So werden auch Sie Eigentümer - Sparda

Сomentários

Transcrição

So werden auch Sie Eigentümer - Sparda
Das Mitgliedermagazin der Sparda-Bank Hamburg eG
Ausgabe 1 / 2015
Gemeinsam mehr als eine Bank
Sparda
210_280
Kaufinteressent Sebastian
Runde (l.) und SpardaFinanzierungsexperte
Frank Drewitz.
4mm / 0,25 / 2,117
Seite 000
Mitmachen & gewinnen
Bewerben Sie sich jetzt für
ein Sparda-Fotoshooting und
gewinnen Sie 500 Euro!
S. 5
Schritt für Schritt zur Wunschimmobilie
So werden auch
Sie Eigentümer
Inhalt 3
2 Editorial
Inhaltsverzeichnis
Dr. Heinz Wings
verabschiedet sich
Perfekte Begleitung auf
dem Weg ins Eigenheim
Menschen & Märkte
4 Aktuelle Meldungen
4 Impressum
Genossenschaft
Bernhard Westerhoff,
stv. Vorstandsvorsitzender
der Sparda-Bank Hamburg eG.
6 Dr. Heinz Wings verabschiedet
sich in den Ruhestand
10 Uwe Koßel, Beirat der SpardaStiftung, im Interview
Liebe Leserinnen und Leser!
10 Dialog mit den Vorständen
In der ersten Ausgabe unseres Mitgliedermagazins im neuen Jahr
erfahren Sie eine Menge über Menschen, die sich auf besondere Art
und Weise für unsere Genossenschaft sowie für die Region, in der wir
alle leben, engagieren. So verschieden diese Geschichten auch sind,
die handelnden Personen eint alle, dass sie mehr im Blick haben als
das Heute. Wir stellen Ihnen Mitglieder und Mitbürger vor, die ganz
bewusst an morgen denken und die unsere Zukunft – im Kleinen wie
im Großen – nachhaltig positiv gestalten.
Zudem wollen wir Ihnen das Wirken von Dr. Heinz Wings, unserem
langjährigen Vorstandsvorsitzenden, näherbringen. Ende Januar wird er
„seine“ Sparda-Bank Hamburg eG verlassen und in den Ruhestand
gehen. Dass es da zukünftig wohl gar nicht so ruhig zugehen wird,
erfahren Sie ab Seite 6. Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
unserer Genossenschaft danke ich meinem geschätzten Kollegen für sein
großes Engagement und wünsche ihm für die Zukunft Glück, Gesundheit
und alles erdenklich Gute.
12 Schritt für Schritt ins Eigenheim
– das sollten Sie beachten
Seite 6
Seite 12
Mit dem Sparda Horizont Award
wurden Projekte im Norden gefördert
Wohnen & Leben
16 Ein Neubauprojekt in HamburgWinterhude und neue Services
Schnelle Dribblings
auf der Elbinsel
Sparda aktiv
Fotos: Christian Augustin (3), Dennis Fischer, Regionalpark Wedeler Au
Für viele Menschen stehen bei ihrem Engagement der Schutz der Umwelt
und der sparsame Umgang mit den natürlichen Ressourcen im Mittelpunkt.
Einige besondere Initiativen auf diesem Gebiet haben wir Ende vergangenen Jahres erstmals mit dem Sparda Horizont Award ausgezeichnet. Ab
Seite 20 können Sie mehr über die Preisverleihung und die prämierten
Projekte erfahren. Und ab Seite 10 stellen wir Ihnen Uwe Koßel vor, der
als Mitglied unserer Vertreterversammlung, des Beirats unserer SpardaBank-Stiftung sowie in weiteren Funktionen ehrenamtlich tätig ist.
Titelgeschichte
18 Aktion verlängert: Jetzt Mitglieder
werben und Baumpate werden!
24 Im Gewinnsparjahr 2015 warten
tolle Preise auf Sie
Mitgliedschaften
20 Die Siegerprojekte des Sparda
Horizont Awards stehen fest
22 In Hamburg-Wilhelmsburg wird
jetzt Profi-Basketball gespielt
Wünsche erfüllen
Seite 20
Seite 22
Platz 1
Die Sparda-Bank
Hamburg eG hat zahlreiche Auszeichnungen
und Zertifizierungen
erhalten, etwa für die
Klimaneutralität.
26 Wenn am Jahresanfang das Geld
knapp ist, kann ein Kredit helfen
4 Menschen & Märkte
Menschen & Märkte 5
Fotos: HMC (3), stern.de (2), Christian Augustin, PR
Erste Sachspenden
wurden bereits übergeben: Der Hamburger
Mädchenfußballclub
1. FFC Elbinsel bekam
einen Mannschaftsbus
für Auswärtsspiele.
Test: Sparda-Bank
erneut an der Spitze
In der aktuellen Zufriedenheitsstudie
der Analysegesellschaft ServiceValue
schnitt die Sparda-Bank hervorragend
ab. Die Genossenschaftsbank holte
sich sowohl den Gesamtsieg als auch
den ersten Platz bei den Filialbanken.
Im Test waren 18 Banken. Die befragten Kunden gaben der Sparda-Bank in
vielen Kategorien Top-Noten, zum
Beispiel bei „Vertrauen & Sicherheit“.
Titelgeschichte
Das
n der
Mitgliedermagazi
Sparda-Bank
Hamburg eG
7
Ausgabe 6 / 2014
6 Titelgeschichte
mehr als
Gemeinsam
eine Bank
van
zu zweit: Roelant
in
nung für das Glück
Eine Neubauwoh
Eigentumswohnung S. 09
Erspartes in eine
der Bos hat sein
angelegt.
Hamburg-Stellingen
Tespe
Mollenhauer aus
SpardaEigenheim: Uwe
im Grünen. Dank
Neue Ziegel fürs
S. 10
renoviert sein Haus Kapital dafür.
(Niedersachsen)
en hat er das nötige
Plan Modernisier
k ins Eigenheim
Mit der Sparda-Ban
re
„Wir leben unse
Wohn-Träume!“
Tag für Tag
oder modernisieren:
Ob kaufen, bauen
er dabei, ihre
Sparda-Bank Mitglied
unterstützt die
Eigentümer haverwirklichen. Drei
Wohnträume zu
chte erzählt.
persönliche Geschi
ben uns ihre ganz
n zu
um die Heizkoste
Stand bringen,
n
vielen Mitglieder
nicht länger Mieamilie Block will
senken. Drei von
sich den Traum
Zuhause ganz
Sparda-Bank, die
te zahlen und ihr
Geschmack der
erfüllt haben (sienach dem eigenen
vom Wohneigentum
n).
van der Bos möchauf den Folgeseite
gestalten. Roelant
und he Kästen
in Immobilien zu
sinnvoll anlegen
Der Zeitpunkt,
te sein Erspartes
s günsin die eigenen vier
n, ist jetzt besonder
investiere
mit seiner Freundin
für Immobilienkredite
Und Uwe Mollenhau
tig. Die Zinsen

Wände ziehen.
gewonnenes Eigen- sind noch immer historisch niedrig:
er will sein lieb
auf den neusten
heim technisch
F
ngen
Beste Bewertu
Kundenmonitor
Umfragen von
ue sehen die
und ServiceVal
S. 6
vorn
Sparda-Banken
Nach
die Nach22
Laut toben, ohne
Laut
BlockGenossenschaft
barn zu stören: Familie
n Jahr ein
hat im vergangene
it Garten iinn Wanderup
mit
Haus m
kauft. S. 08
gekauft.
bei Flensburg ge
Sparda Private
& Personal
„Dass pa
p ss
s t gena
nau
u
Banking – für beson
der
nder
Sparda-Mitglie
dere
re An
Ansp
sprüc
rüche
chee
Alexander Busch
und Anna Kriete
Die Anforderung
erunge
(mit Tochter Lanea)
gen,
n, die Mitg
Mitglie
glieder
der an ihre Gen
schong wie
Genos
sorgen jetztvielfälti
nossens
die Menschen
sensch
chaftsb
aftsba
ank
nk stellen, sin
selbst. Gemeinsam
se
ans Banking formul
sind
fürs Alter vor.
nd so
s
m mit jenen, die
forrmuliere
ieren,
n,, hatt die Sparda
besondere Ans
Ansprü
sp ü
-Bank
B k neue Angeb
üche
che
h
ie Sparda-Bank
ote entwickelt.
Hamburg eG
hat mehr als
Nadine
e
Tolle Sonderpreis
er warten bei der
Auf Gewinnspar
im Januar unter
Sonderziehung
S. 26
Kuga
anderem 50 Ford
Rademann hat
250.000 Mitgliesich als nanzieru
der und täglich
Lei
Leiterin Private
ch
ngen von Anlageim
hinzu. Die Anforder kommen neue in der Sparda-B & Personal Banking en“,
mobiliderungen
sagt
ungen,, die diese
ank Hamburg
Menschen ans
eG auf Anforder sie. Für diese spezielle
di
die Bedürfnisse
ziellen
n
Banking
ing stellen, sind
ungen hat die
jener Mitgliede
sehr untersch
Sparda-B
r spe- neue
zi
zialisiert, die über
da-Bank
ank
iedlich.
ch. Sie alle eint
Betreuun
hohe Einkomm
doch, dass sie
jeen mate geschaffegs- und Beratung
gsforsforsich für eine Genos- oder größere private beziehun
n. Ganzheitlich,
senschaftsbank
transentschi en haben se Familienvermögen verfügengswei- parent, unabhängig
entschied
und damit für Finanzdie
von schnellle
. „Bei gen Trends
der Betreuung
chnelllebiFinanzdiienstleistun
dieser Mitgliede
nstleistungen
und – wenn gewünscbigen,, es in der
die sich an klaren
r geht – auch
ünscht
ht
Regel
Werten
regional verwurze erten orientieren: sische Finanzbe nicht allein um klas- ment mit aktivem Risikoma
anagenagelt und den Mitglieund innovativ
ratung, sondern
dern verpflicht
en Vergütun
die Strukturierung
um strukture
ngsgset.
n. Das Besonde
oder um komplex von Vermögen Die Mitgliede
re daran:
aran:
e großvolumige
r waren und sind
Fi- Entwicklu
an der
ng der Angebot
e beteiligt.
ligt.
ps
ten Anspar-Tip
ken – die bes
Blick
Die Zukunft im
Heute schon
zu
u uns“
s“
D
an morgen den
Prof. Dr. Klaus-Pe
ter Schoene
berg und seine
Nadine Radema
Frau Carmen Bücker-nn und ihr geSchoeneberg
samtes Team
waren von Beginn
sind begeistert
mit dabei (siehe
an Resonan
z und den engagier von der
Kasten unten).
