Gemeindebrief 3_2016_print - Deutsche Evangelisch

Сomentários

Transcrição

Gemeindebrief 3_2016_print - Deutsche Evangelisch
Gemeindebrief
August - September - Oktober
3 | 2016
St. Pauls Kirche
New York
175 Jahre St. Pauls
4. September 2016
Monatsspruch S. 3
14.00 Uhr
Jubiläum S. 4 - 10
Reformation S. 19
EVANGELISCH - DEUTSCHSPRACHIG - KULTUR - GLAUBE - GEMEINSCHAFT
Editorial | Inhalt
Inhalt
Monatsspruch
Jubiläumswort der Kirchenratsvorsitzenden
Grußworte
S. 3
S. 4
S. 5-7
Schwerpunktthema
Jubiläum
am 18. September
S. 4-10
Wo?
Im Pfarrgarten in White Plains (25 Hillair Circle)
Neuigkeiten aus der Gemeinde
Stimmen aus der Gemeinde
Konfirmation
Fundraising
Neuigkeiten a.d. Gemeinde
Jugendtreff JT Paul
S. 9-10
S. 14-15
S. 11
S. 15
S. 22
Was?
11:00 Uhr Familiengottesdienst
Gemeinsames Essen
Hüpfburg für Kinder
Mitbringen!
Essen, Salate oder Nachtisch
zum Teilen (Koordination per Doodle)
Service
Chelsea Musik Festival
Kalender mit Terminen
Kirchenrat
Eltern-Kind-Gruppe
Kinderseite
Impressum
S. 16
S. 12-13
S. 20
S. 8
S. 21
S. 24
Wer Lust hat, darf seine Tracht anziehen!
Wir freuen uns auf euer Kommen!
RSVP [email protected]
GESUCHT: HELFER für KIRCHENKAFFEE
Im Anschluss an unsere Gottesdienste treffen
wir uns immer zu Gesprächen bei Kaffee, Kuchen und Gebäck im Gemeindesaal.
Damit wir dies auch weiterhin anbieten können, benötigen wir viele helfende Hände! Sollten Sie uns hierbei unterstützen können, würden wir uns freuen, wenn Sie sich im Pfarramt
unter [email protected] melden!
2
Monatsspruch
Ein Kind läuft jauchzend in die Arme seines Vaters. Die beiden drehen sich lachend im Kreis
während es vertrauensvoll die Arme um ihn
schließt. Der Vater war mehrere Tage beruflich
verreist, daher ist nun die Wiedersehensfreude
groß.
So freudig erfüllt müssen sich auch die Israeliten
gefühlt haben, als Gott durch Seinen Propheten
Jeremia ihnen die Verheißung des neuen Bundes
mitten in die Fremde Babylons brachte: „Ich habe
dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir
gezogen aus lauter Güte.“
Im Buch Jeremia erfahren wir davon, dass Gott,
der Sein Volk schon immer geliebt hat, aus Gnade beschlossen hatte, einen neuen Bund mit ihnen zu schließen, nachdem sie von ihm abgefallen waren. Nun wollte Er alle Voraussetzungen
dafür schaffen, dass sie als Seine Kinder leben
und Sein Segenshandeln in ihrem Leben spüren
können.
Diese unverrückbare Zusage Gottes ist auch in
der Geschichte St. Pauls spürbar. Während St.
Pauls sein 175jähriges Jubiläum begeht, ist es
diese Gemeinde, die rückblickend in ihren Erfahrungen davon berichten kann, dass Gott immer
zu ihnen hielt. Dass Er ihnen in den Stürmen der
Zeit Kraft verlieh als sie den Herausforderungen
der Zeit standhalten mussten.
Besonders die Gemeinschaft unter Gottes Wort
ist es, die als tragfähiges Fundament dieser Gemeinde in den Stürmen der Zeit einen siche-
ren Zufluchtsort bot und gegenwärtig bietet.
Als bunte Gemeinde können wir der Zusage Gottes vertrauen, die uns wie damals den Israeliten
gilt, und zuversichtlich so manchem Sturm entgegenblicken.
Nicht umsonst hebt Dietrich Bonhoeffer hervor:
“Uns bleibt nur der sehr schmale und manchmal
kaum zu findende Weg, jeden Tag zu nehmen,
als wäre er der letzte, und doch im Glauben und
Verantwortung so zu leben, als gäbe es noch
eine große Zukunft.” (Widerstand und Ergebung,
DBW 8.35f.)
Möge St. Pauls immer von dieser Zuversicht erfüllt sein, das unser Ziel jenseits aller Strapazen
des Sturmes in den Armen unseres geliebten
göttlichen Vaters liegt.
Ihre Pfarrerin
3
Jubiläumswort der Kirchenratsvorsitzenden
nisvollen Weltkriege mit ihren vielfältigen Konsequenzen, die Globalisierung der Gesellschaft, verbunden mit dem Zuzug deutscher Arbeitskräfte auf
Zeit in die USA, und den Ereignissen um den 11.
September 2001.
Diese Ereignisse und Veränderungen waren sowohl
in der Vergangenheit und in der Gegenwart stets
eine Herausforderung, als auch auch eine Chance
für die Weiterentwicklung der Gemeinde. In diesem
Zusammenhang begrüssen wir es, dass die Gemeinde seit 1978 institutionell mit der EKD verbunden ist. - Seit einigen Jahren befindet sich die Gemeinde wiederum im Aufbruch mit einem neuen
Standbein in White Plains, wo auch das Gemeindehaus steht, einer aktiven Kinderkiche, Projekten in
der Jugendarbeit oder der Kirchenmusik, um nur
einige neuere Entwicklungen zu nennen.
