Oberkrainerclub – News

Сomentários

Transcrição

Oberkrainerclub – News
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 1
Seitenverzeichnis
Oberkrainerclub – News
Ausgabe Februar 2014
Seite
2
Seitenverzeichnis
Seite
3
Alpski Vecer 2014
Seite
4
Werbung Oberkrainer-Veranstaltungen
Seite
5
Neue CD von Sasa Arsenik und seinen Oberkrainern
Seite
6
Ein Denkmal für Slavko Arsenik
Seite
8
Slowenische Küche
Seite 10
Ausschreibung für die Reise ans Jubiläumsfest
5 Jahre Musik von Saso Avsenik und seine Oberkrainer
Seite 11
Anmeldeformular für diese Reise zum ausdrucken
Seite 14
Robert Zupan und seine Oberkrainer Musikanten
Seite 17
Wissenswertes über Slowenien
Seite 19
Neue Vinyl-Schallplatte von Slavko Arsenik und seinen
Original Oberkrainern
Seite 20
Alpenland-Festival in Bürglen
Seite 22
Seite 23
Abschiedskonzert der Schwarzwald-Krainer in der Krone
Hedingen
Ausschreibung Slowenienreise mit der Kapelle SwissKrainer
Seite 26
Anmeldeformular für diese Reise zum ausdrucken
Seite 27
Ljubljana
Seite 29
Oberkrainer – Event in Ybbs
Seite 30
Oberkrainer Avard in Hitzensdorf/ Steiermark
Seite 31
30 Jahre Grazer Spatzen In Ligist / Steiermark
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 2
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 3
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 4
Erhältlich ab Februar 2014
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 5
Geburtstags – Geschenk für Slavko Avsenik
Am Kreisverkehr in der Nähe von Lesce in in Slowenien wurde zu Ehren von Slavko Avsenik eine
Skulptur errichtet, und anlässlich seines 84.Geburtstages feierlich enthüllt wurde.
Diese Skulptur ist ein Geschenk der Gemeinde Radovlica an ihn, sie bedankt sich damit bei Vilko und
Slavko Avsenik für ihr Lebenswerk, denn vor 60 Jahren haben die beiden den weltberühmten
Oberkrainersound erfunden und zum Leben erweckt.
Das Denkmal ist eine Kombination von Keyboards, Akkordeon und symbolisiert so die Musik von Slavko
Avsenik.
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 6
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 7
Die Slowenische Küche
Slowenien ist ein gastfreundliches Land, das seine Gäste sowohl mit der Üppigkeit der traditionellen
slowenischen Gerichte als auch mit kulinarischen Meisterwerken überrascht,die ihren Ursprung im
Ausland haben und eine slowenische Note erhalten haben. Die optimale Ergänzung zu unseren
Gerichten stellen ausgezeichnete Weine aus drei slowenischen Weinanbauregionen dar.
Die „Gostilna“ (das Gasthaus) ist das Herzstück des kulinarischen Angebots in Slowenien. Neben
Getränken muss das Angebot einer „Gostilna“ mindestens drei Gerichte umfassen, die für die Region
oder die Umgebung typisch sind. Die „Gostilnas" sind häufig in Familienbesitz und halten sich
überwiegend an die Traditionen – sowohl hinsichtlich der angebotenen Gerichte als auch der
Innenausstattung; bei der Zubereitung von hausgemachten Gerichten gilt das Prinzip der gesunden
Ernährung.
Als Ergänzung zum kulinarischen Angebot gibt es ausgezeichnete slowenische Weine; dies ist
insbesondere in den Weinanbaugebieten der Fall. Die „Gostilnas" sind bekannt durch ihre warmherzige
und ehrliche Gastfreundschaft. Das ist der Grund, warum die Gäste immer wiederkommen.
Die Hotels, Restaurants und selbstverständlich auch unsere Bauernhöfe bieten ebenfalls zahlreiche
slowenische Delikatessen und Weine an. In vielen slowenischen Orten werden die kulinarischen
Traditionen im Rahmen von besonderen Veranstaltungen vorgestellt. Unter den Nationalgerichten
finden sich viele Spezialitäten, die mit der traditionellen festlichen Schweineschlachtung verbunden
sind. Die gängigen, alltäglichen Gerichte bestehen aus Kohl, Bohnen und Kartoffeln. Jede Region in
Slowenien hat eine Reihe eigener Brotsorten. Es gibt auch viele Mehlspeisen; eine besondere
Spezialität stellen Gerichte aus Buchweizen dar – der Getreidepflanze, aus der das Graumehl gemacht
wird. Über siebzig Variationen von „štruklji“ sind in Slowenien weit verbreitet. Die berühmteste ist der
üppig gefüllte „prekmurska gibanica“ (Blätterteig aus Prekmurje).
Vergessen Sie nicht, die „Potica“ zu probieren, eine Kuchenrolle mit Wallnuss-, Mohn-, Rosinen-,
Kräuter-, Hüttenkäse-, Honig- oder knuspriger Füllung. In Primorska werden Sie mit typischen
Fischgerichten und Köstlichkeiten aus lokalem Anbau, Obst und Gemüse (Spargel, Artischocken,
Trüffel) und selbstverständlich mit dem „pršut“ vom Karst, der mit dem Borawind kultiviert wird,
verwöhnt.
Text : Leitfaden für ausländische Forscher in Slowenien
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 8
Pilzsuppe mit Knoblauch
500 g Waldpilze, 2 Zwiebeln, 6-7 Knoblauchzehen, 2 Suppenwürfeln, 50 g Butter, 1 EL Mehl, 0,1 l
saure Sahne, 1 Bund gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer, Gewürzpaprika.