„Man kussione
spürt, dass unsere
n mit den Mitgliede ten DisPrivate & PersonaWünsche hier im sei jetzt
schon ganz deutlichrn. Eines
l Banking sehr
ernst genomm
geworden, sagt sie:
en werden“, sagt
„Unser an den
Wirtschaftsinform
der senschaf
genostlichen
atiker. Besonde
wichtig sei ihnen
rs und auf AugenhöWerten orientiertes
gewesen, dass
Genossenschaftsb
die dern konzipier he mit den Mitglieank mit einem
tes
Private
& Personal
klaren Konzept sozial
und regional Ver- Banking kommt hervorra
antwortung übernimm
gend an.
Gemeinsam werden
t.
wir es weiterentwickeln.“
Sparda-Bank bündelt
Kompetenz am
Ballinda
mm
Nadine Rademann
ist kommissarische
Leiterin des Private
& Personal Bankings
der Sparda-Bank.
An ihrem Standort,
dem
Hamburger Ballindamm
, sitzen unter
anderem Spezialiste
n für komplexe
Finanzierungen
und für das auf
einem
innovativen Vergütung
ssystem basierende
Sparda Office.
Flensburg
Testsieger
Kiel
Neumünster
Lübeck
Hamburg
Mit der Aktion „Deutschlands Herzschlag“ machen sich die Sparda-Banken und der „stern“ für Vereine stark.
Menschen, die sich engagiert für andere einsetzen, sollen so Unterstützung
bekommen. Zum einen mit Sachspenden, die oft dringend benötigt werden.
Der Fußballclub 1. FFC Elbinsel aus
Hamburg-Wilhelmsburg zum Beispiel
bekam einen lang ersehnten Mannschaftsbus. Zum anderen mit Aufmerksamkeit, denn die Redakteure von
stern.de stellen die Gewinner in
Videobeiträgen vor. Insgesamt stehen
sehr gut
170.000 Euro für die Aktion zur
Verfügung. Ihr Verein hat auch einen
Herzenswunsch? Noch bis 31. Januar
können Sie sich bewerben. Erste
Videos sowie das Bewerbungsformular finden Sie im Internet unter
www.stern.de/herzschlag
Tipp: Neues Genossenschaftsmuseum
Seit Kurzem hat Hamburg ein Museum, das sich ganz der Geschichte der
Genossenschaften widmet. Neben den
Bereichen Wohnungsbau und Kunst
liegt ein Schwerpunkt der Ausstellung
auf dem Thema Konsum. Die Großeinkaufsgesellschaft Deutscher KonsumEin Schwerpunkt: Konsumgenossenschaften. genossenschaften etwa hatte in
Hamburg einst mehr als 50 Fabriken
für Kaffee, Schokolade, Fisch und
Spirituosen. Viele Alltagsgegenstände,
Fotos und Filme zeugen von dieser
Zeit. Mehr Informationen zum
Museum, das im Besenbinderhof 60
zu finden ist, finden Sie im Internet
unter www.kaufmann-stiftung.de
ServiceValue.de
Test-Nr. 1252
Im Vergleich: 18 Banken
2.790 Kundenurteile
08 | 2014
2015: Veränderungen
im Sparda-Vorstand
Unser verdienter Vorstandsvorsitzender
Dr. Heinz Wings wird Ende Januar in
den Ruhestand gehen (siehe S. 6).
Unser erfolgreicher Marktvorstand
Yvonne Zimmermann wendet sich
neuen Aufgaben zu. Im Vorstand der
baden-württembergischen Staats- und
Förderbank (L-Bank) wird sie ihr
wertorientiertes gesellschaftliches
Engagement intensivieren. Mehr dazu
lesen Sie in der nächsten Ausgabe von
sparda aktuell.
Fotos: Tim Schreiber,
Kundenurteil
Charity-Aktion mit stern.de:
Sparda-Banken erfüllen Herzenswünsche
Wir
Wi suchen
ch Mitglieder,
Mi li der die
di
Lust haben, für unser Magazin
fotografiert zu werden.
Oliver Reetz
Lüneburg
Gesamtkoordination: Monica Freise, Marketingdirektorin,
Sparda-Bank Hamburg eG (verantwortlich);
Axel Krohn, Leiter Medienmanagement, Sparda-Bank Hamburg eG
Redaktion HMC: Martin Gielnik, Jörn Rehbein (Ltg.), Charlotte Schnitzspahn,
Tim Schreiber, Sarah Seyfried, Thomas Zander. Grafik: Stephan Halm
Alle Informationen und Darstellungen in dieser Ausgabe sind keine Anlage- oder Kaufempfehlung, sie
sind ohne Gewähr und dienen lediglich dazu, Ihre selbstständige Anlage- oder Kaufentscheidung zu
erleichtern. Bilder stellen lediglich Beispiele dar. Die Informationen in diesem Magazin wurden mit
größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt; für die dauerhafte Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr
übernommen werden. Die genannten Konditionen (z. B. Zinssätze) entsprechen dem Stand der
Drucklegung, Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten. Aktuelle Informationen finden Sie auf der
Homepage der Sparda-Bank Hamburg eG unter www.sparda-bank-hamburg.de
Fotonachweise auf den jeweiligen Seiten/Doppelseiten.
Titel: Christian Augustin
Mehr Informatio
nen zu den exklusiven
Angeboten und
Beratungsd
gen sowie zur Terminvere ienstleistuninbarung finden
Sie im Internet
unter der
www.sparda-bank-ham Adresse
burg.de/konto_
und_depot/sparda_pr
ivat
Die Sparda-Bank stellt ihre
Mitglieder im wahrsten Wortsinn
in den Fokus ihres Handelns. Im
Mitgliedermagazin sparda aktuell
erzählen deshalb echte Mitglieder
und Mitarbeiter der Sparda-Bank
Hamburg eG ihre Geschichten.
Gleiches gilt auch für andere
Publikationen der Genossenschaftsbank, etwa Broschüren
oder Flyer. Falls möglich, sind auch
hier echte Mitglieder abgebildet,
die authentisch und lebensnah für
den Service und die Angebote der
Sparda-Bank stehen.
Gern möchten wir es allen
Sparda-Mitgliedern ermöglichen,
sich mit ihrer eigenen Sparda-Geschichte für einen sparda aktuell
Artikel einzubringen. Mit dem
Wettbewerb „Ihr Gesicht im
Fokus“ hat jetzt jedes Mitglied die
Chance, zum „Sparda-Model“ zu
werden. Wer sich bis zum
28.02.2015 mit einem Bild und ein
paar Auskünften bewirbt, kann
mitmachen und tolle Preise
gewinnen. Was Sie genau tun
müssen, um sich zu bewerben,
lesen Sie im Kasten unten.
Verl
os
5 x 5 ung:
00 €
Gehen Sie auf www.sparda-bank-hamburg.de/fotoshooting
Dort finden Sie ein Formular,, über das Sie Ihre Daten eingeben und
eines oder mehrere Fotos hochladen können. Wenn Sie das erledigt haben,
nehmen Sie automatisch an der Verlosung von 5 x 500 Euro teil!
IMPRESSUM
Verlag: Verlag HMC Hamburg Media Company GmbH, Beim Strohhause 27,
20097 Hamburg, Telefon: 040 413639-0, Fax: 040 413639-11, E-Mail: [email protected]
Mitglieder der Sparda-Ba
nk Hamburg eG,
die Angebote des
Private & Personal
Bankings nutzen
wollen, können
das in
Hamburg nicht
nur am Ballindamm
,
sondern in allen
14 weiteren Filialen
tun.
Beratungstermine
lassen
allen weiteren Filialstandosich ferner an
rten der Bank im
gesamten Geschäftsg
ebiet der Genossenschaft vereinbare
n (siehe Karte).
Mitmach-Aktion mit Verlosung:
Ihr Gesicht in sparda aktuell
So können Sie mitmachen:
Herausgeber: Sparda-Bank Hamburg eG, Präsident-Krahn-Straße 16/17,
22765 Hamburg, Telefon: 040 550055-0
Beratungsangeb
ote im
gesamten Geschäf
tsgebiet
Prof. Dr. Klaus-Pete
r Schoeneberg
und seine Frau
Bücker-Schoeneberg
Carmen
(Mitte) beim Fotoshooti
Herzog, die sich
ng mit Julia
als Niederlassungsdirekt
orin in der SpardaFiliale am Hamburge
r Ballindamm um
Private & Personal
Banking-Kunden
kümmert. Der Professor
formatik an der
für WirtschaftsinHochschule für
Angewandte Wissensch
und die Heilpraktik
aften
erin mit Praxis
in
Hamburg-U
sind zufriedene
hlenhorst
Sparda-Mitglieder
– und aktuell auch
Plakaten des Private
auf den
& Personal Bankings
zu sehen.
Yvonne Zimmermann, Vorstand Markt
der Sparda-Bank Hamburg eG.
Die Bilder aller Einsendungen werden in einem Foto-Pool gesammelt.
Wenn Ihre Geschichte zu einem der nächsten Themen in sparda aktuell
passt, nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf. Sollten wir mit Ihnen ein Shooting
durchführen und Ihr Bild veröffentlichen, bedanken wir uns bei Ihnen mit
einem Sparda-Gutschein, der bares Geld wert ist.
6 Genossenschaft
Genossenschaft 7
Dr. Heinz Wings – Abschied in den Ruhestand
TDI-Banker mit Herz
und Leidenschaft
Nach 27 Jahren im Vorstand, 15 davon als Vorsitzender,
verlässt Dr. Heinz Wings die Sparda-Bank Hamburg eG.
Wir haben ihn getroffen, blicken zurück und nach vorn.
ragt man die Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter der SpardaBank Hamburg eG, was ihnen
zu ihrem Chef einfällt, dann hört man
in der Regel drei Buchstaben: TDI.
Das Kürzel aus der Welt der Motoren
hat Dr. Wings mit viel Kreativität, Mut
und beeindruckender Beharrlichkeit
in die Welt seiner Genossenschaftsbank übertragen. Dort steht es seither für Tradition, Dynamik und Innovation – und beschreibt damit den
besonderen Mix, mit dem die SpardaBank Hamburg eG in den vergangenen Jahrzehnten so viele Menschen
in Norddeutschland für das Prinzip
Genossenschaft begeistern konnte.
