ąjlcffer

Сomentários

Transcrição

ąjlcffer
347
ąjlcffer
Srfdjeint jeben greitag jn dem ötertetjaljcfidjcr: '{iräinimcrotion8«'j?reife bon 75 ißf.,
für auswärtige burd) die 'floftanflatten bejogen 85 'ßf. Mn jnfertiottg* ®ebüf)r roirb für die gefpattene $orpu8»3eiIe oder
deren 9?aum 15 'fjf. bereuet. Snferatc roerben bis 3Jiittroad) ’Kadjmittag erbeten und roirb erfudjt, biefetben an die
Sypebition be8 ÄreiSbtatteS ober an die .^rummer’fdje Sudjbanbtung ;u adrefftren.
0tM 46,
WW, ben 13. ^lot>emßer.
1885*
$erorbmtttgen mtb $efamttmad)mtgen.
sRro. 370.
hierdurch Beehre ich mi4 gur öffenffi4en gtennfnift gu Bringen,
daß des Königs ^a^eftäf geruht h<4en, mi4 dur4 ^UTer^öc^pte @a»
ßinefsordre nom 22. gJcfoßer d. §. gum ^andrafh gu ernennen und daß
mir dur4 @r£ag des <$errn !8inifters des gnnern die 'gTermaCfung
be& <4Ianarafhsamfes im ^ieftgen greife nom 1. jJJIonemßer a. §. ctß
deftnifin üßertragen morden iff.
34 i^efe diefes 3*mt an mif dem feften i$iffen und gfreßen,
nnfer notier 'pa^rung der mir als unmiffefßaren gfaafsdiener oßl
liegenden ^ftic^ten, mif aden meinen gträffen das ßefondere 2#oßr
des gtreifes ^Ie^ gu fördern.
gas mir mährend der geif meiner commiffarifchen Vermaß
fung non affen ^e^örden und Angehörigen des gt reifes ergeigfe
gfnfgegen&ommen, für meld^s i4 meinen §ev%tidtften ganß aus=
fpreche, gießt mir die gunerficht, daß ich att4 für die gußunff in
diefem streßen auf die ^Äifmirüung affer ^gefheiligten, melche tch
hiermit erßitte, rechnen darf.
Hfleß 0#., den 9. 'gJfo^ütßer 1885.
$>er ^önigrtcĘ>e JlanbtafQ.
^chröfer.
9tro. 371.
3m Sńfd?lujj an meine flrei8blatt=23eFanntmadjung vom 3. November er. (ffreiäblatt 6tM 45
91r. 369), betreffenb bie Etinielbung ber gut Unfattöerfidberung gehörigen betriebe ber 33eFleibung3--3nbuftrie$8eruf§:@enoffenfcbaft, bringe id) nadbfolgenb eine Erläuterung ber berficberungśpftitfjtigen «Betriebe ber
begeid^neten ©enoffenföaft gur öffentlichen ßenntniß unb erfülle bie ftäbtifdjen ißoUjebertoaltungett unb
StmtSvorftänbe, gefälligft bafyin gu roirfen, baß bie ettoa nodb nießt angemelbeten betriebe gur Sermeibung ber im
[email protected]& »ergebenen ©trafen, bem 91eid^oerfidberung^2lmt fdbleunigft angemelbet werben.
3Me iMleibungginbuftrie=$8erufggenoffenfcbaft umfaßt folgenbe Snbufiriegtoeige:
©ruppe XIII. a. 2)er 3teićbg:99erufg= (©etoerbeO ©tatiftif:
$ßäfd)e, flleibimg, .fiopfbebedung,
jebocb ohne 2eberbanbfd)ubfabriIation
unb otme jpanbfcbubtoirfem, fotoie ebne Äorfettgeugtoeberei, toeldje §ur Reptil*
^nbuftrie gehört. (SDie Jtorfettfabrilation im Uebrigen gehört gur $Sefleibungg=
Snbuftrie.)
b. ©cbubmacberei;
c. §aar unb Sartpflege;
d. 2. unb 3. HBafcbanftalten 2C.
au§ XI. e. ©trobbut:$abrifanten, =9iäber, flatter, ^Pufjer, =HMfd)erimten.
