RT 2005

Сomentários

Transcrição

RT 2005
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Normen der Energieeffizienz in
Deutschland, Frankreich und der Schweiz
•Definition der französischen Label BBC und
Effinergie
Camille Bouchon
solaresbauen SARL
1 Boulevard de Nancy
67000 Strasbourg
Tel.: 0388309774
[email protected]
www.solares-bauen.fr
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Entwicklung der französischen
Wärmevorschriften
Wohngebäude
Altbau
Neubau
Dienstleistungsgebäu
de
Altbau
Neubau
RT* 74
X
RT 88
X
RT 2000
X
X
RT 2005
X
X
RT EX
RT 2012
X
X
X
* RT = Wärmeverordnung
X
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Aktueller Kontext
Wohngebäude:
•RT 2005 bis zum 31/12/12
•RT 2012 ab dem du 01/01/13
Dienstleistungsgebäude:
•RT 2005 für Krankenhäuser, Altersheime, Restaurants,
Anwendungsdatum der RT 2012 noch zu bestimmen
•RT 2012 ab dem 01/01/13 für Büros, Bildungseinrichtungen,
Betreuungsinrichtungen für Kleinkinder
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2005
Klimazonen
Quelle: Wikipedia
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2005
Kriterium für Gebäudehüllen U bât < U bât max
Koeffizient des durchschnittlichen Wärmeverlusts pro GebäudeAußenfläche
Ui : Wärmeverlust-Koeffizient der Oberfläche
: : Wärmebrücke
: : Koeffizient des punktuellen Wärmeverlusts
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2005
Maximaler U bât-Wert
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2005
Primärenergieverbrauch (PEV):
•Heizung
•Sanitäres Warmwasser
•Stromverbrauch der Lüftungsanlage
•Stromverbrauch der Wärmepumpen
•Beleuchtung
Primärenergiekoeffizient:
1: Gas, Heizöl
2,58: Elektrizität
Referenz-Fläche:
SHON (« Surface hors œuvre nette », Netto-Grundfläche = nutzbare
Grundfäche) vor dem 28/10/11: Grundfläche ohne Abzug
SHON RT (nach Wärmeverordnung) seit dem 28/10/11: Grundfläche
ohne Abzug
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
BBC EFFINERGIE
Neubauten von 2007
In Wohngebäuden:
Primärenergieverbrauch
< 50 kWh/m2.Jahr*
1,3
1,3
1,1
nach Region und Höhe anzupassen:
1
(+ 0,1 wenn 400 m < Höhe < 800 m
und + 0,2 wenn Höhe > 800m)
80
0,9
1,2
0,9
0,8
In Nicht-Wohngebäuden:
RT - 50%
*in kWh Primärenergie/m2 NettoGrundfläche für Heizung,
Klimatisierung, Warmwasser
(sanitär), Hilfsenergie und
Beleuchtung Source : AJENA
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
EFFINERGIE
.
Die im Jahre 2006 gegründete Vereinigung hat es sich zum Ziel gesetzt, den
Neubau- und Renovierungsmarkt dynamischer zu gestalten und somit
komfortable, aber auch energieeffiziente Gebäude zu schaffen.
Sie hat mehrere Energieeffizienz-Labels geschaffen:
•BBC Effinergie Neubau ( RT 2005)
•BBC Effinergie Renovierung ( RT Ex)
•Label Effinergie+ ( RT 2012)
Mitglieder:
•Die Regionen (Elsass, Lothringen etc.)