Fast drei Jahrzehnte lang hat Dr.
Heinz Wings auf diesem Weg die
Fotos: Christian Augustin sowie Übernahmen aus dem Sparda-Buch „Von der Eisenbahn auf die Daten-Autobahn“ (Ullstein Bild).
F
27 Jahre für die
Genossenschaft
Fast drei Jahrzehnte hat Dr. Heinz
Wings Verantwortung für die
Sparda-Bank Hamburg eG getragen.
In diese Zeit fielen viele innovative
Projekte, mit denen die Bank oft
Maßstäbe für die gesamte Branche
und weit über die Grenzen ihres
norddeutschen Geschäftsgebietes
hinaus setzen konnte. Einige der
wichtigsten Meilensteine stellen wir
Ihnen auf unserer Zeitleiste vor.
Dr. Heinz Wings und die drei Buchstaben, die ihm so viel bedeuten: TDI. Sie stehen für Tradition, Dynamik und Innovation – also für jene
besondere Mischung, mit der die Sparda-Bank Hamburg eG in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur am Standort Altona erfolgreich ist.
Weichen in Richtung einer erfolgreichen Zukunft gestellt. Der 30. Januar 2015, sein 63. Geburtstag, wird
nun zugleich auch sein letzter Arbeitstag sein. Und er wird sich fortan
stärker um das kümmern, was in den
vergangenen Jahren zumeist zu kurz
gekommen ist: die Familie, die eigene Gesundheit sowie seine große
Leidenschaft, Fachliteratur über das
Banking der Zukunft zu schreiben.
Es waren stets Zukunftsthemen
(siehe Zeitleiste), mit denen sich Dr.
Wings als Visionär mit Augenmaß
erwies. Dabei zog ihn insbesondere
die Digitalisierung unseres Alltags in
den Bann. Früher als alle anderen in
der Bankenbranche erkannte er das

enorme Potenzial dieser techni-
Startschuss
Hallo Lotto-Fee!
Als Dr. Heinz Wings in
den Vorstand der Bank
berufen wurde, begann
eine dauerhafte Phase
des Wachstums.
Beim Telefonbanking hörte
man die Stimme der LottoFee Karin Tietze-Ludwig.
500
51.000
Mitglieder
Bilanzsumme (umger. in Mio. Euro)
1987
BTX-Pioniere
Bildschirmtext (BTX) wurde zum
Banking-Standard. Bis 1995 gab
es schon 3.000 BTX-Konten bei
der Sparda-Bank Hamburg eG.
1990
1995
8 Genossenschaft
Das erste Online-Konto
Interview
„Ich würde mich immer wieder fürs
Genossenschaftsprinzip entscheiden“
moderne Genossenschaftsbank schon
heute einzigartige Möglichkeiten der
Partizipation.
Dr. Heinz Wings geht am 30. Januar in den Ruhestand. Mit uns sprach er über seine
Zeit in der Genossenschaftsbank und seine Pläne für die Lebensphase danach.
bankpolitische Themen, insbesondere
wenn es die Transformation des
Bankensektors in den digitalen Bereich
betrifft. Und die Weitergabe meiner
Erfahrung an junge Menschen. Ja, auf
diesen Gebieten möchte ich mich in den
nächsten Jahren noch stärker engagieren als zuvor.
... und in Zukunft noch mehr!
Aber ja, auch da bin ich sicher. Vor allem
die digitale Kommunikation wird das
Zusammenspiel von Genossenschaft und
Mitglied weiter beflügeln. Mit neuen
Dialogformen und Communities sowie mit
neuen Angeboten, bei denen viele
gemeinsam mehr erreichen können:
Crowdfunding als neue gemeinschaftliche
Finanzierungsform ist da ein wichtiges
Stichwort.
Interessiert sich der Banknachwuchs
denn noch für Genossenschaften?
Da bin ich absolut sicher! Heute und mit
der Lebenserfahrung von 63 Jahren
kann ich mit voller Überzeugung sagen:
Ich würde mich immer wieder fürs
Genossenschaftsprinzip entscheiden.
Werte wie Solidarität, Demokratie und
Hilfe zur Selbsthilfe sind heute so
gefragt wie zu den Zeiten der Gründerväter Schulze-Delitzsch und Raiffeisen.
In einer zunehmend globalisierten Welt
entfalten genau diese Werte eine ganz
neue Anziehungskraft. Immer mehr
Menschen beziehen Position, wollen
selbst aktiv teilnehmen und nicht bloß
passiv konsumieren. Da bieten wir als
Geraten die traditionellen Finanzdienstleister angesichts neuer Onlinekonkurrenten nicht zunehmend unter Druck?
Stimmt. Aber genau diese Herausforderung
haben wir längst angenommen. Es ist ein
spannender Wettbewerb, aber wer daraus
als Sieger hervorgehen wird, steht längst
noch nicht fest. Die Sparda-Bank Hamburg
eG ist schon viel mehr als eine Bank. Mit
unserem neuen emotionalen Banking
schaffen wir den organisatorischen Rahmen
für Wertegemeinschaften von Menschen in
unserem Geschäftsgebiet. Die Bankfunktion
ist da nur noch ein Teil des Gesamtpakets.
Wir sind lokal erlebbar – und so auch in
Zukunft eine starke Konkurrenz für die
anonymen Global Player.
Herr Dr. Wings, am 30. Januar ist Ihr
letzter Arbeitstag. Wie fühlt sich das
an, so kurz vor dem Ruhestand?
Der Schritt, die Bank zu Beginn dieses
Jahres zu verlassen, ist wohlüberlegt. Ich
habe hier ganz einzigartige Jahre,
spannende Projekte und großartige
Menschen erleben dürfen. Nun möchte
ich mich aber auch wieder mehr meiner
Frau, meiner Familie und auch meiner
Fitness widmen. Zudem habe ich auch
nach dem Leben als Banker noch eine
Menge vor. Von Ruhestand kann also
eigentlich keine Rede sein.
Verraten Sie uns Ihre Pläne?
Ich möchte noch selbstbestimmter
leben können als bisher – darauf freue
ich mich sehr. Was mir auch nach
meinem Ausscheiden aus der Bank
insbesondere am Herzen liegen wird,
sind neben der Entwicklung der
Sparda-Bank Hamburg eG vor allem drei
Dinge: die Weiterentwicklung der
netbank, deren Aufsichtsratsvorsitzender ich bin. Das Schreiben über
Europas 1. Online-Bank
Helfer in der Not
Diese Bank hat nicht nur im
World Wide Web Geschichte
geschrieben: die netbank AG.
Gemeinsam mit weiteren
Sparda-Banken brachte Dr. Heinz
Wings Europas erste reine
Online-Bank an den Start.
Heute ist er Vorsitzender ihres
Aufsichtsrats.
Genossenschaft lebt von Solidarität. Damit die unbürokratisch und
schnell in die Tat umgesetzt werden
kann, gründete die Bank eine eigene
Stiftung, die unverschuldet in Not
geratenen Genossenschaftsmitgliedern hilft. Auch diese Idee hatte
Dr. Heinz Wings.
Der sog. Me-Chip sorgt für Sicherheit beim
europaweit ersten vollwertigen Girokonto
im Internet. Die Software dafür bekamen
die Kunden damals noch auf einer CD.
1996
Vorreiter beim TV-Banking
2002
Wo liegen da die Schwerpunkte?
Der Kern unserer Genossenschaft ist ihre
soziale Verantwortung – für die Mitglieder
und für die Region, in der diese Menschen
leben und arbeiten. Diesen Aspekt in
Verbindung mit neuen Transparenz- und
Mitmachmöglichkeiten wird die SpardaBank Hamburg eG in Zukunft weiter
herausarbeiten, ich bin schon sehr
gespannt darauf.
Sie werden das also auch in Zukunft weiter
beobachten?
2009
Natürlich – und gewiss nicht nur beobachten. Ich werde bestrebt sein, durch
meine Schriften Impulse in die Bankenwelt zu senden, die zu ihrer digitalen
Weiterentwicklung beitragen können.
Losgelöst davon wird die Sparda-Bank
Hamburg eG als „beste Bank der Welt“
stets einen Platz in meinem Herzen haben.
Bernhard Westerhoff, der mir im Amt des
Vorstandsvorsitzenden folgt, und dem
großartigen Team, das für den Erfolg der
Bank arbeitet, wünsche ich alles Glück
der Welt!
Abschied
Emotional Banking
Gemeinsam mehr als eine Bank –
neue Mitgliedschaften regen
zum Mitmachen an und fördern
zudem das Gemeinwohl.
Die Sparda-Bank Hamburg eG war bundesweit
die erste Bank mit einer eigenen Fernsehsendung
mit Verbraucherinformationen auf Hamburg 1.
1999
Dr. Heinz Wings,
Vorstandsvorsitzender der
Sparda-Bank
Hamburg eG.
2012
Zum Ende der
Amtszeit von
Dr. Heinz Wings
zählt die Bank gut
fünfmal so viele
Mitglieder wie bei
seinem Start und
auch die Bilanzsumme des Instituts
ist auf ein Rekordhoch angestiegen.
Mitglieder
3,1
251.000
Bilanzsumme (in Mrd. Euro)
2015
Fotos: Christian Augustin sowie Übernahmen aus dem Sparda-Buch „Von der
Eisenbahn auf die Daten-Autobahn“ (Sparda-Bank Hamburg eG, HMC).
schen Revolution. Für immer wird
sein Name daher mit der Entwicklung
des Online-Bankings verbunden
sein: insbesondere durch die europaweit erste Einführung des Internetbankings durch die Sparda-Bank
Hamburg eG 1996 und die Gründung
der netbank mit weiteren 6 SpardaBanken 1998 (nachzulesen auch im
Web unter de.wikipedia.org/wiki/
Heinz_Wings).
Trotz seiner Faszination für Bits
und Bytes hat Dr. Wings den Kern
der genossenschaftlichen Idee, das
Wohl der Gemeinschaft, nie aus den
Augen verloren. Um den Mitglieder-Förderauftrag erfüllen zu können,
betrachtete er die Informationstechnik früher ausschließlich als Mittel zur
Kostenoptimierung. Heute hat sie für
ihn sogar strategiebestimmenden
Charakter. Nur durch konsequente
Nutzung der IT kann seiner Meinung
nach der Förderauftrag der Genossenschaftsbank dauerhaft erfüllt werden (siehe auch nebenstehendes
Interview).
