Bedienungsanleitung 191000

Сomentários

Transcrição

Bedienungsanleitung 191000
Flow Control Division
Kämmer Ventile
Einbau-, Betriebs-, und Wartungsanweisung
Lebensmittel und Hygiene-Ventil
Serie 191 000
Serie 191 600 Dampfsperre
1
ALLGEMEINE INFORMATION
1.2
INSTALLATION
Diese Anleitung wurde erstellt, um Sie beim Auspacken, Installieren und bei der Wartung der Ventile
zu unterstützen. Benutzer und Wartungspersonal
müssen diese Anleitung sorgfältig lesen, bevor Installationen, Inbetriebnahme oder Wartungsarbeiten
durchgeführt werden. Für Zubehör (Sonder Sitz / Kegel-Garnituren, Membranantriebe, Handräder,
Sondersitze usw.) gibt es gesonderte Anleitungen.
1.2.1
Vor der Installation sind die Rohrleitungen zu reinigen.
1.2.2
Wenn möglich, ist das Ventil in stehender Einbaulage (Antrieb oben) zu installieren, um Wartungsarbeiten zu erleichtern.
1.2.3
Stellen Sie sicher, daß genügend Abstand über dem
Antrieb vorhanden ist, um bei Wartungsarbeiten das
Ventiloberteil vom Gehäuse abnehmen zu können
(siehe nachfolgende Tabelle).
Diese Anleitung enthält keine Angaben über KämmerStellungsregler. Siehe dazu entsprechende Anleitung
für die Installation, Wartung, Fehlersuche, Einstellung
und Bedienung von Kämmer-Stellungsreglern.
Um Personen- oder Sachbeschädigungen vorzubeugen, müssen alle Warnungen und Hinweise unbedingt befolgt werden. Unsachgemäße Umbauten,
die Verwendung fremder Ersatzteile oder das Ausführen anderer Wartungsschritte als hier beschrieben, können zu Leistungseinbußen und zu Personen- oder Sachbeschädigungen führen und die Gewährleistung aufheben.
1.1
AUSPACKEN
1.1.1
Jeder Lieferung wird ein Packzettel beigefügt. Kontrollieren Sie beim Auspacken alle gelieferten Ventile
und Zubehörteile anhand dieses Packzettels.
1.1.2
Transportschäden sind dem Spediteur sofort zu melden.
1.1.3
Bei Unstimmigkeiten nehmen Sie bitte mit unserer
nächsten Vertretung Kontakt auf.
11.00
KMGIM9102-00 - 11.00
Antriebsgröße
Abstand
(mm)
Antriebsgröße
Abstand
(mm)
37/47
38/48
39/49
39D/49D
95
140
140
140
P2
P3
P4
P5
140
140
140
140
1.2.4
Nach dem Einbau überprüfen Sie nochmals die Fließrichtung.
1.2.5
Soll das Ventil in die Leitung eingeschweißt werden,
ist darauf zu achten, daß das Ventil vor übermäßiger
Wärme geschützt wird.
1.2.6
Zuluft und Signalleitungen anschließen. Regelventile
sind mit einem Stellungsregler ausgerüstet. Die Anschlüsse für Zuluft und Signal sind deutlich gekennzeichnet. Antrieb und Stellungsregler sind für max. 6
bar (87 psi) Zuluft geeignet. Übersteigt die Zuluft
den auf dem Typenschild angegebenen Druck, so ist
eine Druckreduzierstation erforderlich. Steht keine
ölfreie Instrumentenluft zur Verfügung, ist ein
Ölabscheider / Luftfilter in die Zuluftleitung einzubauen. Alle Anschlüsse sind leckfrei herzustellen.
1
Flow Control Division
Kämmer Ventile
Druckstück
Mutter
O-Ring
Abstreifer
O-Ring
Führungsbuchse
Kegel
Halteklammer
Aufsatz
O-Ring
Gehäuse
Typische Ventil Zusammenstellung
Abb. 1
1.3
KURZPRÜFUNG:
Vor der Inbetriebnahme überprüfen Sie das Ventil wie
folgt:
1.3.1
Ventil öffnen und schließen, und die Bewegung der
Antriebsstange an der Hubanzeige beobachten. Die
Bewegung muß ruckfrei und linear erfolgen.
1.3.2
Maximalen Hub durch Veränderung des Signals kontrollieren (bei pneumatischem Stellungsregler 0,2 1,0 bar oder entsprechende "Split-range" Werte, bei
IP-Stellungsregler 4-20 oder 0-20 mA).
1.3.3
Alle Luftanschlüsse auf Dichtigkeit prüfen.
1.3.4
Das Druckstück muss stets angezogen sein, um eine
einwandfreie Funktion der Packung (PTFE Führungsbuchse mit O-Ringen) zu gewährleisten
1.3.5
