diva kris

Сomentários

Transcrição

diva kris
MONTAG, DEN 8. MÄRZ 2010
L A N D K R E I S AUR I C H
A
OSTFRIESEN-ZEITUNG, SEITE 11
ZUM TAGE
FRAUEN FRÜHSTÜCKEN SEIT 20 JAHREN REGELMÄßIG IN DER AURICHER STADTHALLE
Schreck lass nach
Rund 240 Frauen aus ganz
Ostfriesland kamen am
Sonnabendmorgen in die
Auricher Stadthalle zusammen, um gemeinsam zu
frühstücken. „Das Konzept
mit Referenten-Vortrag und
Unterhaltung“, hat sich bewährt“, sagte die Leiterin
Johanna Geppert-Enriquez
aus Strackholt, die den Verein „Frühstückstreffen für
Frauen“ in Aurich vor
20 Jahren mit aus der Taufe
gehoben hat. Rund 30 Helferinnen bereiten drei bis
viermal im Jahr ein Programm für die ausschließlich weiblichen Gäste vor.
Neben dem Auftritt einer
Ballettschule aus Wiesmoor referierte zum Jubiläum am Sonnabend Marion
Buchheister über das Thema: „Das verzeih ich mir
nie – Umgang mit eigenen
Fehlern“. Der Auricher Verein gehört wie rund 220 andere
Ortsgruppen
in
Deutschland einem Dachverband an. Informationen
gibt es im Internet unter
www.fruehstuecks
treffen.de.
BILD: ORTGIES
In diesen Tagen wird der
morgendliche Blick aus
dem Fenster nach dem Aufstehen immer wieder zu einem spannenden Ereignis.
Hat es wieder geschneit
oder nicht? Nachdem wir
kurzzeitig gedacht hatten,
dass mit dem meteorologischen Frühlingsanfang vor
einer Woche nun auch der
Winter vorbei ist, wurden
wir doch wieder eines Besseren belehrt. Aber lang
kann es nun nicht mehr
dauern. In zwei Wochen ist
auch der kalendarische
Frühlingsanfang da. Und
ich kann mich nicht daran
erinnern, dass es zu dem
Termin mal geschneit hat.
Bernd-Volker Brahms
KURZ NOTIERT
Trainingsflüge
AURICH/WITTMUND - Heute
wird es zu vermehrten Anflügen auf den Flugplatz
Wittmundhafen kommen.
Wie das Jagdgeschwader 71
„Richthofen“ in Wittmund
mitteilt, hängt das erhöhte
Flugaufkommen mit einem
Ausbildungsbeginn bei der
Bundeswehr zusammen.
Die Bevölkerung wird um
Verständnis für den vermehrten Lärm gebeten.
Verein wird gegündet
SCHRIUM - Heute soll der
Verein Dorfgemeinschaft
Schirum gegründet werden. Eine Initiativgruppe
lädt zur Gründungsversammlung um 20 Uhr in
die Gaststätte Altona nach
Ostersander ein. Der Verein
soll die Ortsgemeinschaft
stärken und altes Brauchtum aufleben lassen. Zunächst soll die Mai-Baumfeier wieder aufleben.
Straßensperrung
AURICH - Um eine Kabel-
störung zu beseitigen,
muss heute in Aurich die
Straße Glupe zwischen
Dwasglupe und dem Mühlenweg gesperrt werden.
Dies teilt die Stadtverwaltung mit.
IM NOTFALL
Apotheken
Aurich: Fürstliche Hofapotheke, Burgstraße 11, Telefon 0 49 41 / 22 86.
Ihlow: Löwen-Apotheke in
Timmel, Ulbarger Straße
18, Telefon 0 49 45 / 2 09;
ab 20 Uhr: Stadt-Apotheke
in Leer, Mühlenstraße 59,
Telefon 04 91 / 9 27 90 66.
Südbrookmerland:
bis
Donnerstag, 11. März: die
tom-Brook-Apotheke
in
Victorbur, Alter Postweg 10,
Telefon 0 49 42 / 32 23.
Wiesmoor/Großefehn: Möwen-Apotheke in Wiesmoor, Hauptstraße 226, Telefon 0 49 44 / 60 99.