„Was einer allein nicht schafft, das
vermögen viele.“ Aus dem Motto der
genossenschaftlichen Gründerväter
formt Dr. Wings seinen Dank ans
Sparda-Team: „Es war einfach wunderbar mit Ihnen – nur gemeinsam
konnten wir so viel erreichen!“
Genossenschaft 9
10 Genossenschaft
Genossenschaft 11
Interview
Wir freuen uns
auf Ihre Fragen
Fragen und Antworten werden im Forum
dann zusammen veröffentlicht. Und so
bieten sich interessante Einblicke auch
für jene Forumsbesucher, denen selbst
aktuell gar keine eigene Frage auf dem
Herzen liegt.
Vorbild für diesen offenen Dialog auf
Augenhöhe ist die Online-Plattform
abgeordnetenwatch.de, deren Erfinder
Gregor Hackmack die Sparda-Bank bei
der Einrichtung intensiv unterstützt hat.
Ein Kuratorium, das übrigens ehrenamtlich arbeitet, sorgt dafür, dass unser
Dialog den vereinbarten Regeln folgt. Die
Mitglieder dieses Gremiums werden auf
den Internetseiten des Dialogforums
vorgestellt.
Wenn Sie also eine Frage haben, die Sie
Ihrer Genossenschaftsbank schon immer
einmal stellen wollten, dann zögern Sie
nicht. Besuchen Sie unser Forum unter
www.sparda-bank-hamburg.de/dialogforum
Fotos: PantherMedia, hxdbzxy und Stockbyte für Thinkstock by Getty Images, Michael Zapf.
Kennen Sie schon das Dialogforum Ihrer
Sparda-Bank Hamburg eG? Wenn nicht,
dann sollten Sie unbedingt einmal dort
vorbeischauen! Wir haben dieses Forum
für Sie auf unserer Website eingerichtet,
damit Sie den Vorständen der Bank dort
ganz einfach und direkt Fragen stellen
können.
Uwe Koßel ist Beirat
der Sparda-Stiftung.
Nach einer Ausbildung
zum Lokomotivführer
führte der Berufsweg
des heute 64-Jährigen
zur Polizei. Auch dort
setzte er sich stets für
die Gemeinschaft ein,
war von 2009 bis 2012
Vorsitzender des Hamburger Landesverbands
der Gewerkschaft der
Polizei. Heute arbeitet
Uwe Koßel ehrenamtlich als Geschäftsführer
des Polizeisozialwerks,
zudem ist er Mitglied
der Hamburger Bürgerschaft (SPD).
Uwe Koßel über die Sparda-Stiftung:
„Ein wichtiger
Helfer in der Not“
Die Stiftung der Sparda-Bank Hamburg eG ist jetzt
fünf Jahre alt. Wir haben Uwe Koßel, Beiratsmitglied
der ersten Stunde, gefragt, wie er die Arbeit bewertet.
ie Stiftung der Sparda-Bank
Hamburg eG wurde am 23.
November 2009 gegründet.
Die Initiative dazu hatte Dr. Heinz
Wings als Vorstandsvorsitzender der
Bank ergriffen. Angesichts stetig steigender Zahlen überschuldeter Haushalte sollte
eine Institution geschaffen werden,
die unverschuldet in Not geratenen
Genossenschaftsmitgliedern aktiv
D
und unbürokratisch zur Seite steht.
Von Beginn an setzte die Bank dabei
auch auf externe Expertise. Im Beirat
der Stiftung finden sich daher Frauen
und Männer, die sich in ihrem Berufsleben und auch darüber hinaus für die Gesellschaft engagieren.
Einer davon ist der
Hamburger Uwe Koßel. Wir haben
ihn zur Stiftungsarbeit und der sozialen Situation in Hamburg befragt.
Herr Koßel, die Sparda-Bank hat
vor fünf Jahren eine Stiftung gegründet und Sie waren von Anfang an dabei. Was hat Sie an
dieser Arbeit interessiert?
Mir hat der besondere soziale Ansatz der Stiftung gut gefallen. Sie hilft
Menschen, die ohne eigenes Verschulden in Not geraten sind. Und
da gibt es – leider – immer wieder
schlimme Fälle.
Wann hilft die Stiftung?
Die Notsituationen können vielfältig
sein. Sehr präsent ist mir noch das
Beispiel eines Eisenbahners, der bei
einem Rangierunfall beide Beine verlor. Die Familie stand plötzlich vor
enormen Umbaukosten, um das
Haus rollstuhlgerecht einzurichten.
Die Stiftung hat da sehr schnell und
unbürokratisch geholfen. Und mit der
großen Genossenschaftsbank im
Hintergrund konnte dann eine Finanzierung entwickelt werden, die für
die Familie auch langfristig zu bewältigen ist.
Wer unverschuldet in Not gerät,
hat also häufig plötzliche Schulden, die er alleine nicht mehr tragen kann?
Genau. Das geht oft ganz schnell.
Zum Beispiel wenn ein Kind erkrankt.
Die Familie versucht alles, um den
Zustand wieder zu verbessern. Da
werden dann auch mal Therapien in
Anspruch genommen, die keine
Krankenkasse zahlt. Das Konto
rutscht in solchen Situationen schon
mal schnell ins Minus. Plötzlich weiß
man nicht mehr, woher das Geld fürs
tägliche Leben und für die Kredite
kommen soll.
Und da hilft dann die Stiftung?
Sie kann helfen, jeder Antrag wird
natürlich vorher genau geprüft. Mir
ist aber eines ganz besonders wichtig: Bei dieser Hilfe geht es nicht
immer nur allein um Geld. Den Menschen, die in Not geraten sind, wer-
die Erfahrung, eine unerwartete dramatische Wendung nehmen.
Uwe Koßel weiß aus eigener Erfahrung,
dass jeder Polizeieinsatz eine unerwartete
dramatische Wendung nehmen kann.
den vor allem Wege aufgezeigt, wie
sie sich selbst helfen können. Dieser
genossenschaftliche Grundgedanke
der Hilfe zur Selbsthilfe hat mich von
Anfang an überzeugt.
Die Sparda-Stiftung hilft aber
nicht nur Eisenbahnern?
Nein, sie ist für alle Mitglieder der
Genossenschaftsbank da. Darunter
sind übrigens auch viele Polizistinnen
und Polizisten oder Feuerwehrleute.
Wie gefährlich deren Berufsalltag ist,
muss ich eigentlich niemandem erklären. Jeder Einsatz kann, das zeigt
„Wir brauchen
dringend Menschen,
die sich engagieren,
zum Beispiel in
Fördervereinen für
die Jugendfeuerwehren.“
Jetzt fragen wir mal den Abgeordneten und nicht den Polizisten: Wie wichtig sind Stiftungen
für eine Stadt wie Hamburg?
Stiftungen und Ehrenamt – das sind
existenziell wichtige Säulen für unser
Zusammenleben. Wir brauchen ganz
dringend Menschen, die sich für die
Allgemeinheit engagieren. In Fördervereinen, zum Beispiel für die Jugendfeuerwehren. Oder im Sport in den
Vereinen. Übrigens bin ich nicht nur
als Politiker, sondern auch als Polizist
froh, dass es ehrenamtlich arbeitende
Frauen und Männer gibt, die sich um
Jugendliche kümmern. Das ist die
beste Prävention. Denn so entwickeln
junge Menschen Ziele und wir als
Polizei haben später höchstwahrscheinlich nicht so häufig mit ihnen
zu tun.
Haben Sie einen Geburtstagsgruß für die Sparda-Stiftung?
Na klar: weiter machen, weiter entwickeln, weiter empfehlen! Das sind
meine persönlichen Wünsche für die
nächsten fünf Jahre.
12 Titelgeschichte
Titelgeschichte 13
ebastian Runde war eigentlich
nur in die Sparda-Filiale in
Hamburg-Winterhude gekommen, um Geld abzuheben. Auf dem
Weg zum Automaten entdeckte der
Online-Marketing-Manager dann jedoch einen Aufsteller. Darauf wurde
ein Neubauprojekt in Hamburg-Winterhude angekündigt, die
Waterlofts (Details zum
Projekt: siehe S. 16). „Ich
spiele schon länger mit
dem Gedanken, in eine
eigene Immobilie zu investieren“, sagt Runde. „Da
ich zentral wohnen möchte und keine Lust auf Modernisierungsarbeiten habe, ist das Neubauprojekt
in Winterhude auf jeden Fall eine
Option für mich.“ Also vereinbarte er
einen Beratungstermin.
Frank Drewitz, Finanzierungsexperte und Leiter der Sparda-Filiale
in Winterhude, stellte ihm die Immobilie näher vor. „Neben vielen baulichen Extras bestechen die Waterlofts
vor allem durch ihre Top-Lage“, so
Drewitz. Deshalb nahm er Sebastian
Runde gleich mit zu einem Spazier-
Foto: Christian Augustin. Illustration: Thinkstock/palau83
S
Kaufinteressent
Sebastian Runde (l.)
und Finanzierungsexperte Frank Drewitz
beim Spaziergang
durch HamburgWinterhude.
1
Services rund um die Immobilie
Sebastian Runde ist nur einer von
vielen Menschen im Norden, die sich
mit dem Thema Eigenheim
beschäftigen. Die SpardaBank bietet ihren Mitgliedern verschiedene Services rund um die Immobilie an – alles aus einer
Hand. Drewitz: „Wir sind
eine Genossenschaftsbank und sehen es als
unsere Verpflichtung an,
unsere Mitglieder umfassend zu beraten. Bei einer so großen
Investition wie dem Eigenheim ist das
besonders wichtig.“ Sparda-Mitglieder werden deshalb auf dem ganzen
Weg zur Wunschimmobilie begleitet:
von Tipps zum Kapital-Ansparen
über die Vermittlung von passenden
Objekten bis hin zur Finanzierung und
Absicherung. Lesen Sie hier, wie auch
Sie mit der Sparda-Bank ins Eigenheim kommen.
raten
Jetzt be
lassen!
Viele Mitglieder nutzen die aktuellen Niedrigzinsen, um eine eigene Immobilie
zu bauen oder zu kaufen. Sparda-Immobilienexperte Frank Drewitz erklärt,
worauf es bei der Suche, Finanzierung und Absicherung ankommt.