All’ diese Geschehnisse und Veränderungen finden
ihren Mittelpunkt und Anker in unserer wundeschönen neugotischen Kirche. Der Erhalt dieser Kirche,
verbunden mit dem weiteren Öffnen für Alt und Jung
aus Nah und Fern ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Heizungsreparatur, die Renovierung der Türme
und der erleichterte Zugang zum Gotteshaus sind
Massnahmen, die wir in diesem Zusammenhang in
Zukunft angehen müssen. Somit möchte ich Sie
schon heute aufrufen, grosszügig zu spenden und
danke bereits jetzt allen Gebern von Herzen.
Mit Dankbarkeit und Freude lassen Sie mich
schliessen und meine Zuversicht zum Ausdruck
bringen, dass wir hoffnungsfroh und mit voller Erwartung in die Zukunft blicken können. Entscheidend dafür ist es jedoch, dass St. Pauls sich weiterhin seiner Existenz als deutsche Gemeinde im Auf
und Ab der amerikanischen Gesellschaft New Yorks
bewusst ist, sich von seinen Traditionen leiten lässt,
aber auch für neue Einflüsse und Impulse offen ist,
und ein Vorbild christlicher Nächstenliebe und
christlicher Gemeinschaft bleibt. Diese Überzeugung ist dabei geleitet von den Worten Dietrich
Bonhoeffers die sagen, “dass Gott bei uns [ist] am
Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem
neuen Tag”.
In tiefer Verbundenheit,
Ihre Dr. Sabine Henning
“Jesus sprach: Wo zwei oder drei versammelt sind
in meinem Namen, da bin ich mitten unter
ihnen.” (Matthäus-Evangelium 18, 20)
Liebe Mitglieder der Gemeinde, liebe Freunde von
St. Pauls,
Mit grosser Dankbarkeit und Freude wende ich mich
an Sie, in diesem Jubiläumsjahr des 175-jährigen
Bestehens der deutschen evangelisch-lutherischen
St. Pauls Gemeinde in New York, der einizgen ihrer
Art im Grossraum New York, in der an jedem Sonntag Gottesdienst in deutscher Sprache gefeiert wird.
Getreu dem Vers aus dem Matthäus-Evangelium
“Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen” fanden sich im
August 1841 deutsche Familien zusammen, die die
“Vereinigte Deutsche Evangelisch-Lutherische Gemeinde in der Stadt New York” gründeten und im
Juli 1897 den Grundstein für die St. Pauls Kirche an
der 22. Strasse zwischen 8. und 9. Avenue legten.
Dankbar sind wir den Gründern von St. Pauls, den
Pastoren und der gegenwärtigen Pastorin, den ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern und den vielen
Gemeindemitgliedern, die St. Pauls von Anfang an
geprägt und mit Leben erfüllt haben.
Freude überkommt einen bei dem Wissen, dass St.
Pauls dem Auf und Ab der Geschichte immer standhielt und durch diese Erfahrungen gestärkt wurde.
So wurde die Gemeinde nachhaltig geprägt durch
verschiedene Einwanderungsströme, die verhäng-
4
Grußworte zum Jubiläum
Sonnta
g, 4. S
14.00 U eptember 20
1
hr in S
t. Pauls 6
Liebe Schwestern und Brüder,
Ein Gruß aus Hannover zum 175 jährigen Jubiläum
Inmitten der pulsierenden Weltstadt New York ist die Deutsche
Evangelisch-Lutherische St.-Pauls-Kirche seit Mitte des 19.
Jahrhunderts ein Anlaufpunkt, besonders für deutschsprachige
Menschen. Blickt man zurück, so entdeckt man eine spannende Gemeindegeschichte eingebettet in Weltereignisse.
Im Namen der EKD gratuliere ich Ihnen herzlich, auch von der
Leiterin der Auslandsabteilung Bischöfin Petra Bosse-Huber,
zum Jubiläum. Den Gruß möchte ich mit einem biblischen Wort
aus dem Jeremiabuch verbinden: „Suchet der Stadt
Bestes“ (Jer 29,7). Jeremia schreibt diesen Satz an Menschen, die im fernen Babylon im Exil leben. Ob sie wieder zurück nach Jerusalem kommen, wussten die Mitglieder in der
jüdischen Exilgemeinde im 6. Jahrhundert v. Chr. nicht. Jeremia legte ihnen in dieser Situation ans Herz, sich dort in das
soziale Leben einzubringen und sich für die Stadt einzusetzen.
Suchet der Stadt Bestes – in der Geschichte der St.-PaulsKirche heißt das: Während der großen Einwanderungswellen
die Neu Angekommenen zu integrieren, heute durch die Öffnung für Familien, die außerhalb des Zentrums wohnen, indem
sie Angebote vor Ort anbietet. Aufkommende Not war im Blick.
Beispielhaft seien die Hilfeleistungen für Deutschland nach
dem Krieg, die Nothilfekonzerte und das Engagement des
Frauenvereins genannt. Die Kirche öffnete ihre Türen anlässlich großer Weltereignisse und bot einen tröstenden Raum zum
Gebet, zum Gespräch und zur Gemeinschaft durch ein attraktives kulturelles Angebot. Suchet der Stadt Bestes bedeutet
heutzutage, vernetzt zu arbeiten. Zusammen mit anderen Kirchen, Einrichtungen und engagierten Gruppen Perspektiven
von gutem Leben in der Stadt und in der Welt zu suchen, wird
zunehmend die Aufgabe evangelischer Gemeinden.
Für die Zukunft wünsche ich der Gemeinde alles Gute, viel
Begeisterung und Ideen und vor allem Gottes Geleit und seinen Segen.
Ihre Oberkirchenrätin Claudia Ostarek
zum 175jährigen Jubiläum Ihrer Kirchengemeinde
St. Pauls gratuliere ich Ihnen von ganzem Herzen
und sende Ihnen die allerbesten Glück- und Segenswünsche von München nach New York. Schon
jetzt freue ich mich darauf, mit Ihnen am 4. September gemeinsam Gottesdienst in St. Pauls zu
feiern und Gott für die hundertfünfundsiebzigjährige
Geschichte zu danken, auf die Ihre Kirchengemeinde zurückblicken kann.
