Juni 2015

Сomentários

Transcrição

Juni 2015
Mitteilungsblatt
der Gemeinde
Gersdorf
Jahrgang 26
C
M
Y
K
Mittwoch, 3. Juni 2015
Nummer 6
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
3. Juni 2015
Seite 2
Amtliche Bekanntmachungen
Aus dem Gemeinderat
Öffnungszeiten
In der Gemeinderatssitzung am 26. Mai 2015 wurde folgendes beschlossen:
Gemeindeverwaltung Gersdorf, Hauptstraße 192, 09355 Gerdorf
Telefon-Nr.:
Beschluss-Nr.: GR-20/05/15
Die Gemeinderäte stimmten dem Bau, incl. der notwendigen Planungsleistungen, im Zuge der Hochwasserschadensbeseitigung 2013 am
Objekt „Ersatzneubau Marktgewölbe in Höhe Hauptstraße 199,
201–207 sowie 209–217“ auf der Grundlage der kommunalen Gesetzgebung mit 10 Ja-Stimmen und 4 Gegenstimmen mehrheitlich zu.
Hierbei soll der „Ersatzneubau Marktgewölbe in Höhe Hauptstraße
201–207“ als erster Bauabschnitt und der „Ersatzneubau Marktgewölbe in Höhe Hauptstraße 209–217“ als zweiter Bauabschnitt realisiert
werden.
Beschluss-Nr.: GR-21/05/15
Die Gemeinderäte stimmten einstimmig der Vergabe von Leistungen
für die „Heizung: Heizkörper und Steigstränge“ am Objekt „Konstruktive und brandschutztechnische Modernisierung Schule unter Beachtung Denkmalschutz“ an die Firma Uwe Seidel, Marienthaler Straße 47,
08066 Zwickau in Höhe von 130.410,56 Euro brutto auf das Hauptangebot auf der Grundlage der kommunalen Gesetzgebung zu.
Beschluss-Nr.: GR-22/05/15
Die Gemeinderäte stimmten einstimmig der vorbehaltlichen Vergabe
von Leistungen im Zuge der Hochwasserschadensbeseitigung 2013
am Objekt „Ersatzneubau Durchlass Plutostraße“ an die Firma
STRATA Bau GmbH, Zwickauer Straße 71, 08393 Meerane in Höhe
von 188.723,02 Euro brutto auf das Hauptangebot sowie von
Planungsleistungen nach HOAI auf der Grundlage der kommunalen
Gesetzgebung zu.
■ Einladung
■ Tagesordnung: (Änderungen vorbehalten)
1. Bestätigung der Tagesordnung, Protokollkontrolle und Festlegung der Gemeinderäte zur Unterzeichnung des Protokolls
2. Beschlussfassung der 1. Änderungssatzung zur Satzung über
die Erhebung von Elternbeiträgen in Kindertageseinrichtungen
sowie Kindertagespflegen der Gemeinde Gersdorf
3. Schlussbilanz 2010
4. Kreditvergabe
5. Vergabebeschlüsse
6. Grundstücksangelegenheiten
7. Allgemeines
8. Anfragen der Bürger
09.06.2015
Die Schiedsstelle der Gemeinde Gersdorf steht den
Einwohnerinnen und Einwohnern im Bedarfsfall zur
Verfügung. Gersdorferinnen und Gersdorfer, die das
Tätigwerden der Schiedsstelle begehren, werden
gebeten, über Nicole Portack unter der Rufnummer
037203/919-28 (Rathaus) einen Termin zu vereinbaren.
Reitze, Friedensrichterin
Fax-Nr.:
037203/91911
E-Mail:
[email protected]
Internet:
www.gemeinde-gersdorf.de
Montag
09.00 – 11.30 Uhr
Dienstag
09.00 – 11.30 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag
09.00 – 11.30 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Zusätzlich ist das Einwohnermeldeamt in diesem Monat
am Samstag, dem 13. Juni 2015, von 9 bis 11 Uhr geöffnet.
(Bürgerservice für Pendler und auswärtig Arbeitende)
Bibliothek, Hauptstraße 200, 09355 Gersdorf
Telefon-Nr.
037203/68131
E-Mail:
[email protected]
Dienstag:
14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag:
09.00 – 11.00 Uhr sowie 15.00 – 18.00 Uhr
Kleiderkammer, Hauptstraße 179, 09355 Gersdorf
Telefon-Nr.
037203/65282
Dienstag:
09.00 – 11.00 Uhr sowie 15.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag:
15.00 – 17.00 Uhr
Tetzner-Museum, Hauptstraße 193, 09355 Gersdorf
Telefon-Nr.:
037203/65414
Mittwoch:
15.00 – 18.00 Uhr
Sonntag:
13.30 – 18.00 Uhr
(bzw. nach telefonischer Vereinbarung)
Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet am
Dienstag, dem 23. Juni 2015, um 19.00 Uhr, im Vereinsraum der
Hessenmühle statt.
Nächste Ausschusssitzungen:
Technischer Ausschuss
037203/9190
Die Gemeinde
Gersdorf im Internet:
www.gemeinde-gersdorf.de
■ Das Fundbüro informiert
Folgende Fundsachen liegen zur Abholung im Rathaus,
Zimmer 8, bereit:
1 MP3-Player, 1 Armbanduhr, 2 Handys, 1 Handy-/Schlüsseltasche, 1 Kinderbrille sowie mehrere Schlüssel
Das nächste
Mitteilungsblatt erscheint
am 1. Juli 2015.
Redaktionsschluss
ist der 23. Juni 2015.
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Seite 3
Amtliche Bekanntmachungen
Integrierte Regionalleitstelle Zwickau – IRLS
Unter dem europaweiten Notruf 112 erreicht man auch hierzulande
Feuerwehr und Rettungsdienst bei Bränden und medizinischen
Notlagen.
Für den Landkreis Zwickau wird der Notruf 112 in der Berufsfeuerwehr Zwickau, Crimmitschauer Straße 35, entgegen genommen
und bearbeitet.
Hier ist die integrierte Leitstelle eingerichtet, welche durch die
Berufsfeuerwehr betrieben wird. Träger der Leitstelle ist der
Rettungszweckverband „Südwestsachsen“. Die genaue Bezeichnung lautet Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) Zwickau.
Im Freistaat Sachsen wird es ab 2016 insgesamt nur noch 5 IRLS an
den Standorten Leipzig, Dresden, Chemnitz, Hoyerswerda und
Zwickau geben, welche mit dem gleichen Leitstellensystem arbeiten und untereinander vernetzt sind. Auch der bundesweite BOSDigitalfunk, welcher für die Kommunikation aller Einsatzkräfte erforderlich ist, wird an diesen Leitstellen mit aufgeschaltet.
Die IRLS Zwickau ist im Oktober 2014 in Betrieb gegangen und löste
damit die am gleichen Standort betriebene Rettungsleitstelle ab.
Zum jetzigen Zeitpunkt wird das Gebiet des Landkreises Zwickau und des Altlandkreises Aue-Schwarzenberg mit ca. 455.000
Einwohnern auf einer Fläche von 1.477km2 betreut. Ab Sommer
2015 wird dann die Rettungsleitstelle Plauen nach Zwickau integriert, womit vom Standort Zwickau zusätzlich auch der Vogtlandkreis abgesichert wird.
Mit der technischen Fertigstellung der IRLS Chemnitz folgt dann
die Übergabe des Bereiches Altlandkreis Aue-Schwarzenberg an
diese Leitstelle. Somit ist die IRLS Zwickau im Endausbau ab 2016
für den Landkreis Zwickau und den Vogtlandkreis mit 558.000
Einwohnern auf einer Fläche von 2360 km2 zuständig.
Öffentliche Bekanntmachung nach § 14 Abs. 2
SächsKitaG der Gemeinde Gersdorf
1.
1.1.
Die Leitstellenmitarbeiter verfügen über eine feuerwehrtechnische
und eine rettungsdienstliche Ausbildung und sind größtenteils
Feuerwehrbeamte. Die Dienstschichten werden zum Teil im 24hDienst als auch im 8h-Wechselschichtdienst abgeleistet. Damit ist
eine optimale Besetzung während der arbeitsintensiven Phase
über den gesamten Tagesverlauf genauso möglich, wie eine
unverzügliche Personalaufstockung mit Bereitschaftsdiensten für
besondere Ereignisse.
In der integrierten Regionalleitstelle Zwickau werden alle
Anrufe der Rufnummern 112 – dem Notruf für Feuerwehr und
Rettungsdienst –, 19222 für Krankentransporte und zu den
Dienstzeiten des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes die
Rufnummer 116117 entgegen genommen und bearbeitet.
Durch die qualifizierten Einsatzbearbeiter werden die Anrufer
entsprechend nach Ort, Geschehen und Hilfeersuchen abgefragt
und in der Folge das notwendige Hilfsmittel disponiert.
Dafür können die Disponenten auf insgesamt 11 Notarztfahrzeuge, 29 Rettungswagen und 31 Krankentransportwagen sowie
einen Rettungshubschrauber im Landkreis Zwickau zurückgreifen. Weiterhin werden alle Feuerwehren der 33 Gemeinden im
Landkreis, somit insgesamt 120 Ortsfeuerwehren, alarmiert
und deren Einsätze koordiniert.
Hinzu kommen Aufgaben als diensthabende Behörde der Landkreise sowie der Stadtverwaltung Zwickau außerhalb der regulären
Öffnungszeiten. Die Einheiten des Katastrophenschutzes werden
ebenfalls durch die Leitstelle alarmiert. Im Katastrophenfall arbeitet
die Leitstelle dann mit dem Verwaltungsstab des Landkreises
zusammen.
1.3.
Aufwendungen für Abschreibungen, Zinsen, Miete
1.3.1. Aufwendungen für alle Einrichtungen gesamt je Monat
Kindertageseinrichtungen
Betriebskosten je Platz und Monat, Zusammensetzung der
Betriebskosten
1.3.2. Aufwendungen je Platz und Monat
2.
2.1.
Kindertagespflege nach § 3 Abs. 3 SächsKitaG
Aufwendungsersatz je Platz und Monat
2.2.