Alles aus einer Hand
Die Sparda-Bank Hamburg eG
arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit verschiedenen starken
Partnern zusammen.
Finanzielle Grundlagen schaffen
Finanzierungen sind derzeit günstig, dennoch sollten
Sie vor dem Bau oder Kauf einer Immobilie ein
wenig Eigenkapital ansparen. Experten empfehlen
hier mindestens 20 Prozent der Gesamtfinanzierungssumme.
So erfüllen Sie Ihre Wohnträume
Schritt für Schritt
ins Eigenheim
gang durch das beliebte Stadtviertel.
Neben interessanten Einblicken und
Infos zum Objekt gab es dabei bereits
erste Finanzierungstipps.
Kinder anzusparen. Wenn diese dann erwachsen
sind, können sie selbst entscheiden, ob sie das
Geld in eine eigene Immobilie stecken möchten
oder lieber für andere Dinge ausgeben, zum
Beispiel für ein Studium.“
Ein Bausparvertrag ist optimal, um Geld für eine
Immobilie anzusparen. Dabei können Sie von
staatlichen Zulagen profitieren, etwa beim
sogenannten Wohnriester. Neben der Grundzulage
von 154 Euro erhalten Sie für jedes Kind 185 oder
300 Euro (je nach Geburtsdatum).
Viele Eigentümer lassen sich beim Bau oder Kauf
ihrer Immobilie Optionen offen, etwa den Dachboden später noch auszubauen oder die Heizung zu
modernisieren. Einen Bausparvertrag abzuschließen, kann sich also auch dann lohnen, wenn
bereits Wohneigentum vorhanden ist.
Bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall, einem
langjährigen Partner der Sparda-Bank, bekommen
Sie besonders flexible Tarife – auch für junge
Leute. Finanzierungsexperte Frank Drewitz: „Ein
Bausparvertrag ist ein gutes Mittel, Geld für die
Auch mit anderen Produkten wie etwa Fondssparplänen können Sie eine finanzielle Grundlage für
eine Immobilie schaffen. Die Sparda-Berater
informieren Sie gern über die verschiedenen
Möglichkeiten.

14 Titelgeschichte
Titelgeschichte 15
Fotos: Christian Augustin (2), Thinkstock/ Wavebreakmedia Ltd. Illustrationen: Thinkstock/palau83 (3)
Für den Wert einer
Immobilie ist vor
allem die Lage
entscheidend. Wer
sich für die Waterlofts entscheidet,
hat den Hamburger
Stadtpark direkt
vor der Tür.
3
Eine maßgeschneiderte
Finanzierung abschließen
Nun haben Sie Ihre Traumimmobilie gefunden und
wissen, wie viel Kapital Sie von der Sparda-Bank
benötigen. Da eine Immobilienfinanzierung eine
komplexe Angelegenheit ist, empfiehlt sich jetzt
ein ausführliches Beratungsgespräch.
Wie schnell können und wollen Sie tilgen? Haben
Sie einen Bausparvertrag, der in die Finanzierung
einbezogen werden kann? Dies alles lässt sich am
besten persönlich besprechen. Die Immobilienfinanzierung der Sparda-Bank ist besonders fair
und flexibel. So ist zum Beispiel eine Sondertilgung von bis zu 5 Prozent pro Jahr kostenlos.
4
2
Ein passendes Objekt auswählen
Wenn Sie Ihr Eigenkapital angespart haben und sich
für den Bau oder Kauf einer Immobilie entscheiden,
heißt es, das richtige Objekt zu finden. Stecken Sie
dazu zuerst den finanziellen Rahmen ab und legen
Sie fest, was die Immobilie kosten darf.
Der Zins-Quickcheck und der Kaufpreisrechner im
Internet auf www.sparda-bank-hamburg.de/
Der Zins-Quickcheck gibt einen
guten ersten
Eindruck über
die Konditionen.
immobilienfinanzierung geben eine erste Orientierung, welche Objekte Sie sich leisten können.
Kaufen oder bauen? Wohnung oder Haus? Im
Grünen oder zentral? Nehmen Sie sich Zeit, diese
Fragen gemeinsam mit Ihrem Partner oder Ihrer
Familie zu besprechen. Worauf Sie bei Lage,
Grundstück und Wohnform achten sollten und wie
andere Sparda-Mitglieder ihre Traumimmobilie
gefunden haben, erfahren Sie auf www.spardabank-hamburg.de/wohnfreude
Innovative Neubauprojekte und Bestandsimmobilien finden Sie bei der Sparda Immobilien GmbH.
Die Immobilien-Experten unterstützen Sie gern
dabei, ein geeignetes Objekt zu finden (siehe auch
Seite 16 und 17).
Bestandsimmobilien sollten Sie am besten von
einem Fachmann prüfen lassen, denn für Sanierungen können Zusatzkosten anfallen.
Besonders zinsgünstig: das Volltilgerdarlehen.
Im Gespräch wird auch geprüft, ob staatliche
KfW-Kredite eingebunden werden können.
profitieren Sie maximal von den derzeitigen
günstigen Zinsen. Sie können Ihre Immobilie in
nur einer Finanzierungsrunde komplett abzahlen
und genießen deshalb absolute Zinssicherheit.
Finanzierungsexperte Frank Drewitz: „Der Volltilger
ist mein Tipp für alle, die höhere Raten stemmen
können und wollen. Weil ein maximaler Anteil der
Rate in die Tilgung des Kredits fließt, können Sie
über die Jahre bis zu fünfstellige Beträge für
Zinszahlungen sparen.“
Für Mitglieder, die besonders schnell tilgen können
und wollen, gibt es das Volltilgerdarlehen. Dabei
Wer genau weiß, welche Finanzierung er braucht,
kann die Finanzierung auch online abschließen.
Risiken absichern und das neue Zuhause genießen
Für die meisten Eigentümer ist die Immobilie die
größte Anschaffung im Leben – und schnell ein
neuer Lebensmittelpunkt, den man nicht mehr
hergeben möchte. „Ich empfehle unseren Mitgliedern, diese Investition abzusichern“, sagt Frank
Drewitz. „Leider ist keiner davor gefeit, seinen Job
zu verlieren oder ernsthaft krank zu werden.
Schützen Sie sich, Ihre Familie und Ihr Zuhause!“
Die Restschuldversicherung SpardaBaufiProtect
übernimmt die finanziellen Verpflichtungen bei
Arbeitsunfähigkeit, unverschuldeter Arbeitslosigkeit und auf Wunsch auch im Todesfall. Eine
Gesundheitsprüfung ist meist nicht nötig.
Sie haben schon eine Finanzierung abgeschlossen? Kein Problem: Sie können Darlehen bis zu
zwölf Monate nach Abschluss nachversichern.
Auch sinnvoll: eine Wohngebäudepolice, die z. B.
bei Sturmschäden greift. Mit dem richtigen Schutz
können Sie Ihr Eigenheim ganz entspannt genießen!
In der Filiale
Wir beraten Sie gern
So können Sie
uns erreichen
Per Internet
www.sparda-bank-hamburg.de/
immobilienfinanzierung
Per Telefon
040 550055-0
Wohnen & Leben 17
16 Wohnen & Leben
Perfekte Lage: Wer es
grün mag und gern am
Wasser entspannt, der
findet in den Waterlofts
ein schönes Zuhause.
Sie liegen in unmittelbarer Nähe zum Stadtpark und direkt am
Wasser.
s
Eine uellen
akt
erer iliens
n
u
ob
Imm ebote
Ang
Fotos/Visualisierungen: Sparda Immobilien GmbH (3), Gestaltbar
Ihr Domizil in
den Walddörfern
Dieses 1978 in Duvenstedt gebaute
charmante Einfamilienhaus liegt in
den Walddörfern, einer der beliebtesten Wohngegenden in HHWandsbek. Ca. 148 m2 Wohnfläche
mit 5,5 Zimmern verteilen sich über
ein Erd- sowie ein Obergeschoss.
Dazu gibt es viel Nutzfläche und
eine Doppelgarage. Das 963 m2
große Grundstück ist komplett
geräumt und kann individuell
gestaltet werden. Der Energieausweis ist beauftragt und wird bei der
1. Besichtigung ausgehändigt.
Kaufpreis: € 479.000
Exklusives Neubauprojekt in Winterhude
Hamburgs schönste Seiten
schön anzusehen: Vom Bootsraum
der Wohnanlage aus können Sie direkt zu einer Tour auf Hamburgs Wasserstraßen starten.
Viel Raum für Individualität
Die 74 Einheiten haben flexible
Grundrisse mit Wohnflächen von 52
bis 181 m2, verteilt auf 2 bis 5 Zimmer.
Die Erdgeschosswohnungen sind
barrierefrei und damit perfekt für junge Familien oder für den Lebensabend. In die privaten Gärten können
Sie sich zurückziehen, der Innenhof
dagegen ist gemeinsame Spiel- und
Freizeitfläche. Alle Wohnungen sind
exzellent ausgestattet, etwa mit geöltem Eichenparkett, Fußbodenheizung mit Einzelraumregelung und
Video-Gegensprechanlage. Energetisch punktet das Projekt mit KfW70-Standard nach EnEV2014, Fernwärmeheizung und dezentralem
Abluftsystem.
Die Sparda Immobilien GmbH
übernimmt die Vermarktung des urbanen Neubauprojekts und informiert
Sie gern über Details. Aber lassen
Sie sich nicht zu lange Zeit: Obwohl
der Bau gerade erst begonnen hat,
sind schon einige der schicken Waterlofts verkauft!
Dass die Mitarbeiter der Sparda
Immobilien GmbH sich perfekt mit
Wohneigentum auskennen, beweisen
sie seit inzwischen mehr als 20 Jahren. Nun erweitern sie ihr Angebot:
Am Berliner Tor in Hamburg, beim
Strohhause 29, vermitteln Mitarbeiter
des Traditionsunternehmens ab Januar
auch Mietobjekte. Ein Beispiel: die
Sonnenhöfe am Kurdamm, ein
innovatives Neubauprojekt in Hamburg-Wilhelmsburg mit Blockheizkraftwerk und Photovoltaikanlage. Die
moderne Wohnanlage ist im Rahmen
der Internationalen Bauausstellung
entstanden. Neben den 33 Eigentumswohnungen, die zum Großteil schon
verkauft sind, stehen auch 15
öffentlich geförderte Wohnungen
(Voraussetzung: Wohnberechtigungsschein) zur Vermietung bereit, mit
2 bis 5 Zimmern und 50 bis 116 m2.
