Reconciliation and Social Conflict in the Aftermath of large

Сomentários

Transcrição

Reconciliation and Social Conflict in the Aftermath of large
Reconciliation and Social Conflict in the Aftermath of large-scale Violence in
Southern Africa: The cases of Angola and Namibia
Initiative: Wissen für morgen – Kooperative Forschungsvorhaben im subsaharischen Afrika
Ausschreibung: Violence 2004
Bewilligung: 12.07.2006
Laufzeit: 3 Jahre
Die gesellschaftliche Wirklichkeit in Angola wie in Namibia bleibt ungeachtet weitreichender
Unterschiede im Konfliktverlauf durch jahrzehntelange Kriegserfahrungen und ihre Folgen
bestimmt. Auch Aufbau und Konsolidierung staatlicher Strukturen sind wesentlich durch die
unterschiedlich lange zurückliegenden Gewalterfahrungen geprägt. Das interdisziplinäre
Forschungsprojekt will in vergleichender Perspektive eine Anzahl zentraler, in sich
zusammenhängender Fragen untersuchen, die sich aus dieser Problematik ergeben. Dabei sollen
die politischen, sozioökonomischen, kulturellen und vergangenheitspolitischen Dimensionen
des Problems der Versöhnung eine zentrale Rolle spielen. Im Zuge der Projektarbeit werden
insbesondere Vernetzung und intensiver Austausch zwischen den bisher weitgehend voneinander
isolierten und auf die beiden benachbarten Länder bezogenen Wissensgemeinschaften
angestrebt.
Projektbeteiligte
Prof. Dr. Heribert Weiland
Arnold-Bergstraesser-Institut für
kulturwissenschaftliche Forschung e. V.
Freiburg
Prof. Dr. André du Pisani
University of Namibia
Faculty of Economics and Management Science
Department of Political & Administrative Studies
Windhoek
Namibia
1
Prof. Dr. Jean-Michel Mabeko Tali
University Agostinho Neto
Faculty of Education
Luanda
Angola
Prof. Dr. Margarida Ventura
University Agostinho Neto
Lubango Faculty of Education
Psychology
Luanda
Angola
Dr. Volker Winterfeldt
University of Namibia
Faculty of Humanities and Social Sciences
Department of Sociology
Windhoek
Namibia
Dr. Nelson Eduardo Guerra Pestana
Universidade Católica de Angola
Centro de Estudos e Investigação Cientifica
Luanda
Angola
Prof. Dr. João Milando
Universidade de Lisboa
Instituto de Ciências Sociais
Lisboa
Portugal
Prof. William A. Lindeke
University of Namibia
Faculty of Economics and Management Science
Department of Political and Administrative Studies
Windhoek
Namibia
2
Prof. Dr. Gerhard Tötemeyer
Windhoek, 9000
Namibia
Prof. Dr. Franz-Wilhelm Heimer
Centro de Estudos Africanos
Lisboa
Portugal
Prof. Dr. Fernando José Pereira Florêncio
Instituto Superior de Ciências do
Trabalho e da Empresa (ISCTE)
Centro de Estudos Africanos
Lisboa
Portugal
Prof. Dr. Reinhart Kößler
Universität Münster
Institut für Soziologie
Münster
Es werden die Institutionen genannt, an denen das Vorhaben durchgeführt wurde, und nicht die aktuelle
Adresse.
02.10.2016
3