Wir wissen nicht, welche Herausforderungen die
Zukunft für St. Pauls bringen wird. Doch wir wissen,
dass Gott seine Gemeinde weiterhin begleiten wird,
so wie er sie in den vergangenen 175 Jahren begleitet hat.
Ich wünsche der Gemeinde von St. Pauls in New
York, dass sie stolz und dankbar ihr Jubiläum feiert
und sich dabei bewusst wird: Jesus Christus ist die
Mitte der Gemeinde und das Zentrum des Glaubens. Er begleitet seine Gemeinde und gibt Kraft,
Mut und Zuversicht. Er ist derselbe gestern, heute
und in Ewigkeit.
In diesem Sinne: Alles Gute und Gottes Segen zum
175. Geburtstag!
Ihr Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm
Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in
Deutschland
5
Grußworte zum Jubiläum
Liebe Gemeindeglieder,
Liebe Gemeindemitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,
in einer der internationalsten Metropolen der
Welt und Heimat der Vereinten Nationen nehmen deutsche Kultur, Sprache und Lebensart
seit jeher einen festen Platz ein: Die SteubenParade zählt ebenso zu den deutschen Traditionen in New York wie der Name Johann August
Röbling, Ingenieur der Brooklyn-Bridge. Die
Gemeinde der Deutschen Evangelisch-Lutherischen St. Pauls Kirche ist ohne Zweifel in dieser
Aufzählung mit an die Spitze zu stellen – und
dies seit 175 Jahren. Sie ist nicht nur spiritueller
Anlaufpunkt für Deutsche und deutschsprachige
New Yorker, sie bietet darüber hinaus ein reichhaltiges Kulturleben. Auch im Bildungsbereich
verfügt die St. Pauls Kirche über attraktive Angebote.
ich darf Ihnen ganz herzlich zu einem wunderbaren Geburtstag gratulieren: Seit 175 Jahren wird
in St. Pauls der Gottesdienst in deutscher Sprache gefeiert. Von deutschen Einwanderern gegründet, hat Ihre Kirche die Folgen der Zeitläufte
immer sehr direkt gespürt: Distanz und Nähe
zwischen beiden Kontinenten waren variabel und
beeinflussten das Gemeindeleben nachhaltig.
Auch die Gaststadt New York hat sich kontinuierlich verändert: Schon 1841 war sie mit rund
350.000 Einwohnern die größte Stadt der USA.
Heute, 2016, ist sie eine blühende Wirtschaftsund Kulturmetropole, die nicht nur soziale Krisen,
sondern auch furchtbare Terroranschläge verkraftet hat. Ich freue mich sehr darüber, dass St.
Pauls - auch dank der Hilfe der EKD - nach wie
vor ein spiritueller und kultureller Fixpunkt des
deutschen Lebens hier in der Stadt ist. Und für
die Zukunft halte ich es mit Martin Luther: “Was
kommt, im neuen Jahr, kannst nit durchschauen,
mußt hoffen und auf Gott vertrauen.”
Ich wünsche der Gemeinde und allen Menschen, die ihr angehören, weiterhin viel Freude
an einem Stück deutschen Lebens im Zentrum
von New York.
Herzlichst,
Ihre Generalkonsulin Brita Wagener
Ihr Botschafter Prof. Dr. Harald Braun
6
Grußworte zum Jubiläum
Liebe St. Paul's Gemeinde,
Alles begann im August 1841, als sich eine
Gruppe deutschstämmiger Protestanten zu ihrem ersten Gottesdienst der St.Pauls-Gemeinde
zusammenfand, und bereits ein gutes Jahr später konnte das erste Gebäude eingeweiht werden, welches zugleich als Kirche und Schule
diente. Kirche und Schule gehören auch heute
noch neben dem Rathaus als elementare Institutionen in jede Gemeinde und in jede Stadt. Kirche und Schule sind nach wie vor Einrichtungen,
die neben ihrem eigentlichen Auftrag, der religiösen und humanistischen Bildung, auch Menschen verbinden und Ihnen Halt und Heimat
geben. Umso mehr ist dies in New York der Fall,
wo sowohl die St.-Pauls-Gemeinde als auch die
Schulgemeinde der German International
School New York die deutschstämmige Gemeinschaft von Connecticut über New Jersey, Westchester und New York City zusammenbringt.
Musik in St. Paul's zu erleben ist für uns
seit über 25 Jahren ein besonderes Ereignis.
Deshalb war es dieses Jahr auch ein ganz besonderes Erlebnis, gemeinsam mit den unzähligen Künstlern, Team-Mitarbeitern und jungen
Freiwilligen aus aller Welt, das Chelsea Music
Festival mit St. Paul's als Mittelpunkt unseres
Wirkens zu gestalten und zu realisieren.
Die Atmosphäre war grossartig, energisch und
einladend, und es ist uns Dank Aller gelungen,
besonders in Chelsea, Festivalstimmung zu
verbreiten. Mehrere ausverkaufte Events und
Berichte in Medien zeugen davon.
St. Paul's hat in der Vergangenheit unzählige
Wandlungen des Stadtteils durchlebt und gerade
jetzt, wo sich die unmittelbare Umgebung in
aufregender Weise entwickelt, wird die Gemeinde vor spannende Aufgaben gestellt.
So freue ich mich über das 175-jährige Jubiläum
der St.-Pauls-Kirche, gratuliere sehr herzlich im
Namen der German International School New
York und wünsche viel Glück und Erfolg für den
weiteren Weg.
Wir wünschen der gesamten Familie von St.
Paul’s einen dankbaren Rückblick auf all das,
was Gott durch die Gemeinde in 175 Jahren
bewegt hat, und schauen erwartungsvoll auf die
kommenden Jahre in denen durch die Freude
an Musik, Gottes Liebe und Treue für uns in
Gemeinschaft greifbar wird.