Abstreifer auf Beschädigungen hin überprüfen.
1.3.6
Sicherheitsstellung überprüfen. Hierzu Zuluft schließen und beobachten, ob das Ventil wie vorgeschrieben öffnet oder schließt.
2
1.3.7
Nach dem Einsatz unter schwankenden Temperaturen alle Schraubverbindungen nachziehen und auf
Dichtheit überprüfen.
2.
WARTUNG
Ventile in regelmäßigen Abständen (mindestens einmal in sechs Monaten) wie folgt auf einwandfreie
Funktion überprüfen. Diese Überprüfung kann in eingebautem Zustand erfolgen und in vielen Fällen ohne
die Produktion auszuschalten. Werden interne Defekte
vermutet, siehe Abschnitt "Ventil zerlegen und zusammenbauen".
2.1
Dichtungen auf Leckage untersuchen und ggf. Flügelschrauben nachziehen (siehe Abb 1).
2.2
Ventil auf Beschädigung überprüfen.
2.3
Ventile reinigen.
11.00
Flow Control Division
Kämmer Ventile
2.4
Das Druckstück auf korrekten Anzugswert überprüfen
2.5
Wenn möglich, Ventil öffnen und schließen und auf
maximal Hub und ruckfreie Bewegung der Kegelstange achten. Eine ungleichmäßige Bewegung der
Kegelstange kann auf interne Defekte hindeuten.
Achtung: Halten Sie Hände, Haare, Bekleidung
usw. von allen sich bewegenden Teilen fern. Nichtbeachtung kann zu schweren Verletzungen führen.
2.8
Alle Zubehörteile auf festen Sitz überprüfen.
2.9
Wenn möglich, Luftzufuhr schließen und die
Sicherheitsstellung überprüfen.
2.10
Schutzbalg auf Verschleiß überprüfen (wenn vorhanden).
2.11
Stellantrieb auf Dichtheit überprüfen. Hierzu Gehäuse, Luftanschlüsse und Kegelstangenführung mit
Leckagespray besprühen und auf Blasenbildung
achten.
2.12
Kegelstange reinigen.
2.13
Luftfilter - soweit vorhanden- überprüfen und ggf.
Einsatz austauschen.
3
VENTIL ZERLEGEN UND ZUSAMMENBAUEN
Allgemeine Informationen.
und die PTFE-Führungsbuchse nach oben aus dem
Aufsatz herausziehen. Abstreifer und die beiden ORinge auf Beschädigungen hin überprüfen.
3.1.6
Gehäuse O-Ring entfernen.
3.1.7
Alle Teile reinigen und auf Beschädigungen überprüfen.
3.2
Ventil zusammenbauen
Alle verschlissenen oder beschädigten Teile müssen
erneuert werden. Wieder zu verwendende Teile müssen sauber sein. O-Ringe sind grundsätzlich zu erneuern.
3.2.1
Kegel vorsichtig von unten in den Aufsatz einführen.
3.2.2
Gehäuse O-Ring auf den Aufsatz schieben.
3.2.3
Aufsatz / Kegel vorsichtig und senkrecht auf das
Ventilgehäuse aufsetzen, dabei auf richtigen Sitz des
Gehäuse O-Ringes achten.
3.2.4
Führungsbuchse mit den beiden O-Ringen unter Verwendung einer Montagehülse (siehe Abb. 2) vorsichtig in den Aufsatz einsetzen und Druckstück mit Abstreifer aufschrauben
3.2.5
Halteklammer um das Ventil legen und Flügelmutter
anziehen.
3.2.6
Stellantrieb anbauen.
Wir empfehlen, bei allen Reparaturarbeiten den Stellantrieb vom Ventil zu trennen.
Viele Wartungs- und Einstellarbeiten können jedoch
in eingebautem Zustand ausgeführt werden.
Montagehülse
Achtung: Die Kegelstange darf nicht bei geschlossenem Ventil verdreht werden, da dies zu einer
Beschädigung der Dichtkanten von Ventilkegel und
Sitzring führt.
3.1
Ventil zerlegen
3.1.1
Stellantrieb abbauen.
3.1.2
Halteklammer lösen und abnehmen.
3.1.3
Aufsatz mit Packung und Kegel vorsichtig nach oben
vom Ventilgehäuse abnehmen.
3.1.4
Kegel nach unten aus dem Aufsatz herausziehen.
3.1.5
Packung entfernen: dazu Druckstück abschrauben
11.00
Abb. 2 Montagehülse
3
Flow Control Division
Kämmer Ventile
Germany
Flowserve Essen GmbH
Kammer Ventile
Manderscheidtstrasse 19
D-45141 Essen
Tel.: (02 01 ) 89 19 5 • Fax: (02 01 ) 89 19 600
Flowserve Essen GmbH
Sales Office Hamburg
Flowserve Essen GmbH
Sales Office Niederrhein
Hoher Weezer Weg 27a
