Merchant Reporting Tool

Сomentários

Transcrição

Merchant Reporting Tool
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Merchant Reporting Tool
Zahlungs- und Transaktionsstatistik für Webshops
Abrufen von Transaktionsberichten über das Web Interface
zur paysafecard Anwendung
Inhaltsverzeichnis
1.Einführung
2
2.Login
2
2.1 Merchant Reporting Tool Vollversion
2
2.2 Merchant Reporting Tool Light
3
2.2.1 Zahlungstransaktionen anzeigen
3
2.2.2 Merchant Transaction Filter
4
2.2.3 Date Filter
4
2.2.4 Details [Schaltfläche]
7
2.2.5 Card Dispositions [Schaltfläche]
8
2.2.6 Release disposition (NICHT im Merchant Reporting Tool Light verfügbar)
9
2.2.7 Debit disposition (NICHT im Merchant Reporting Tool Light verfügbar)
10
3.Generieren eines Debit Reports
10
12
3.1 Beschreibung
4.Log Off
13
5.Payout
13
14
5.1 Menü „Show Payout Transactions Merchant“
5.1.1 Schaltfläche „Show Payout Transactions of Merchant“ (6)
15
5.1.2 Get payout transactions of merchant import file (7)
15
5.1.3 Get payout transaction of merchant detailed import file (8)
16
5.1.4 Reset merchant payout transaction filter (9)
16
5.2 Generate debit/payout/refund report
16
5.2.1 Generate online debit/payout/refund report (7)
17
5.2.2 Generate debit/refund/payout report (8 & 9)
18
5.3 Menüschaltfläche Pay-Out Details
19
Kontakt
Mit technischen Fragen zur Implementierung wenden Sie sich bitte an [email protected]
1
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
1. Einführung
Dieses Dokument beschreibt das Merchant Reporting Tool für Geschäftspartner von paysafecard.
Das Merchant Reporting Tool informiert über Dispositionen und Transaktionen. Es bietet die Möglichkeit, die
Daten anhand verschiedener Kriterien zu filtern. Die Berichte werden entweder als Tabelle oder Text-Datei im
.csv-Format ausgegeben (CSV: Comma Separated Values).
Die erforderliche Onlineverbindung zum Merchant Reporting Tool erfolgt über das Web Interface. Die
Internetverbindung (z. B. durch eine Firewall) muss sichere HTTP-Verbindungen (HTTPS) unterstützen.
Die erforderliche „User Id“ (Benutzername) und das Passwort sowie Client-Zertifikat (für das Merchant Reporting
Tool) werden dem Geschäftspartner auf Anfrage zugesandt.
Um die Anwendung für unsere Kunden zu vereinfachen, bieten wir auch ein Merchant Reporting Tool
Light an.
Bei dieser Version werden zur Authentifizierung keine Zertifikate benötigt. Stattdessen basiert der
Anmeldevorgang auf der MID (Merchant ID). Aus Sicherheitsgründen ist die Funktionalität der Light Variante auf
reines Reporting beschränkt, während die Vollversion des Merchant Reporting Tool die Verwaltung einzelner
Transaktionen, nämlich das Ausführen oder Aufheben autorisierter Transaktionen, ermöglicht (Debit / Release
disposition).
2. Login
2.1 Merchant Reporting Tool Vollversion
Nach dem (einmaligen) Import der Client-Zertifikate in den Browser, können Sie sich unter folgender URL beim
Merchant Reporting Tool Vollversion anmelden:
https://shops.cc.at.paysafecard.com/pscadmin/merchantLogin.seam
HINWEIS: Ohne Zertifikatimport ist ein Login unmöglich.
Nach erfolgreicher Anmeldung am System werden Ihnen zwei Optionen angeboten:
2
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
2.2 Merchant Reporting Tool Light
Auf das Merchant Reporting Tool Light können Sie über folgende URL zugreifen:
https://merchant.cc.at.paysafecard.com/pscadmin/merchantLogin.seam
Das Merchant Reporting Tool Light erfordert keinen Zertifikatimport, zur Anmeldung reichen MID (Merchant ID),
User Id (Benutzername) und Passwort aus.
Nach erfolgreicher Anmeldung am System werden wie in der Vollversion einige Basisfunktionen angeboten.
2.2.1 Zahlungstransaktionen anzeigen
Das im Folgenden vorgestellte Interface bietet die Möglichkeit, Zahlungstransaktionen in Echtzeit zu
beobachten.