Pilze gründlich putzen und in dünne Scheiben schneiden. In einen Topf Öl aufwärmen, darin
feingehackte Zwiebeln anschwitzen, Pilze dazugeben und einige Minuten Lang dünsten, gepresste
Knoblauchzehen dazugeben, mit Mehl, und ein wenig Paprika bestreuen, einige Sekunden rühren und
mit 1,2 liter Wasser auffüllen. Suppenwürfel dazugeben und bei kleiner Flamme 20 Minuten Lang
kochen. Salzen, pfeffern und saure Sahne beimengen.
Bohnensuppe mit Räucherfleisch
Pro Person rechnet man: 150 g Räucherfleisch, 100 g Trockenbohnen, 6 g Schmalz, oder Öl, 25 g
Zwiebeln, 2 g Paprika (Edelsüß), Gezupfte Nudeln, 1 Knoblauchzehe, 5 g Salz.
Trockenbohnen und das Fleisch am Vortag einweichen. Räucherfleisch in 2x2 cm große Würfel
schneiden. Die kleingeschnittene Zwiebeln in Schmalz, oder Öl rösten. Paprika zugeben, verrühren, die
Fleischwürfel hineingeben, salzen, weiterrösten. Nach einige Minuten die und zerdrückte
Knoblauchzehen hinzugeben. Bohnen abgiessen und zugeben, dann mit 400 ml Wasser/Kopf
aufgiessen und aufkochen. Minuten in der Suppe die Gezupfte Nudeln auskochen. Mit weichem Brot
und scharfe Paprikaschoten servieren.
Oberkrainer Prata
Zutaten für 15 Portionen:2 kg geräucherter Schweinskopf oder Halsstück 1,5 kg altes Weißbrot 1/2 l
Milch 1 Zwiebel 10 Eier ein Bund Petersilie Pfeffer Salz 1 Schweinsnetz oder Schweinsdarm Fett
Zubereitung:
Geräucherten Schweinskopf waschen, kochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Fleisch vom
Knochen trennen und in Würfel schneiden. Altes Weißbrot in gleich große Stücke schneiden, mit Milch
befeuchten. Zwiebel fein hacken, in leicht erhitztem Fett goldgelb anbraten. Brot- und Fleischwürfel in
eine Schüssel geben und gebratene Zwiebel zufügen. Eier schaumig schlagen, zum Brot und Fleisch
geben. Gehackte Petersilie zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen, alles zusammen gut verrühren.
Den Schweinsdarm mit dem vorbereiteten Gemisch füllen oder in die Netzhaut wickeln. Einen
länglichen Laib formen und in einen Bräter geben. Langsam braten, bis der Braten einen goldenen
Farbton erhält.
Prata als warmes Hauptgericht mit Salat oder Sauerkraut servieren.
Wenn Sie lieber fettarmer essen möchten, bereiten Sie Prata mit magerem Fleisch zu.
Passender Wein: Rotwein aus der Region Posavje
Quelle :Oberkrainer Prata
Slowenische Pilzsuppe mit Kartoffeln (Corba od pecurki sa krompirom)
500 g Champignons, oder noch besser aus Waldpilze, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 EL kleingehackte
Petersilie, 3 EL Olivenöl, 350 g Kartoffeln, 3 Tomaten, 2 l Fleischbrühe, 1 EL Mehl, 250 ml saure Sahne,
Salz, Pfeffer. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden, die Zwiebelsorten ebenso. In
einen Topf in heissem Öl anrösten. Petersilie zugeben. Nach 10 Minuten die in Würfeln geschnittene
Kartoffeln, nach weiteren 10 Minuten in Scheiben geschnittene Tomaten zufügen. Alles garen und mit
Fleischbrühe auffüllen. Die mit Mehl angerührte saure Sahne zugeben, noch 10 Minuten kochen.
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 9
Czech-Holidays / Reisen Florian
Hostettler
Postfach 74
3806 Bönigen
Switzerland
Mail: [email protected]
Web: www.czech-holidays.com
Tel: +41 (0)33 821 02 77
Ausschreibung für die Reise ans Jubiläumsfest
5 Jahre Musik von Saso Avsenik und seine
Oberkrainer
Programm:
Donnerstag, 27.03.2014:
Morgens Abholung bei den verschiedenen Einsteigeorten. Anschliessend Fahrt via Sargans- FeldkirchArlbergtunnel- Innsbruck- Salzburg- Villach- Karawankentunnel- Bled zum Hotel Brdo, bei Kranj. Der
Mittagshalt ist beim Wirtshaus & Erlebnisdorf Trofana im Tyrol vorgesehen. Nach dem Check- in,
Nachtessen im Hotel.
Freitag, 28.03.2014:
Nach dem Frühstück Fahrt nach Bled. Anschliessend interessante Führung durch den bekannten
Tourismusort. Zum Mittagessen begeben wir uns nach Begunje zum Gasthof
„Pri Jozovcu“ der Familie Avsenik.
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 10
Am Nachmittag freier Aufenthalt und Besuch individuell der Galerie / Museum Avsenik. Danach
Rückfahrt zum Hotel Brdo. Am Abend Nachtessen und Unterhaltung mit dem Ensemble „die runden
Oberkrainer“ im Kongresszentrum Brdo, anlässlich des Jubiläums.