9Iacb § 1 Hlbfaß 1 beg UniaUPerfidjerungggefeęeg ftnb nUc gnbrtfen (b. b- alle m$t ^»anb=
toerlgmäfngen betriebe) Perficberunggpfticbtig; ingleicben nacb Hlbfaf) 3 unb 4 beffelben Paragraphen
überhaupt fätnmtlid;e betriebe (alfo aud) bte banbmerfgmäfsigen), in toeld;en
SDampfteffel ober bureb elementare jtrad betoegte SEriebtoerfe gur SBertoenbung fommen.
ober
minbeften» gehn Arbeiter regelmäßig befebäftigt toerben.
Unter „regelmäßig" ift gu tierfteben, baff ber betrieb auf minbeftenä geh» SIrbeiter als Siegel
bafirt ift, ohne 3tüdfid;t auf eine oorübergebenb etina Porbanbene ÜJZinbergabl. Otiergl. S. ti. SBoebtfe,
UnfaUberf#erungggefeß, 2lnm 28, gu § 1 b. ©ef. ©. 58.)
®ag 9teivig=4lerfid)erungSamt bat bie Seftimmungen beg § l be§ Unfattöerfidjerungggefebeg unterm
22. 2tuguft 1884 toie folgt erläutert:
„fUUe gabrifett aud) toenn btefelbcit toeber 9Ütotoren itod) minbeftend seJjtt
fUrbeitcr befdjäftigen, finb perficberungspflidjtig.
SDer Hlbfaß 4 beg § 1 befinirt ben begriff ber gabrif nicht, fonbern beftimmt nur, toeld)e
%rten Pon betrieben unter alten Uniftänben alg „gabrifen" im ©inne beS Unfallperficbenmgg=
©efegeg angufeben finb, auch roenn bieg nad) bem ©praebgebraud; im eingelnen ßalle gtoeifeU
baft fein foHte".
Pl.efi, ben 9. ÜZoöember 1885.
j)cr ^önigtidje jEanbratß.
©djröter.
giro. 372. gZndjtoeifnng
ber combinirten i?laffenfteuer=®inf($aęungg-33egir!e pro 1886/87.
w
©emeinben
unb
*i
Ü
ffl
©utgbegirfe.
1 Htltborf ©em. unb
©ut
2 HUtbammer ©emeinbe
unb ©ut
3 HUtberun ©tabt unb
©ut
4 0rge§ę ©emeinbe unb
©ut
5 SSogtei = ©ßelm ©em.
unb ©ut
6 3)gteäotoi§ ©em. unb
©ut
7 Sieber = ©ocgalfoteifc
©em. unb ©ut
8 Ober = ©ocgalfotoif)
©em. unb ©ut
9 ©oftin ©emeinbe unb
©ut
Same
3
4
3
3
4
3
3
3
©emeinbcbrft. ©ppra
gu Htltborf
©utśborft. Hoffmann
gu ©milotbijj
yiirgermftr &ia!e|!i
gu Serun
Smt8:$or|*teber Dpifc
gu HSiferau
ilmtSborft. ^eerbe gu
Seuberun
©em.=ł$orft. SSanafcb
gu SDgiecfolbifc
©utSborft. Patbe gu
pi«6.
©utSborft. Pattje gu
Pleß.
HlmtSborft. finöpfter
gu ©oftin
©emeinben
unb
be5 ©ommiffionS-33orfifcenben.
4
SS
#
5
©utgbegirfe.
10 ©rgatoa ©em. unb
©ut
11 grftl.-^anfotoi^ ©em
unb ©ut
12 3atofd)otoib ©em. u.
©ut
13 Reblin ©emeinbe unb
©ut
14 Äobidib ©em. unb
©ut
15 Äraffoto ©em. unb
©ut
16 fireubborf ©em. unb
©ut
17 Girier ©emeinbe unb
©ut
18 mittels Sagigt ©em.
unb ©ut
Same
-II
Si%
3
3
3
3
3
3
3
3
3
beg ©ommiffionS;
SSorfibenben.
©em.=53orft. Hlbants
cgbt gu ©rgatoa
»Sutgnrft. §irfcbmann
gu ©tubgienib
©em. = SSorft. öerger
gu Sarojcbotoib
Smtgborft. HBeiEartgu
$eblin
©utgüorft. SEÖeblicb gu
Saboftotoib
^utgnorft. profe gu
HBeffoUa
©em.sSBorft. 3Sif^)te
gu Äreubborf
Slmtgborft. Dpib gu
miferau
©utsoorft. Sabel gu
3)Zittels£agi§£
349
u <Kł
ii
S5
©enteinben
'S
<21
i
unb
©utäbesirfe.