BEACHTEN SIE FOLGENDE GRENZWERTE:
• Dateidownload: maximal 300.000 Zeilen
• Onlinedarstellung im Browser: maximal 1.000 Zeilen
• Maximaler Suchzeitraum Date Filter: 3 Monate
• Maximal zulässige Sitzungsdauer: 15 Minuten (dauert die Suchanfrage länger, werden Sie
automatisch abgemeldet)
3
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Über die Schaltfläche „Show Payment Transactions of Merchant“ wird ein Formular aufgerufen, in dem Sie die
verschiedenen Eingabekriterien auswählen können (z. B. Datum, Transaktionsstatus, Merchant Transaction ID).
2.2.2 Merchant Transaction Filter
Die Suche nach einzelnen Transaktionen oder die Anzeige von Teilergebnissen über das Symbol „%“ ist nur im
Feld „Merchant Transaction Id (MTID)“ möglich.
• Um alle Transaktionen anzuzeigen, die z. B.„xyz“ enthalten, suchen Sie: „%xyz%“
• Um alle Transaktionen anzuzeigen, die z. B. mit „xyz“ beginnen, suchen Sie: „xyz%“
2.2.3 Date Filter
Der Suchzeitraum wird über „From-Date“ (von) und „To-Date“ (bis) definiert, die im Format JJJJ-MM-TT
angegeben werden. Das aktuelle Datum können Sie durch einen Klick auf die Schaltfläche „now“ einfügen.
HINWEIS: Maximal zulässiger Suchzeitraum: 3 Monate
4
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Über die Schaltfläche „Show Payment Transactions of Merchant“ wird eine Tabelle mit max. 1.000 Transaktionen
angezeigt. Die Transaktionen sind nach dem „Dispo. Date“ sortiert (Datum der Dispositionserstellung) und
enthalten folgende Details:
Die Tabelle enthält folgende Informationen für alle angezeigten Zeilen:
RowNr (#)
Die Spalte RowNr enthält die fortlaufende Nummer der angezeigten Transaktionen.
Merchant Transaction ID (MTID)
Die „Merchant Transaction ID“ (MTID) ist die eindeutige alphanumerische Kennnummer einzelner
Zahlungstransaktionen (bezogen auf eine bestimmte Merchant ID). Der Geschäftspartner ist für die
Vergabe der eindeutigen Merchant Transaction ID (MTID) verantwortlich und muss diese zur späteren
Bezugnahme speichern.
Business Type [optional]
Folgende Geschäftstypen sind verfügbar:
• O = OLD-STYLE – alter Geschäftstyp, mit Version 1 der paysafecard App kompatibel
• T = TANGIBLE – Handel mit materiellen Gütern
• I = INTANGIBLE – Handel mit immateriellen Gütern (Services, Inhalte)
Reporting Criteria [optional]
„Reporting Criteria“ bieten die Möglichkeit, Transaktionen zur Unterscheidung der Transaktionen verschiedener
Webshops eines Vertragspartners zu klassifizieren. Die Einrichtung von Reportingkriterien muss mit paysafecard
vereinbart werden. Sie werden von paysafecard im System angelegt und zur Nutzung freigegeben. Sind keine
Kriterien vereinbart, bleibt dieser Parameter leer.
Initial Amount (Transaction Currency)
In der Spalte „Initial Amount (Transaction Currency)“ findet sich der beim Anlegen der Disposition angegebene
Betrag in der Transaktionswährung (Funktionsaufruf „createDisposition“).
Disposition Amount (Transaction Currency)
Unter „Disposition Amount (Transaction Currency)“ findet sich der aktuelle Betrag in der Transaktionswährung
der für den Geschäftspartner reserviert ist. Der Kunde hat erfolgreich bezahlt, der Geschäftspartner hat den
Zahlungsbetrag jedoch noch nicht abgebucht. Der Betrag muss innerhalb der vereinbarten Dispositionszeit
abgebucht werden (Funktionsaufruf „executeDebit“) . Geschieht dies nicht, wird eine Abbuchung durch den
Geschäftspartner unmöglich, der Betrag wird auf der paysafecard des Kunden wieder verfügbar.
Debited Amount (Transaction Currency)
Unter „Debited Amount (Transaction Currency)“ findet sich der aktuell vom Geschäftspartner abgebuchte
Betrag in der Transaktionswährung (Funktionsaufruf „executeDebit“) . Der Kunde hat erfolgreich bezahlt,
der Geschäftspartner den Zahlungsbetrag erfolgreich abgebucht. Der Betrag wird dem Bankkonto des
Geschäftspartners mit der nächsten Abrechnung gutgeschrieben.