Samstag, 29.03.2014:
Heute ist das Frühstück etwas später vorgesehen. Anschliessend geführter Besuch des „Park Brdo“ mit
Schloss. Hier werden normalerweise slowenische Staatsgäste empfangen. Am Nachmittag ist ein
späteres Mittagessen geplant. Danach freier Aufenthalt. Abends Besuch des Jubiläumsfestes „5 Jahre
Musik von Saso Avsenik und seine Oberkrainer“ in der nahe gelegenen Halle des BC Naklo. „Die
Mayerhofner“, „die Edlseer“ sowie Hubi werden ebenfalls an diesem denkwürdigen Anlass auftreten.
Am späten Abend Rückfahrt zum Hotel.
Sonntag, 30.03.2014:
Nach dem Frühstück Check- out beim Hotel. Anschliessend Rückfahrt via Bled- KarawankentunnelVillach- Salzburg- München- Memmingen- Lindau- Sargans zu den Aussteigeorten. Das Mittagessen
geniessen wir in Prien am Chiemsee, im gediegenen Restaurant „zum Fischer am See“ (à la carte).
Preise / Informationen:
- Pro Person im Doppelzimmer: CHF 680.- / - Pro Person im Einzelzimmer: CHF 760.-. Achtung: Bei
Anmeldung bis 31.12.2013 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10% auf der Teilzahlung!
Alle Mitglieder des Oberkrainerclubs „Prijatelji od Slovenija“ erhalten zusätzlich eine Preisreduktion von
CHF 40.- vom erwähnten Preis! (bei Clubzugehörigkeit Vermerk auf Anmeldetalon machen)
- Im Preis inbegriffen: Hin- und Rückreise inkl. alle Fahrten in Slowenien mit Businesscar, 3x
Übernachtung im 4-Sterne Hotel inkl. Frühstücksbüffet, 2x Nachtessen (DO und FR), 2x Mittagessen
(FR und SA), Eintritt Abendkonzerte FR und SA, Führungen in Bled und Park Brdo, Schweizer
Reiseorganisation und Reiseführung ganze Reise.
- Im Preis nicht inbegriffen: Alle restlichen Mahlzeiten und Getränke, Drittleistungen. Die Reise- bzw.
Annulationskostenversicherung, ist Sache des Reiseteilnehmers. Ein Annulationsschutz für die erwähnte
Reise, kann direkt bei Czech-Holidays / Reisen für CHF 25.- pro Person, angefordert werden. (gültig
bei: Krankheit, höhere Gewalt und Todesfall)
- Nach Eingang der schriftlichen Anmeldung per Anmeldetalon bei Czech-Holidays / Reisen,
wird den angemeldeten Personen eine Bestätigung zugesendet. Dazu eine Rechnung für die
Teilzahlung von CHF 200.- pro Person.
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 11
Ein detailliertes Reiseprogramm mit allen verbindlichen Zeiten, inkl. Abfahrtszeit beim
gewählten Einsteigeort, wird zusammen mit der Rechnung des Restbetrages, Anfangs März
2014 zugesendet.
- Alle Fahrten werden mit einem bequemen 25- Plätzer Businesscar der Firma Grüter Reisen
AG aus Hochdorf (LU), von einem erfahrenen Chauffeur durchgeführt. Da der Car über kein
WC verfügt, werden wir während den Fahrten genügend Zwischenstopps vornehmen. Im Car
bieten wir gerne verschiedene kalte und warme Getränke an.
Weitere Angaben zum Fahrzeug sind auf der Internetseite www.grueter-reisen.ch
ersichtlich.
- Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen. Programmänderungen
sind vorbehalten.
Werte Oberkrainerfamilie,
es würde mich sehr freuen, Euch auf dieser exklusiven Reise ans Jubiläumsfest von Saso
Avsenik und seine Oberkrainer, begrüssen zu dürfen!
Musikalische Grüsse
Florian Hostettler (Czech-Holidays / Reisen)
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 12
Anmeldung für die Reise ans Jubiläumsfest
5 Jahre Musik von Saso Avsenik und seine
Oberkrainer
Name(n):
Vorname(n):
Strasse:
Tel.- Nummer:
PLZ / Ort:
E- Mail:
Natel- Nummer:
Unterschrift:
*Übernachtung: 1 Doppelzimmer (CHF 680.- pro Person)
/ 1 Einzelzimmer (CHF 760.-)
*Einsteigeort: Interlaken (BHF Ost) Thun (BHF- Platz) Hochdorf / LU (Busgarage Grüter
Reisen) Wädenswil (BHF) Sargans (BHF)
*Ich wünsche einen Annulationskostenschutz für CHF 25.- pro Person: JA / NEIN
(*Bitte gewünschtes unterstreichen!) Gruppen- Nr.: 0314
Anmeldungen bitte bis 25. Februar 2014 an: Czech-Holidays /
Reisen, Postfach 74, 3806 Bönigen
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 13
Nach ein paar Jahren in den Musikgruppen Savinjski kvintet und Ansambel Vlada Sredenška entschied
sich Robert Zupan 1988, seine eigene Musikgruppe zu gründen. Zuerst lud er die Sängerin Sonja
Lukman und die Klarinettistin Eva Krajnčan zur Zusammenarbeit ein. Danach schlossen sich der
Musikgruppe Sänger Mrak Matjaž (auch Klarinettist), Trompeter Emil Semec, Gitarrist Boštjan
Šmalc und als letzter der junge Bassist Dušan Polšak an. Zuerst verbrachten sie ein ganzes Jahr beim
Üben, wobei ihre Vorbilder der legendäre Avsenik und seine Original Oberkrainer waren. Sie traten bei
einigen traditionellen Volksmusik-Festivals auf und im folgenden Jahr begannen sie mit ihren eigenen
Auftritten. Nach eineinhalbem Jahr wurde Gitarrist Boštjan von Jože Žlaus ersetzt.