Details erfahren Sie per Telefon, Mail
(siehe Kasten unten) oder direkt im
neuen Immobilien-Shop. Umgekehrt
können sich auch Immobilienbesitzer,
die zuverlässige Mieter suchen, an die
Sparda Immobilien GmbH wenden.
Ebenfalls ab Januar im ImmobilienShop: Finanzierungsberatung. Im
persönlichen Gespräch und an flexibel
wählbaren Terminen erfahren Sie, wie
sich Ihr Wunschobjekt finanzieren
lässt. Weitere Immobilienservices
sind geplant.
In der ehemaligen Filiale
der Sparda-Bank am
Berliner Tor, beim Strohhause 29, gibt es nun einen
Vermietungsservice und
Finanzierungsberatung.
Kostenlos zu den Energietagen
Urbanes Leben in einem pulsierenden Viertel und zugleich Erholung in der Natur:
Die zukünftigen Bewohner der Waterlofts genießen alle Vorzüge der Hansestadt.
Mitten in Hamburg und doch wo die
Stadt richtig grün ist, wird neuer
Wohnraum geschaffen. Am Stadtpark entsteht ein exklusives Neubauprojekt, direkt an einem Alsterkanal
und nur wenige Gehminuten von den
bunten Märkten, Cafés und Boutiquen Winterhudes entfernt. Bodentiefe Fenster und außergewöhnlich
hohe Decken sorgen für ein loftartiges Wohngefühl und viel Tageslicht.
Die großzügigen Dachterrassen und
Balkone ermöglichen bezaubernde
Ausblicke über den Hamburger
Stadtpark. Der Alsterkanal direkt vor
dem Haus ist übrigens nicht nur
Neu: Sparda Immobilien-Shop
Wir schenken Ihnen eine Freikarte für die 2. Hamburger Energietage. Diese hat
einen Wert von 5 Euro und gilt für 1 Person und 1 Tag. Einfach ausschneiden und
an der Kasse vorlegen! Mehr zur Messe: www.hamburger-energietage.com
Die neue Messe rund um energetisches Bauen, Modernisieren und Elektromobilität
Die Sparda Immobilien GmbH, ein
Tochterunternehmen der SpardaBank Hamburg eG, ist spezialisiert
auf den Kauf, Verkauf und die
Bewertung von Immobilien. Die
Experten beraten Sie gern zu
Themen wie dem Energieausweis
und Wertermittlung oder vermitteln
passende Objekte.
Freikarte
*
30. und 31. Januar 2015 · 10 bis 18 Uhr
CCH – Congress Center Hamburg
* Gegen Vorlage dieser Freikarte an der Tageskasse der 2. Hamburger Energietage erhalten Sie
kostenfreien Eintritt. Ticket gültig am 30. oder 31.01.2015.
Weitere Infos erhalten Sie unter:
040 3574010
www.spardaimmobilien.de
[email protected]
www.hamburger-energietage.com
Premium-Partner
Partner
18 Sparda aktiv
Sparda aktiv 19
Ein Ereignis für die
ganze Familie – auch
die Kleinen hatten
viel Spaß im Wald.
Monica Freise,
Marketingdirektorin
der Sparda-Bank
Hamburg eG, brachte
Ehemann Jörg und
Hündin Lisa mit.
Bei der Baumpflanzaktion im Naturschutzgebiet Raakmoor im Norden Hamburgs setzten die Helfer rund 300
kleine Schwarzerlen in die Erde.
aturschutz kann so einfach
sein: Wenn Sie bis zum 30.06.
Mitglieder für die Sparda-Bank
Hamburg eG gewinnen, macht die
Genossenschaftsbank Sie zum
Baumpaten. 5 junge Laubbäume
werden dann in Norddeutschland
gepflanzt – in Ihrem Namen. Sie bekommen eine persönliche Urkunde
über die Patenschaft. Wenn Sie
möchten, können Sie sogar selbst
bei der Pflanzung Ihrer Bäume dabei
sein. Die Setzlinge werden zusammen mit der Schutzgemeinschaft
Deutscher Wald Landesverband
Hamburg e. V. (SDW) fachkundig in
die Erde gebracht. Wenn Sie lieber
eine Geldprämie als Dankeschön
möchten, überweist die Sparda-Bank
Ihnen 25 Euro pro geworbenes Mitglied direkt auf Ihr Girokonto.
Fotos: Kolja von der Lippe (4)
N
Alter
n
25 Euativ:
Präm ro
ie
Gemeinsam die Umwelt schützen
Die Sparda-Bank macht
Sie zum Baumpaten
Empfehlen Sie Ihre Genossenschaftsbank weiter: Wenn Sie neue Mitglieder
werben, bekommen Sie eine Baumpatenschaft oder eine Geldprämie.
Egal, für welche Prämie Sie sich
entscheiden, die Sparda-Bank wird
auf jeden Fall für den Umweltschutz
aktiv. Denn für jedes neu geworbene
Mitglied pflanzt die Genossenschaft
einen jungen Laubbaum.
300 Erlen für das Raakmoor
Schon viele Mitglieder haben die Naturschutzkampagne unterstützt. Bei
der ersten Pflanzaktion Mitte Oktober
2014 setzten Sparda-Mitglieder und
-Mitarbeiter gemeinsam rund 300
Schwarzerlen am Raakmoor in die
Erde. Das Naturschutzgebiet im Norden Hamburgs war einst ein Hochmoor, wurde dann aber für die Landwirtschaft nutzbar gemacht. Dabei
wurde das Biotop teilweise zerstört
– seit einigen Jahren wird es renaturiert. Heute bietet es wichtige Le-
bensräume für Vögel, Amphibien und
Insekten, die zum Teil bedroht sind.
Die nächste Pflanzaktion mit der
SDW soll im Frühjahr in HamburgNiendorf stattfinden.
Einfach die Karte abgeben!
So werben Sie neue Mitglieder: Begeistern Sie Freunde, Bekannte oder
Familienangehörige für die Genossenschaftsbank. Füllen Sie gemeinsam die Karte aus, die hinten auf
dieser sparda aktuell aufgeklebt ist,
und geben diese in der Filiale ab.
Alternativ können Sie auch direkt mit
dem neuen Mitglied in eine SpardaFiliale gehen und sich Ihre Prämie
sichern. Oder werben Sie online Mitglieder: Unter www.sparda-bankhamburg.de/baum finden Sie alle
Informationen dazu.
20 Mitgliedschaften
Die Sieger und ihre Projekte
Fotos: Morris Mac Matzen (2), Regionalpark Wedeler Au, Thinkstock (crossstudio, imortalcris, Fuse)
Hamburg
Mit 10.000 Euro wurde die Verbraucherzentrale Hamburg mit ihrem Projekt „Coffee
to go: Genuss mit Folgen“ zur Vermeidung
von Einwegbechern unterstützt. 6.800 Euro
gingen an das Tutenberg Institut für
Umweltgestaltung e. V. für einen öffentlichen Erntegarten im Volkspark.
Schleswig-Holstein
Der Weltladen Top 21 e. V. in Elmshorn
kann mit dem Preisgeld von 6.500 Euro ein
Schülerfirmen-Projekt durchführen. Der
Regionalpark Wedeler Au (Foto) bekam
6.000 Euro für das Projekt „Mit der S1 ins
Glück“, das die Menschen für die Natur vor
ihrer Haustür begeistern möchte.
Niedersachsen
Lebensverkürzt erkrankten Kindern
Ausflüge in die Natur zu ermöglichen, ist
das Ziel des Fördervereins KinderLeben
e. V., der mit 10.000 Euro unterstützt
wurde. 5.000 Euro gingen an die NABUKreisgruppe Lüneburg, die das Geld in 100
neue Hornissenkästen investieren wird.
Oben: Die Gewinner und Juroren des Sparda Horizont Awards. Rechts: Björn
Biedermann, Abteilungsdirektor Strategisches Marketing der Sparda-Bank
Hamburg eG, überreichte zwei der Preise.
Publikumspreise
Verleihung des Sparda Horizont Awards
Für eine bessere Umwelt
Vereine, Verbände und Kreisgruppen leisten wichtige Arbeit für die Gesellschaft.
Einige davon wurden im November 2014 für ihr Engagement ausgezeichnet –
und können nun dank der Preisgelder nachhaltige Projekte in die Tat umsetzen.
Sparda Horizont
auf einen Blick
Mit Sparda Horizont unterstützt die Genossenschaftsbank ihre Mitglieder dabei, ihr Umweltbewusstsein ganz einfach in die Tat
umzusetzen.
MasterCard (hinten) und
BankCard: Sie zeigt den Horizontweg auf dem Energieberg in
Hamburg-Wilhelmsburg.
Rober
te
t Mus
rmann
Gültig bis
Konto-Nr.
123456
7890
Karten-Nr. 234
2016 131
56789
5486 0000 0000 0000
5486
VALID DATES
00/00-00/00
ROBERT MUSTERMANN
Deutschlands erstes klimaneutrales
Girokonto inkl. BankCard und MasterCard
– zertifiziert vom TÜV SÜD
Willkommens-Prämie: BahnCard 25 für
1 Jahr gratis!
Besondere Angebote aus der Horizont
Einkaufsgemeinschaft (z. B. bei StadtRAD)
Nutzen Sie für nachhaltige Investitionen unseren dauerhaft günstigen Horizont FlexKredit
Klimafreundliches Sparen mit Sparda
Horizont Sparen
Nachhaltigkeits-Berater für die Umsetzung Ihrer nachhaltigen Ziele
Viele gemeinsame Veranstaltungen,
die Ihren Horizont erweitern
Nachhaltige Initiativen, wie z. B. die „Junge
Hamburger Klimakonferenz“ oder der Horizont
Award, werden durch Ihre Mitgliedschaft
unterstützt
Das alles bekommen Sie für einen Mitgliederund Förderbeitrag von 6 € monatlich!
Mehr Informationen und die
Mitgliedschaft bekommen Sie
Den ersten Platz und 10.000 Euro sicherte
sich der Landessportfischerverband
Schleswig-Holstein e.V. mit seinem
Naturschutzprojekt „Umweltbildung an
Teichen“. Platz 2 und 2.500 Euro gingen an
die Naturschutzgesellschaft Schutzstation
Wattenmeer e. V.