1
Wird vertraglich keine andere Dispositionszeit vereinbart, beträgt diese 1 Stunde. Bei Bedarf kann sie durch paysafecard jederzeit geändert werden. 5
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Disp. State
Auch der Disposition Status ändert sich im Laufe des Zahlungsprozesses.
Status
Beschreibung
"R" entspricht
"C" (CREATED)
Die Disposition wurde erfolgreich angelegt, der Kunde hat jedoch noch keine Karten
zugewiesen (durch Eingabe der paysafecard PIN im Zahlungsfenster)
"S" entspricht
"D" (DISPOSED)
Noch nicht abgebucht; der Kunde hat bereits Karten zugewiesen und die Zahlung von
seiner Seite abgeschlossen, eine Belastung durch den Merchant ist aber noch nicht erfolgt.
HINWEIS: Das Geld wurde noch nicht abgebucht
"O" (CONSUMED)
Abbuchung erfolgt; die Disposition wurde vollständig durchgeführt (kein offener Betrag)
"L" (CLOSED)
Der Kunde hat im paysafecard Zahlungsfenster auf „Abbrechen“ geklickt
"E" (DEBITED)
Teilabbuchung: Die Disposition ist noch offen, weitere Abbuchungen möglich
"X" (EXPIRED)
Die Transaktion wurde nach Ablauf der Dispositionszeit durch paysafecard geschlossen
Möglicher Verlauf des Zeitablaufes:
status „R“ „X“
status „R“ „S“ dann „X“ (nach Ablauf der Dispositionszeit)
Disp. Date
Das „Disposition Date“ bezeichnet den Zeitpunkt der Anlage der Disposition (Funktionsaufruf
„createDisposition“).
Dispo. Assign Card Date
Das „Assign Card Date“ gibt an, wann der Disposition mind. eine paysafecard zugewiesen wurde (Zeitstempel).
Es bezeichnet zugleich den Beginn des Dispositionszeitfensters1, das standardmäßig auf 1 Stunde gesetzt ist. Der
Merchant muss die Disposition vor Ablauf des Zeitfensters abschließen.
Date of last possible debit
Das „Date of last possible debit“ bezeichnet das Ende der vereinbarten Dispositionszeit. Bis zu diesem Zeitpunkt
ist eine Abbuchung möglich (Funktionsaufruf „executeDebit“), danach wird die Transaktion geschlossen und ihr
Status auf „X“ (EXPIRED) gesetzt.
Kind of card
Gibt an, welcher Kartentyp für die Transaktion verwendet wurde. Hier sind drei Parameter hinterlegt:
• „PSC“ für Transaktionen, die mit klassischen paysafecards bezahlt werden.
• „INH“ für Transaktionen, die mit sogenannten „Inhouse-Karten“ (Promotion-Karten) bezahlt werden.
Inhouse-Karten werden auf Anfrage für den Geschäftspartner aktiviert und setzen einen separaten Vertrag
mit paysafecard voraus.
• „MIX“ für Transaktionen, die mit einer Kombination aus klassischen paysafecard und Inhouse PINs
bezahlt werden.
Exchangerate
Bei Abweichungen zwischen der Geschäftspartner- und der Kartenwährung wird hier der Wechselkurs angezeigt.
1
Wird vertraglich keine andere Dispositionszeit vereinbart, beträgt diese 1 Stunde. Bei Bedarf kann sie durch paysafecard jederzeit geändert werden. 6
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
2.2.4 Details [Schaltfläche]
Folgende Details werden angezeigt:
Merchant Id (MID)
Der eindeutige alphanumerischer Identifikator des Geschäftspartners / standardmäßig die 10-stellige Merchant
ID.
Merchant Transaction Id (MTID)
Der eindeutige Identifikator der einzelnen Dispositionen.
Reporting Criterion
Optionaler Parameter, der die Möglichkeit bietet, Transaktionen zu klassifizieren (reporting criteria).
Client IP
Die IP-Adresse des Kunden.
Merchant IP
Die IP-Adresse des Zahlungsservers des Geschäftspartners.
Client Country based on IP
Angabe zum Land des Kunden auf Basis der IP-Adresse des Kunden.
7
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Client City based on IP
Angabe zur Stadt des Kunden auf Basis der IP-Adresse des Kunden.
Client Country used on payment panel
Ländercode auf Basis des vom Kunden verwendeten Zahlungsfensters. Kann sich nur dann vom Kundenland auf
Basis der IP unterscheiden, wenn der Kunde das Land im Dropdownmenü manuell geändert hat.