•Organismen: CSTB, CAPEB, FFB
•Industrie/Bauträger/Sozialer Wohnungsbau: ALDES, ISOVER, ST GOBAIN,
ICF Bouygues
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2005 BBC EFFINERGIE
Altbauten
Wohngebäude:
1,3
Primärenergieverbrauch
< 80 kWh/m2.Jahr*
1,3
1,1
1
nach Region und Höhe anzupassen:
(+ 0,1 wenn 400 m < Höhe < 800 m
und + 0,2 wenn Höhe > 800m)
In Nicht-Wohngebäuden :
RT - 40%
80
0,9
1,2
0,9
0,8
*in kWh Primärenergie/m2 NettoGrundfläche für Heizung,
Klimatisierung, Warmwasser
(sanitär), Hilfsenergie und
Beleuchtung Source : AJENA
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2005 BBC EFFINERGIE
Neubau:
•Einfamilienwohnhaus: Q4 < 0,6 m3/h/m²
•Mehrfamilienwohnhaus: Q4 < 0,6 m3/h/m²
Dienstleistungsgebäude:
•Kein Maximum
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2005 BBC EFFINERGIE
Entsprechung Q4 n50
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2005 BBC EFFINERGIE
Typ
Isolierung Isolierung Vergla- Tür- und
Lüftung
Dach
Wand
sung Fensterelemente
Wohngebäude
20 à 30
cm
Dienstleis- 20 à 30
tungsge- cm
bäude
14 à 20 cm doppelt
innen oder
außen
14 à 20 cm doppelt
innen oder
außen
Holz/ PVC
1,4 < Uw < 1,6
Holz/ PVC/
Aluminium
1,4 < Uw < 1,6
BeleuchSolarInstal- tung
lationen
Abluftanlage
0%
mit Feuchteregelung
Mit
0%
Wärmerückgewinnung
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Abluftanlage mit Feuchteregelung,
Wohngebäude
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Abluftanlage mit Feuchteregelung,
Wohngebäude
Durchschnittlicher Luftdurchsatz
in Wohngebäuden
Typ
Abluftanlage mit
Automatikregelung/
Mit Wärmerückgewinnung
Abluftanlage
mit Feuchteregelung
F2
45
36
F2
45
36
F3
90
50
F4
105
60
F5
105
85
Der durchschnittliche Luftdurchsatz bei Feuchteregelung ist wesentlich schwächer als bei
einer Abluftanlage mit Automatikregelung mit Wärmerückgewinnung:
•Niedrigerer Verbrauch
•Schlechtere Luftqualität
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
BBC EFFINERGIE BILAN
Anzahl der mit einem Label gekennzeichneten Wohngebäude zum 30.
September 2011:
•42 000 Einfamilienwohnhäuser
•230 000 Mehrfamilienwohnhäuser
•543 Operationen im Dienstleistungsbereich, entsprecht 4 Moi.
Quadratmetern
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012
Wohngebäude:
Quelle:
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012
Bürogebäude:
Quelle:
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012
Veränderungen im Vergleich mit der RT 2005:
•Kein Grenzwert für die Außenfläche
•Durchschnittlicher Wert von Wärmebrücken < 0,28 (W/m²K)
•Die Verordnung über das Einreichen der Baugenehmigung muss
respektiert werden (Bbio-Berechnung)
•Bbio:
Bbio= a x (Bbioch+ Bbiofr) + b x Bbioecl
Bbioch: Heizung
Bbiofr: Kühlung
Bbioecl: Beleuchtung
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012 : BBIO
Quelle: Tribu Energie
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012 : BBIO
Einfamilienwohnhaus:
Quelle: Tribu Energie
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012 : BBIO
Quelle: Tribu Energie
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012 : BBIO
Mehrfamilienwohnhaus:
Quelle: Tribu Energie
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012 : Verpflichtende Messung des
Energieverbrauchs
Zählersysteme
Artikel 23 des Erlasses vom 26/10/2010 (RT 2012)
In Wohngebäuden:
• Einfamilienwohnhäuser (oder Reihenhäuser)
• Mehrfamilienwohnhäuser
Einsatz von Systemen, die es erlauben, den
Energieverbrauch jedes Gebäudes
• zu messen
ODER
• zu schätzen
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012: Verpflichtende Messung des
Energieverbrauchs
Zählersysteme
Artikel 23 des Erlasses vom 26/10/2010 (RT 2012)
Für eine kollektive Energieproduktion:
•
Der Verbrauch eines Gebäudes wird im Verhältnis zum Gesamtverbrauch
mithilfe eines Verteilungsschlüssels definiert
o Definiert vom Bauträger
o Anlässlich des Gebäude-Baus
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012: Verpflichtende Messung des
Energieverbrauchs
Zählersysteme
Artikel 23 des Erlasses vom 26/10/2010 (RT 2012)
Mitteilung der Informationen
•
•
•
o
o
o
o
o
Information der Bewohner mindestens einmal pro Monat
Die Informationen werden an alle Bewohner verteilt und je nach Energieart
und Verbrauchsapparat angepasst
Verbrauchsapparate müssen präzisiert werden, mindestens
Heizung
Kühlung
Sanitäres Warmwasser
Stromverbrauch
Andere
•
Aufteilung auf Basis von mithilfe einer vorab definierten
Parametrisierung
o gemessenen
o oder geschätzten Daten
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012: Verpflichtende Messung des
Energieverbrauchs
Zählersysteme
Artikel 23 des Erlasses vom 26/10/2010 (RT 2012)
Ausnahme
Für wen?