Im Internet unter www.spardabank-hamburg.de/horizont
Per Telefon unter der Nummer
040 550055-9961
Und selbstverständlich auch
direkt in unseren Filialen
Veranstaltungstipps
eute sind alle Sieger“, stellte
Yvonne Zimmermann, Vorstand Markt der Sparda-Bank
Hamburg eG, gleich zu Beginn des
Abends fest. Damit meinte sie zunächst einmal die Vertreter der engagierten Vereine und Verbände, die
im Hamburger Mövenpick-Hotel zur
H
Verleihung des Sparda Horizont
Awards zusammengekommen waren. Sieger sind aber auch alle anderen Menschen, die im Norden leben.
Denn mit den Preisgeldern werden
nachhaltige Projekte in Hamburg,
Schleswig-Holstein und Niedersachsen verwirklicht.
Der Sparda Horizont Award ist
nach der gleichnamigen Mitgliedschaft benannt (siehe Randspalte).
Er wurde jetzt zum ersten Mal vergeben. Weil jedes eingereichte Projekt
besonders ist, gab es keine vorher
festgelegten Summen, sondern
Preisgelder für bestimmte, konkrete
Maßnahmen (siehe Übersicht oben).
Insgesamt spendete die SpardaBank so mehr als 56.000 Euro.
Den Award selbst, von der Künstlerin Katrin Rodegast aus Papier geschaffen, durfte der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein
mit nach Hause nehmen. Er bekam
die meisten Stimmen beim OnlineVoting. Das Preisgeld gibt der Verband für eine Teichanlage zu Lehrzwecken und zum Artenschutz aus.
Das Papier-Kunstwerk bekommt er
nur auf Zeit: Es ist ein Wanderpokal,
der 2015 neu vergeben wird – beim
nächsten Sparda Horizont Award.
11.01.
„Heiße Genüsse“ mit Experten des
Ostfriesischen Teemuseums Norden im
Freilichtmuseum am Kiekeberg. Mehr:
www.kiekeberg-museum.de
19.01.
Vortrag des EnergieBauZentrums im
Elbcampus über Fenster. Mehr Infos:
www.energiebauzentrum.de
21.02.
Landschaftspflege-Aktion mit der SDW
am Höltigbaum in Hamburg-Rahlstedt.
Mehr Infos: [email protected]
22 Mitgliedschaften
chnelle Dribblings, geniale
Pässe, krachende Dunkings:
Wenn die Spieler der Hamburg
Towers auf Korbjagd gehen, schlägt
das Herz eines jeden Basketball-Fans
höher. Tausende Zuschauer erleben
mittlerweile hautnah die Heimspiele
der Wilhelmsburger – und bekommen dort jede Menge spannende
Sport-Action geboten.
Vor allem durch seine
ganz besondere Mischung aus Schnelligkeit, Athletik und Präzision begeistert der USSport immer mehr Menschen im Norden.
Dank einer glücklichen Fügung spielt das Team um
Trainer Hamed Attarbashi seit September sogar in der zweiten Bundesliga. Deren Aufsichtsrat hatte dem
Wilhelmsburger Club eine Wildcard
gegeben, da das Pro-B-Team von
Rist Wedel auf sein Aufstiegsrecht
verzichtet hatte und somit ein Platz
in der Liga frei war.
S
Basketball
Profisport auf
der Elbinsel
Das Stadtviertel Wilhelmsburg hat einen
neuen Besuchermagneten: Die Basketballmannschaft Hamburg Towers, die seit
dieser Saison in der Bundesliga spielt.
Jugendarbeit auf der Elbinsel
Die Gebühren für die BundesligaLizenz stemmten die Hamburg Towers mit Hilfe von Partnern wie der
Sparda-Bank. „Wir waren von der
Idee, eine Profi-Basketballmannschaft in Hamburg aufzubauen, überzeugt“, sagt Yvonne Zimmermann,
Vorstand Markt der Sparda-Bank
Hamburg eG. „Uns gefällt das Konzept sehr gut – es geht nicht nur um
Profi-Sport, sondern es ist vielmehr
ein spannendes Sport- und Sozialprojekt.“ Die Hamburg Towers legen
großen Wert auf Jugendarbeit und
sind eng mit dem Verein Sport ohne
Grenzen verbunden. Dieser will Kindern und Jugendlichen aus Hamburg-Wilhelmsburg eine Perspektive
aufzeigen, mit Sportangeboten die
Sozialkompetenz stärken und den Spaß an der
Bewegung fördern.
Dieser ganzheitliche
Ansatz passt perfekt zur
Sparda-Bank Hamburg
eG, die sich seit jeher für
die Menschen in der Region starkmacht und
2014 zusammen mit Sportanbietern
und Vereinen die „Park Sport Insel“
ins Leben rief. Ziel dieser Genossenschaft ist es, in Wilhelmsburg spannende Bewegungsangebote für Groß
und Klein zu schaffen.
Aktionen und Verlosungen
Auch für Sparda Sportiv Mitglieder
ist die neue Partnerschaft mit den
Hamburg Towers eine Bereicherung.
Im November durften bereits zwei
Mitglieder ein Heimspiel von Top-Plätzen aus verfolgen (siehe Kasten unten). Für das Jahr 2015 sind weitere
Aktionen und Verlosungen geplant.
Sie sind noch kein Sparda Sportiv Mitglied, möchten aber gern ein
aktives Leben führen? Alle Vorteile
der Mitgliedschaft sehen Sie in der
Spalte rechts.
Sparda Sportiv
auf einen Blick
Sparda Sportiv ist ein Angebot für alle, die
ein aktives Leben führen und einen
Partner suchen, der sie dabei
fordert – und fördert.
MasterCard (hinten)
sowie BankCard.
Sportiv Girokonto inkl. BankCard im exkl.
Sportiv Design und pro Monat zusätzlich
zwei kostenlose Bargeldabhebungen im
BankCard
ServiceNetz
Sparda Sportiv App: Für jede geleistete
Sportstunde mit Sportiv Sparen 1 Euro
zum Top-Zinssatz anlegen
DEVK Sportiv Unfallversicherung für
fast alle Sportunfälle
Nutzen Sie für sportive Anschaffungen
unseren dauerhaft günstigen Sportiv
FlexKredit
Rabatt auf Leistungen aktueller Partner
(zum Beispiel bei der Bewegungsschmiede, dem epi-Zentrum oder BMS
– Die Laufgesellschaft)
Möglichkeit, an exklusiven Events
teilzunehmen
Das alles bekommen Sie für einen Mitgliederund Förderbeitrag von 8 € monatlich!
Mehr Informationen und die
Mitgliedschaft bekommen Sie
Im Internet unter www.spardabank-hamburg.de/sportiv
Bei Facebook unter www.facebook.
com/spardasportiv
Fotos: Martin
Martin Fahnemann,
Fahnemann, Dennis
Dennis Fischer
Fischer
Fotos:
VIP-Tickets gewonnen
Im November durften zwei
Sparda Sportiv Mitglieder
mit je einer Begleitperson zu
den Towers (siehe Foto). Ganz
exklusiv von der Haupttribüne
aus und mit Verpflegung
sahen die vier einen Heimsieg
des Wilhelmsburger Teams
gegen Baunach.
Per Telefon unter der Nummer
040 550055-9962
Und selbstverständlich auch
direkt in unseren Filialen
Veranstaltungstipps
04.01., 18.01., 01.02., 15.02., 27.02.
Heimspiele der Hamburg Towers
06.01.
Sparda-Bank Hallencup in Flensburg
14.02.
Sparda Sportiv Tischtennis-Workshop
mit einer Olympiateilnehmerin beim
SC Poppenbüttel
27.02.
Hamburg tischt auf: TischtennisBundesliga-Event in der O2 World
Hamburg
24 Sparda aktiv
Sparda aktiv 25
Tolle Preise im neuen Jahr
Gute Aussichten!
Sommer-Sonderziehung
Sommer
Sparen, spenden und gewinnen: Mit Gewinnsparlosen starten Sie gleich dreifach gut ins Jahr 2015.
Kumpan 1954 L
So funktioniert‘s
Sparen: Ein Gewinnsparlos kostet fünf Euro im Monat.
Davon fließen vier Euro automatisch auf Ihr Sparkonto.
Spenden: Der fünfte Euro geht an den Gewinnsparverein, der 25 Prozent davon für soziale Projekte in der
Region bereitstellt.
Gewinnen: Der restliche Anteil fließt in die Lotterie. Bei
monatlichen Ziehungen und Extra-Verlosungen gibt es
tolle Preise – Losbesitzer nehmen automatisch teil!
Jeden Monat
12 x 2 Audi Q5
12 x 100.000 EUR
Tipp: Wenn Sie zehn Gewinnsparlose mit fortlaufender
Endziffer kaufen, ist Ihnen ein monatlicher Gewinn von
✓
vier Euro garantiert. Zum Auszahlungstermin am
Jahresende dürfen Sie sich dann zusätzlich zum
Sparguthaben von 480 Euro über 48 Euro Garantiegewinnsumme freuen. Und die Chance auf einen Hauptgewinn steigt mit mehreren Losen natürlich auch.
Um Lose zu bestellen, füllen Sie den Coupon (unten)
aus und geben ihn in Ihrer Filiale ab oder schicken ihn
per Post ein. Sie können die Sparda-Gewinnsparlose
auch online kaufen. Schauen Sie einfach unter
www.sparda-bank-hamburg.de/gewinnsparen
JA! Ich möchte Gewinnsparlose kaufen.
Am besten gleich ausfüllen und absenden an: Sparda-Bank Hamburg eG, DLCP, Präsident-Krahn-Str. 16/17, 22765 Hamburg oder
in einer unserer Filialen abgeben.
Bitte deutlich
schreiben! Beleg wird
maschinell gelesen.
2 0 1 5
Ich möchte ab dem Monat
M
regelmäßig mit einer Anzahl von
am Gewinnsparen teilnehmen.
Girokontonummer
M
Los(en)
Die Teilnahme von Minderjährigen ist nicht zulässig. Glücksspiel kann süchtig machen.
Hinweise zu Spielsucht, Prävention und Behandlung finden Sie im Internet (www.spielenmit-vernunft.de) oder erhalten Sie am kostenlosen anonymen BZgA-Beratungstelefon
(Tel. 0800-1372700).