Deckung des Aufwandersatzes je Platz und Monat
Geringere Betreuungszeiten entsprechen jeweils anteilige Betriebskosten (z.B. 6-h-Betreuung im Kindergarten = 2/3 der erforderlichen
Kosten für 9 h).
1.2.
C
M
Y
K
Deckung der Betriebskosten je Platz und Monat
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Seite 4
3. Juni 2015
Amtliche Bekanntmachungen
Bekanntmachung zur Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen
in Kindertageseinrichtungen sowie in Kindertagespflegen der Gemeinde Gersdorf
Die Elternbeiträge ergeben sich aus den durchschnittlichen Betriebskosten des Vorjahres (2014) der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegen der Gemeinde Gersdorf.
Gemäß § 3 Abs. 2 der Satzung werden die Elternbeiträge wie folgt
berechnet:
• Kinderkrippe: 22 % der zuletzt nach § 14 Abs. 2 SächsKitaG bekannt gemachten Betriebskosten
• Kindergarten/Hort: jeweils 25 % der zuletzt nach § 14 Abs. 2
SächsKitaG bekannt gemachten Betriebskosten
Folgende Elternbeiträge sind demnach mit Wirkung vom 01.07.2015 zu
entrichten:
Elternbeiträge 2015 / 2016
Gersdorf, 03.06.2015
Streubel, Bürgermeister
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Seite 5
Amtliche Bekanntmachungen
Sehr geehrte Gersdorferinnen und Gersdorfer,
Kassierer/in gesucht!
hiermit möchten wir Sie herzlich zum ersten Bürgerstammtisch
der Kommunalen Wählergemeinschaft Gersdorf einladen.
Wenn Sie Fragen zu unserer Arbeit im Gemeinderat, zur
Zukunft Gersdorfs oder zu anderen Themen haben, dann
würden wir uns freuen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Für das Sommerbad sucht die Gemeindeverwaltung zum
nächstmöglichen Termin noch nach
einer Kassiererin / einem Kassierer
auf Mini-Job-Basis.
Am 14.06.2015, 10:00 Uhr, im Brauereigasthof Grünes Tal
im kleinen Saal.
Interessenten melden sich bitte bei Frau Knöbel, Tel.
037203/91926 oder im Rathaus Zimmer 6.
Ihre Kommunale Wählergemeinschaft
Der Abwasserzweckverband
Lungwitztal-Steegenwiesen informiert:
Mit Entscheidung der Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes Lungwitztal-Steegenwiesen (AZV) über ein geändertes Abwasserbeseitigungskonzept besteht nunmehr Klarheit hinsichtlich der
weiteren abwassertechnischen Erschließung im Verbandsgebiet und
damit Rechts- und Investitionssicherheit für den Grundstückseigentümer. Bis zum 31.12.2015 haben Eigentümer von Grundstücken, für die
laut Abwasserbeseitigungskonzept kein zentraler Anschluss vorgesehen ist, noch Zeit, ihre private Kleinkläranlage an die Regeln der Technik anzupassen. Zur finanziellen Unterstützung der Umbaumaßnahmen hat der Freistaat Sachsen ein Förderprogramm aufgelegt, das
zins- und tilgungsfreie Grundförderbeträge über die Sächsische
Aufbaubank vorsieht (www.sab.sachsen.de).
Seitens des AZV wurde für die Grundstückseigentümer, die auf Grund
der Beschlussfassung der Verbandsversammlung erst im Dezember
2014 davon Kenntnis erlangt haben, dass sie – entgegen der bisherigen Kommunikation – bis zum 31.12.2015 ihre Abwasserbeseitigung
an die allgemein anerkannten Regeln der Technik anpassen müssen,
eine Fristverlängerung beim Sächsischen Staatsministerium für
Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) beantragt. Das SMUL hat darauf
mitgeteilt, dass von Dezember 2014 bis zum gesetzlich vorgeschriebenen Termin ausreichend Zeit war und ist, die Anpassung an die Regeln
der Technik vorzunehmen. Eine Verlängerung dieser Frist scheidet
somit aus. Hinsichtlich der Fördermittelgewährung wird, nach Auskunft
des SMUL, derzeit eine Übergangsregelung erarbeitet, die gewährleisten soll, dass auch Grundstückseigentümer, deren vollbiologische
Kleinkläranlage erst nach dem 31.12.2015 fertiggestellt wird, Fördermittel erhalten können, wenn sie nachweisen können, dass das Fristversäumnis nicht von ihnen selbst zu verschulden war. In dieser
Hinsicht macht sich somit eine gute Dokumentation erforderlich. Es
wird empfohlen, dass die Auftragsvergabe zur Sanierung der Kleinkläranlagen spätestens im dritten Quartal 2015 erfolgt.
Gern begleitet Sie die WAD GmbH bei der Umrüstung der alten Kläranlage bzw. beim Bau einer neuen Anlage und insbesondere im Fördermittelverfahren (Tel. Koordinierungsstelle 03763 – 78 97 888).
C
M
Y
K
Neues Buch
von Manfred Riemer erschienen!
Seit April ist im Zimmer 8 (Sekretariat) des Rathauses zum Preis von
19,90 Euro das 6. Buch von Manfred Riemer über die Geschichte der
Gemeinde Gersdorf erhältlich. Es beinhaltet eine Zusammenstellung
aller schon früher erschienenen Artikel, die teilweise mehrere Jahrhunderte zurückliegen. Auch die Bände 2 bis 5 sind im Rathaus noch
erhältlich!
Impressum
Herausgeber: verantwortlich für den Inhalt Gemeindeverwaltung Gersdorf, Bürgermeister Herr Streubel
Gesamtherstellung, Anzeigeneinkauf und Vertrieb: Riedel – Verlag & Druck KG, Heinrich-Heine-Str. 13a, 09247
Chemnitz/OT Röhrsdorf, Telefon: 03722 / 505090, Fax: 03722 / 5050922; e-mail: [email protected], Verantwortliche:
Annemarie und Reinhard Riedel.
Es gilt Anzeigenpreisliste 9/2011. Erscheinungsweise: Das Mitteilungsblatt erscheint einmal im Monat und kann zum Preis von
0,40 Euro bei der Gemeindeverwaltung Gersdorf abonniert werden. Jedes Jahr im November wird der Betrag von 4,80 Euro vom
Konto abgebucht. Auflage: 1.000 Exemplare • Verteilung: Gemeindeverwaltung
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
25 Jahre Reisefreiheit:
Alesund
3. Juni 2015
Seite 6
Norwegen
Am Fuße der Trollstigen
Liebe Gersdorferinnen und Gersdorfer,
diese Mal möchten wir bei unseren Reminiszenzen zu 25 Jahre Reisefreiheit in den Norden Europas blicken.
Das Land der Fjorde bietet eine vielfältige und ursprüngliche Landschaft mit Bergen, dem Meer, den atemberaubenden Fjorden sowie Inseln. Auch die bekannten Städte, wie Oslo, Bergen, Trondheim oder Lillehammer sind einen Besuch wert, wenn
auch nicht unbedingt preis- aber dennoch sehenswert. Dazu tragen auch die verschiedenartigen historischen Stabkirchen
bei.
Fahrt nach Ulvik
Lillehammer
Rica Seilet Hotel in Molde
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Seite 7
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Ringebu Stavkyrkje
Trondheim
Abendstimmung Ulvik
Ulvik
Am Wasserfall
C
M
Y
K
Bergen
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
3. Juni 2015
Seite 8
Wir gratulieren
Wir gratulieren nachträglich recht herzlich
im Monat Mai
am 01.05.
am 02.05.
am 02.05.
am 03.05.
am 05.05.
am 05.05.
am 06.05.
am 06.05.
am 09.05.
am 10.05.
am 10.05.
am 11.05.
am 11.05.
am 12.05.
am 13.05.
am 14.05.
am 15.05.
am 15.05.
am 16.05.
am 16.05.
am 16.05.
am 17.05.
Frau Liane Friedrich
Frau Waltraud Fanghänel
Frau Regina Gaebel
Frau Sonja Pontinus
Frau Renate Kirsch
Herrn Günter Roscher
Herrn Peter Pilling
Frau Helga Sonntag
Frau Liane Löffler
Frau Renate Hoffiller
Frau Heidemarie Oertel
Frau Christine Jakob
Frau Gudrun Jonas
Herrn Karl Heinz Michaleck
Frau Anita Meier
Herrn Herrmann Polt
Frau Christa Kahle
Herrn Konrad Lukasch
Herrn Hermann Goldammer
Herrn Wilfried Linke
Frau Cäcilie Steidl
Frau Renate Erth
zum 80. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
am 17.05.
am 17.05.
am 17.05.
am 17.05.
am 18.05.
am 19.05.
am 20.05.
am 20.05.
am 22.05.
am 23.05.
am 24.05.
am 24.05.
am 25.05.
am 25.05.
am 26.05.
am 27.05.
am 27.05.
am 28.05.
am 28.05.
am 29.05.
am 30.05.
am 31.05.
Frau Monika Goldammer
Frau Renate Meier
Frau Sonja Selbmann
Frau Esther Weißflog
Frau Christa Reichel
Herrn Hans-Jürgen Schmidt
Frau Erika Drechsler
Herrn Michael Muster
Herrn Helmut Werner
Herrn Henry Barth
Herrn Werner Böttcher
Herrn Klaus Eulenberger
Herrn Peter Mojzis
Herrn Bernd Posern
Frau Annemarie Fälsch
Frau Liane Wolf
Herrn Gerhard Baar
Frau Gisela Beyer
Herrn Martin Metzner
Frau Helga Reisner
Herrn Hermann Kern
Herrn Hermann Hanke
zum 73. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 95. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
Hurra Nachwuchs
Wir freuen uns über die zahlreichen Neuankömmlinge in Gersdorf und gratulieren ganz herzlich
Herrn Sebastian Arnold und Frau Anne Arnold
zur Geburt ihrer Tochter
Magdalena Arnold am 22. April 2015,
Herrn Dominik Dörner und Frau Heike Dörner
zur Geburt ihrer Tochter
Emma Dörner am 08. Mai 2015,
Herrn Jens Schramm und Frau Anne Klüwer
zur Geburt ihrer Tochter
Elisabeth Klüwer am 10. Mai 2015
Wir wünschen viel Freude mit dem Nachwuchs und alles Gute!