Client language
Kundensprache, ermittelt auf Basis der IP-Adresse.
RowNr (#)
Die fortlaufende Nummer aller angezeigten Kartentransaktionen.
Debit Number
Die „Debit Number“ dient zur klaren Identifizierung einer Teilabbuchung (Debit) innerhalb einer Disposition;
standardmäßig auf „1“ gesetzt.
Debit Amount in Transaction Currency
Hier findet sich der aktuell abgebuchte Betrag in der Transaktionswährung („executeDebit“).
Debit Date
Unter „Debit Date“ wird der Zeitpunkt der Abbuchung der Disposition angegeben (Funktionsaufruf „execute_
debit“).
2.2.5 Card Dispositions [Schaltfläche]
Folgende Details werden angezeigt:
Merchant Id (MID)
Der eindeutige alphanumerischer Identifikator des Geschäftspartners / standardmäßig die 10-stellige Merchant
ID.
Merchant Transaction Id (MTID)
Der eindeutige Identifikator der einzelnen Dispositionen.
Reporting Criterion
Optionaler Parameter, der die Möglichkeit bietet, Transaktionen zu klassifizieren (reporting criteria).
RowNr (#)
Die fortlaufende Nummer aller angezeigten Kartentransaktionen.
Rank
Eine fortlaufende Nummer für alle genutzten paysafecard PINs.
State
Der aktuelle Transaktionsstatus.
8
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Initial Amount in Card Currency
Der ursprünglich erfasste Betrag in der Kartenwährung.
Disposition Amount in Card Currency
Der Dispositionsbetrag in der Kartenwährung – dieser Betrag wurde reserviert.
Hist. Amount in Card Currency
Der historische Betrag in der Kartenwährung.
Exchange Rate of Card Currency to EUR
Bei Abweichungen zwischen der Merchant- und der Kartenwährung wird hier der Wechselkurs angezeigt.
Initial Amount in Transaction Currency
Der ursprünglich erfasste Betrag in der Transaktionswährung.
Disposition Amount in Transaction Currency
Der Dispositionsbetrag in der Transaktionswährung – dieser Betrag wurde reserviert.
Hist. Amount in Transaction Currency
Der historische Betrag in der Transaktionswährung.
Exchange Rate of Transaction Currency to EUR
Bei Abweichungen zwischen der Geschäftspartner- und der Kartenwährung wird hier der Wechselkurs angezeigt.
Card Type
Gibt an, welcher Kartentyp für die Transaktion verwendet wurde.
Hier sind drei Parameter hinterlegt:
• „PSC“ für Transaktionen, die mit klassischen paysafecards bezahlt werden
• „INH“ für Transaktionen, die mit sogenannten „Inhouse-Karten“ (Promotion-Karten) bezahlt werden.
Inhouse-Karten werden auf Anfrage für den Geschäftspartner aktiviert und setzen einen separaten Vertrag
mit paysafecard voraus
• „MIX“ für Transaktionen, die mit einer Kombination aus klassischen paysafecard PINs und Inhouse-Karten
bezahlt werden
2.2.6 Release disposition (NICHT im Merchant Reporting Tool Light verfügbar)
Diese Schaltfläche wird nur für Transaktionen im Status „S“ (DISPOSED) oder „E“ (DEBITED) angezeigt. Durch
Anklicken werden reservierte Transaktionen freigegeben. Der reservierte Betrag steht dem Kunden wieder zur
Verfügung.
HINWEIS: Deaktivieren Sie Ihren Pop-up Blocker
Der Kunde kann nun weitere Zahlungen mit dem
zuvor reservierten Betrag durchführen.
Das Ergebnis wird in einem Pop-up-Fenster
angezeigt. Steht im oberen Fensterbereich „0 0“,
war die Freigabe erfolgreich. Im Fehlerfall wird eine
Fehlermeldung angezeigt. Anschließend befinden
sich diese Transaktionen im Status „0“, in der Spalte
„Debited Amount (Transaction Currency)“ wird
jedoch der Betrag „0.00“ angezeigt.
9
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
2.2.7 Debit disposition (NICHT im Merchant Reporting Tool Light verfügbar)
Diese Schaltfläche wird nur für Transaktionen im Status „S“ (DISPOSED) angezeigt. Durch Anklicken werden
reservierte Transaktionen ausgeführt. Autorisierte Transaktionen können durch Anklicken dieser Schaltfläche
vollständig abgebucht werden (solange die Dispositionszeit nicht abgelaufen ist).