1990 wurde die erste Kassette mit dem Titel Mami za praznik, die im Aufnahmestudio Metro
aufgenommen wurde, veröffentlicht. Einige Lieder fanden große Anerkennung und nach diesem Erfolg
folgten zahlreiche Radio- und Fernsehauftritte; Novoletni Videomeh, die erste selbstständige
Fernsehsendung in Zusammenarbeit mit Herrn Boris Kopitar (TV Ljubljana), Auftritt bei der
Veranstaltung Alpski večer usw.
Die Gruppe wurde zum ersten mal ins Ausland eingeladen, und zwar nach Kärnten und dann durch ihre
Bekanntschaft mit Agnes und Rainer Dippold auch nach Deutschland. Die Zusammenarbeit mit dem
Ehepaar ist äußerst fruchtbar gewesen und aus ihr ist eine richtige Freundschaft geworden, die heute
noch dauert.
1992 trat die Musikgruppe auf der Endveranstaltung „Lojtrca domačih“ als Monatssiegerin mit dem
Lied Spomin na njo auf.
1993 wurde das neue Album mit dem Titel Ljubezen vse odpusti bei dem Produktionshaus Zlati Zvoki
veröffentlicht.
Die Bandmitglieder wurden immer beliebter, vor allem im deutschsprachigen Gebiet. Bei einem
internationalen Treffen der Musikgruppen in Salzburg lernten sie den bekannten und beliebten Michi
Kirchgasser aus Filzmoos kennen, der vor kurzem mit seiner Musikgruppe zu spielen aufgehört hatte.
Auf seine Einladung begann Ansambel Zupan mit ihm durch ganz Europa aufzutreten (Österreich,
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 14
Deutschland, die Schweiz, Frankreich, Niederlande, Belgien). Regelmäßig, sogar jede Woche,
unterhielten sie die Gäste in seinem Lokal „Krahlehenhof“ und später auch in seinem Hotel
Bischofsmütze in Filzmoos.
Gleichzeitig begannen sie, mit der Musikagentur KLOTZ aus Rum bei Innsbruck zusammen zu arbeiten.
Immer häufiger traten sie in Tirol (Österreich) und Südtirol (Italien) auf.
1994 schloss sich der Musikgruppe Trompeter Matej Mastnak an und eine kurze Zeit später auch sein
Bruder, Gitarrist Mitja Mastnak. Noch in demselben Jahr wurde er vor Renato Verlič ersetzt, der in den
letzten Jahren bei Avsenik und seinen Original Oberkrainern gespielt hatte.
In Österreich wurde das Album mit dem Titel Willkommen in Filzmoos veröffentlicht, das im
einheimischen Aufnahmestudio Filzmoos Records aufgenommen wurde.
In jener Zeit wurden auch die ersten Fan Clubs gegründet, die die Musikgruppe bei vielen Auftritten
begleiteten.
1996 veröffentlichte die Gruppe beim Verlag Helidon das neue Album Zlati klas unter der Leitung des
Produzenten Herrn Vilko Avsenik.
1997 verließ Sänger Matjaž Mrak die Gruppe und wurde von Rudi Miložič ersetzt, der früher als
Unterhaltungsmusiksänger bekannt gewesen war.
1998 wurde in Deutschland die erste Live CD Super Stimmung veröffentlicht. Danach folgten ein paar
Fernsehauftritte, davon viele live. Einer davon war für die deutsche Fernsehanstalt HR 3.
In Südtirol (Italien) wird der Fan Club Passeier gegründet. In jener Zeit war die Gruppe häufig zu Gast
in dem Gebiet. 1999 wurde Gitarrist Renato Verlič von Bogdan Pahič ersetzt. Im gleichen Jahr feierte
die Gruppe im Heimatort Vransko ihr 10. Jubiläum zusammen mit zahlreichen bekannten Gästen aus
der Musikwelt.
Die Veranstaltung Na Vransko grem wurde bereits zwei Jahre vorher geplant und Ansambel Zupan war
der erste Veranstalter solcher Veranstaltungen in Vransko.
Gleichzeitig wurde die CD 10 Jahre Ansambel ZUPAN veröffentlicht.
2001 wurde die Musikgruppe beim Festival Graška gora poje in igra zum Absolutsieger mit dem Lied
Pivce za živce (Daj oštir mali pir) gekrönt. Ende des Jahres wurde in Slowenien neues
Weihnachtsalbum Vesel Božič in Srečno Novo Leto veröffentlicht, das im Aufnahmestudio Avsenik
aufgenommen wurde. Für das Lied Naš Božič wurde zur Kollaboration auch das Kinderchor der
Grundschule Predoslje unter der künstlerischen Leitung der Prof. Nada Kranjčan eingeladen.
Es folgten zahlreiche selbstständige Konzerte und Fernsehauftritte, unter ihnen auch in der
Sendung „Avsenikov abonma polk in valčkov“ bei Herrn Tone Vrabl.
Große Anerkennung fand die Teilnahme in der Sendung 30 let - Silvestrski poljub. Für diese
Angelegenheit war aus dem benachbarten Österreich (Filzmoos) eine Sondergruppe von „Krampusen“
eingereist und in ihren Auftritt besonderen Charme gebracht.
Anfang 2002 trat die Gruppe erneut beim Weltcup beim Skifliegen in Planica auf.
Mit dem Lied Izabela nahmen sie am Dialektschlager-Festival „Vesela jesen“ teil.
Im Avsenik-Saal nahmen sie zwei Live-CDs Ansambel Zupan v živo auf.