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Seite 9
Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Bereitschaftsdienst:
Deutschlandweite Arzt-NotdienstTelefonnummer:
■ Apothekenbereitschaft Dienstbereitschaft jeweils von 8.00 bis 8.00 Uhr des Folgetages
03.06. - 04.06. City-Apotheke
Weinkellerstraße 28
09337 Hohenstein-E.
03723/62940
05.06. - 11.06. Auersberg Apotheke
Platanenstraße 4
09350 Lichtenstein
037204/929192
12.06. - 14.06. City-Apotheke
Weinkellerstraße 28
09337 Hohenstein-E.
03723/62940
15.06. - 16.06. Humanitas-Apotheke Immanuel-Kant-Str. 30 09337 Hohenstein-E.
03723/627763
17.06. - 18.06. Mohren-Apotheke
Altmarkt 18
09337 Hohenstein-E.
03723/2637
19.06. - 25.06. Aesculap-Apotheke
Jacober Hauptstr. 82
08132 Mülsen St. Jacob
037601/3990
26.06. - 02.07. Schloss-Apotheke
Inn. Zwickauer Str. 6
09350 Lichtenstein
037204/87800
03.07. - 09.07. Aesculap-Apotheke
Jacober Hauptstr. 82
08132 Mülsen St. Jacob
037601/3990
116 117
Müllentsorgung
■ Leichtverpackungen (Gelbe Tonne)
• unterer und oberer Ortsteil:
12.06. | 26.06.
■ Papier/Pappe/Karton
• unterer und oberer Ortsteil:
16.06. | 30.06.
■ Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
03.06.
04.06.
14.00 - 22.00 Uhr
19.00 - 22.00 Uhr
Dipl.-med. B. Reichel
E.-Thälmann-Siedlg. 12a
09337 Hoh.-Er.
03723/42869
bzw.
0160/96236396
05.06.
06.06./07.06.
06.06./07.06.
14.00 - 22.00 Uhr
07.00 - 22.00 Uhr
09.00 - 11.00 Uhr
Frau Große
Hartensteiner Str. 42
09350 Lichtenstein
037204/324940
bzw.
0174/3067429
■ Biotonne
• unterer und oberer Ortsteil:
08.06. | 22.06.
08.06./09.06.
10.06.
11.06.
19.00 - 22.00 Uhr
14.00 - 22.00 Uhr
19.00 - 22.00 Uhr
Dipl.-med. M. Krüger
Pölitzstr. 65
09337 Hoh.-Er.
03723/711120
bzw.
0162/1596660
12.06.
13.06./14.06.
13.06./14.06.
14.00 - 22.00 Uhr
07.00 - 22.00 Uhr
09.00 - 11.00 Uhr
Dipl.-med. B. Reichel
E.-Thälmann-Siedlg. 12a
09337 Hoh.-Er.
03723/42869
bzw.
0160/96236396
Hinweis: Fällt der vorgesehene Abholtag
auf einen gesetzlichen Feiertag, so erfolgt
die Leerung der Behälter bei allen Abfallarten ab dem darauffolgenden Werktag,
soweit nichts Abweichendes bekanntgegeben wurde.
15.06./16.06.
17.06.
18.06.
19.00 - 22.00 Uhr
14.00 - 22.00 Uhr
19.00 - 22.00 Uhr
Frau Große
Hartensteiner Str. 42
09350 Lichtenstein
037204/324940
bzw.
0174/3067429
19.06.
20.06./21.06.
20.06./21.06.
14.00 - 22.00 Uhr
07.00 - 22.00 Uhr
09.00 - 11.00 Uhr
Dipl.-med. M. Krüger
Pölitzstr. 65
09337 Hoh.-Er.
03723/711120
bzw.
0162/1596660
22.06./23.06.
24.06.
25.06.
19.00 - 22.00 Uhr
14.00 - 22.00 Uhr
19.00 - 22.00 Uhr
Dipl.-med. K. Schulze
Hofer Str. 221
09353 Oberlungwitz
03723/72909
bzw.
0162/2866851
26.06.
27.06./28.06.
27.06./28.06.
14.00 - 22.00 Uhr
07.00 - 22.00 Uhr
09.00 - 11.00 Uhr
Dipl.-med. D. Oehme
Glauchauer Str. 37a
09350 Lichtenstein
037204/2304
bzw.
0171/6202342
29.06./30.06.
01.07.
02.07.
19.00 - 22.00 Uhr
14.00 - 22.00 Uhr
19.00 - 22.00 Uhr
Dipl.-med. B. Reichel
E.-Thälmann-Siedlg. 12a
09337 Hoh.-Er.
03723/42869
bzw.
0160/96236396
Notsprechstunde
Notsprechstunde
Notsprechstunde
Notsprechstunde
Schadstoffmobil
•
Hauptstraße 60 (an der Hauptstraße)
03.06., 14.15 bis 15.45 Uhr
• Hauptstraße 211 (Parkplatz am Markt)
03.06., 16.00 - 18.00 Uhr
Die Abholung am ehemaligen Netto-Markt
(Hauptstraße 360) entfällt!
Die Gemeinde
Gersdorf im Internet:
www.gemeinde-gersdorf.de
■ WAD GmbH Havarie- und
Bereitschaftsdienst
■ Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
06.06. u. 07.06. Anke Ackermann
9.00 - 11.00 Uhr Reinhard-Rau-Siedlung 3, 09337 Callenberg 03723/48695
C
M
Y
K
■ Restabfall (Hausmüll)
• unterer Ortsteil:
04.06. | 18.06. | 02.07.
• oberer Ortsteil:
05.06. | 19.06. | 03.07.
Bei Havarien und Unregelmäßigkeiten am unterirdischen öffentlichen oder privaten Abwasserkanalnetz
bitten wir, unseren 24-Stunden-Bereitschaftsdienst
(auch an Sonn- und Feiertagen) unter der Telefonnummer 0172 3578636 zu benachrichtigen.
13.06. u. 14.06. MUDr. Kerstin Becker
9.00 - 11.00 Uhr Zillplatz 6, 09337 Hohenstein-Er.
03723/43671
20.06. u. 21.06. Anke Kant
9.00 - 11.00 Uhr Schulstraße 26, 09356 St. Egidien
037204/86344 oder 0174/6483216
27.06. u. 28.06. Dr. Eva Kruse
9.00 - 11.00 Uhr Brückenstraße 10, 09353 Oberlungwitz
■ Regionaler Zweckverband –
Wasserversorgung
Bereich Lugau-Glauchau
03723/7926 oder 03723/47876
Bereitschaftsdienst Trinkwasser Havarietelefon
24 h: 03763 / 405 405 | www.rzv-glauchau.de
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
3. Juni 2015
Seite 10
Kirchennachrichten
MARIENKIRCHGEMEINDE
GERSDORF
■ RUFNUMMERN
Pfarramt
Fax
Wohnung Pfrn. Schmidt
E-Mail:
Homepage:
24.06. – JOHANNISTAG
19.30 Uhr
Andacht auf dem Friedhof, bei Regenmeldung in der
Kirche, mit dem Chor
28.06. – 4. SONNTAG NACH TRINITATIS
09.00 Uhr
gemeinsamer Sakramentsgottesdienst in Oberlungwitz,
Abteikirche
Telefon: 03 72 03 / 42 88
Telefon: 03 72 03 / 6 42 90
Telefon: 03 72 03 / 6 42 89
[email protected]
www.kirchgemeinde-gersdorf.de
■ ÖFFNUNGSZEITEN – PFARRAMTSKANZLEI UND
FRIEDHOFSVERWALTUNG
Montag
09.30–11.30 Uhr
Dienstag
15.00–18.00 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
09.30–11.30 Uhr
Freitag
09.30–11.00 Uhr
■ JAHRESLOSUNG:
Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.
Röm 15,7
05.07. – 5. SONNTAG NACH TRINITATIS
09.30 Uhr
Sakramentsgottesdienst
■ AUS DEM GEMEINDELEBEN
150 JAHRE MARIENKIRCHE – FESTSCHRIFT
Zum 150-jährigen Kirchenjubiläum gibt es eine Festschrift mit
Wissenswertem u.a. zur Geschichte der alten und der neuen
Gersdorfer Kirche, zur Orgel und zur letzten umfangreichen
Sanierung.
Zu den Autoren gehören Pfr. i. R. Wolf, Bürgermeister Wolfgang
Streubel, Kantor Johannes Baldauf, Bernd Portack, Renate
Scheibner und Pfarrerin Schmidt.
Ab sofort ist die Festschrift für eine Spende von 2,50 Euro im
Pfarramt zu erhalten.
Wir danken Andrea Knöbel von der Gemeindeverwaltung und
Joachim Ebert für die entgegenkommende und hilfreiche
Zusammenarbeit.
■ MONATSSPRUCH:
„Ich lasse dich nicht los, wenn du mich nicht segnest.“
KONZERT MIT DEN WOLGA-KOSAKEN
Die mächtigen Stimmen der Wolgakosaken entführen am 6. Juni,
17.00 Uhr in der St.-Martins-Kirche Oberlungwitz mit ihrem Programm
„An den Ufern der Wolga“ mit Volkslieder und traditionellen geistlichen
Gesängen in das alte Russland. Neben ihren Gesängen wird dabei
19.00 Uhr
Instrumentalmusik für Balalaikaensemble erklingen. Karten sind an der
19.30 Uhr
Abendkasse zu 16 Euro (ermäßigt 10 Euro) erhältlich.
19.30 Uhr
09.30 Uhr
AUSFAHRT AUF DEN FICHTELBERG UND PÖHLBERG
11.06., Abfahrt: 13.00 Uhr Bushaltestelle Grünes Tal
Gen 32,27
■ WOCHENVERANSTALTUNGEN
Kirchenvorstandssitzung Mittwoch, 03.06.
Kreis junger Ehepaare
Freitag, 12.06.