Ulrich Weghoff
Schulleiter der German International School
New York
Ihr Ken-David & Ihre Melinda Lee Masur
Chelsea Music Festival
7
CityKinder wünscht der
St. Pauls Kirche New
York alles Gute zum 175.
Geburtstag.
Als eine vergleichsweise
sehr junge Organisationen (gegründet in 2010)
freuen wir uns sehr, dass
wir mit einer so traditionsreichen Gemeinde wieder
Sankt Paulskirche zusammenarbeiten dürfen.
CityKinder ist eine Lifestyle und Community
Plattform für deutsch
sprechende Eltern in
New York. Viele unserer
Familienveranstaltungen haben von Anfang an
im Gemeindesaal der Kirche stattgefunden.
Seit Pastorin Groß in New York ist, finden einige der Events auch unter ihrer Schirmherrschaft statt, wie zum Beispiel unsere alljährliche Nikolaus Feier.
Weiterhin bieten wir gemeinsam die Paulchenbande an, einen wöchentlichen Treffpunkt für
Mütter mit Kleinkindern in Manhattan und in
White Plains.
Da viele Expats heute kommen und gehen und
oft nur auf der "Durchreise" in New York sind,
ist es umso wichtiger einen konstanten Treffpunkt zu bieten und wir finden das die Sankt
Paulskirche einen essentiellen Bestandteil der
deutschen Community für alle Altersgruppen
bildet.
Ein Toast auf die nächsten 175 Jahre!
ELTERN-KIND-GRUPPEN IN UNSERER GEMEINDE
Wir freuen uns sehr, dass wir ab Herbst in Kooperation mit
CityKinder insgesamt zwei Eltern-Kind-Gruppen in White
Plains und St. Pauls, Manhattan anbieten können.
Spiel, Spaß und Gemeinschaft steht hier für Kind und Eltern
im Mittelpunkt.
Bei Interesse oder Fragen kontaktieren Sie bitte [email protected] oder [email protected]
8
175 Jahre St. Pauls - Stimmen aus der Gemeinde
Ich heiße Leonie Cremer und bin 15 Jahre
alt. Ich bin im Sommer 2014 mit meiner
Schwester Kimberly und meinen Eltern, Bettina und Axel Cremer, hier nach New York
gekommen und gehe auf die Deutsche Internationale Schule New York.
Mein Name ist Delphine Immer und ich bin
15 Jahre alt. Ich besuche bereits 2 Jahre die
Deutsche Internationale Schule New York.
Zu meiner Familie gehören meine jüngere
Schwester Laetitia und meine Eltern Nicole
und Dirk Immer.
Wir sind im Sommer 2014 anlässlich beruflicher Gründe unserer Eltern nach New York
gekommen und machen diesen Sommer 2016 ein Praktikum bei Miriam Groß.
Foto: Delphine Immer (links) & Leonie Cremer (rechts) | Fotografin: Leonie Cremer
Wie seid ihr auf die St. Pauls Gemeinde
gestoßen?
Leonie: Ich erinnere mich besonders gut
an zwei unvergessliche Konfi - Fahrten mit
Lagerfeuer und Abendandacht und an
meine eigene Konfirmation im Mai 2015.
Leonie: Ich hatte Pfarrerin Groß in der
8. Klasse als Regionslehrerin und habe
später den Konfirmandenunterricht besucht, somit bin ich in die Gemeinde hineingewachsen.
Delphine: In besonderer Erinnerung ist mir
das Oktoberfest 2015 geblieben, weil mir
der Zusammenhalt der Gemeinde deutlich
geworden ist.
Delphine: Ich habe meine ersten Begegnungen mit der Gemeinde durch meinen
Vater erlebt, der Mitglied des Chors ist
und bei Kirchenveranstaltungen mitsingt.
Könnt ihr Beispiele nennen, in wie fern ihr
euch für die Gemeinde eingesetzt habt?
Leonie: Ja, ich bin eine aktive Kinderkirchenmitarbeiterin und Teamer der Konfirmanden und Konfirmandinnen.
An welche Ereignisse im Leben der Gemeinde erinnert ihr euch besonders gut?
9
175 Jahre St. Pauls - Stimmen aus der Gemeinde
Delphine: Ich habe an vielen Veranstaltungen teilgenommen und oft etwas zum
Buffet beigesteuert. Auch greif ich mit
Leonie zusammen Miriam Groß unter die
Arme, als wir ihr viel Arbeit in unserem
gemeinsamen Praktikum abgenommen
haben, wie zum Beispiel einige Seitengestaltungen des Gemeindebriefes.
ist. Die Pastorin sehr sympathisch ist und
legt ihr ganzes Herz in ihre Arbeit.
175 Jahre und dann?
Leonie u. Delphine: Die Zukunft wird der
Kirche viele neue Gemeindemitglieder
bringen, die sich in der Kirche engagieren
werden. Die Gemeinde soll wachsen und
somit auch der Zusammenhalt in der Gemeinde.
Was bedeutet die Gemeinde für euch?
Leonie: Die Gemeinde bedeutet für mich
Halt. Ich fühle mich geborgen, wenn ich in
der Kirche bin und empfinde Zusammenhalt in der Gemeinde. Auch beim Jugendtreff fühle ich mich sehr wohl, da ich mit
meinen Freunden Zeit verbringen kann.
Interview im Juni 2016, Pfarrerin Miriam Groß
Text verantwortlich:
Delphine Immer und Leonie Cremer
Herzlichen Dank!
Delphine: Die Gemeinde bedeutet für
mich zusammen kommen mit Menschen,
die mir wichtig sind und ich freue mich
sehr auf die Jugendfahrt nach Kanada,
die unsere Gemeinschaft und unseren
Zusammenhalt in der Jugend stärken
wird.
Oliver Quellmalz hat im Mai und Juni vier
Wochen lang unsere Gemeinde während
seines Praktikums unterstützt. Wir danken
ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und
wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen
für seinen Dienst in St. Katharinen, Hamburg.