Flowserve Essen GmbH
Sales Office West
Büdericher Straße 8
Flowserve Essen GmbH
Sales Office Maintal
Robert-Bosch-Strasse 11
Tel.: (02 01) 89 19 665
Fax: (02 01) 89 19 662
D - 47574 Goch
Tel.: (0 28 23) 9 80 02
Fax: (0 28 23) 9 80 03
D - 47877 Willich
Tel.: (0 21 54) 20 20 71
Fax: (0 21 54) 20 20 73
D - 63477 Maintal
Tel.: (0 61 81) 42 404 11
Fax: (0 61 81) 42 404 29
Flowserve Essen GmbH
Sales Office Frankfurt
Steinweg 22
Flowserve Essen GmbH
Sales Office Südwest
Am Mühlhübel 13
Flowserve Essen GmbH
Sales Office Augsburg
Staatsstraße 10
Flowserve Essen GmbH
Sales Office Ost
Oberhasel 18
D - 65824 Schwalbach a. Ts.
Tel.: (06196) 85 203
Fax: (06196) 84 462
D - 67686 Mackenbach
Tel.: (06 374) 99 27 84
Fax: (06 374) 99 27 85
D - 86450 Altenmünster
Tel.: (0 82 95) 9 00 03
Fax: (0 82 95) 9 00 04
D - 07407 Kirchhasel
Tel.: (0 36 72) 46 46 82
Fax: (0 36 72) 46 46 89
FRANCE
Flowserve S.A.S.
SEREG
12, av. du Québec, BP645
F- 91965 Courtaboeuf Cedex
USA / CANADA
Flowserve (FCD)
KAMMER VALVES, INC.
1300 Parkway View Drive
Pittsburgh, Pa 15205 U.S.A.
SWITZERLAND
Flowserve S.A.
Kammer Vannes.
Allée du Quartz 1
CH-2300 La Chaux-de-Fonds
Tel.: +33 1 60 92 32 87
Fax : +33 1 60 92 32 99
Tel.: +1 412 787 - 8803
Fax: +1 412 787 -1944
Tel.: +41 (0) 32 925 9700
Fax: +41 (0) 32 926 5422
AUSTRALIA
Flowserve Australia PTY LTD
14 Dalmore Drive
Scoresby VlCTORlA 3179
AUSTRIA
Flowtec Industrietechnik GmbH
Weinitzstrasse 1
8045 Graz
DENMARK
Scana Godtkjær & Armatur as
Kong Svends Vej 65
2765 Smorum
FINLAND
KONTRAM OY
PO. Box 88
02201 Espoo
AUSTRALIA
AUSTRIA
DENMARK
FINLAND
Tel.: +61 3 9764 0060
Fax: +61 3 9764 0013
Tel.: +43 (0) 316 69 70 69-0
Fax: +43 (0) 316 69 70 69-9
Tel.: +45 44 20 00 00
Fax: +45 44 20 00 01
Tel. +358 9 8866 4500
Fax: +358 9 8866 4599
GREAT BRITAIN
Flowserve
Station Road, Pershore
Worcestershire, WR10 2BZ
IRELAND
Flexachem Manufacturing Ltd
Donnybrook Commercial Centre
Douglas, Cork
ISRAEL
TECHNOMAD LTD
19 Hashikma Str.
Azor 58009
ITALY
EUROVALVE S.R.L.
Via Camicie Rosse 11
20090 Opera (Ml)
ENGLAND
IRELAND
ISRAEL
ITALY
Tel.: +441386 554 551
Fax: +441386 554 968
Tel.: +353 21 363742
Fax: +353 21 891297
Tel.: +972 3 5585550
Fax: +972 3 5585090
Tel.: +390 2 57 6018 45
Fax: +390 2 57 6017 00
JAPAN
TOKO VALEX Co., Ltd
2-17, 4-chome, Matsushima
Edogawa-Ku, Tokyo
NETHERLANDS
Conovalve B.V.
Postbus 270
3100 AG Schiedam
NORWAY
NOR Instruments A.S.
Jerikoveien 26
1067 Oslo
JAPAN 132
NETHERLANDS
NORWAY
R. O. C.
Eagle Process Service Ud.
Suite 4, 5th Floor No. 312
Chung Hsiao E. Road, Sec. 4
Taipei, Taiwan, R. O. C.
TAIWAN
Tel.: +81 3 3655 6769
Fax: +81 3 3655 5181
Tel.: +31 10 4 71 53 33
Fax: +31 10 4 70 44 82
Tel.: +47 2210 05 00
Fax: +47 2210 0510
Tel.: +8862 2751 6197
Fax: +8862 2781 4640
SINGAPORE
Valtek Asia Pacific Operations
c/o Durco-Valtek Asia
12, Tuas Avenue 20
Singapore 2263
SINGAPORE
SOUTH AFRICA
Valtek South Africa (Pty.) Ltd
P. O. Box 9279
Edenglen 1613
SWEDEN
alnab
Ögärdesvägen
433 86 Partille
SOUTH AFRICA
SWEDEN
Tel.: +65 862 3332
Fax: +65 862 4940
4
Tel.: +2711 609 2094-96
Tel.: +46 31 44 94 50
Fax: +2711 609 3735
Fax: +46 31 44 94 55
Alle angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten
©08.2000 Flowserve Corporation. Flowserve und Kämmer sind eingetragene Warenzeichen der Flowserve Corporation
11.00

Documentos relacionados

Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung Diese Einbau-, Betriebs- und Wartungsanweisung kann aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht alle Detailinformation zu alle möglichen Bauvarianten enthalten und kann insbesondere nicht jeden denkbar...

Leia mais