Tanzen
Mittwoch, 17.06.
Mutter-Kind-Kreis
Donnerstag, 09.06.
Frauendienst
Ausflug am 11.06.
Männerwerk mit Herrn Bauch
Mittwoch, 17.06.
15.00 Uhr
Ehekreis
wird mündlich bekannt gegeben
kleine Kurrende
donnerstags
17.15–18.00 Uhr
große Kurrende
donnerstags
18.00–18.45 Uhr
Vorschulkinderkreis
samstags
09.30 Uhr
Junge Gemeinde
mittwochs
18.30 Uhr
Kirchenchor
montags
19.30 Uhr
Flötenkreise
mittwochs
16.00–17.00 Uhr
Posaunenchor
mittwochs
18.00 Uhr
in Oberlungwitz, Kirchweg 7, Jugendraum
Landeskirchl. Gemeinschaftsstunde
sonntags
17.30 Uhr
Andacht im Azurit
Donnerstag, 18.06.
16.00 Uhr
Es grüßen herzlich die Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen
und Pfarrerin Barbara Schmidt
ORGELKONZERT
Dienstag, 23. Juni, 19.30 Uhr Abteikirche Oberlungwitz.
Der als „Fahrradkantor“ bekannte Martin Schulze aus Frankfurt/O.
spielt auf der romantischen Kreutzbach-Orgel Werke von Dietrich
Buxtehude, Max Reger u.a. Der Eintritt ist frei.
13.06. – KIRCHENVORSTEHERTAG IN CHEMNITZ
KANTOR BALDAUF NIMMT ABSCHIED
Ab 1. September diesen Jahres wird Johannes Baldauf die Kantorenstelle in Limbach-Oberfrohna antreten. Zuvor wird er am 30. August,
9.30 Uhr in einem gemeinsamen Gottesdienst in Gersdorf verabschiedet. Wir möchten ihm bereits jetzt für seine langjährige engagierte
Arbeit danken und wünschen ihm auf seinem weiteren Lebensweg
Gottes Segen.
07.06. – 1. SONNTAG NACH TRINITATIS
09.00 Uhr
Gottesdienst in Oberlungwitz, Prädikant Mühler
12.00 Uhr
Andacht Landesgartenschau Oelsnitz, Kirchenpavillon,
im Anschluss Taufgottesdienst (Eintritt für die Landesgartenschau bitte beachten)
Anzeige(n)
■ GOTTESDIENSTE
Fahrdienst: Steffen Bochmann, Telefon 65422
Anzeigen
14.06. – 2. SONNTAG NACH TRINITATIS
09.30 Uhr
Sakramentsgottesdienst mit Kindergottesdienst
21.06. – 3. SONNTAG NACH TRINITATIS
09.30 Uhr
Predigtgottesdienst
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Seite 11
Kita-, Grund- und Oberschulnachrichten
Neues aus den Schulen
Grundschule und Oberschule pflanzen gemeinsam einen Apfelbaum
Die Evangelische Oberschule hat als Geschenk zur Feier des 10jährigen Bestehens im vergangenen Jahr einen Apfelbaum der befreundeten evangelischen Schule „Schulgemeinschaft Erzgebirge“ in Annaberg bekommen. Nachdem das Bäumchen gut auf einem Überwinterungsplatz durch die kalte Jahreszeit gekommen ist, wurde nun durch
Frau Kern, ehrenamtliche Verantwortliche für den durch den Förderverein der Grundschule sehr schön gestalteten und gepflegten Schulgarten, ein geeigneter Standort zum Pflanzen gefunden.
Am Donnerstag, dem 21.05. pflanzten Grundschüler und Oberschüler
unser jetzt gemeinsames Apfelbäumchen. Als Symbole wurden ein
kleinerer grüner Apfel für die jüngeren Grundschüler und ein größerer
roter Apfel für die älteren und auch schon etwas reiferen Oberschüler
am Bäumchen befestigt. Die AG Töpfern hat die Tonäpfel für diesen
Anlass gefertigt. Was ist nötig zum Gedeihen? Ein ausreichend großes
Pflanzloch, gute Erde, genügend Wasser und ein Pfahl, dass der Baum
gerade wachsen kann! Jetzt hoffen wir auf einen baldigen reichen Erntesegen, der erste Apfel geht aber natürlich an unseren Bürgermeister!
Veronika Bartsch, Geschäftsführerin Christlicher Schulverein e.V.
Neues aus der Grundschule
Glückliche Gewinner
Zum Sportfest der Grundschule konnten sich alle Sportler freuen. Bei
Sonnenschein und guten Bedingungen wetteiferten die Schüler um
Bestleistungen im 50 m Sprint, 800 m Lauf, Weitsprung und Weitwurf.
Auch die Erwärmung mit der Linedancegruppe der Schule machte
allen Spaß.
■ Die Gewinner des Wettkampfes sind:
Klasse 1: Mia Ruhmann und Jannik de Rop,
Klasse 2: Lilli Beckert, Johanna Schilling und Louis Klotz,
Klasse 3: La Tosca Hampel, Christopher Klein, Ole Schmidt,
Klasse 4: Emilia Kern und Kevin Rösch
Alle Kinder freuen sich nun auf den nächsten Wettkampf.
K. Woboda, Sportkoordinator der GS
C
M
Y
K
Riedel-Verlag & Druck KG 03722 50 50 90
Neues aus der Evangelischen Oberschule
„Das Gegenteil von Mord“
Theaterstück
präsentiert vom Neigungskurs „Kunst und Kultur“
der 8. Klassen und
umrahmt von der Chor AG
am Mittwoch, dem 10. Juni 2015, um 19.00 Uhr
in der Aula der Evangelischen Oberschule Gersdorf
Der Eintritt ist frei, aber es wird um eine Spende gebeten!
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
3. Juni 2015
Seite 12
Vereins- und Sportnachrichten
Fußball
Ansetzungen I. und II. Mannschaft 2014/2015
07.06.15, 15.00 Uhr
FV Wolkenburg 1
–
SSV BW Gersdorf 2
14.06.15, 15.00 Uhr
SSV BW Gersdorf 1
07.06.15, 15.00 Uhr
VfL Hohenstein-Er. 2
–
SSV BW Gersdorf 1
20.06.15, 15.00 Uhr
Marienthal United 1
–
SSV BW Gersdorf 2
14.06.15
2. Mannschaft spielfrei
21.06.15, 15.00 Uhr
SV Blau Gelb Mülsen 1
–
SSV BW Gersdorf 1
Ran an den Ball
Ohne Moos nix los – dieser Slogan trifft leider auch auf den Jugendfußball zu. Umso größer war die Freude als uns Familie Scheffler und
Herr Andre Barth gleich zwei Sätze funkelnagelneuer Fußbälle zur
Verfügung stellten. Damit macht uns das Training nun nochmal mehr
Spaß und der Erfolg stellte sich auch Dank dieser gesponserten „Trainingsgeräte“ bei den letzten beiden Punktspielen prompt ein. Dafür
möchten wir uns auf diesem Weg nochmals ganz herzlich bei Fam.
Scheffler und Hr. Barth bedanken.
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. In der nächsten Saison
wird unsere E1-Mannschaft in den D-Jugendbereich wechseln. Dann
–
SG Friedrichsgrün 1
ändern sich neben der Spielfeldgröße auch die Anzahl der benötigten
Spieler. Auch in allen anderen Fußball-Jugendmannschaften des SSV
Blau-Weiß Gersdorf ist Verstärkung immer willkommen. Von der GJugend bis zur zukünftigen C-Jugend freuen wir uns auf Euch. Wer
also Lust hat, zu den Jahrgängen 2002 bis 2010 gehört, ob Mädchen
oder Jungen und sich fußballerisch betätigen möchte, ist jederzeit
gern bei uns gesehen. Kommt einfach zu den Trainingszeiten Eurer
Altersklasse ins Pluto-Stadion. Genauere Informationen erfahrt ihr
immer über unsere Internetseite www.bw-soccer.de
PS.: Dort erfährt man auch immer, was bei uns sonst so los ist!!!!
Stefan Greifenberg
Erst Schweiß – dann lecker Eis!
■ SSV Blau-Weiß Gersdorf G-TSV Hermsdorf/Bernsdorf
12:1 (5:0, 4:1, 3:0)
Erstes Heimspiel der G-Jugend 2015 gegen den TSV Hermsdorf/
Bernsdorf. Bei sehr warmen, schwülen Temperaturen, lief der Schweiß
schon beim Aufwärmen.
Es spielten: Gabriel (TW), Elias (TW), Leon, Sina, Yuma, Lennard,
Fiona (2), Jannik (1), Lenny (3), Willy (1), Colin, Francesco, Michel (4),
Kevin
Francesco zu Fiona und Schuss. Aber was macht jetzt der Ball, rechter
Pfosten, linker Pfosten, den Torschrei auf den Lippen bleibt der Ball
auf der Linie liegen. OK – wir wissen jetzt wieder wie breit unsere Tore
in Gersdorf sind – das war wirklich Pech. Aber Glück und Pech liegen
manchmal eng beieinander und beim nächsten Angriff war der Ball von
Fiona drin im Tor zum 8:1 (wie gut das sie vorher noch mal nachgemessen hatte). Kurze Zeit später setzte sich Kevin in der Mitte durch,
der Ball kommt über Francesco zu Michel – das 9:1
1. Drittel 5:0
Gersdorf übernahm sofort nach dem Anstoß das Zepter. Ein Eckball
brachte nichts ein und der Gegenzug wurde durch Leon abgefangen.
Jannik spielt zu Lenny, der erst mal den Pfosten auf seine Festigkeit
testet. Jannik erobert sich die Kugel und zieht einfach mal ab – 1:0.
Dann Freistoß für Hermsdorf, wieder abgefangen und im Gegenzug
schießen wir knapp vorbei. Eckball von Willy im zweiten Versuch direkt
vor das Tor gespielt und drin ist der Ball – ein klassisches Eigentor.