Das Ergebnis wird in einem Pop-up-Fenster angezeigt. Steht im oberen Fensterbereich „0 0“, war die Abbuchung
erfolgreich (Funktionsaufruf „executeDebit“). Im Fehlerfall wird eine Fehlermeldung angezeigt. Anschließend
befinden sich diese Transaktionen im Status „0“, in der Spalte „Debited Amount (Transaction Currency)“ wird der
abgebuchte Betrag angezeigt.
3. Generieren eines Debit Reports
Im Debit Report werden ausschließlich erfolgreich abgeschlossene Zahlungen aufgeführt. Weil eine
Transaktion mehrere Abbuchungen enthalten kann (Teilzahlungen), kann es vorkommen, dass sich die Angaben
zu einzelnen Transaktionen über mehrere Zeilen erstrecken. Alle hier aufgeführte Transaktionen haben den
Status „O“ (CONSUMED) oder „E“ (DEBITED). Bezahlte ein Kunde eine Disposition mit mehreren, in verschiedenen
Ländern ausgestellten paysafecard PINs, kann es vorkommen, dass mehrere Zeilen pro Merchant Transaction ID
(MTID) aufgeführt sind.
Um Ihre Abrechnung mit dem Debit Report abzustimmen, verwenden Sie bitte die Rechnungsnummer
als Suchfilter.
BEACHTEN SIE FOLGENDE GRENZWERTE:
• Dateidownload: maximal 300.000 Zeilen
• Onlinedarstellung im Browser: maximal 1.000 Zeilen
• Maximaler Suchzeitraum Date Filter: 3 Monate
• Maximal zulässige Sitzungsdauer: 15 Minuten (dauert die Suchanfrage länger, werden Sie
automatisch abgemeldet)
10
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Durch einen Klick auf „Generate Debit Report“ im Hauptmenü gelangen Sie zum User Interface, in das Sie alle
erforderlichen Suchfilter eingeben können, um einen Debit Report zu generieren.
11
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Klicken Sie auf „Generate Online Debit Report“, wird der Debit Report im Browserfenster angezeigt:
HINWEIS: Es werden maximal 1.000 Zeilen angezeigt
Sie können die Liste außerdem als Textdatei im CSV-Format (CSV = Comma Separated Values) herunterladen.
Klicken Sie hierzu auf „Generate Debit File Report“:
„1000001234“,“DL00000312“,“1“,““,“EUR“,“1.00“,“5.00“,“20.00“,“0.94“,“1.00“,“0000001234“,„9100001234“,“2001-0507 16:26:41.905000“,“1.00“,“0.00“,“2001-05-07 16:13:29.877000““,“MT“,“RD“
„1000001234“,“DL00000308“,“1“,““,“EUR“,“1.00“,“5.00“,“20.00“,“0.94“,“1.00“,“0000001234“,„9100004567“,“2001-0503 18:07:49.912000“,“1.00“,“0.00“,“2001-05-03 18:06:32.676000““,“MT“,“RD“
„1000000029“,“DL00000304“,“1“,““,“EUR“,“1.00“,“5.00“,“20.00“,“0.94“,“1.00“,“0000001234“,„9100008901“,“2001-0502 12:00:58.544000“,“1.00“,“0.00“,“2001-05-02 11:59:18.180000“,“MT“,“RD“
Eine Zeile der CSV-Datei enthält folgende Parameter:
MID, MTID, DebitNr, Reporting Criteria, Currency, Gross Amount, Percentage of Commission, Percentage of tax,
Net Amount, Debit Amount, Invoice Number, Voucher Number, Debit Timestamp, Initial Amount, Disposition
Amount, Creation Timestamp Disposition, Card origin (sofern aktiviert), IP country (sofern aktiviert)
3.1 Beschreibung
Merchant Id (MID)
Der eindeutige alphanumerischer Identifikator des Geschäftspartners / standardmäßig die 10-stellige Merchant
ID.
Merchant Transaction Id (MTID)
Der eindeutige Identifikator der einzelnen Dispositionen.
DebitNr
Die „DebitNr“ dient zur klaren Identifizierung einer Teilabbuchung (Debit) innerhalb einer Disposition.
Reporting Criteria [optional]
„Reporting Criteria“ bieten die Möglichkeit, Transaktionen zur Unterscheidung der Transaktionen verschiedener
Webshops eines Vertragspartners zu klassifizieren. Die Einrichtung von Reportingkriterien muss mit paysafecard
vereinbart werden. Sie werden von paysafecard im System angelegt und zur Nutzung freigegeben. Sind keine
Kriterien vereinbart, bleibt dieser Parameter leer.
