Pressemitteilung - Erzbistum München und Freising

Сomentários

Transcrição

Pressemitteilung - Erzbistum München und Freising
Pressemitteilung
Caritasverband der Erzdiözese München
und Freising e.V.
Wunschbaumaktion für Flüchtlinge auf Weihnachtsmarkt
Geschenkübergabe am Sonntag, 13. Dezember, um 15.30 Uhr, in Schwabing
München, 10. Dezember 2015.
Der zwölfjährige Jussuf wünscht sich eine
Prepaidkarte für sein Handy, Abdullah ein Feuerwehrauto und Leila braucht ein neues
Federmäppchen. Kleine Weihnachtswünsche von Kindern und Jugendlichen wie diese
hängen noch bis zum 20. Dezember am Wunschbaum des Caritas-ALVENIFlüchtlingsdienstes auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt an der Münchner Freiheit.
750 Wünsche haben unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus den ALVENIJugendhäusern und Mädchen und Buben aus Münchner Flüchtlingsunterkünften auf
bunten, herzförmigen Zetteln aufgeschrieben - in der Hoffnung, dass sie ihnen von
großzügigen Münchnerinnen und Münchnern erfüllt werden. 600 Kinderwünsche im
Rahmen von jeweils circa 20 Euro wurden von den Besuchern des Weihnachtsmarktes
bereits gepflückt. Am ALVENI-Stand direkt neben der Bühne werden die
Weihnachtspäckchen für die Kinder und Jugendlichen entgegengenommen.
Die Geschenke der diesjährigen Wunschbaumaktion werden am Sonntag, den
13. Dezember, um 15.30 Uhr auf der Bühne des Weihnachtsmarkts öffentlich
übergeben. Sie werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ALVENIFlüchtlingssozialdienste in die Einrichtungen gebracht und auf den Weihnachtsfeiern in
den Not- und Gemeinschaftsunterkünften an das entsprechende Kind übergeben. „Wir
nehmen auch nach dem Dritten Advent gerne noch Geld- oder Gutscheinspenden
entgegen, um auch die nicht gepflückten Wünsche zu erfüllen“ berichtet Rosemarie
Ghorbani, Leiterin von ALVENI, die sich über den regen Besuch am Stand und das
Interesse der Weihnachtsmarktbesucher „sehr freut“. 150 Wünsche seien derzeit noch
offen, die sie bis zum 13. Dezember noch hofft, erfüllen zu können. Als Dankeschön
tanzen bei der Geschenkeübergabe die Kinder des grenzenlosen Tanzprojekts
Freudentanz, eines ALVENI-Projekts als Hilfe zur Selbsthilfe. www.caritas-alvenifluechtlingsdienste.de (md)
Ansprechpartnerin: Rosemarie Ghorbani, Caritas-ALVENI-Sozialdienste für Flüchtlinge,
Telefon: 089 724499-201
Pressestelle
Leitung:
Adelheid Utters-Adam
Referentinnen: Marion Müller-Ranetsberger
Manuela Dornis
Telefon: (089) 55 169 228
Hirtenstr. 4
Telefax: (089) 55 169 577
80335 München
[email protected] www.caritas-nah-am-nächsten.de

Documentos relacionados