Weiter ging es nach vorn mit einem Solo von Lenny, dem folgten drei
Eckbälle und ein Schuss von Sina. Wieder erobert Jannik den Ball,
Pass zu Lenny 3:0. Kurz nach dem Anstoß geht Lenny über rechts,
Pass in die Mitte und Willy mit dem Außenrist am Torhüter vorbei – ein
sehenswerter Spielzug zum 4:0. Den Abschluss bildet ein Pass erneut
von Jannik auf Lenny zum 5:0 Pausenstand.
3. Drittel 12:1
Weiter ging es in eine Richtung. Colin stürmte jetzt, Sina, Leon und
Gabriel waren immer wachsam, auch wenn es heute nicht so viel zu
tun gab. Lenny erobert sich den Ball und schon steht es 10:1. Wir
wechselten noch mal, denn die Hitze forderte die letzten Kräfte. Nach
einer kleinen schöpferischen Pause, spielte erst Leon und später Sina
je einen schönen Pass zu Michel, der die Tore 11 und 12 für Gersdorf
erzielte. die letzte Aktion gehörte Gabriel mit einer guten Parade.
2. Drittel 9:1
Wir wechselten den 2. Block ein, die Richtung blieb aber gleich. Erster
Angriff Fiona noch knapp vorbei. Francesco fängt den Abschlag von
Hermsdorf ab, Abspiel zu Fiona – Tor. Dann brachte Yuma einen Freistoß vor das Tor des Gegners, den wir leider nicht verwerten können –
schade. Im Gegenzug schießt Hermsdorf das 6:1. Davon ließen wir
uns aber nicht beirren. Lennard zu Francesco zu Fiona, so sah unser
nächster Spielzug aus. Dann ein weiter Einwurf von Lennard und
Michel spielt seine Schussstärke aus – 7:1. Den nächsten Hermsdorfer
Angriff kann Elias halten. Aus der Abwehr spielen wir nach vorn,
Endstand 12:1
Fazit:
Ein wieder gutes Spiel unserer Mannschaft mit vielen Toren und Dank
des gleichzeitig stattfindenden E-Jugend Spiels vor vielen gut gelaunten Zuschauern. Schöne Kulisse mit guter Versorgung der leiblichen
Bedürfnisse im Hintergrund – Danke an die "Caterer". Alle Spieler
kamen zum Einsatz. Unsere Abwehr hatte heute einen eher ruhigen
Nachmittag, aber wenn sie gebraucht wurde, war sie da. Bei gewittriger Schwüle lief bei den Spielern viel Schweiß. Nach dem Schweiß gab
es lecker Eis. Eine ausgelobte Siegprämie durch Jörg, als Belohnung
für das gewonnene Spiel in Hohenstein wurde eingelöst. Unsere Spieler und Trainer hatten dies nicht vergessen und ließen sich das Eis
schmecken – Danke an Heike und Jörg.
Stefan Greifenberg
Die Gemeinde Gersdorf im Internet: www.gemeinde-gersdorf.de
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Seite 13
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Faustball
SSV Blau-Weiß Gersdorf startet in die Saison
Am vergangenen Samstag begann für unsere U16 das Abenteuer
Feldsaison in der sächsischen Nachwuchsoberliga. Nach gefühlt 3
Stunden Anreise nach Bademeusel stellte man sich der ersten Herausforderung in dieser Spielzeit, den beiden Gegnern vom SV Schleife und
von der SG Bademeusel, die beide schon längere Zeit in der U16
auflaufen. Der Spieltag wurde in einer Doppelrunde durchgeführt, was
für unsere Jungs bedeutete, dass wir gegen beide Gegner 2 mal antreten mussten. Wir begannen gegen Schleife und gingen auch sofort mit
3 Bällen in Führung, die wir aber in Folge des Satzes nicht halten konnten. Es zeigte sich, dass in der U16 die Trauben dann doch etwas
höher hängen und wir unsere Punkte selbst erzwingen müssen. Wir
hielten gut mit, verloren aber zum Ende des Satzes den Anschluss und
verloren diesen folgerichtig mit 11: 8. Im zweiten Satz das gleiche Bild,
gut aus den Startblöcken gekommen, aber im weiteren Verlauf ging
uns dann die Puste aus. Auch Satz 2 ging mit 11:7 an Schleife. Im zweiten Spiel gegen Bademeusel wollten wir alles besser machen, was
jedoch leider nur zum Teil funktionierte. Bademeusel war mit seinen
beiden großgewachsenen Angreifern dann doch eine Nummer zu groß,
0:2 hieß das Satzergebnis.
In der Rückrunde traf man wieder zuerst auf Schleife, die man jedoch
nicht ernsthaft in Gefahr bringen konnte, 0: 2 auch hier das Ergebnis.
So hatten wir eigentlich auch für das letzte Spiel an diesem Tag, keine
allzu großen Hoffnungen es siegreich zu gestalten. Aber wie es halt an
solchen Tagen so ist, wir stellten unsere Abwehr komplett um , und auf
einmal lief es in der Abwehr wie geschmiert, Titus und Tim rannten und
hechteten um die Wette und holten jeden noch so hart und präzise
geschlagenen Ball und trieben damit die gegnerischen Angreifer schier
zur Verzweiflung, leider war auch in diesem Satz unser Manko, dass wir
zu viele Anläufe brauchten um einen Punkt zu erzielen, und irgendwie
machte dann der Gegner doch immer wieder seinen Punkt. 11:6 hieß
es am Ende des ersten Satzes. Im zweiten Satz mobilisierten wir noch
mal alle Kräfte und siehe da es lief wie am Schnürchen. Tim und Titus
hielten uns den Rücken frei und auch die Offensive punktete immer
wieder, so dass wir mit 10:7 führten und den sicheren Satzgewinn vor
Augen hatten. Leider riss an dieser Stelle der Spielfaden im Angriff und
wir schenkten die 3 Satzbälle ziemlich leichtfertig her. Ausgleich bei 10
war die logische Konsequenz. Wir bäumten uns nochmal auf und hielten den Satz offen, aber bei 12:14 für Bademeusel waren die Messen
dann gelesen. Wir waren bitter enttäuscht, hatten wir doch unser
bestes Spiel an diesem Tage gezeigt und standen trotzdem mit leeren
Händen da. Wir wissen woran wir in den nächsten Wochen arbeiten
müssen, um unser Spiel siegreich gestalten zu können. Die abschließende Teambesprechung fand schon traditionell in einem uns
allseits bekannten Schnellrestaurant statt. Dort richtete unser Trainer
uns wieder auf und stimmte uns auf die folgenden Spiele ein.
Für unser Team spielten: Kilian Müller, Oliver Theumer, Clemens
Beschnitt, Tim Uhlmann, Patrick Krodel, Lukas Böttcher und Titus
Schäfer.
Gelungener Einstieg in die Feldsaison
Einen gelungenen Auftakt in die diesjährige Feldsaison konnten die
Faustballer des SSV BW Gersdorf am vergangenen Wochenende
verzeichnen.
Den Anfang am Samstag bestritten unsere beiden jüngsten Teams, die
U14 und die U 16, beim Vorbereitungsturnier im brandenburgischen
Bademeusel ihre Auftaktspiele. Mit der U16 betrat man auf dem Feld
Neuland, wurde doch erst in der abgelaufen Hallensaison erstmals in
der höheren Spielklasse angetreten, wo jedoch die Netzhöhe und die
Feldgröße dementsprechend höher bzw. größer sind. Die Gegner
hießen Bademeusel 1 und 2 und Kubschütz 1 und 2. Motiviert bis in die
Haarspitzen trat man zu den Spielen an, bekam aber sofort den heftigen Gegenwind zu spüren, der in dieser Alters- und Spielklasse herrscht. Nichtsdestotrotz hielt man in allen Spielen sehr gut dagegen und
machte den Favoriten das Leben schwer. Zu einem Sieg reichte es an
diesem Tag jedoch leider nicht und man schloss das Turnier als Letz-
C
M
Y
K
ter ab. Die U16 spielte mit Patrick Krodel, Tim Uhlmann, Tommy Moli,
Gabriel Büschel und Lukas Böttcher.
Einen besseren Turnierabschluss konnte die U14 erzielen. Mit jeweils
knappen Siegen gegen die Berliner Turnerschaft und Schleife, und
einen in dieser Höhe unerwarteten Sieg gegen Dresden, bei nur einer
knappen Niederlage gegen Bademeusel war man Vorrundenerster und
traf im Endspiel wieder auf Bademeusel. Es entwickelte sich ein spannendes und hochklassiges Spiel. Unsere Jungs brillierten mit einer
geschlossenen Mannschaftsleistung, aus welcher Titus Schäfer mit
spektakulären Abwehrparaden und Rettungsbällen, die allesamt zum
Punktgewinn führten noch herausragte. Unsere Jungs konnten den
Gegner auf Distanz halten und somit den Turniersieg einfahren. Als
Belohnung gab es bei sommerlichen Temperaturen einen Eisgutschein als Siegprämie, der auch sofort umgesetzt wurde. Für die U14
kamen Olliver Theumer, Toni Heinig, Kilian Müller, Clemens Beschnitt,
Lukas Böttcher und Titus Schäfer zum Einsatz.
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
3. Juni 2015
Seite 14
Faustball
Unser Dank gilt den beiden Betreuern Gerhard und Mike die uns den
ganzen Tag in vorbildlicher Weise chauffiert und betreut haben.