Gross Amount
Der auf der monatlichen Rechnung angezeigte Bruttobetrag.
Percentage of Commission
Die vertraglich vereinbarte Provision in Prozent (%).
Percentage of Tax
Die Umsatzsteuer in Prozent (%).
Net Amount
Der Nettobetrag: Bruttobetrag abzüglich Provision und Steuer (VAT):
Gross Amount - (1 + VAT[%] / 100) * Gross Amount * Percentage of Commission[%] / 100.
Debit Amount
Der Betrag, der von der paysafecard des Kunden abgebucht wurde (Funktionsaufruf execute_debit).
Invoice Number
Die zehnstellige Rechnungsnummer.
Voucher Number
Diese Nummer wird an alle Transaktionen eines Tages vergeben.
12
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Debit Timestamp
Der Zeitstempel „Debit Timestamp“ gibt den exakten Zeitpunkt der Abbuchung der Disposition an
(Funktionsaufruf „execute_debit“).
Initial Amount
Der initiale Betrag, der ursprünglich angelegt wurde (Funktionsaufruf create_disposition).
Disposition Amount
Der Dispositionsbetrag gibt Aufschluss über die Höhe der aktuellen Disposition, der Betrag wurde noch nicht
abgebucht.
Creation Timestamp Disposition
Der Zeitstempel „Creation Timestamp Disposition“ gibt den exakten Zeitpunkt der Anlage der Disposition an
(Funktionsaufruf „create_ disposition“).
Card origin
Zweistelliger ISO 3166-1-Ländercode des Landes, in dem die PIN verkauft wurde.
IP country
Zweistelliger ISO 3166-1-Ländercode des Landes, in dem die PIN eingesetzt wurde. Bitte beachten Sie, dass diese
Informationen unseren Systemen entstammen und dass wir trotz sorgfältiger Bereitstellung keine Haftung für
die Korrektheit der angegebenen Länderdaten übernehmen.
4. Log Off
Nach dem Abmelden vom paysafecard System (Schaltfläche „Log Off“) ,muss das Browserfenster aus
Sicherheitsgründen geschlossen werden.
5. Payout
Merchants mit aktiviertem Payout Feature haben im linken Menü des Web Interface Zugriff auf drei weitere
Menüelemente.
• Payment-Transaktionen des Geschäftspartners anzeigen
• Debit/Payout/Refund Report generieren
• Auszahlungsdetails
13
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
5.1 Menü „Show Payout Transactions Merchant“
Bietet die Möglichkeit, Auszahlungstransaktionen für die aktuellen MID (Merchant ID) in Echtzeit anzusehen.
Nach Anklicken des Menüpunktes „Show Payment Transactions Merchant“ wird die nachfolgende Maske mit
verschiedenen Such-/Filterkriterien angezeigt.
Definition der Felder/Funktionen
1.
Merchant payout transaction id
Suche nach einer bestimmten Auszahlungstransaktion durch
Eingabe ihrer eindeutigen Referenznummer.
2.
From date
Suche nach Auszahlungen, die nach dem angegebenen Datum
durchgeführt wurden. Die Differenz zum „To Date“ darf 3
Monate nicht überschreiten.
3.
To date
Suche nach Auszahlungen, die vor dem angegebenen Datum
durchgeführt wurden. Die Differenz zum „From Date“ darf 3
Monate nicht überschreiten.
4.
Payout state
Eine Auszahlungstransaktion kann zwei Status einnehmen:
1.„executed“ (Auszahlung erfolgreich ausgeführt, keine Fehler)
2.„failed“ (Auszahlung nicht erfolgreich ausgeführt, Fehler!)
5.
Reporting criteria
Erweiterte Suchkriterien für Payment Service Provider.
6.
Show payout transactions of merchant
Zeigt alle Auszahlungstransaktionen, auf die die oben
eingegebenen Suchkriterien zutreffen, im Browser an
7.
Get payout transactions of merchant
import file
Download aller Transaktionen in einer CSV-Datei
(Basisinformationen)
8.
Get payout transactions of merchant
detailed import file
Download aller Transaktionen in einer CSV-Datei (alle
Transaktionsdetails)
9.
Reset merchant payout transaction filter
Filterkriterien zurücksetzen.
14
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
5.1.1 Schaltfläche „Show Payout Transactions of Merchant“ (6)
Nach Eingabe der Filter-/Suchkriterien und Anklicken der Schaltfläche „Show Payout Transactions of Merchant“
werden die Auszahlungsdetails im Browser angezeigt.