2i=d
5L = 5
5=§
3
5
5
4
3
3
3
5
1
©
sQ
-ö
1
5
Q
19 s.Hieber = Üajissf ©ent.
unb ©ut
20 £)ber=2aji§f ©enteinbe
unb ©ut
21 Sennin ©ent. unb
©ut
22 SonfauSenteinbe unb
©ut
23 3JZejerji^ ©ein. unb
©ut
24 SDtiebjna ©ent. unb
©ut
25 $tiferau ©ent. unb
©ut
26 SJtofrau ©ent. unb
©ut
27
unb ©ut
2b Drgcfd;e @em. unb
©ut
gafdiEowiß ©ut
29 'jiawlowiß ©em. unb
©ut
30 ißetrowiß ©etn. unb
©ut
31 '}5ilgranSborf ©em
unb ©ut
32 ^oblefie ©em. unb
©ut
33 ißoremba ©em. unb
©ut
34 9taboftowiß@em. unb
»ut
35 ^ürftt.:©anbau ©em.
unb ©ut
36 ©täbt.=©anbau ©em.
©t.^jyanEowiß ©em
37 ©milowiß ©em. unb
©ut
38 ©taube ©em. mit
©ut I. unb II.
39 ©tubgieniß ©em. unb
©ut
40 Sidjau ©emeinbe unb
©ut
41 Simmenborf ©em.
unb ©ut
42 Urbanowiß ©em. unb
©ut
43 SBarfdfoWiß ©em. u
©ut
44 3)tfd).-'2Bei$fel ©em
unb ©ut
ńi
4
[5
1
4
4
4
4
3
3
3
l
/ 3
0
3
4
3
6
3
3
4
3
Ulame
beS ©ommiffionS;
23orfißenben.
©utśoorft. SJtucpa gu
Dber^agisE.
©utśoorft. 2Jlud)a gu
Dber4ktgisE.
jlmtsoorft. SButtje gu
Senbgin.
©em iSSorft SBaWrgi=
cgef in Sonfau.
©utśoorft. Simmon gu
^anEowiß.
@em.=$5orft. SDIaro
fcpeE gu -DMebgna.
Simtśoorft. Dpiß gu
fDZiferau.
Slmtsoorft oon SB itoWśEt; iii SJZotrau.
©emeinbeoorft Sanef
in Ornontowic
©utśoorft. Somalia
SU Crgefdje.
UmtSOorftetyer 33aron
oon 9ieißenftein.
UmtSOorft. groft gu
flamionEattjor.
itmtSOorfteßer Saron
oon 9teißenftein.
©em.=3Brft. ©trgempa
gu ißoblefie.
©utśoorft. Sur.dßfi
SU fi'empa.
©utśoorft. SBeblid) gu
9EaboftoWiß.
©em.--93orft. Aania gu
giirftl.=©anbau.
©em. = S3orft. SuEaffeE
gu ©Uganfowiß.
ilmtsoorft. SomitiuS.
©utśoorft. 9ieifcf? gu
©garnpbolp.
©utsorft. $irfd;mann
in ©tubgieniß.
©utśoorft. Hoffmann
in Sic^au.
©utśoorft. griberici
in Simmenborf.
©utśoorft. 93urgunb
in Urbanomiß.
Simtsoorjł. Opiß in
SDtiferau.
©utsorft. 0. ÜReßrßofi!
in ©taube.
k
©emeinben
unb
1
O?CS
©utSbegirle.
S3-5
S|.s
if
45 ißoln.-äBeicßfei ©em.
unb ©ut
4
46 ŚIBiltotop ©em. unb
©ut
3
47 HBoßlau ©em. unb
©ut
3
46 SBproto ©em. unb
©ut
4
49 3argvtfd;e ©em. unb
©ut
.flamionta ©em.
I3
50 ßatoaöa ©em. unb
©ut
3
51 3aU)iSc ©em. unb
©ut
3
52 3gotn ©emeinbe unb
©ut
3
53 (Stoifliß ©em m. ©ut l 4
0.-- unb 9t.=(Etoitliß i 4
54 Sgarlom ©em. unb
©ut
3
55 ©arbatoiß ©em. unb
©ut
4
56 lyargombtotoiß ©em.
unb ©ut
3
57 ißaproßan ©em. unb
©ut
3
58 Eielmiß ©em. unb
©ut
3
59 9tuboltotoiß@em.unb
©ut
4
60 [email protected]
©ut
3
61 ©ut @4I.:$Ieß, grei;
gut Slltborf mit
©emeinbe unb ©m 4
©rgeblotoiß
62 ©cßäoliß ©em. unb 1
©ut
i
So'uifenßof ©em. unb > 5
©ut
l
unb ©djäblißsß'aluS )
63 ©ollaroieß ©em. unb |
©ut
@ul)[email protected] unb ©ut f 6
©urtau unb Slenboto 1
64 Soifdßoro ©em. unb
3
©ut
65 ©toiercgpnieß ©em.
unb ©ut
3
66 ©olaffotoiß ©em. u. I
©ut
3
ßßarlottenborf ©em. J
9tame
tes EommifftonS:
Sotfißenben.