Rettungsleitstelle
Die Rettungsleitstelle in
Aurich ist in Notfällen rund
um die Uhr erreichbar unter Telefon 0 49 41 / 19 222.
Frauenhaus
Das Frauenhaus in Aurich
ist erreichbar unter Telefon
0 49 41 / 62 847.
!
DER DIREKTE DRAHT
Die Redaktion Aurich der Ostfriesen-Zeitung erreichen Sie unter
Telefon
04941-9330-30
bis -33
Fax:
04941-64345
E-Mail: [email protected]
„Unser Bootshaus ist voll ausgelastet“
VEREIN Auricher Yacht-Club wehrt sich gegen Begehrlichkeiten des benachbarten Kajakvereins Emjak
Die Jugendarbeit laufe
auch in den Wintermonaten, sagt der Vorsitzende.
VON BERND-V. BRAHMS
AURICH - Der Yacht-Club Aurich sieht sein Bootshaus als
voll ausgelastet an. Dies sagte
der 1. Vorsitzende Frank Eckmann am Wochenende bei
einer internen Vereinsveranstaltung. Der Verein war in
den vergangenen Wochen im
wahrsten Sinne des Wortes in
die Enge getrieben worden.
Der im Bootshafen benachbarte Kajakverein Emjak hatte mehr Platz für die Vereinsaktivitäten beansprucht und
darauf verwiesen, dass beim
Yacht-Club noch freie Kapazitäten seien. Der Kajakverein hatte vorgeschlagen, dass
der ebenfalls benachbarte
städtische
Verkehrsverein
mit den Booten seiner Pad-
del- und Pedalstation beim
Yacht-Club mit einziehen
solle. Dass der Verein das
Bootshaus voll auslastet,
wurde vor kurzem bereits
den Mitgliedern des Auricher
Sozialausschusses bei einer
Begehung demonstriert.
„Wir haben einen langfristigen Mietvertrag, wir lassen
uns hier nicht rausdrängen“,
sagt Frank Eckmann vom
Yacht-Club. Mit seinen rund
400 Mitgliedern brauche der
Verein weiterhin das gesamte
Bootshaus. Der Vorsitzende
gab jedoch zu, dass bedingt
durch den Tod des Abteilungsleiters Kanu eine ganze
Sparte etwas brachliege.
„Diesen Bereich unser Vereinsaktivitäten wollen wir
wieder in Schwung bringen,
lassen uns dabei aber Zeit“,
so Eckmann. In aller Ruhe
solle ein neuer Abteilungsleiter gefunden werden.
Dies bedeute allerdings
nicht, dass im Verein gar
nichts laufe. „Unser Schwerpunkt liegt bei der Jugendarbeit“, sagt der Vorsitzende.
Der Verein habe rund 65 Kinder- und Jugendliche im Alter
von bis zu 18 Jahren. Auch in
den Wintermonaten sei mit
denen eine Menge unter-
nommen worden. Unter anderem wurden seemännische
Fertigkeiten wie Knoten binden trainiert. „Wir bringen
ihnen die handwerklichen
Fähigkeiten bei, um auf dem
Großen Meer segeln zu können“, so Eckmann.
Hermann Junkmann (links) und Harald Risius halten ein
Modell einer Jolle, die sie derzeit bauen.
BILD: ORTGIES
Schwulsein ist auf der Bühne kein Tabu mehr
THEATER Die Niederdeutsche Bühne Aurich wagte sich an ein heikles Thema heran
Ein besonderes Projekt betreuen derzeit Harald Risius
und Hermann Junkmann. Sie
bauen eine Jolle mit dem Namen „De Freeske Pott“. „Das
Boot soll noch in diesem Jahr
gesegelt werden“, sagte Harald Risius, der gelernter
Bootsbauer ist. Mit der Jolle,
die einen Materialwert von
etwa 6000 Euro hat, sollen
die Jugendlichen des Vereins
später trainieren. Die Art des
Bootes, die es in Ostfriesland
bisher nicht gibt, ist angelehnt an einen Jollentyp, der
in der Bucht von San Franzisko gesegelt wird. „Da das
Boot von mehreren Leute gesegelt werden kann und auch
bei schlechtem Wetter gut im
Wasser liegt, eignet es sich
sehr gut für die Behindertenarbeit“, so Risius. Bezahlt
wird das Schiff durch Sponsoren. Unter anderem verkauft die Auricher Künstlerin
Regine Richter Blaudrucke
der neuen Jolle.