Spalte
Header
Beschreibung
1.
#
Zeilennummer
2.
Customer ID
Die ID des my paysafecard Kundenkontos, das die Auszahlung
empfängt
3.
Amount
Überwiesener Betrag mit Währung
4.
FX rate
überholt
5.
FX fee
überholt
6.
Merchant payout transaction ID
Eindeutige ID der Auszahlungstransaktion
7.
Shop id
überholt
8.
Reporting criteria
ID zur Klassifizierung von Transaktionen.
Status
Status der Auszahlungstransaktion, entweder „executed“ (ausgeführt) oder „failed“ (fehlgeschlagen). In diesem Fall wird in der Spalte
„Error Code“ der erklärende Fehlercode angegeben.
10.
Customer amount
Betrag (und Währung) in der Währung des Kundenkontos,
Entspricht die Währung der Auszahlungsanfrage der Währung des
Kundenkontos, entspricht dieser Betrag dem Betrag in der Spalte
„amount“.
11.
FX Rate customer
Der von paysafecard bei der Umrechnung der Transaktion in die
Währung des Kundenkontos angewandter Umrechnungskurs.
12.
FX fee customer
Die Wechselgebühr, die auf den Umrechnungskurs angewandt
wurde. (immer 0 %)
13.
Error code
Der Fehlercode, falls eine Transaktion fehlgeschlagen ist. (Beschreibung des Fehlers wird durch Bewegen des Cursors über den Fehlercode angezeigt)
14.
Time stamp
Zeitstempel: Datum und Zeit der Transaktion im Format JJJJJ-MM-TT
HH:mm:ss.SSS
9.
5.1.2 Get payout transactions of merchant import file (7)
Über die Schaltfläche „Get Payout Transactions of Merchant Import File“ kann eine Auswahl der im Browser
angezeigten Transaktionen in einer CSV-Datei heruntergeladen werden.
15
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
5.1.3 Get payout transaction of merchant detailed import file (8)
Über die Schaltfläche „Get Payout Transactions of Merchant Detailed Import File“ können alle im Browser
angezeigten Transaktionen in einer CSV-Datei heruntergeladen werden.
5.1.4 Reset merchant payout transaction filter (9)
Durch Anklicken der Schaltfläche „Reset Merchant Payout Transaction Filter“ werden alle Filter-/Suchkriterien
zurückgesetzt.
5.2 Generate debit/payout/refund report
Dieser Report zeigt eine Kombination aller Zahlungs- und Auszahlungstransaktionen an, die von der paysafecard
Buchhaltung verarbeitet wurden. Die Daten korrelieren mit den auf der Rechnung enthaltenen Daten, die
paysafecard am Ende jeder Abrechnungsperiode an den Geschäftspartner versendet.
Dieser Bericht zeigt die Transaktionen immer nur bis zum vorherigen Tag an.
Zur Suche nach Transaktionen stehen verschiedene Such-/Filterkriterien zur Auswahl.
16
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Definition der Felder/Funktionen
1.
From date
Suche nach Auszahlungen, die nach dem angegebenen Datum
durchgeführt wurden. Die Differenz zum „To Date“ darf 3 Monate
nicht überschreiten.
2.
To date
Suche nach Auszahlungen, die vor dem angegebenen Datum
durchgeführt wurden. Die Differenz zum „From Date“ darf 3 Monate
nicht überschreiten.
3.
Reporting criteria id
ID zur Klassifizierung von Transaktionen.
4.
Business type Pay-out
transactions
Wählen Sie „Payout“, um Auszahlungstransaktionen anzuzeigen. Ist
nichts ausgewählt, werden Aus- und Rückzahlungstransaktionen
angezeigt.
5.
Business type payment
transactions
Derzeit nicht genutzt
6.
Invoice number
Suche nach Zahlungs- und Auszahlungstransaktionen zu einer
bestimmten Rechnungsnummer.
7.
Generate Online Debit/Pay-out/
Refund report
Durch einen Klick auf diese Schaltfläche werden alle den
eingegebenen Suchkriterien entsprechenden Transaktionen im
Browser angezeigt.
8.
Generate Debit/payout/refund
file report
Download aller Transaktionen in einer CSV-Datei.
9.
Generate Debit/payout/refund
file report with headers
Exakt dieselbe Datei, dieses Mal mit Headern, die die einzelnen
Spalten der CSV-Datei erklären.
17
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
5.2.1 Generate online debit/payout/refund report (7)
Nach Eingabe der Filter-/Suchkriterien und Anklicken der Schaltfläche „Generate Online Debit/Pay-Out/Refund
Report“ werden alle Transaktionsdetails im Browser angezeigt.