Ebenfalls im Einsatz war die Männermannschaft am Sonntag in Dresden. In der Vorrundengruppe gab es 4 Siege jeweils gegen den SV
Dresden Mitte und den ESV Dresden. Somit hatte man die Endrunde
erreicht in welcher in einer Dreierstaffel jeder gegen jeden gespielt
wurde. Die Gegner hießen Stahl Schmiedeberg und Heidenau. Im
ersten Spiel besiegte Heidenau Schmiedeberg mit 2:0. Danach traf
Gersdorf auf Schmiedeberg, es war klar wenn Gersdorf gewinnt gibt
es ein richtiges Endspiel gegen Heidenau. Gersdorf startete gut und
hielt den ganzen Satz den Gegner auf Distanz. Folgerichtig wurde der
erste Satz gewonnen. Im zweiten Satz steigerte sich Schmiedeberg
und gewann diesen in Folge. Der dritte Satz war dann wieder eine klare
Angelegenheit für Gersdorf. Somit kam es zum Endspiel gegen
Heidenau. Bei jetzt einsetzenden Regen entwickelte sich ein hochklassiges Spiel in dem die beiden Abwehrreihen so ihre liebe Mühe und
Not hatten den Ball im Spiel zu halten. Jeder gewann jeweils einen
Satz und somit musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. In
diesem hatte der SSV Heidenau das bessere Ende für sich und siegte
mit 2 : 1 nach Sätzen. Gersdorf war jedoch nicht unzufrieden, stand
das Turnier doch unter der Prämisse der Vorbereitung und der Integrierung des neuen Angriffsspielers Julian Scharf, der seine Sache
außerordentlich gut machte.
Für Gersdorf spielten Thomas Kempt, Thomas Kühne, Jens Schettler ,
Mike Braune und Julian Scharf.
Gersdorfer Jugend startet mit Siegen in die Saison
Am vergangenen Samstag starteten auch
unsere Jüngsten in den Spielbetrieb der diesjährigen Feldsaison im Faustball. Durch allerlei Verwirrungen und Verschiebungen im
Spielplan, landete der Spieltag schlussendlich
in Gersdorf auf dem Faustballplatz an der
Benedixturnhalle. Unsere Jüngsten waren
darüber nicht böse, so entfiel diesmal der
Reisestress und wir konnten auch unser
neues Heimspielkonzept das erste Mal der
Öffentlichkeit präsentieren. Hierfür wurde
unser Faustballplatz zu einem richtigen
Center Court von unserem Trainer und
Betreuerstab liebevoll hergerichtet. Hierfür
unseren herzlichsten Dank .
Als Gegner waren die beiden Merseburger
Vertretungen und die SG Waldkirchen angereist. Das erste Spiel bestritten die Merseburger 1. gegen Waldkirchen. Wir schauten uns
das Spiel genau an, um die Stärken und die
Schwächen unserer späteren Gegner zu
erkennen. Das Spiel ging über die volle
Distanz von 3 Sätzen und wurde auch erst in
der Verlängerung des dritten Satzes knapp
zugunsten der Merseburger entschieden.
Danach waren wir gegen die zweite Vertretung aus Merseburg dran. Wir starteten gut
ins Spiel und haben auch sofort unsere Überlegenheit in Punkte umgemünzt. Merseburg
brachte uns nie richtig in Bedrängnis, so dass
der erste Satz mit 11:7 an uns ging. Der zweite Satz war ebenfalls nur Formsache, 11:5 für
uns, die ersten Punkte der Saison waren in
trockenen Tüchern.
Das dritte Spiel ging wieder über drei Sätze
diesmal mit dem besseren Ende für die Waldkirchener gegen die zweite Vertretung aus
Merseburg.
Es folgte die Mittagspause wo das Org.-Team
mit köstlichen Nudeln und kühler Fassbrause
die Teams versorgte.
Unser Team kam in ihrem zweiten Spiel gleich
nach der Pause gegen die Merseburger 1.
Mannschaft gut ins Spiel und erspielte sich
eine beruhigende Führung, die uns allerdings
zu sehr beruhigte. Wir kamen gegen Ende des
ersten Satzes einfach nicht in die Gänge und
mussten so einen sicher geglaubten Satz mit
10:12 noch abgeben. Dies wirkte sich auch
auf den zweiten Satz aus, in dem wir einfach
nicht zu unserem Spiel fanden. Merseburg
nutzte unsere Schwächen gnadenlos aus und
gewann auch den zweiten Satz verdient mit
11:9. Jetzt hieß es Mund abputzen, Kopf hoch
und weiter geht’s. Unser drittes Spiel an
diesem Tag stand uns noch bevor. Vorher
schlug noch die Merseburger 1. Mannschaft
ihre zweite Vertretung mit 2:0.
Im dritten Spiel gegen Waldkirchen fanden wir
unsere Linie wieder und dominierten das
Spielgeschehen in beiden Sätzen. War es im
ersten Satz mit 12:10 noch ziemlich eng,
spielten wir im zweiten Satz wie aus einem
Guss und siegten mit 11:6. Der zweite Tagessieg war perfekt und wir rangierten uns auf
Platz 2 der Tabelle hinter Merseburg 1 ein.
Als Resümee kann man sagen, dass wir mit
unserem Saisonstart trotz einer Niederlage
mehr als zufrieden sind, spielte man doch
gegen drei gleichwertige Gegner und konnte
sich sogar erlauben allen Spielern Einsatzzeit
zu gewähren.
Für unser Team kamen zum Einsatz: Oliver
Theumer, Clemens Beschnitt, Kilian Müller,
Lilli Müller, Titus Schäfer, Toni Heinig, Tommy
Moli und Gabriel Büschel.
Anzeigen
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Seite 15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Kulturelles | Veranstaltungen | Verschiedenes
Die Veranstaltungen in der Gemeinde Gersdorf
auf einen Blick:
Noch bis 18.09.2015 Ausstellung von Ilona Lommatzsch
Vereinshaus Hessenmühle, Info: 037203/91913
06.06., 15.00 Uhr
Brauereifest
Glückauf-Brauerei, Info: 037203/9100
12.06., 19.00 Uhr
Theateraufführung der Evangelischen Oberschule, Aula, Info: 037203/65501
18.06., 8.30 Uhr
Wanderung der Natur- und Heimatfreunde
Gersdorf: Aue – Floßgraben – Schlema (ca. 10
Wander-km), 8.30 Uhr ab Stollberg Bahnhof
(Bus nach Aue), Info: 037203/4252
19.06./20.06.
Siedlerfest
am Garagenkomplex Otto-Resch-Ring
23.06., 19.00 Uhr
Gemeinderatssitzung
Vereinshaus Hessenmühle, Info: 037203/9190
24.06., 19.30 Uhr
Gottesdienst zum Johannistag
Friedhof, Info: 037203/4288
27.06., 10.00 Uhr
47. Internationales Seniorenschwimmfest
und 22. Schwimmfest um den Pokal des
Bürgermeisters
Sommerbad, Info: 037203/9190
05.07., 15.00 Uhr
Dankeschönkonzert im Rahmen der
Saxoniade – The Koprivnice Wind Orchestra
aus Tschechien
Hessenmühlenhof, Info: 037203/9190
^
Wieder einmal ins Theater?
(Auszüge aus dem Spielplan der Zwickauer Spielstätten und
außer Haus)
Sie möchten neben dem Spielplan auch weiterführende Informationen? Dann besuchen Sie unsere Internetseite
www.theater-plauen-zwickau.de
06.06., 19.30 Uhr (Gewandhaus)
Maria Stuart, Trauerspiel von Friedrich Schiller (19.00 Uhr Einführung)
07.06., 15.00 Uhr (Puppentheater)
An der Arche um Acht, Puppentheater nach Ulrich Hub (ab 6 Jahren)
09.06., 9.30 Uhr (Puppentheater)
Das tapfere Schneiderlein, Puppentheater nach den Brüdern Grimm
(ab 4 Jahren)
13.06., 15.00 Uhr (Puppentheater)
Der kleine Angsthase, Puppentheater nach Elisabeth Shaw
(ab 4 Jahren)
19.06., 18.00 Uhr Premiere (Alte Posthalterei)
Pippi Langstrumpf, Kinderstück nach Astrid Lindgren – Koproduktion
Schauspiel und Puppentheater (ab 5 Jahren)
20.06., 18.00 Uhr (Gewandhaus)
Zwickauer Museumsnacht
21.06., 11.00 Uhr (Freilichtbühne)
Einführungsmatinee in Hair, Musical von Gerome Ragni, James Rado
und Galt MacDermot
27.06., 19.00 Uhr (Freilichtbühne)
Hair, Musical von Gerome Ragni, James Rado und Galt MacDermot
C
M
Y
K
28.06., 15.00 Uhr (Gewandhaus)
Öffentliche Theaterführung
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Seite 16
3. Juni 2015
Kulturelles | Veranstaltungen | Verschiedenes
13. SAXONIADE – Internationales Festival für Jugendblasorchester vom 02.07. bis 05.07.2015
Vom 02. bis 05. Juli 2015 findet im Landkreis Zwickau das 13. Internationale Festival für Jugendblasorchester, die SAXONIADE, statt.
„Blasmusik non stopp“ heißt es, wenn sich von Donnerstag bis Sonntag 500 junge Musiker aus Deutschland, Bulgarien, Litauen, China,
Slowakei und der Tschechischen Republik treffen, um gemeinsam zu
musizieren, Erfahrungen auszutauschen und sich näher kennen zu
lernen.
Unter Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Frau Dr. Eva-Maria Stange, werden die teilnehmenden Orchester die große Bandbreite ihres musikalischen Könnens bei
den Wertungsspielen einer kompetenten Jury und während der Showprogramme dem breiten Publikum präsentieren.
■ Freitag, 03.07.
10.00 Uhr
„Wertungsspiele“ – die Orchester musizieren vor einer
Fach-Jury im großen Saal des Schützenhauses
19.00 Uhr
„Musik und Show non stopp“ – die Orchester präsentieren sich mit Konzerten im Wechsel in der Mehrzweckhalle
■ Samstag, 04.07.
09.00 Uhr
„Wertungsspiele“ – die Orchester musizieren vor einer
Fach-Jury im großen Saal des Schützenhauses
15.00 Uhr
„Musikschau der Nationen“– 500 Musiker vereinen sich
zu einem großen Gemeinschaftsorchester auf dem
Domplatz in Zwickau
18.00 Uhr
„Musikschau der Nationen“– 500 Musiker vereinen sich
zu einem großen Gemeinschaftsorchester auf dem
Sportplatz am HOT-Sportzentrum
19.30 Uhr
„Musik und Show non stopp“ – die Orchester präsentieren sich in der Mehrzweckhalle
■ Sonntag, 05.07.