©utsoorit. jtußn in
Soln.=2Beid)fel.
©emeinbeoorft. £mf
in ©illotop.
©envSorft. Alencgar
in Söoßlau.
ülmtsoorft Änopfler
in ©oftin.
©em. -- Sorft. Stabil
ju 3ar,iptfcße.
ülmtSoorft. Somalia
gu Orgefdfe.
©utśoorft 9t. o. 9Si=
totoSfi in 3«'oiSc.
©em.^ Sorft. Slicßta
m 3goin.
©utśoorft. Seitlof gu
Scßäbliß.
©utśoorft. ißerl gu
©garloto.
®em.:%orft. Soncgpl
gu ©artatoiß.
' em =Sorft. 9tußfi gu
Sargombfotoip.
©utśoorft. ßacß in
ißüproßan.
©utśoorft. Seder gu
(Sielmiß.
©utsorft. Strobel gu
9tuboItotoiß.
Ülmtsoorft gieber gu
9tiegerSborf.
©utśoorft. Hania gu
©cßloCSleg.
©utSüorft. Seitlof gu
©d;äbliß.
Ülmtsoorft. beerbe gu
9Zeuberun.
©utśoorft. Seder gu
©ielmiß.
ülmtso. Siirgermftr.
Sialeßli gu Serun.
Ülmtsoorfteßer Saron
oon 9teißenftein.
350
SS
i
'S
(5
67
6h
69
70
71
©emeinben
unb
©utsbegirte.
a
if
Siafforoiß ©em. unb
©ut
©eiern ©em. unb
©ut
'ßorombet ©em. unb
©ut
©iegfriebsborf ©em
unb ©ut
(
©iHoroifc unb ©rb
)
mannSbrudh
S<hl.-©olbmannSbort
©em. unb ©ut
9ibr.= ©olbmannSborf
©em. unb ©ut
SDttl.« ©olbmannSborf
©ut
ßohannenborf ©em
Sontau ißaSget unb
tiontau 3Batorgicgef
2lnt)alt unb ©aeg
©em.
9Zame
beS ©ommiffionS<
S3orfifcenben.
w
SS
1
<5
72
6
2tmtS»orft. Soncgif gu
aSiaffotoij}.
4
©em.^aSorft. üBoitalla
gu ©iegfriebsborf.
73
74
6
jlmtSti. V. ©frbenStp
gu 9Z.:@oIbmannS:
borf.
75
©utSborft. ©cbolg gu
3
3
«fließ.
©em.-SBrft. ©chön gu
Inhalt.
j 76
©emeinben
unb
©utsbegirte.
łl
2Srw
ii}
3abrgeg ©em. unb
©ut
©garnuchotoih ©em. >
unb ©ut
jtopcgieroig ©em. unb
©ut
[email protected]
©em. unb ©ut
fßnioivet ©em.
$Bofd)cg9fc ©em. unb
©ut
liralotota ©em. unb
©ut
3aSbroSc ©em.
Ober Sorin ©cm. unb
©ut
lieber :53orin ©em.
unb ©ut
9tubolfSort ©em.
©uh ran ©em unb
(
©ut
3aroabta ©em. unb (
©ut
)
■Name
be§ 6ommifiion8=
33orfigenben.
6
'HmtStiorft. §eerbe ju
'Jieuberun.
3
©utstirft. ©tyoruä gu
9JitI.:@olbmatm8b.
5
'imtäöorft. Somalia
ju Orgefdje.
5
©utStirft. griberici gu
Simmenborf.