Dank Franz Hyden, der ein großer Liebhaber der slowenischen Volksmusik ist, verreiste Ansambel
Zupan immer öfter nach der Steiermark.
Besonders im Jahre 2003 traten sie öfter in verschiedenen Radiosendungen von ORF in Österreich auf,
ihre Beliebtheit wurde immer größer und es wurden immer mehr Fan Clubs gegründet (Franz
Hyden/Graz, St. Michael, Südtirol, Tirol …, ein paar auch in Deutschland). Trompeter Matej Mastnak
verließ die Gruppe und wurde vom erfahrenen Professoren Slavko Lašič ersetzt.
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 15
Beim Festival Graška Gora singt und spielt wurde die Musikgruppe erneut zum Absolutsieger gekrönt,
diesmal mit dem Lied Pivce za živce.
Ein große Ehre für die Gruppe war aber die Teilnahme an der Sendung 50 let Avsenikove glasbe (50
Jahre der Musik der Brüder Avsenik) in Bled im November 2003., Ausflüge, Picknicks, Treffen, Tänze
usw. organisierte.
Anfang 2004 nahmen sie an der Sendung von Radio Slovenija „Koncert iz naših krajev“ teil.
Sie traten beim Weltcup im Skifliegen in Planica auf und waren zu Gast in Berlin beim slowenischen
Pfarrer Dori. Mit viel Begeisterung wurden sie in Saalbach Hinterglemm empfangen, wo sie bei der
Weltmeisterschaft von Musikanten-Skifahrern auftraten.
In Österreich wurde Mitte des Jahres beim Verlag VM MCP die neue Platte Die Sensation aus
Slowenien (in Slowenien unter dem Titel Nocoj je res lep večer) veröffentlicht, um das 15. Jubiläum
von Ansambel Zupan zu feiern. Für das Lied Das Lied der Berge wurde auch ein sehr schönes Videoclip
aufgenommen – die Sendung Melodien der Berge. Die Produktion war äußerst erfolgreich, vor allem in
Steiermark, wo die Gruppe in jener zeit sehr oft und erfolgreich auftrat.
Im demselben Jahr verabschiedete sich von der Gruppe wegen einer Erkrankung ein langjähriger und
gleichzeitig auch Gründungsmitglied der Gruppe - die Klarinettistin Eva Krajnčan, die von Sandra
Križan ersetzt wurde, und als Klarinettist schloss sich der Gruppe Jure Valjavec an. Gleichzeitig verließ
die Gruppe Gitarrist Bogdan Pahič, der für eine kürzere Zeit von Mitja Mastnak und bald danach vom
jungen vielversprechenden Luka Polenšek ersetzt wurde.
Textquelle : http://www.ansambel-zupan.si
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 16
Wissenswertes über Slowenien
Slowenien
ist seit 1991 ein selbständiger parlamentarischer Staat
ist seit März 2004 Mitglied der NATO
ist seit 1.Mai 2004 Mitglied der EU
hat seit Januar 2007 den Euro als Währung.
Land & Landschaft & Sportarten
Slowenien ist 20.273km⊃2; groß und fast zwei Millionen Einwohner. Wir grenzen an Italien (W),
Österreich (N), Ungarn (NO) und Kroatien (S,SO) und haben 47km Mittelmeerküste.„Obwohl es so
klein ist –Slowenien hat Alles!“, behaupten wir. Im Norden befinden sich Hochgebirge wie die Alpen
(mit dem höchsten Berg Triglav, 2864m) und die Karawanken, etwas niedriger liegt Pohorje. Noch
weiter in den Osten liegt in der flachen Ebene Prekmurje. Alle Sommer- und Wintersportarten kann
man dort ausüben. Wer die Wärme und die Sonne liebt, ist am Meer im Süd-Westen am glücklichsten.
Mit vielen Alpenseen (Bled, Bohinj, Sieben Triglavseen), Flüssen, Wasserfällen und dem Meer sind auch
alle Wassersportarten möglich (Rafting, Kajak, Kanu, Rudern, Wasserski, Schwimmen, Tauchen,…).
Eine besondere Landschaft hat uns die Natur geschenkt: den Karst (Kras), der allen
Karsterscheinungen (rote Erde, Kalkstein, Karsthöhlen, Sicker-Seen und Flüssen) der Welt seinen
Namen gegeben hat. Da sind zahllose Grotten und Höhlen zu finden. Die Postojna und Škocjan sind am
schönsten, größten und am bekanntesten! Aus dem Karst stammt auch der Lipizzaner aus Lipica, das
weiße Pferd (Reiten). Üppige grüne Landschaften in der Nähe von Lipica, Bled, Ljubljana (Arboretum),
Otocec, Ptuj, Murska Sobota, Lendava geben jedem ein wohltuendes Gefühl der Freiheit. Von der Küste
bis zur pannonischen Tiefebene die kroatische Grenze entlang bis nach Ungarn gibt es
Mineralwasserquellen, die viele Kur- und Badeorte versorgen (z.B. Moravske Toplice – Terme 3000).
Ljubljana ist die Hauptstadt Sloweniens und mit fast 270.000 Einwohnern auch die größte Stadt. Der
Architekt Jožef Plecnik hat mit seiner Arbeit das Aussehen geprägt. Die Altstadt mit der Burg auf dem
Hügel, mit schmalen Straßen und vielen Brunnen ist sehenswert. Natürlich muss man auch Maribor und
Koper besuchen, dann kommen noch kleinere Städte an die Reihe (Piran, Ptuj, Celje, Murksa Sobota,
Lendava, Ormož,Ljutomer,….)