POLIZEIBERICHT
Ins Gesicht geschlagen
AURICH - In der Nacht zu
Die Premiere im Ostfrieslandhaus war fast
ausverkauft.
VON GÜNTER NIET
AURICH - „Föhlst du de Regen?“ – Das klingt eher nach
Poesie und Romantik als
nach plattdeutschem Theater. Für romantische Töne ist
durchaus Platz in der neuen
Komödie der Niederdeutschen Bühne Aurich, die am
Sonnabend vor fast ausverkauften Saal im Ostfrieslandhaus Premiere hatte.
Bühnenleiterin
Herma
Cornelia Janssen führte diesmal nicht nur Regie, sondern
hatte das Stück des Autors
Frank Pinkus ins Niederdeutsche übersetzt und den
Handlungsort nach Aurich
verlegt. Und Aurich ist in
dem Lustspiel auch die Hei-
mat des inzwischen umschwärmten Filmstars Kris
Kipper (gespielt von Heiner
Alberts). Die Film- und Lebenspartnerin von ihm ist Jane Gardner. Die verwöhnte
Diva wird sehr gut von der
jungen Schauspielerin Stefanie Siebels gespielt.
Der erwartete große Empfangs in Aurich bleibt für den
Film-Star aus. Auch Anne
(Karina Noormann), Serviererin in einem Café, sieht in
dem gestylten Star nur ein Allerweltsgesicht, obwohl sie
beide zusammen zur Schule
gegangen sind. Und der etwas tölpelhafte Daniel Pellermann (Michael Niendieker)
ist ein ebenfalls alter Bekannter mit offener Rechnung. Kris hatte ihm seinerzeit die Anne ausgespannt.
Fast unbewusst nimmt
aber das Leben des Aurichers
eine Wende. Annes Bruder
Johannes (Hansi) Kramer ist
dabei behilflich. Er ist vom
„anderen Ufer“. Robert Janssen füllte diese Schwulenrolle mit Inbrunst und großem
schauspielerischen Einsatz
aus, auch wenn er sie hin
und wieder zu sehr karikiert.
Spielen ein schwules Pärchen: Robert Janssen (hinten) und Heiner Alberts.
Janssen machte die Figur des
Homosexuellen sympathisch,
und das Publikum honorierte
es mit viel Beifall.
Die vielfältige und gekonnte Situationskomik, gepfeffert mit viel geistreichem
und spontanen Dialogwitz,
machte das neue Stück der
Auricher Spöldeel sehenswert und kurzweilig.
Herma Janssen hat die Auricher Bühne in den letzten
Jahren mit viel Herzblut ständig weiterentwickelt und
jetzt mit einer neuen Drehbühne im Ostfrieslandhaus
noch mehr professionalisiert.
Und im realen Leben ist die
Bühne auch thematisch angekommen. Schwulsein ist
dort kein Tabuthema mehr.
Und das ist auch gut so.
Weitere Aufführungstermine: 10., 12., 13., 17., 18.,
und 19. März im Ostfrieslandhaus, jeweils 20 Uhr.
Quelle: Ostfriesen-Zeitung vom 08. März 2010 (Ausgabe Aurich)
Sonnabend schlug in Aurich beim Carolinenhof ein
Mann einem anderen mit
der Faust ins Gesicht und
flüchtete. Beide Männer
waren auf dem Dorfplatz
verbal aneinandergeraten.
Die
Auseinandersetzung
ging draußen weiter, bis
der Täter zuschlug. In der
selben Nacht schlug dort
ein anderer Mann einem
vermeintlichen Nebenbuhler ebenfalls ins Gesicht.
Mit Frau geprügelt
AURICH - In der Nacht zu
Sonntag schlug sich ein
Mann in Aurich in der Wiesenstraße mit seiner Freundin. Die Frau erlitt bei der
Auseinandersetzung leichte Verletzungen, der Mann
bekam von der Polizei einen Platzverweis ausgesprochen.