Was würdet ihr einem neuen Gemeindemitglied über die St. Pauls Gemeinde
erzählen?
Weiterhin bedanken uns herzlich bei Leonie
Cremer und Delphine Immer für Ihre Mithilfe bei der Gestaltung des Gemeindebriefes,
des neuen Spendenbarometers in der Kirche und der vielen anderen Aufgaben, während ihres einwöchigen Praktikums Ende
Juni in St. Pauls. Ihre tollen Ideen und kreative Umsetzung haben uns sehr bereichert!
Leonie u. Delphine: Wir würden der Person sagen, wie schön das Zusammenleben in der Gemeinde ist und dass die
Gemeinde sehr offen für Neuankömmlinge
10
Fundraising: Heizung und Pledge Drive 2016
Heizung
Im vergangenen Herbst versagte unsere Heizung
aufgrund ihres Alters. Nur durch die unermüdliche
Anstrengung unserer Hausmeister konnte der Betrieb
unserer Kirche aufrecht erhalten werden.
Ein warmes Kirchengebäude ist nicht nur für unseren
sonntäglichen Gottesdienst notwendig, sondern auch
für unsere zahlreichen Mieter. Durch die Vermietung
unseres Saales an verschiedene Gruppen und Kreise, sowie des Altarraumes an eine amerikanische
Freikirche können wir uns erhalten.
Gegenwärtig wird durch den unermüdlichen Einsatz
des Gebäudeausschusses die Heizung für die kommende Saison renoviert. Diese Renovierung wird
geschätzte $ 50.000 in Anspruch nehmen. Hierzu
brauchen wir dringend Ihre Hilfe!
Ein Spendenbarometer am Eingang unserer Kirche zeigt ab sofort die Höhe der bereits eingegangenen Spenden an. Einzelne Spender können hier auf
Wunsch hin eine Erwähnung erhalten. Selbstverständlich erhalten Sie für Ihre Spende umgehend
eine Bescheinigung, um diese steuerlich geltend machen zu können.
Wir danken Ihnen bereits jetzt für Ihre großzügige
Spende, damit unsere Kirche auch in der kommen-
Pledge Drive 2016
Der Kirchenrat organisiert einen Pledge
Drive, damit wir in diesem Haushaltsjahr
mit Ihren Spenden rechnen können.
Verlässliche Mitgliederbeiträge helfen uns,
auch in diesem Jahr unser Gemeindeleben
besser planen und durchführen zu können.
Weitere Informationen können Sie unseren
Flyers entnehmen, die im Gemeindesaal
und der Kirche ausliegen, oder diesen per
Email durch unser Pfarramt zugesandt bekommen. Bitte kontaktieren Sie hierzu:
[email protected]
11
Termine der Gemeinde
August (WP = White Plains, Pfarrhaus)
September
1
Mo
1
Do
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So 10:30 Gottesdienst
Mo
Di
Mi
Do
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Konzert The Sebastians
14:00 Festgottesdienst zum Jubiläum
Labor Day
8:30
WP Einschulungsgottesdienst
9:30
WP Paulchenbande
10:30 Gottesdienst mit AM
12 Fr
13 Sa
12 Mo
13 Di
14 So 10:30 Gottesdienst
14 Mi
15 Mo
15 Do
16 Di
17 Mi
16 Fr 9:30
17 Sa
18 Do
18 So 11:00 WP Gottesdienst im Pfarrgarten
19
20
21
22
23
24
19
20
21
22
23
24
Fr
Jugendsommercamp, Kanada
Sa
Jugendsommercamp, Kanada
So 10:30 Gottesdienst, ensembleDix
Mo
Jugendsommercamp, Kanada
Di
Jugendsommercamp, Kanada
Mi
Jugendsommercamp, Kanada
Mo
Di
Mi
Do 19:00 WP Elternabend Konfirmation
Fr 9:30 WP Paulchenbande
Sa
Gottesdienst mit Kinderkirche
So 10:30
und AM
Mo
Di
Mi
Do
25 Do
Jugendsommercamp, Kanada
25
26 Fr
27 Sa
28 So 10:30
11:30
Jugendsommercamp, Kanada
Jugendsommercamp, Kanada
Gottesdienst
Konzert Mädchenkantorei am
26
27
28
29
Würzburger Dom
30 Fr
29 Mo
30 Di
31 Mi
12
WP Paulchenbande
9:30
WP Paulchenbande
Termine der Gemeinde
Oktober
November
1
1
Di
So 10:30 Erntedank-Gottesdienst mit AM
Mo
Tag der Dt. Einheit
Di
Mi
Do 11:00 Frauenverein
9:30 WP Paulchenbande
7 Fr
16:00 WP Konfirmandenkurs
8 Sa
9 So 10:30 Gottesdienst
10 Mo
Columbus Day
2
3
4
5
6
Mi
Do 11:00 Frauenverein
Fr 9:30 WP Paulchenbande
Sa
So 10:30 Gottesdienst mit AM
7
Mo
11 Di
11 Fr
12 Mi
12 Sa
13 Do
13 So 10:30 Gottesdienst, Kinderkirche & Konf.
14 Fr
14 Mo
15 Sa
16 So 10:30 Gottesdienst
15 Di
16 Mi
17 Mo
17 Do
18 Di
18 Fr
19 Mi
19 Sa
20 Do
20 So 10:30
Sa
2
3
4
5
6
Fr 9:30
Sa
So 10:30
Mo
Di
Mi
Do
9:30
28 Fr 16:00
18:30
29 Sa
30 So 10:30
21
22
23
24
25
26
27
8 Di
9 Mi
10 Do
WP Paulchenbande
21
22
23
24
25
26
27
Gottesdienst mit Kinderkirche
WP Paulchenbande
WP Konfirmandenkurs
WP Jugendtreff
Reformations-Godi (Konfirm.)