Das leibliche Wohl
Es gibt drei Hauptweingebiete, die die 20 Weinstraßen miteinander verbinden. Die älteste Weinrebe
wächst in Maribor, ist ist mehr als 400 Jahre alt (Guinessbuch der Rekorde)! Unter anderem ist eine
spezielle Weinart nur in Slowenien zu finden – der Teran. Dazu sollte man Pršut (luftgetrockneter, mit
Meersalz gesalzener Schweinehinterschinken) mit hausgebackenem frischem Brot essen. Berühmte
Desserts sind die Kremschnitte (besonders aus Bled), Potica (in vielen Füllungs-Variationen überall zu
finden) und die Gibanica in Prekmurje. Auch die leckeren Eintöpfe (Jota, Ješpren, Mineštra, Bograc)
sowie Kreinerwürste (kranjska klobasa) sollte man probieren. Wer keinen Wein mag, der sollte sic an
das slowenische Bier halten. Die slowenische Küche ist natürlich international geprägt, die Einflüsse des
Balkans, Italien, Ungarn und Österreichs sind zu spüren, auch die mediterrane Küche kommt nicht zu
kurz.
Kultur & Wissenschaft
Das erste Buch in slowenischer Sprache stammt aus der Zeit der Reformation (1551, Primož Trubar).
Der Dual ist eine seltene grammatikalische Besonderheit des Slawischen und schmückt heute noch die
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 17
slowenische Sprache. Unser Goethe heißt France Prešeren (1800-1848), er ist der größte slowenische
Dichter. Die siebte Strophe aus seinem Gedicht Zdravljica haben wir zu unserer Nationalhymne
gemacht. Sowohl die Theater-, Opern- und Balletthäuser als auch die Sinfonieorchester bieten ein
reiches Repertoire das ganze Jahr hindurch. In vielen Museen, Burgen und Kirchen ist die Entwicklung
der slowenischen Kunst und Kultur zu sehen.
Die Anfänge der Slowenischen Akademie der Wissenschaften und Küste gehen bis ins 17.Jahrhundert
zurück, die Slowenische Philharmonie gibt es seit 1701. Die drei Universitäten (Ljubljana, Maribor,
Koper) sorgen für intellektuellen Nachwuchs, das Institut Jožef Stefan (u.a.) ist bekannt für die
Forschung.
Tradition & Besonderheiten
Die Tradition der Volkstänze wird heute noch in Folkloregruppen bewahrt. Handarbeiten, die weiterhin
so gemacht werden wie in alten Zeiten, sind meist in speziellen Geschäften zu finden (Spitzenklöpperei,
Gussglas, Eisenguss, Kunsthandwerk aus Rohr und Holz, Töpferei,..), einige traditionelle Sitten und
Bräuche werden noch auf Festen praktiziert (Umzüge, Fasching, Kurent, Laufar, Grüner Jurij,…). In
ganz Slowenien stehen sog. Heuharfen (kozolec), die früher zum Heutrocknen und als Speicher für
landwirtschaftliche Produkte benutzt wurden.
Die Imkerei hat in ganz Slowenien eine über 600-jährige Tradition: die Kreiner Biene ist heute in der
ganzen Welt verbreitet.
Eine slowenische Besonderheit sind die bunt bemalten sog. Bienenstockstirnbretter, die historische,
religiöse und vor allem humoristische Motive darstellen. Fast jeder Hügel ist mit einer Kirche
geschmückt, es sollen nirgends in Europa so viele Kirchen stehen wie in Slowenien.
Quelle :Slowenischer Kulturverein Lipa München e.V
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 18
Eine neue Vinyl – Schallplatte von Slavko Arsenik und seine
Original Oberkrainer, erhältlich im Avsenik-Shop in Begunje
LP 1 Seite A
1 NA GOLICI 2 PRELEPA GORENJSKA 3 OTOČEK SREDI JEZERA 4 TAM KJER MURKE CVETO 5 LEPE STE
VE KARAVANKE 6 POSKOČNI KLARINETI
LP 1 Seite B
1 MOJ DOM (Moj rodni kraj moj rodni dom) 2 SLOVENSKI POZDRAVI 3 JADRAJ Z MENOJ 4 VETER NOSI
PESEM MOJO 5 PRIJATELJI, OSTANIMO PRIJATELJI 6 VEČER NA ROBLEKU
LP 2 Seite A
1 KAKO LEPO JE BITI MUZIKANT 2 SLOVENIJA OD KOD LEPOTE TVOJE 3 VSEPOVSOD SMO MI DOMA 4
TAM, KJER JE NAŠ DOM 5 ROMANCA ZA KITARO 6 VSE MOJE MISLI SO PRI TEBI
LP 2 Seite B
1 PRELEPI GORENJSKI SVET 2 POLNOČNI ZVONOVI 3 V DEŽELI GLASBE IN PETJA 4 NABRALA BOM
ŠOPEK CVETJA 5 PLANINSKI CVET 6 ZAKAJ NE BI BILI VESELI
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 19
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 20
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 21

www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 22
Ausschreibung Slowenienreise mit der Kapelle SwissKrainer
Reiseprogramm:
Donnerstag, 04.09.2014:
Gemütliche Hinreise vom gewählten Einsteigeort aus, via Sargans- Feldkirch- Arlbergtunnel- InnsbruckSalzburg- Villach- Karawankentunnel nach Bled. Der Mittagshalt ist beim Wirtshaus & Erlebnisdorf
Trofana im Tyrol vorgesehen. Gegen Abend Ankunft beim ruhig gelegenen 3-Sterne Hotel Savica im
bekannten Tourismusort Bled. Nach einem Begrüssungsgetränk erfolgt das Check- in. Anschliessend
Nachtessen in einem Restaurant des Hotels.