• Bauherr ist auch zukünftiger Vermieter
(Beispiel: Bauherr von Sozialbauwohnungen)
Was?
• Informationsübermittlung via E-Mail oder Post anstelle einer
• Information direkt im Gebäude
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012: Verpflichtende Messung des
Energieverbrauchs
Zählersysteme
Artikel 23 des Erlasses vom 26/10/2010 (RT 2012)
In Nicht-Wohngebäuden:
Einrichtung von Systemen, die es erlauben:
• den Energieverbrauch zu messen oder zu kalkulieren
• Heizung:
o Pro Abschnitt von 500 m² Bezugsfläche nach
Wärmeverordnung
o Oder pro Stromkasten
o Oder pro Stockwerk
o Oder direkt am Gerät
• Kühlung:
o Pro Abschnitt von 500 m² Bezugsfläche
nach Wärmeverordnung
o Oder pro Stromkasten
o Oder pro Stockwerk
o Oder direkt am Gerät
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012: Verpflichtende Messung des
Energieverbrauchs
Zählersysteme
•
Artikel 31 des Erlasses vom 26/10/2010 (RT 2012)
Sanitäres Warmwasser
• Beleuchtung:
o Pro Abschnitt von 500 m² Bezugsfläche nach
Wärmeverordnung
o Oder pro Stromkasten
o Oder pro Stockwerk
• Stromnetz:
o Pro Abschnitt von 500 m² Bezugsfläche nach
Wärmeverordnung
o Oder pro Stromkasten
o Oder pro Stockwerk
• Lüftungszentrale:
o Pro Zentrale
• Direkt am Gerät
o Mehr als 80 A
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012: Verpflichtende Messung des
Energieverbrauchs
Zählersysteme
Artikel 31 des Erlasses vom 26/10/2010 (RT 2012)
• Keine Verpflichtung zur Mitteilung des Verbrauchs
• Keine genaueren Angaben über die « Kalkulier- » (im
Dienstleistungsbereich) und die « Schätz- » Methoden (im
Wohngebäudebereich) erlaubt
• Die Verteilung der Informationen in den Wohngebäuden
muss « monatlich » und « im gesamten Gebäude »
erfolgen. Dadurch wird ein Anzeiger in jedem
Wohngebäude nötig.