9:30 WP Paulchenbande
18:30 WP Jugendtreff
Gottesdienst mit Kinderkirche
und AM
Mo
Di
Mi
Do
Thanksgiving
Fr
Sa
So 10:30 Gottesdienst
28 Mo
13
9:30 WP Paulchenbande
16:00 WP Konfirmandenkurs
29 Di
30 Mi
Rückblick: Konfirmation 2016
Es ist der 15. Mai 2016, 11.30 Uhr, der Gottesdienst beginnt. Die Konfirmanden stehen mit
ihren Familien im Eingangsbereich der Kirche.
Aufgeregte Jugendliche laufen umher und
freuen sich auf die bevorstehende Konfirmation. Die Gäste betreten den Kirchsaal und
nehmen gespannt ihre Plätze ein. Währenddessen tummeln sich die werdenden Gemeindemitglieder vor dem Eingang der Kirche und
nehmen Stellung zum Einmarsch auf. In zweier Reihen, einer dreier Grüppchen am Ende.
Lächeln in den Gesichtern.
Die frischen Mitglieder werden mit einem donnernden Applaus begrüßt. Orgelmusik erklingt.
Die neuen Gemeindemitglieder erheben sich
und ziehen mit stolzen und erleichterten Blicken
aus dem Kirchsaal aus. “We did it!“
Es werden schöne Bilder gemacht. Dieser Besondere Dank gilt Silvia.
(Text: Leonie Cremer und Delphine Immer)
Die Kerzen werden gezündet. Die Spannung
steigt. Orgelmusik ertönt. Die Konfirmanden
ziehen hinter dem Kirchenrat ein. Die Gemeinde erhebt sich und blickt mit Vorfreude auf die
Konfirmation. Ihre Kerzen werden abgestellt
und die Konfirmanden nehmen ihre Sitze ein.
Einige Reden werden gehalten bevor es zum
entscheidenden Moment kommt. Pfarrerin Groß
hält eine liebevolle Rede über die einzelnen
Jugendlichen. Dann ist der Moment da. Die
Konfirmanden erheben sich. Ja mit Gottes Hilfe.
Die Gemeinde erhebt sich. Ja mit Gottes Hilfe.
Stolz zeichnet sich in den Gesichtern der Verwandten ab. Freudentränen in den Augen.
Teamer gesucht!
Alle konfirmierten Jugendlichen unserer Gemeinde sind herzlich eingeladen als Teamer
die Einheiten des Konfirmandenkurses und
die Konfirmandenfreizeit mitzugestalten.
Wenn euch dies Spaß machen würde, dann
freut sich Pfarrerin Miriam Groß unter [email protected] über eure Rückmeldung!
14
Konfirmanden 2017 und Neuigkeiten aus der Gemeinde
Auch in diesem Jahr bieten wir wieder einen Konfirmandenkurs an. Hierzu treffen
sich Jugendliche im 13. bzw. 14. Lebensjahr nach den Herbstferien beginnend zwei
Mal im Monat, um Dinge rund um Glauben
und Leben miteinander zu entdecken.
In diesem Jahr findet der Konfirmandenkurs jeweils freitags, 16 - 18 Uhr im Gemeinderaum des Pfarrhauses statt. Weiterhin gestalten die Konfirmandinnen und
Konfirmanden einmal einen Gottesdienst in
St. Pauls mit.
Gerne steht Ihnen Pfarrerin Groß bei Fragen zur Verfügung: [email protected]
Während des Elternabend am 22. September um 19 Uhr im Pfarrhaus wird es die
Möglichkeit zu
Rückfragen und
einer Anmeldung
geben.
TAUFEN:
Helen Gabriel-Lim, Bronx
Jacob Pax Gillmann, Rye
TRAUUNG:
Svetlana Rafailova und Sandro Habenbuch
ABSCHIEDSGRUSS
Allen Gemeindemitgliedern, die im Sommer unsere Gemeinde verlassen, wünschen wir Gottes
Segen und ein herzliches „vergelts Gott“ auf Ihrem weiteren Lebensweg.
Thomas und Gabriele Münch mit Nike
15
Rückblick: Chelsea Music Festival
ten dabei sogar die diesjährige Jazz-GrammyGewinnerin Cecile McLorin Salvant, gemeinsam mit dem Aaron Diehl Trio zu einem komplett ausverkauften Konzert willkommen heissen. Der Anne-Sophie Mutter Künstler Dominik
Wagner und die Klarinettistin Vera Karner, zwei
brillante junge Musiker aus Österreich, haben
in diesem Jahr während des Festivals ihre New
York Premiere gegeben. Und auch das Jazz
Finale war wieder ein voller Erfolg. In der diesjährigen siebten Saison fand das
Festival unter der künstlerischen Leitung von
Ken-Davind und Melinda Lee Masur und Ihrem
kreativen Thema „Gravity 350“ statt- gemeint ist
die Entdeckung der Schwerkraft und des fallenden Apfels, durch den Physiker Isaac Newton. Unsere Küche war nicht nur Versorgungsraum für das Festival-Team, sondern wurde
auch zum Arbeitsplatz der Köche Timothy
McGrath, Anne Ng, Jeremy Mandrell und Lance Nitahara, die die Besucher bei den Events
mit ihren zum diesjährigen Thema passenden
Menüs verführten. Hinzu kam noch die sehr
inspirierende Videoinstallation des Künstlers
Lukas Birk.
Wir hatten auch dieses Jahr wieder die große
Freude das Chelsea Music Festival bei uns
willkommen heißen zu dürfen. Zwei Wochen
lang war unsere St Paul’s Kirche die „home
base“ für ein Team aus rund 200 Musikern,
Künstlern, Köchen, Praktikanten und Volontären, und natürlich auch die Veranstalter und
Hauptorganisatoren des Festivals hatten bei
uns ihren Platz- rund um die Uhr wurde hier
geprobt, gearbeitet, gekocht, organisiert, gegessen.