11.00 Uhr
„Preisträgerkonzert“ – die besten Orchester werden
ausgezeichnet und geben ein Konzert im großen Saal
des Schützenhauses
15.00 Uhr
Dankeschönkonzert des tschechischen Orchesters
im Hessenmühlenhof in Gersdorf
Anzeige(n)
Der SAXONIADE e.V. hält auch dieses Mal wieder die Fäden bei der
umfangreichen Vorbereitung und der Durchführung in der Hand.
Unterstützt und gefördert wird das Festival durch den Kulturraum
Vogtland-Zwickau, der Sparkasse Chemnitz, der Stadt HohensteinErnstthal, der Stadt Zwickau, dem Landkreis Zwickau, Dicks-Domin
und Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH, enviaM – mitteldeutsche Energie AG und der FV Frische Vielfalt Service GmbH.
Mit einer Zentralisierung der Hauptveranstaltungen im Schützenhaus
und im HOT-Sportzentrum, publikumsorientierten Showprogrammen
der teilnehmenden Orchester, einem ansprechenden gastronomischen Angebot und natürlich der Musikschau der Nationen auf dem
Kunstrasenplatz in Hohenstein-Ernstthal und in Zwickau auf dem
Domplatz, wollen die Organisatoren in diesem Jahr die SAXONIADE
noch attraktiver und abwechslungsreicher für die Musiker und das
Publikum gestalten und freuen sich über viele Besucher bei den einzelnen Veranstaltungen.
■ Donnerstag, 02.07.
18.00 Uhr
„Eröffnungveranstaltung“ mit den Orchesterleitern und
dem SAXONIADE e.V. im kleinen Saal des Schützenhauses
Anzeigen
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Seite 17
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Kulturelles | Veranstaltungen | Verschiedenes
„Steine erzählen Geschichten“
Familienerlebnisführung am 21. Juni 2015, 14.30 Uhr
Bergbauerlebnistage
Sonderführungen am 6. und 7. Juni 2015 – unter- und übertage
Das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb. beteiligt sich an den „Erlebnistagen Montane Kulturlandschaft Erzgebirge“ mit verschiedenen Angeboten. So gibt es spannende Befahrungen durch das Anschauungsbergwerk mit Turmbefahrung, originaler Bergbautechnik in Aktion und
Sachsens größter Dampffördermaschine; Samstag und Sonntag
jeweils 11.00, 13.30 und 16 Uhr.
„Ein Eiffelturm in Oelsnitz“ ist eine Sonderführung durch alle Innenbereiche des Förderturmes, die sonst nicht gezeigt werden. Dabei geht es
auch um die Frage, was der Eiffelturm in Paris mit dem Förderturm in
Oelsnitz/Erzgebirge zu tun hat. Dazu gibt es kurze Filme, Experimente,
und es wird die riesige Turmfördermaschine mit ihren 3.000 PS in Gang
gesetzt; Samstag 11 Uhr, Sonntag 14.30 Uhr.
Exkursion durchs Revier
als Busrundfahrt am Samstag, 13. Juni 2015, 11 – 17 Uhr
Das Bergbaumuseum lädt zu einer ungewöhnlichen Spurensuche in
Oelsnitz/Erzgebirge und Zwickau ein.
Die Exkursion startet im Museum mit einer kurzen Führung zu industriearchitektonischen Besonderheiten der hiesigen Bergbauregion.
Anschließend geht es mit dem Bus auf Tour zu markanten Objekten
des Steinkohlenbergbaues, darunter auch dem Einigkeitsschacht in
Lugau.
Höhepunkt ist die Öffnung des Förderturmes auf dem einstigen MartinHoop-Schacht in Zwickau nur an diesem Tag.
Zur Stärkung gibt es eine „Bergmannsvesper“ mit auf den Weg.
Die rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen.
Kosten: 25 Euro pro Person
Das Team des Bergbaumuseums lädt alle Kleinen und Großen ein, auf
spannende Entdeckungsreise in die Zeit vor 300 Millionen Jahren
mitzukommen. Dahin, wo riesige Farne und Bäume wuchsen, bevor sie
für immer in den Mooren versanken.
Vieles gibt es dabei zu entdecken: Was ist Steinkohle und warum heißt
sie so? Wo genau kommt sie her, und wie ist sie dahin gekommen? Im
„zauberhaften“ Karbonwald wird man fündig. Doch das ist nicht alles,
denn es warten noch aufregende Aktionen in der Sandlandschaft des
„Zwergenschachtes“…
Für diese Familienerlebnisführung wird empfohlen, Kindern strapazierfähige Kleidung anzuziehen.
Wir bitten um telefonische Voranmeldung.
2. Bergbau- und Mineralienbörse
in der Umformerhalle des Museums am 21. Juni 2015, 10 – 17 Uhr
Das Bergbaumuseum lädt wieder zur Bergbau- und Mineralienbörse
ein.
Sammler und Händler von bergbaulichen Antiquitäten und Mineralien
vereinen sich hier zur Präsentation einer außergewöhnlichen Vielfalt.
Wertvolle Einzelstücke, originale Dokumente, Bilder oder Bücher,
Fossilien, Gestein und vieles andere mehr werden zum Kauf, zum
Tausch oder einfach nur zum Bestaunen angeboten.
Für bunte Abwechslung sorgt dabei ein Kinderprogramm. Steine
schleifen oder Edelsteinketten fädeln – bei Gustl Glücksstein bleibt
kein Wunsch offen. Und selbstverständlich ist auch an diesem Tag der
„Zwergenschacht“ geöffnet.
Kontakt und nähere Informationen:
Bergbaumuseum Oelsnitz/ Erzgebirge | Pflockenstraße, 09376 Oelsnitz/
Erzgebirge | Tel. 037298 / 93 94-0 | www.bergbaumuseum-oelsnitz.de
Ausschreibung zur Vermietung des Imbisses im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge
Der kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises schreibt den Imbiss im
Bergbaumuseum Oels-nitz/Erzgebirge zur Vermietung aus. Der Imbiss
wurde im Jahr 2009 saniert und befindet sich in gepflegtem Zustand.
Der Gastraum mit einer Größe von ca. 50 qm enthält 30 Sitzplätze und
einen Tresen mit Küchenzeile, Kuchentheke, Schanktisch, GläserSpülmaschine, Eiscrasher, Kaffeeautomat und div. Mobiliar. Zudem
befindet sich vor dem Gastraum ein angenehmer Freisitz, der jedoch
möbliert werden muss. Die angegliederte Kochnische hat eine Größe
von ca. 10 qm und ist mit Kühlgerät, Mikrowelle, Dampfgarer, Spüle,
Backofen, Ceran-Kochfeld, Abzugshaube und Spülmaschine ausgestattet. Das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge wird jährlich von
25.000 bis 30.000 Besuchern frequentiert. Zudem bietet das Museum
Räumlichkeiten für Vermietungen an, die sowohl durch Firmen als
auch durch Vereine und Privatpersonen rege in Anspruch genommen
werden.
C
M
Y
K
Der Bewerber sollte ein kaltes und warmes Imbiss- und Getränkesortiment sowie Eis zu den Kernöffnungszeiten des Museums anbieten.
Außerdem sollte er die Bewirtung bei Museumsveranstaltungen übernehmen, darüber hinaus die Bewirtung bei Vermietungen, wenn
gewünscht. Der Betrieb des Imbisses kann auch über die Öffnungszeiten des Museums hinaus erfolgen, da ein separater Zugang von der
Pflockenstraße vorhanden ist.
Die Vermietung kann ab sofort erfolgen. Vorgesehen sind eine Grundmiete und eine Vorauszahlung für Betriebskosten. Der Bewerber hat
die persönlichen Voraussetzungen für die Erteilung einer Gaststättenerlaubnis zu erfüllen. Die Eignung (Fachkunde, Zuverlässigkeit und
Leistungsfähigkeit) des Bewerbers ist nachzuweisen.
Es sind insbesondere folgende Unterlagen einzureichen:
– Bewirtschaftungs- und Finanzierungskonzept,
– Nachweis der beruflichen Entwicklung, vorzugsweise Führung
oder Mitarbeit in einer Gaststätte/Imbiss.
Bewerber senden Ihr Angebot an folgende Anschrift:
kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises,
Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge,
Pflockenstraße 28,
09376 Oelsnitz/Erzgebirge.
Telefonische Auskünfte sind unter 037298/9394-0 möglich. Die Angebote sind freibleibend. Ein Anspruch auf Vertragsabschluss besteht
mit dieser Veröffentlichung nicht.
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
3. Juni 2015
Seite 18
Kulturelles | Veranstaltungen | Verschiedenes
Veranstaltungen und Ausstellungen in Waldenburg und Umgebung
■ Ausstellungen im Schloss Waldenburg:
Di–Fr 10:00–16:00, Sa/So/Feiertage 13:00–17:00 Uhr
•
•
Öffnungszeiten Tourismusamt der Stadt Waldenburg im
Schloss Waldenburg:
Dienstag bis Freitag: 10:00 bis 16:00 Uhr
Sonnabend und Sonntag sowie an Feiertagen: 13:00 bis 17:00 Uhr
Geführte Schlossbesichtigungen sind während der Öffnungszeiten
möglich.
■ Juni
• 03.06., 11–15 Uhr, Orgelführungen mit Vorspiel, Schloss Waldenburg
• 06.06., 15 Uhr, Kinderfest in der KiTa Schatzkiste, Waldenburg
• 07.06., 10/14 Uhr, Schlauchboottouren zwischen Waldenburg und
Wolkenburg, nur mit Reservierung Telefon 037608.21000
• 08.06., Musizierstunde der Jugendkunstschule, Europäisches
Gymnasium Waldenburg
• 10.06., 11–15 Uhr, Orgelführungen mit Vorspiel, Schloss Waldenburg
• 12.06., 14.30 Uhr, Kinderfest in der KiTa Altstädter Kinderland
Waldenburg
• 13.06., 19 /21 Uhr, Parkführung „Greenfield- ein Sommernachtstraum“, Treff Hotel- und Restaurant Grünfelder Schloss, Waldenburg
• 13./14.06., Töpfermarkt Waldenburg, Freiheitsplatz Waldenburg
• 14.06., 10–18 Uhr, Bauernmuseum geöffnet, Dürrengerbisdorf
• 14.06., 17 Uhr, Schönburger Meisterkonzert- Musik für Orgel und
Harfe, Schloss Waldenburg
• 17.06., 11–15 Uhr, Orgelführungen mit Vorspiel, Schloss Waldenburg
• 19.06., Schulfest, Europäisches Gymnasium und Oberschule
Waldenburg
• 19.06.–21.06., Kunst-Open-Air, Schloss Wolkenburg
• 21.06., 14.30 Uhr, öffentliche Parkführung, Treff: Hotel- und
Restaurant Grünfelder Schloss, Waldenburg
Auszug aus dem Programm
der Volkshochschule Zwickau!
