.
Verkehrskadetten:
Täglich 15–20 Helfer.
Besuchererwartung: Um 4 Millionen.
HIPO:
Täglich ca. 40 Kräfte.
SECURITY:
Täglich bis zu 46 Kräfte im Einsatz.
Einrichtungen: Kirmesverwaltung - Polizeiwache / RettungsdienstStation / Jugendamt, Feuerwehr, rd. 33 Toilettenwagen zuzügl. 4 WC-Wagen für Behinderte.
Sonderveranstaltungen: Eröffnungsfeuerwerk am 1. Freitag, Schützenumzüge,
Gästetag, Seniorentag (Teilnahme: 2000 Senioren),
Großfeuerwerk am 2. Kirmesfreitag, kostenlose Betreuung und Rundgänge mit caritativen Gruppen.
Volksfeste
Sind Stadtwerbung, sind Publikumsmagnete, man verbindet sie mit dem Namen der Stadt, sie zählen zur
Stadtkultur, Traditionspflege und Freizeitvergnügen.
Anlagen
Schützenplatz: Großes Schützenfestzelt, 2 Eingangsbereiche, ca.
2.200 m2 (1.800 Sitzplätze), ca. 1300 m2 Biergartenfläche mit eigenem Eingang), 800 Sitzplätze (teilweise
überdacht), Biergartengrill und 3 Getränkepavillons,
Sektbar,
Schießanlagen: 3 Hochstände, 15 Flachstände.
Information:
INFO, Souvenirs, Geldautomaten befinden sich im Eingangsbereich der Alpenwelt.
Festabzeichen: 2016 – 700 Jahre Festabzeichen mit Düsseldorfer Silhuette
Wissenswertes: Der Wohnbezirk Oberkassel wird durch Straßensperren aufwendig abgeschirmt.
19
Düsseldorf, Mai 2016,
Änderungen vorbehalten