Vier der insgesamt 14 Konzerte plus die beiden
Family-Events des Festivals Samstags morgens, fanden hier in der Kirche statt. Wir durf-
Fotos: Matt Harrington und Nana Shi
16
Neuigkeiten aus Chelsea
Abschied und Neuanfang bei 10th Precinct
Während der jährlichen
Auszeichnungszeremonie des 10. Precincts
wurden Anfang Juni zwölf
besondere Polizisten für
ihre herausragenden Leistungen geehrt.
Bei diesem feierlichen Anlass
wurde
Inspector Michele Irizarry, die seit
zwei Jahren unsere Polizeistation leitet, verabschiedet. Sie wird nun das 115. Precinct leiten.
Wir danken ihr herzlich für ihre Zusammenarbeit
und wünschen ihr Gottes reichen Segen für die
neue Aufgabe.
Gleichzeitig wurde an diesem feierlichen Abend
Captain Paul E. Lanot als neuer Leiter unserer
Polizeistation vorgestellt und in seinen Dienst
eingeführt. Wir freuen uns bereits jetzt auf die
Zusammenarbeit und heißen ihn in Chelsea
herzlich willkommen!
Ensemble in Residence
Wir freuen uns sehr, The
Sebastians als unser neues
Ensemble in Residence bei
uns begrüßen zu dürfen.
Wie bereits ihr Name andeutet, besteht ihr musikalischer Schwerpunkt in den
Werken Johann Sebastian
Bachs.
Als erstes Konzert wird dieses einmalige und junge
Bach-Ensemble ein Konzert
im Rahmen unseres Jubilämswochenendes am
Samstag, den 3. September
gestalten.
17
P
Internet & Co.
In einer so hektischen Stadt wie
New York ist es schwierig, up-todate zu bleiben. Zum Glück bietet
St. Pauls nicht nur eine, sondern
fünf Möglichkeiten, wie Sie immer
aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und zum Gemeindeleben erhalten können.
Neben dem Gemeindebrief und
unserer umfangreichen Website
www.stpaulny.org ist St. Pauls
auch in den sozialen Medien aktiv!
Twitter: @StPaulsNY
Weiterhin können Sie ab sofort
verschiedene Newsletter unserer
Gemeinde beziehen. Hierzu melden Sie sich bitte unter http://
stpaulny.org/gemeindebrief an.
Instagram: @StPaulsNY
Auf Facebook, Twitter und
Instagram gibt es regelmäßig Neuigkeiten, Photos und
Veranstaltungshinweise.
Stay connected!
Donata von Reibnitz
FB: @StPaulsNY
18
Reformationsjubiläum 2017
Wir freuen uns sehr gemeinsam in Kooperation mit dem Deutschen Generalkonsulat und dem Leo Baeck Institut ein Symposium zum Thema
“Luther und Antisemitismus” am 13. November, 14-16 Uhr, Morgan
Library, durchführen zu können. Tickets: $ 15.
Merken Sie sich diesen Termin bereits jetzt in Ihrem Kalender vor!
19
Bericht aus dem Kirchenrat
Liebe Mitglieder der Gemeinde, liebe Freunde von St. Pauls,
Zunächst grüsse ich Sie im Namen des Kirchenrates herzlich und möchte Ihnen im Folgenden über
wichtige Aspekte der Arbeit des Rates seit der Gemeindeversammlung im März 2016 berichten.
Wie Sie wissen, wurden im März fünf neue Kirchenräte/rätinnen gewählt, die bereits mit viel Elan zu
der Arbeit im Kirchenrat beigetragen haben. Den “Neuen” auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Willkommen und frohes Schaffen.
Mit neu besetzten Arbeitskreisen und Ausschüssen hat sich der Kirchenrat in den letzten Monaten
vorrangig der Diskussion um die Reparatur der Heizung gewidmet und weitere Renovierungsprojekte geprüft. Damit im Winter wieder geheizt werden kann, ist die Heizungsreparatur vorrangig. Dank
gilt an dieser Stelle dem Gebäudeausschuss, der mit fachlicher Kompetenz und Pragmatik weitere
Renovierungsprojekte gegenwärtig untersucht.
Nach der Diskussion in der Gemeindeversammlung hat in der Zwischenzeit der Kirchenrat ausserdem den Pledge Drive 2016 ins Leben gerufen mit dem Anliegen, eine bessere Übersicht der Spendenbereitschaft der Mitglieder für die Erhaltung des laufenden Betriebes der St. Pauls Kirche zu
gewinnen. Somit haben wir einen “flyer” entwickelt, der zum einen Empfehlungen für die monatlichen Spenden gibt und zum anderen darum bittet, uns mitzuteilen, welchen Betrag Sie monatlich an
St. Pauls für die Erhaltung des laufenden Unterhaltes bis zum Ende des Jahres 2016 spenden wollen. Der “flyer” ist diesem Gemeindebrief angehängt.
Zudem ist der Kirchenrat aktiv dabei, mit Gemeindemitgliedern und anderen örtlichen Musikern die
Kirchenmusik in St. Pauls wieder neu zu beleben. Schon in den letzten Monaten haben wir uns über
die besonderen musikalischen Einlagen während des Gottesdienstes gefreut. Diese sollen verstärkt
werden, und es werden ebenso Pläne für Konzerte und andere musikalische Veranstaltungen gemacht. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.
Neben diesen “grossen” Projekten ist der Kirchenrat auch mit vielen Aufgaben des täglichen Betriebes beschäftigt, angefangen von der Arbeit im finanziellen Bereich, dem Bepflanzen der Blumenbeete vor der Kirche bis hin zu Diskussionen über Mietverträge oder die Sicherheit in St. Pauls.