Name
Vorname
Der Kontoinhaber ist eine natürliche Person und
Staatsangehöriger der Vereinigten Staaten von Amerika
Ja
Nein
Der Kontoinhaber ist eine natürliche Person und in
den Vereinigten Staaten von Amerika steuerlich ansässig.
Ja
Nein
Bitte buchen Sie den fälligen Betrag (5 Euro pro Los) monatlich von
meinem rechts genannten Girokonto bei der Sparda-Bank Hamburg
eG per Dauerauftrag ab. Die anfallenden Gewinne und die freien
Sparbeträge schreiben Sie bitte auf folgendes Sparkonto bei der
Sparda-Bank Hamburg eG gut (sofern vorhanden; falls es sich um
einen ersten Erwerb von Gewinnsparlosen handelt, wird dieses Konto
automatisch und kostenlos für Sie angelegt):
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
ggf. US-Steuernummer
Sparkontonummer
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Datum und Unterschrift
Ich bin damit einverstanden, dass mir als Teilnehmer am „Gewinnsparen per Dauerauftrag“ für jedes Los eine Losnummer zugeordnet wird, mit der ich an der Monatsauslosung teilnehme. Mein Dauerlos
nimmt einmalig und letztmalig in dem Monat an der Verlosung teil, für den der Teil der Abbuchung von meinem Girokonto entrichtet
entrichte wurde. Es gelten ausschließlich die Regeln des Gewinnsparvereins
e.V. Köln, die in den Filialen der Sparda-Bank Hamburg eG einzusehen sind. Bei Fragen zum Gewinnsparen wende ich mich an meine kontoführende Filiale. Durch den Loskauf erkenne ich diese
Regeln als verbindlich an. Ich erkläre hiermit, auf eigene Rechnung zu handeln.
Coupon
D
Im Sommer gibt‘s noch mehr
Tipp: Alle Gewinnsparer kommen
automatisch in den Lostopf der Sommer-Sonderziehung. Von April bis
Juni gibt es dabei 30 Opel Cascada
Cabrios und 100 Kumpan Elektroroller 1954 L extra zu gewinnen.
Die Preise sind beim Gewinnsparen aber nur das Sahnehäubchen.
Mit jedem Los sparen Sie monatlich
Geld und sorgen zudem für Mittel,
die an soziale Projekte in Ihrer Region vergeben werden. Und das ist
dann für alle ein Gewinn!
Fotos: © GM Company., e-bility GmbH, Gewinnsparverein e.V., Thinkstock/Fuse
as neue Jahr kann sportlich für
Sie werden. Vor allem, wenn
Sie einen der 24 Audi Q5 gewinnen, von denen wir monatlich
gleich zwei verlosen.
Monat für Monat haben Sie außerdem die Chance auf je 100.000
Euro in bar. Zusätzlich erwarten
Sie immer wieder kleinere
Summen. Insgesamt verlosen wir mehr als 8,8 Millionen Geldbeträge im
Gesamtvolumen von
rund 50 Millionen Euro.
30 x Opel Cascada
100 x Elektroroller
18601015
26 Wünsche erfüllen
Wünsche erfüllen 27
ssen!
a
l
n
e
t
a
er
Ab
Jetzt b
SpardaDispoKredit: Für die
Sonderausgaben im Alltag
SpardaFlexKredit: Spontane
Wünsche erfüllen
SpardaFairKredit:
Die günstige Lösung
Wenn plötzlich dringende Ausgaben
anstehen, ist der „Dispo“ genau
richtig. Damit lässt sich die Zeit bis
zum nächsten Gehaltseingang
überbrücken.
Wer eine MasterCard besitzt, kann
einen individuellen Kreditrahmen
vereinbaren – und bei Inanspruchnahme das Darlehen bequem in Raten
zurückzahlen.
Wer
er seinen Dispo oder SpardaFlexKredit regelmäßig ausreizt, bezahlt
viele Zinsen. Tipp: Der SpardaFairKredit ist nicht ganz so spontan nutzbar,
dafür aber deutlich günstiger.
Praktisch: Einmal eingerichtet, greift
der SpardaDispoKredit automatisch,
wenn das Guthaben auf dem
Girokonto aufgebraucht ist.
Foto: Thinkstock/AmmentorpDK
Flexibel: Der benötigte Verfügungsrahmen ist – abhängig von Gehaltseingang und Gehaltshöhe –
individuell vereinbar.
Am Jahresanfang muss oft
genau gerechnet werden,
damit der Kontostand nicht
ins Minus rutscht – bei Bedarf
hilft ein Privatkredit.
4,99
%p
S
Fair: Die Dispo-Zinsen sind bei der
Sparda-Bank niedriger als bei vielen
anderen Banken und werden nur für
den Betrag fällig, der auch wirklich
in Anspruch genommen wurde.
Bearbeitungsgebühren fallen beim
SpardaDispoKredit keine an.
Praktisch: Der FlexKredit ist
jederzeit kündbar. Eine Komplettrückzahlung ist zudem jederzeit
zum nächsten Abrechnungszeitpunkt möglich. Das geht auch
ganz bequem per Telefon- oder
Online-Banking.
Flexibel: Einmal eingerichtet, steht
der Kreditrahmen dem Mitglied
jederzeit zur Verfügung.
Fair: Der Tilgungssatz ist für
Sparda-Mitglieder frei wählbar
(ab 2 % bis 50 %, mindestens 50 €
monatlich) und kann jederzeit
angepasst werden.
. a.
ollzi
nssa
tz*
Praktisch: Der SpardaFairKredit ist
auch gut dafür geeignet, sich größere
Wünsche zu erfüllen, etwa ein Auto
oder eine neue Küche. Es gibt ein
sechsmonatiges Rückgaberecht.
Flexibel: Laufzeiten von 12 bis 84
Monaten und Summen von 5.000
bis 50.000 Euro sind
möglich, ebenso
>>WIR
verwir
Sondertilgungen oder
gerne unse klichen
re Träume.
Ratenaussetzungen.
Fair: Beim SpardaFairKredit fallen keine
Bearbeitungsgebühren
an. Außerdem ist der
Zinssatz fest, steigt
also während der
gesamten Laufzeit
garantiert nicht an.
Gemeinsam
mehr als
eine Bank
Gemacht fü
r
Leidensch Ihre
aften.
Der SpardaF
airKredit:
Mehr als nur
Finanzierung
die
Ihrer Träume.
Finanzielle Engpässe überbrücken
Behalten Sie den Überblick!
dem SpardaDispo-Kredit aufzufangen, bietet die Bank weitere Kredit-Optionen zu fairen Konditionen.
Wenn es zum Jahresstart aufgrund vieler Rechnungen und Beiträge einmal
finanziell knapp wird, hat die Sparda-Bank passende Angebote.
Flexibel für jeden Bedarf
Besonders flexible Finanzierungsmöglichkeiten – auch zur kurzfristigen Entlastung des Girokontos – bietet die FlexKredit-Funktion der
Sparda-Bank MasterCard. Sie gibt
Ihnen die Flexibilität einer Kreditkarte
erweitert um die Möglichkeit, den mit
der Karte gezahlten Gesamtbetrag
in Raten ab 50 Euro monatlich zurückzuzahlen. Eine Änderung der
Rate oder die Komplettablösung der
Kreditsumme ist jederzeit zum
nächsten Abrechnungstag möglich.
er Start ins neue Jahr bereitet
vielen Haushalten Kopfschmerzen – und das nicht
etwa, weil auf den Jahreswechsel
etwas zu kräftig angestoßen wurde,
sondern weil auch bei bester Planung
der Kontostand bei vielen im Januar
ins Minus rutscht. Denn neben dem
vorangegangenen Weihnachtsshopping reißen die vielen zum Jahresbe-
D
ginn fälligen Rechnungen, etwa für
Gas und Strom, die Kfz-Versicherung
oder Vereinsbeiträge, ein großes
Loch ins Portemonnaie.
Sven Vollersen, Spezialist für Finanzierungen im Haus der SpardaBank Hamburg eG, kennt dieses
Thema aus vielen Kundengesprächen nur zu gut: „Selbst wer vorausplant und Rücklagen bildet, kann
gerade im Januar von einem finanziellen Engpass überrascht werden.
Das zeigt der Anstieg der Kreditanfragen unserer Mitglieder zum Jahresanfang.“
Auch in dieser Situation können
die Mitglieder der Sparda-Bank sich
auf ihre Genossenschaftsbank verlassen. Zusätzlich zu der Möglichkeit,
kurzfristige Zahlungsengpässe mit
„Ist absehbar, dass Finanzbedarf
für einen längeren Zeitraum oder eine größere Summe besteht, ist der
SpardaFairKredit die optimale Lösung“, erklärt Sven Vollersen. Ein
fester Zinssatz ab 4,99 % p. a.* ist
*Berechnungsbeispiel
Bei einem Nettokreditbetrag von
5.000 Euro, einem gebundenen
Sollzinssatz von nur 4,99 % p. a.
(effektiver Jahreszins 5,11 %) und
36 Monaten Laufzeit können Sie
Ihren SpardaFairKredit mit
monatlichen Raten von 149,84
Euro bequem zurückzahlen.
dabei ebenso selbstverständlich wie
der Verzicht auf Bearbeitungsgebühren. Die Laufzeit kann ganz flexibel
nach Bedarf zwischen 12 und 84
Monaten gewählt werden. Und bei
Abschluss einer Restschuldversicherung müssen Sie sich im Notfall, etwa
bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit,
keine Sorgen über die Zahlung der
Raten machen.
Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin oder informieren Sie
sich auf der Sparda-Website!
Weitere Infos erhalten Sie unter:
040 550055-0
www.sparda-bank-hamburg.de
<<
sparda aktuell wird klimafreundlich produziert, gedruckt und verschickt.
>>WIR packen an – für mehr
Sparda
Natur in unserer Stadt! <<
210_280
4mm / 0,25 / 2,117
Seite / letzte rechts
25äm€ie
Pr
Gemeinsam mehr als eine Bank
Mitglieder werben lohnt sich für alle!
Lassen Sie uns wachsen. Wer bis zum 30.06.2015 ein neues Mitglied für unsere Bank wirbt, kann sich
entscheiden: Wir belohnen Ihre Werbung mit einer Prämie von 25 Euro oder pflanzen in Ihrem Namen fünf
junge Laubbäume. Zusätzlich pflanzen wir für jedes neu geworbene Mitglied einen weiteren Baum!
www.sparda-bank-hamburg.de