Freitag, 05.09.2014:
Nach dem reichhaltigen Frühstück Fahrt zum grössten See in Oberkrain- welcher mitten im Triglav
Nationalpark liegt- dem Bohinjsko Jezero. In dieser naturbelassenen Gegend werden wir einen
individuellen Aufenthalt verbringen. Es besteht vor Ort die Möglichkeit, mit einem Ausflugsboot eine
Seerundfahrt zu machen. Mittagessen individuell im Restaurant „Center“. Nachmittags kurze Fahrt zur
Talstation der Bergbahn.
Anschliessend bringt uns eine Kabine auf den 1500m.ü.M.liegenden Gipfel vom Berg „Vogel“. Hier
geniessen wir den atemberaubend- en Blick über den Triglav-Nationalpark, bis hin zum höchsten Berg
Sloweniens, dem Triglav. Wer Lust hat, kann auch eine kleine Wanderung unternehmen.
Am späteren Nachmittag Rückkehr zum Hotel Savica.
Am frühen Abend fahren wir zum im Dorf Begunje na Gorenjskem liegende „Pri Jozovcu“, das eher
unter dem Namen Gasthof Avsenik bekannt ist. Das berühmte Haus ist die Geburtsstätte des
legendären Slavko Avsenik, dem Gründer der echten Oberkrainermusik.
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 23
Nach der Ankunft in Begunje besuchen wir das spannende Museum mit Galerie, inklusive Vorführung
des Dokumentarfilms. Anschliessend wird uns im gediegenen Konzertsaal- zu den Klängen der Hauskapelle Avsenik- ein feines Menü mit Spezialitäten aus der Region serviert (Menü vorreserviert). Geplant ist ebenfalls ein Gastauftritt der SwissKrainer. Am späten Abend Rückfahrt zum Hotel Savica.
Samstag, 06.09.2014:
Nach dem Frühstück folgt eine interessante Führung durch den beliebten Tourismusort Bled. Danach
Zeit zur freien Verfügung. Ob ein Spaziergang, eine Shoppingtour, eine Wanderung um den Bleder See,
oder sich mit den bekannten Plenta-Booten auf die Insel rudern zu lassen- Bled bietet zahlreiche
Möglichkeiten, sich ein paar gemütliche Stunden
zu gönnen. Mittagessen individuell in einem der zahlreichen Restaurants. Am Nachmittag Treffpunkt
beim Hotel, danach kurze Fahrt zur Burg „Blejski Grad“. Die Anlage ist über dem
Bleder See gelegen und bietet einen tollen Ausblick. Zudem befindet sich in der Burg auch ein Museum,
eine Burgdruckerei sowie ein Weinkeller. Anschliessend Rückkehr zum Hotel Savica. Abends steht der
Besuch des Zeltfestes in Begunje auf dem Programm. Das Ensemble „Oberkrainer aus Begunje“ mit
Niki Legat, präsentieren verschiedene Musikformationen (freier Eintritt / vorreservierte Plätze).
Selbstverständlich werden auch die SwissKrainer auftreten. Nachtessen individuell auf dem Festareal.
Am späten Abend Rückfahrt zum Hotel Savica.
Sonntag, 07.09.2014:
Nach dem Frühstück Fahrt zur Ortschaft Postojna, zur berühmten Höhle „Postojnska Jama“.
Anschliessend Aufenthalt und Verpflegung individuell auf der Anlage. Am Nachmittag besteigen wir den
Zug und besichtigen die eindrücklichen Höhlensysteme. Die bekannteste Höhle der Welt bietet ein
fantastischer Komplex von Gängen, Galerien und Hallen. Die Zugfahrt inklusive Führung zu Fuss,
dauert rund 90 Minuten. Danach Rückfahrt Richtung Bled. Im schönen Städtchen Radovljica besuchen
wir das Restaurant Lectar mit seiner Lebkuchenbäckerei, die besichtigt werden kann. Im Anschluss
Nachtessen (vorreserviertes Menü) in der gemütlichen Gaststätte. Der Gastgeber Joze ist
selber ein leidenschaftlicher Musiker. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er uns sein musikalisches
Können beweisen wird….Am späteren Abend Rückkehr zum Hotel Savica.
Montag, 08.09.2014:
Nach dem Frühstück heisst es Abschied nehmen von Slowenien. Die Rückreise führt uns wiederum
durch den Karawankentunnel, danach via Villach- Salzburg- München- Memmingen- Lindau- Sargans
zu den Aussteigeorten. Das Mittagessen geniessen wir in Prien am Chiemsee, im gediegenen
Restaurant „zum Fischer am See“ (à la carte).
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 24
Preise / Informationen: - Pro Person im Doppelzimmer: CHF 790.- Pro Person im Einzelzimmer: CHF 880.-.
Achtung: Bei Anmeldung bis 31.12.2013 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10% auf
der Teilzahlung! Alle Mitglieder des Oberkrainerclubs „Prijatelji od Slovenija“ erhalten
zusätzlich eine Preisreduktion von CHF 50.- vom erwähnten Preis!