Schliessen möchte ich mit einen Ausblick auf den Herbst. Der Kirchenrat ist dabei, die Ausgestaltung des 175-jährigen Kirchenjubiläums am 4. September und den Besuch des EKD Ratsvorsitzenden zu planen. Grosse Ereignisse liegen vor uns. Wir hoffen sehr auf Ihre Teilnahme am Jubiläumsgottesdienst am 4. September um 14.00 Uhr in St. Pauls.
Abschliessend möchte ich Sie einladen, sich jederzeit an den Kirchenrat mit Fragen oder Anregungen zu wenden. Wir freuen uns immer von Ihnen zu hören. Dies gilt ebenso für die Mitarbeit im Kirchenrat oder in anderen ehrenamtlichen Funktionen. Wenn Sie daran Interesse haben, melden Sie
sich bei uns.
Mit besten Wünschen für die nächsten Monate und bis zu einem Wiedersehen in St. Pauls,
Ihre Dr. Sabine Henning
20
Kinderseite
Termine der
Kinderkirche
Senfkörner:
11. Sep
2. Okt
23. Okt
18. Sep
Familiengottesdienst, WP
Unsere Kinderkirche sucht
Verstärkung
durch jugendliche und junggebliebene MitarbeiterInnen
für eine zweite
Gruppe.
Weitere Informationen unter:[email protected]
21
Jugendtreff “JT Paul”
Dieses Jahr war ein sehr erfolgreiches und wir
als Jugendtreff haben viel zusammen erlebt.
Gemeinsames Plätzchen und Pizza backen,
eine gruselige Halloweenparty und eine Film
Nacht liegen hinter uns. Das zusammenfinden
im Jugendtreff bringt immer sehr viel Spaß.
Man fühlt sich aufgenommen, wohl und willkommen in der Gemeinschaft. Der Jugendtreff
hilft den Jugendlichen mal aus dem Alltag zu
entfliehen und die anstrengenden Schulaufgaben und Sorgen zu vergessen.
Die Konfirmationsfahrt im Mai hat uns als Jugend sehr zusammen geschweißt. Wir haben
viel über die Anderen gelernt und tief führende
Gespräche geführt. Wir haben gemeinsam gearbeitet, abgewaschen, aufgeräumt und uns
gegenseitig unterstützt.
Die Jungend freut sich sehr, dass sich durch die
ehemalige Konfirmandengruppe unser Jugendtreff vergrößert hat. Da die Jugend aus den
Schulklassen des 8er, 9er,10er Jahrgang besteht, bilden sich neue Freundschaften und man
lernt andere und neue Gesichter kennen.
Wir, als die Jugend freuen uns sehr auf Kanada,
auf die Gemeinschaft und die Erlebnisse die wir
teilen dürfen, wie z. B. Kanufahren und Ziplining. Wir freuen uns, neue Gesichter aus unserer Geschwistergemeinde kennen zu lernen und neue Freundschaften zu schließen.
Text: Leonie Cremer und Delphine Immer
Termine des Jugendtreffs “JT Paul” 2016/2017
28.10.2016
18.11.2016
16.12.2016
20.01.2017
Halloweenparty
Spieleabend
Plätzchenbacken
Motto-Party
10.02.2017
17.03.2017
12.05.2017
22
Faschingsparty
Ostereier bemalen
Abschlussfeier mit Grillen im Pfarrgarten
Impressum & Kontakt
Deutsche Evangelisch-Lutherische
St. Pauls Kirche
Postanschrift
P.O.Box 1971
New York, NY 10113
Besucheradresse: St. Pauls Kirche
315 West 22nd Street
zwischen 8. und 9. Avenue
New York, NY 10011
Besucheradresse: Pfarrhaus
25 Hillair Circle
White Plains, NY 10605
Telefon
+1 (212) 929 - 1955
An diesem Erntedankfest werden unsere Kinder der
Kinderkirche festlich mit ihren Erntegaben einziehen. In ihrem Gottesdienst werden sie für uns eine
Erntesuppe zubereiten, die wir im anschließenden
Kirchenkaffee kosten dürfen.
E-Mail
[email protected]
[email protected]
[email protected]
Internet
www.stpaulny.org
Social Media
www.fb.me/stpaulsny
www.twitter.com/stpaulsny
www.instagram.com/stpaulsny
Der Gemeindebrief wird vierteljährlich verantwortlich
durch die Kirchengemeinde der Deutschen Ev.-Luth.
St. Pauls Kirche, New York herausgegeben - einer
eigenständigen, deutschsprachigen Kirchengemeinde
in Kooperation mit der Ev.-Luth. Kirche in Deutschland.
Den Gemeindebrief 4 | 2016 für die Monate
November, Dezember, Januar erhalten Sie
Ende Oktober 2016
Redaktionsteam dieser Ausgabe: Pfarrerin Miriam
Groß, Leonie Cremer, Delphine Immer, Oliver Quellmalz
23
St. Pauls Kirche New York
EVANGELISCH - DEUTSCHSPRACHIG
Wünschen Sie sich Gottesdienst und Gemeinschaft in deutscher Sprache und Tradition? Besuchen Sie die St. Pauls Gemeinde!
Seit ihrer Gründung im Jahr 1841 bietet die
St. Pauls in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland Gemeindeleben,
Gottesdienste und Seelsorge in deutscher
Sprache. Getragen durch Mitgliedsbeiträge
und Spenden.
Gottesdienst
Sonntags | 10.30 Uhr
Kinderkirche
Zwei Mal im Monat - siehe Veranstaltungskalender
St. Pauls Kirche
315 West, 22nd Street
zwischen 8. und 9. Ave
New York City, NY 10011
fb.me/stpaulsny
@stpaulsny
@stpaulsny
Das Redaktionsteam wünscht Ihnen viel Freude
mit dieser Ausgabe unseres Gemeindeblattes!
Mit den Inhalten der redaktionellen Beiträge halten wir Sie über Veröffentlichungen und Themen
der Evangelischen Kirche in Deutschland auf dem Laufenden.
WWW.STPAULNY.ORG

Documentos relacionados