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
RT 2012: Verpflichtende Messung des
Energieverbrauchs
Zählersystem
Lösungsmöglichkeiten
• Anpassen des Zählertyps an jede Energieart/ jeden
Verbrauchsapparat
• Vermehrung der elektronischen Zähler:
Stromnetz, elektrische Heizung / Wärmepumpe, elektrisches
sanitäres Warmwasser
• « Linky- » Zähler:
Messung des Gesamt-Energieverbrauchs: erlaubt keine Aufteilung nach
Apparaten
• Wohngebäude:
Passende technische Angebote werden benötigt (bis zum 01/01/2013)
• Nicht-Wohngebäude:
Basis: Installation der benötigten Zähler
Option: Gebäudeleittechnik, um den Verbrauch zu verfolgen (nicht
der RT2012)
erfordert von
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Label EFFINERGIE+
Fortschritt n°1
Verbessern der Gebäudehülle unter Berücksichtigung von Bbio
• Bbio < Bbiomax - 20 % für alle Gebäude
• PEV ohne PV < 40*Modulationen (45 bis zum 1. Januar 2014)
Verbessern der Energieeffizienz von Dienstleistungsgebäuden, die
auf die 5 vorgeschriebenen Arten und Weisen genutzt werden
• Krippe: PEV ohne PV < 40*Modulationen
• Nicht klimatisierte Büros, Grundschulen, weiterführende Schulen,
(Tag und Nacht): PEV ohne PV < 35* Modulationen
• Klimatisierte Büros: PEV ohne PV < 30* Modulationen
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Label EFFINERGIE+
Fortschritt n°2
•Verpflichtung zur Evaluation des Energieverbrauchs des Wohnbereichs und
der weiteren Energienutzung (Medien- und Haushaltsgeräte…)
•Installation von Zählern, die mit den Steckdosen verbunden sind
Fortschritt n°3
Verpflichtende Anzeige von:
•Installation von Zählern, die mit den Steckdosen verbunden sind,
• dem konventionellen PEV für jede Nutzung und jede Art von Energie,
• vom bioklimatischen Bedarf Bbio,
• der Evaluation des jährlichen Energieverbrauchs des Wohnbereichs
eingeteilt nach Nutzung,
• dem Anteil des Verbrauchs in %, der durch die lokale Produktion von
erneuerbaren Energien gedeckt wird,
• den produzierten Treibhausgasen in kg eqCO2.
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Zusammenfassung Einfamilienwohnhaus
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Zusammenfassung Mehrfamilienwohnhaus
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Zusammenfassung Dienstleistungsbereich
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Beispiel: Gebäude nach RT 2012
Wohngebäude Zone H1b
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Technische Daten
SHAB
376 m²
SHON RT
462 m²
Position
extérieure
Plancher bas
Ue=0,16 W/(m²K)
Murs
Up=0,12 W/(m²K)
Toiture
Up=0,10 W/(m²K)
Vitrage
Triple Vitrage
Chassis
Bois
Isolation
Fenêtres
Portes
Uw
1,16 W/(m²K)
Ud
1,5 W/(m²K)
Type
Brises soleils orientables
Coffret de Volet Roulant
Etanchéité à l'air
Isolation
10 cm
Valeur I4
I4=0,6 m3/(h.m²)
Type de ventilation
Double Flux haut rendement 80 %
Ventilation
Ventilateurs
Type de chauffage
0,6 Wh/m 3
Chaudière gaz à condensation
Chauffage
Emission
ECS
radiateur
Solaire thermique
0ui 2 m² par logement
Complément ECS
Chaudière gaz à condensation
Volume de stockage
200 L par logement
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Technische Daten
Einfamilienwohnhaus Zone H1b
Chaudière gaz à condensation + solaire thermique
V0
SHAB
95,8 m²
SHON RT
117 m²
Position
Plancher bas
extérieure
Ue=0,14 W/(m²K)
Isolation
Murs
Fenêtres
Portes
Mur ossature bois Rez-de-chaussée Up=0,105 W/m².K
Toiture
Up=0,12 W/(m²K)
Vitrage
Triple Vitrage
Chassis
Alu avec rupteur de pont thermique
Uw
1,14 W/(m²K)
Ud
1,5 W/(m²K)
Type
Caisson intérieure
Coffret de Volet Roulant
Etanchéité à l'air
Isolation
Uc = 1,7 W/m².K
Valeur I4
I4=0,6 m3/(h.m²)
Type de ventilation
Simple-Flux hygroréglable
Ventilation
Ventilateurs
Type de chauffage
0,3 Wh/m 3
Chaudière gaz à condensation
Chauffage
Emission
ECS
radiateur
Solaire thermique
0ui 2 m² par logement
Complément ECS
Chaudière gaz à condensation
Volume de stockage
200 L par logement
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Kinderzentrum Zone H1a
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
Technische Daten
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
solares bauen GmbH - 10 Jahre Energieeffizienz
ENDE
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Documentos relacionados