Exkursion „Böhmisches Mittelgebirge“ (HE)
Ganz im Osten des Böhmischen Mittelgebirges befindet sich ein städtisches Unikat europäischen Ranges: Die in den Grundzügen mittelalterlich verbliebene Ortskomposition von Ustek/Auscha. Versehen mit
Stadttoren, Marktplatz, Synagoge und Gassengewirr, hat diese Stadt
wie keine zweite in Böhmen ein unverfälschtes Erscheinungsbild
bewahrt. Neben der Besichtigung des jüdischen Gotteshauses und
einem ausführlichen Stadtrundgang führt der Weg zur hoch gelegenen
Wallfahrtskirche sowie zur romantisch gelegenen Burgruine Helfenburk. Die zum Weinbauzentrum umgebaute Festung Litomerice/Leitmeritz sowie die Altstadt des Ortes stehen am Nachmittag im Mittelpunkt des Erlebens.
Bitte Personalausweis/Reisepass mit mindestens noch halbjähriger
Gültigkeit nicht vergessen.
■ Abfahrt:
06.30 Uhr
06.45 Uhr
07.00 Uhr
Glauchau, Bahnhof
Hohenstein-Ernstthal, Bahnhof
Limbach-Oberfrohna, Rathaus
■ Rückankunft: ca. 21.00 Uhr
Samstag, 13.06.15, 06.30 bis 21.00 Uhr, 1 Tag, Grenzübergang
Usti nad Labem, Ustek, Litomerice, Decin
•
•
•
24.06., 11–15 Uhr, Orgelführungen mit Vorspiel, Schloss Waldenburg
27.06., 17 Uhr, Premiere Theateraufführung „Die Brüder Löwenherz“, Grünfelder Park Waldenburg
27.06., 10–18 Uhr, Vereinsfest der AG Altbergbau, Wolkenburg
27.06., 14.00–0.00 Uhr, Kinder und Scheunenfest, An den Scheunen Waldenburg
28.06., 10–18 Uhr, Bauernmuseum geöffnet, Dürrengerbisdorf
■ Sonderausstellung
• bis 30.08.2015
„Donnerkeil – Opfermesser – Thränengefäß: Die archäologischen
Objekte aus der Sammlung der Leipziger Apothekerfamilie Linck
(1670-1807) im Naturalienkabinett Waldenburg
• 05.06.2015 bis 03.01.2016
Sonderausstellung „Joseph Mattesberger“ein Bildhauer im
Dienste der Grafen von Einsiedel, Schloss Wolkenburg
■ Neue Dauerausstellung in Waldenburg
Schloss Waldenburg
Credo Musicale – zum Bau und Wesen der Orgel
Führungen mittwochs 11.00/13:00/14:00/15:00 Uhr
[email protected]
■ Orgelvorspiel und Führungen
zu folgenden Terminen im Jahr 2015:
03.06.; 10.06.; 17.06.; 24.06.
01.07.; 08.07.; 15.07.; 22.07.; 29.07.
05.08.; 12.08.; 19.08.; 26.08.
02.09.; 09.09.; 16.09.; 23.09.; 30.09.
07.10.; 14.10.; 21.10.; 28.10.
04.11.; 11.11.; 25.11.
02.12.; 09.12.; 16.12.
Alle Angaben ohne Gewähr.
Motorrad Grand Prix Sachsenring 2015 –
Wer will helfen?
Auch 2015 hat die SRM als Veranstalter des Motorrad GP am
Sachsenring uns, dem Förderverein Sachsenring e.V., die
Helfer- und Ordnerbetreuung übertragen.
Für den Zeitraum 06. bis 12. Juli 2015 (indiv. planbar, aber
mindestens 10. bis 12. Juli 2015) suchen wir noch einige
Helfer/Ordner auf den Tribünen, an den Eingängen, im Gelände und auf den Parkplätzen (keine Streckenposten!).
Mindestalter 18 Jahre!
Für weitere Informationen oder zur Anmeldung, wendet Euch
bitte an:
Förderverein Sachsenring e.V.
Hohensteiner Str.2
09353 Oberlungwitz
Telefon: 03723-769050
[email protected]
Der Vorstand
Riedel-Verlag & Druck KG 03722 50 50 90
C
M
Y
K
3. Juni 2015
Seite 19
Mitteilungsblatt der Gemeinde Gersdorf
Kulturelles | Veranstaltungen | Verschiedenes
Ein guter Partner in Ihrer Region
■ Kontakt: Badegasse 1 • 09337 Hohenstein-Er. • Telefon: 03723/
42001 • Telefax: 03723/42868 • [email protected] •
Im Jahr 2004 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO gemeinsam
Internet: www.drk-hohenstein-er.de
mit der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRK), mit der Internationalen Gesellschaft für Transfusi■ Öffnungszeiten unserer Kreisgeschäftsstelle:
onsmedizin (ISBT) und der Internationalen Föderation der BlutspendeMo, Mi, Do
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr organisationen (FIODS) erstmals den Internationalen WeltblutspenderDi
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr tag (World-Blood-Donor-Day) ins Leben gerufen. Mit diesem Tag soll
Fr
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
auf die Bedeutung der freiwilligen unentgeltlichen Blutspende und die
humanitäre Leistung der Spender aufmerksam gemacht werden. Seit■ Kleiderkammer in Hohenstein-Er., Badegasse 1
dem wird dieser Tag jährlich am 14. Juni weltweit begangen.
Modisch und Aktuell für Jedermann!
Am 14. Juni 2015 jährt sich der Internationale Weltblutspendertag
Achtung – geänderte Öffnungszeiten
bereits zum 12. Mal.
Dienstag
08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 12.30 Uhr – 17.00 Uhr
Das DRK lädt an diesem Tag 65 Blutspender aus dem gesamten
Donnerstag
08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 12.30 Uhr – 15.00 Uhr
Bundesgebiet – stellvertretend für alle Blutspender – nach Berlin ein,
wo sie von DRK-Präsident Dr. h.c. Rudolf Seiters und DRK-Botschafte■ Stätte für Begegnungen
rin Carmen Nebel für ihr Engagement ausgezeichnet werden. Das
Im Juli und August haben wir Sommerpause!
Datum für den Weltblutspendertag ist nicht zufällig gewählt: Am 14.
Juni 1868 wurde Karl Landsteiner - einer der bedeutendsten Mediziner
■ Ein kleiner Vorgeschmack:
der Welt – geboren, der 1930 den Nobelpreis für Medizin erhielt. Er
entdeckte das AB0-System der Blutgruppen. Bis heute bilden seine
• 01.09.2015: „Lange gut leben“ – Zu Hause alt werden!
Entdeckungen die Grundlage der modernen Transfusionsmedizin.
– So einfach geht es, mit dem DRK-Hausnotruf!
– Schnelle Hilfe in allen Lebenslagen – da sind wir uns einig
Die nächste Möglichkeit zur Blutspende besteht in Gersdorf
– Im Gespräch mit Frau Spichtinger – DRK Hausnotrufberaterin
am Mittwoch, dem 24.06.15, von 15:00 bis 19:00 Uhr
– Ob jung, ob alt, ob allein oder zu zweit – 365 Tage im Jahr, in
im DRK-Ortsverein Gersdorf, Turnhalle / Turnerstraße.
jeder Notlage wird geholfen, durch einen Knopfdruck!
■ Betreute Ausflüge
• 21.07.2015: Naturpark Baumkronenpfad und Rosengarten – Naturpark Hainich
• 18.08.2015: Marienbad und Franzensbad – böhmische Kurorte
• 08.09.2015: Klein Erzgebirge und Augustusburg
• 20.10.2015: Entdeckungsreise nach Thüringen Oberweißbacher
Bergbahn und Schwarzatalbahn
• 24.11.2015: Weihnachtsausfahrt zum singenden Gastwirt – Ein
besinnliches und stimmungsvolles Weihnachtsprogramm rund um
den vogtländischen Moosmann und die Zuckermännle
• 15.12.2015: Weihnachtsmarkt Erfurt und Thüringer Bratwurstmuseum Holzhausen
Bitte melden Sie sich rechtzeitig für unsere Ausflüge an!
■ Betreutes Reisen seit 15 Jahren
Hier ein kleiner Vorgeschmack:
• 14.09.2015 bis 21.09.2015
Zillertal – 4-Sterne Gartenhotel Crystal, 7 ÜN mit Halbpension
• 30.12.2015 bis 02.01.2016
Silvesterreise nach Regensburg – Silvesterfeier
3 ÜN mit Halbpension, Buchung bis 31.08.2015
GUT BETREUT – GENIESSEN SIE KOMFORT, QUALITÄT,
UNTERHALTUNG UND OPTIMALEN SERVICE
•
Ab 01.07.2015 ersetzt der Lehrgang „Erste Hilfe“ den Lehrgang
„Lebensrettende Sofortmaßnahmen“!
■ Erste Hilfe Ausbildung
– 25.07.2015: von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr in Hohenstein-Ernstthal
(Samstag)
– 17.07.2015: von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr in Hohenstein-Ernstthal
– 20.08.2015: von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr in Hohenstein-Ernstthal
– 22.08.2015: von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr in Hohenstein-Ernstthal
(Samstag)
C
M
Y
K
■ Zielgruppen:
– Führerscheinbewerber aller Klassen, Ersthelfer in Betrieben
– Leiter von Jugend- und Sportgruppen, Medizinstudenten
Anzeigen