Im Beispiel oben wird lediglich eine Auszahlungs- und eine Zahlungstransaktion angezeigt.
Header
Beschreibung
1.
#
Zeilennummer
2.
Transaction id
Eindeutige ID der Transaktion
3.
Business type
Gibt an, ob es sich um eine Auszahlungs- oder
Zahlungstransaktion handelt.
4.
Gross amount
Mit der Rechnung übereinstimmender Betrag
5.
Net amount
Der Bruttobetrag abzüglich Provision und Steuer.
6.
% of commission
Die vertraglich vereinbarte Provision in Prozent (%).
7.
Commission
Gegenwert der Provision (in der Währung der MID).
8.
% of tax
Die Umsatzsteuer in Prozent.
9.
Debit amount
Der von der paysafecard des Kunden abgebuchte
Betrag. (Funktionsaufruf execute_debit).
10.
Invoice number
Gibt an, in welcher Rechnung die Transaktion aufgeführt
wird (wird erst ausgefüllt, nachdem die Rechnung erstellt
wurde)
11.
Voucher number
Seriennummer der für die Transaktion verwendeten Karte.
12.
Timestamp
Zeitstempel mit Datum und Uhrzeit der Transaktion
13.
Initial amount
Der ursprünglich angelegte Betrag
(Funktionsaufruf „create_disposition“).
14.
Client id
Die zur Transaktion angegebene Merchant Client ID.
15.
Customer id
Die einzigartige Konto-ID des Kunden
16.
Shop id
überholt
17.
Shop label
überholt
18.
Debit nr
Die „DebitNr“ dient zur klaren Identifizierung einer
Teilabbuchung (Debit) innerhalb einer Disposition.
19.
Reporting criteria
Reportingkriterien bieten die Möglichkeit, Transaktionen
zu klassifizieren.
Anz. bei
Auszahlung
Anz. bei
Zahlung
5.2.2 Generate debit/refund/payout report (8 & 9)
Durch Anklicken einer der beiden Schaltflächen kann die Transaktionsliste als CSV-Datei heruntergeladen
werden (wahlweise mit und ohne Header).
18
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
5.3 Menüschaltfläche Pay-Out Details
Über die Menüschaltfläche „Pay-Out Details“ wird die aktuelle Merchant MID einschließlich Informationen dazu
angezeigt, wie viel Geld zur Auszahlung an paysafecard Kunden verfügbar ist.
Feld
Erklärung
Amount of payments this billing cycle
Gesamtwert aller Zahlungen zu dieser MID (Merchant ID), in der Währung
der MID, die noch nicht abgerechnet wurden.
Amount of payouts this billing cycle
Gesamtwert aller Auszahlungen zu dieser MID (Merchant ID), in der
Währung der MID, die noch nicht abgerechnet wurden.
MID balance
Gesamtsumme aller Zahlungen minus Gesamtsumme der Auszahlungen.
Dieser Betrag entspricht dem aktuellen Finanzstatus der MID.
•Ist der Wert am Ende des Abrechnungszeitraums positiv,
erfolgt eine Zahlung von paysafecard an den Geschäftspartner.
•Ist der Wert am Ende des Abrechnungszeitraums negativ,
stellt paysafecard dem Merchant eine Rechnung
(der Geschäftspartner muss paysafecard bezahlen).
Assigned credit line
paysafecard kann Geschäftspartner auf Basis einer Risikoanalyse der
Risikoabteilung eine Kreditlinie einräumen. In diesem Fall darf der
Gesamtsaldo bis zur eingeräumten Kreditlinie ins Minus gehen.
Amount that still can be paid out
Aus dem MID Saldo und der eingeräumten Kreditlinie ergibt sich die
Summe, die der Geschäftspartner noch an paysafecard Kunden auszahlen
kann.
19
Merchant Reporting
Tool Guideline
Document Version 2.2
20-03-2014
Feld
Erklärung
Daily payout limit
Standardmäßig ist kein tägliches Auszahlungslimit definiert. Sofern
konfiguriert, ist dies der Betrag, den der Geschäftspartner am jeweiligen
Tag noch auszahlen kann (in der Währung der MID).
Amount of payouts today
Gibt den Gesamtwert der an diesem Tag an paysafecard Kunden
ausgezahlten Transaktionen an.
Amount that still can be paid out.
Wird standardmäßig nicht angezeigt, weil standardmäßig kein tägliches
Auszahlungslimit konfiguriert ist.
20