- Im Preis inbegriffen: Hin- und Rückreise inkl. alle Fahrten in Slowenien mit Reisecar / 4x
Übernachtung im 3- Sterne Plus Hotel inkl. Frühstücksbüffet / Begrüssungsgetränk /
Nachtessen Donnerstag, Freitag und Sonntag / Luftseilbahnfahrt hin- und zurück beim Berg
„Vogel“ / Besuch Museum mit Galerie sowie Filmvorführung und musikalische Unterhaltung
im Haus Avsenik / Eintritt bei Burg „Blejski Grad“ / Führung durch Bled und in Höhle
„Postojnska Jama“ / musikalische Unterhaltung der Oberkrainerkapelle SwissKrainer /
Schweizer Reiseorganisation und Reiseführung ganze Reise.
- Im Preis nicht inbegriffen: Alle restlichen Mahlzeiten und Getränke sowie Drittleistungen.
Die Reise- bzw. Annulationskostenversicherung sowie eine allfällige
Instrumentenversicherung, ist Sache des Reiseteilnehmers. Ein Annulationsschutz für die
erwähnte Reise, kann direkt bei Czech-Holidays / Reisen für CHF 25.- pro Person,
angefordert werden (gültig bei: Krankheit, höhere Gewalt, Todesfall).
- Nach eintreffen der schriftlichen Anmeldung per Anmeldetalon bei Czech-Holidays /
Reisen, wird den angemeldeten Personen eine Bestätigung zugesendet. Dazu eine Rechnung
für die Teilzahlung von CHF 250.- pro Person. Ein detailliertes Reiseprogramm mit allen
verbindlichen Zeiten, inklusive Abfahrtszeit beim gewählten Einsteigeort, wird zusammen
mit der Rechnung des Restbetrages, im Juli 2014 zugesendet.
- Alle Fahrten werden mit einem komfortablen und geräumigen 44- Plätzer Car der Marke
Mercedes der Firma „Busreisen-Ott.ch“ aus Steffisburg, von einem erfahrenen Fahrer
durchgeführt. Auf der Hin- und Rückreise werden genügend Zwischenstopps eingeplant. Im
Car bieten wir Ihnen gerne kalte und warme Getränke an.
- Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen. Programmänderungen sind vorbehalten.
Zu allen Fragen nehmen Sie bitte gleich direkt mit Czech-Holidays / Reisen unter Tel. 033
821 02 77 oder per Mail an die Adresse [email protected] Kontakt auf.
Es würde uns sehr freuen, Sie auf dieser exklusiven Reise nach Slowenien begrüssen zu
dürfen!
Musikalische Grüsse
Florian Hostettler (Czech-Holidays / Reisen) SwissKrainer
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 25
Anmeldung für Slowenienreise mit den
SwissKrainern
________________________________________
Name(n):
Vorname(n):
Strasse:
Tel.- Nummer:
PLZ / Ort:
Natel- Nummer:
E- Mail:
Unterschrift:
* Übernachtung: 1 Doppelzimmer (CHF 790.- pro Person) /
1 Einzelzimmer (CHF 880.-)
* Einsteigeort: Thun (Bahnhofplatz- bei Schiffländte) Niederwangen (BHF) Wangen a.d.Aare
(Hotel al Ponte- Parkplatz) Wädenswil (BHF) Sargans (BHF)
* Ich wünsche einen Annulationskostenschutz für CHF 25.- pro Person: JA / NEIN
(*Bitte gewünschtes unterstreichen!) Gruppen- Nr.: 0914
Sind Sie Mitglied des Oberkrainerclubs?
Wenn JA, bitte hier Name(n) und Button-Nummer(n) eintragen : ___________________________
Anmeldungen bitte bis 30. Juni 2014 an: CzechHolidays / Reisen, Postfach 74, 3806 Bönigen
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 26
Ljubljana
Ljubljana ist eine kleine Stadt – auf jeden Fall kleiner, als man dies von einer Hauptstadt mit
Regierungs- und Parlamentsgebäuden, zahlreichen Regierungsämtern, Botschaften anderer Staaten
sowie Niederlassungen zahlreicher Banken und Unternehmen erwartet.
Der neue Zeitgeist hat die Straßen des historischen Stadtzentrums aufgefrischt, ohne das Überlieferte
zu zerstören. Die Pracht der alten Bürgerhäuser ist unversehrt geblieben. Ljubljana ist die Stadt des
großen Baumeisters Sloweniens – Jože Plečnik. So wie Gaudi Barcelona, hat er Ljubljana mit seiner
Architektur geprägt, seinem persönlichen, insbesondere im Detail reichen Stil.
Ljubljana ist auch eine grüne Stadt – der Stadtpark, die grüne Farbe der Ljubljanica mit den Weiden an
ihren Ufern lassen vergessen, daß man sich in einer Hauptstadt befindet. Unweit davon erhebt sich im
Herzen der Stadtmitte hinter dem Rathaus der grüne, bewaldetet Hang zur Burg.
Ljubljana kann aber auch auf 10 Burgen und Schlösser und zahlreiche Stadtpaläste verweisen. Fünf
Burgen und Schlösser sind für die Öffentlichkeit zugängig, einige Paläste beherbergen staatliche,
kulturelle und andere Institutionen. Oder bummeln Sie durch die Fußgängerzonen der Altstadt, z.B. am
"Stari trg", eine der Lebensadern des Zentrums mit Cafés und kleinen Geschäften. Ljubljana lohnt sich
auch für einen längeren Aufenthalt oder einen Kurzurlaub, denn die Stadt hat außer seiner Architektur
noch viele andere Dinge zu bieten: Oper. Philharmonie, etliche Theater, mehr als drei Dutzend Museen,
Festivals und viel Lebensqualität.
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 27
Textquelle
http://www.slowenien-individuell.de/Ljubljana.htm
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 28
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 29
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 30
www.oberkrainerclub.ch – [email protected]
Seite 31

Documentos relacionados