^
©utStorft. 2Bein?d)end
gu ©ufyrau.
ißorftebenbe 9Zad)tveifung ber combinirten filaffenfteuer = ©infbäßungSbegirte, ber 3ahl ber gu
mä^lenben ©infbähungS=©ommiffionsaJlitglieber unb ber ernannten Śorfięenben mache i«b im Sinfcbluß
an meine «reiäblatt=^8erfügung vom 15. October er. mit bem Semerten betannt, baß bie Stabte ijileß,
«JHcolai, bie ©emeinben ©roß©hflm, ©Hgoth, ßmielin, flobier, ßoSgtoro, fReuborf, fßannetvnif, ©ntargomiß,
©uffeß, iffieffoUa, unb bie ©utsbegirte ©manuelsiegen, Nobler, 9lieberforften unb Suffeß felbftänbige @in=
f<bäßungS='-Oegirte bilben, in benen bie SSurgermeifter, begro. ©emeinbe unb ©utsvorfteher als 6ommiffionS=
SBorfigenbe fungiren.
Sie Söahl ber ©inf<bäßungS:©ommiffionS=ÜJZitglieber l;at burdh bie ©emeinbeverfammlungen begto.
©emeinbevertretungen oldbalb ftattgufinben; bemnächft finb bie tarnen ber ©eroählten ben ©ommifftonS=
aSorfißenben mitgutbeilen, roelche ben 6inf<bä|ungätermin beftimmen
3n ben combinirten ©infdjäßungSbegirten roirb bie 5BlitgliebergabI ber ©ommiffion auf bie eingelnen
©emeinben unb ©utsbegirte nach Sßerhältniß ber ©inroohnergahl mit ber Maßgabe verteilt, baß minbeftcnS
ein fÜtitglieb jeber ©emeinbe unb jebem ©utsbegirte gugetbeilt roirb.
gür ©utsbegirte treten bie 33orftel)er berfelben ober bereu Stellvertreter, begro. ein vom ©utSSSorfteber gu ernennenber ©inroohner beS ©inftbäßungSbegirfS als iDZitglieb in bie ©ommiffion ein. Sofern
auf einen ©utsbegirt mehr als ein SDZitgtieb entfällt, roerben bas groeite unb bie ferneren iDZitglieber bureb
ben ©utsvorfteber ernannt.
ferner bringe icb in ©rinnerung, baß bie ©infchäßungS ©ommiffionen ihre ißeranlagungsvorfcbläge
in ber 3eit vom -2-2. bis 31. ^December er. gu machen haben, unb baß jeber ©infommenS^Zachroeifung ein
befonbereS ißrototoU über bie ©in[<bäßungS-S3erhanblung beigufügen ift, baS befonberS auch bie ©rünbe
enthalten muß, auS benen ülbtoeicbungen von ben revibirten S8orfd;lägen ber DrtSVorftänbe ftattfinben foHen.
Sofort nach gefbehener ©infehüßung ftnb bie jttaffenfteuer Slottcn fertiggufteöen unb nach $00=
giehung ber vorgefchriebenen Seßbeinigungen mit ben ©intommenS=9Za<broeifungen, fßrotofoHen x hierher
eingureichen.
Unb gtnar beftimmc ich hiermit auśbriicflid), bah iäntmilidjcs <$infd)äijungäs
9Hatcriol berjeuigen (Scmeinbcn unb (Sutsbcgirfe, bereu fUeronlngungstuirorbcitcn in
ber 3eit Dom 18. 9lobcmber biś inch 5. December gebrüft mürben fiub, fbätcftenä
^Storni oinp
nnp
351
bid 2. Sottuor 1886 9Sormittogd 10 #r ^ierOer cingercidit Werbe, Wiiljrcitb otte
übrigen 58ejirfe ben 9$ormittog bed 10. Januar t. old lebten (Sinreidjungdtcrmin
3n beoci^en Oob^^ „„yynitlidiett C5emeittbe= unb ©uldbejirfc Wirb obne borljerige
Sirofonbroüung mit embfinölidjen Drbnnngdftrofen bei gleichzeitiger ©ntfenbnng bon
toÓenbftichtigett fBoten borgegangen Werben, gnr erljcblidje 93cridjtiguitgeu unb
9$erboaftönbigungen ber J%loffenfteucr=9loIlett Werben entfbredjenbe «Strafgebührcn
eingcjogen werben.
Ißlefe, ben 6. 9tovember 1885.
jtönigfi(9e ^attbraiß.
©djröter.
^oliseilt^j; jRad)rt$ten.
SDie SEoEtouth auf bem ®[email protected]^öft ;u Dmontotoifc ift erlogen. ®ie unterm 22. 3uli er.
angeorbnete ^unbefperrc mirb hiermit aufgehoben.
sßteB, ben 11. Etooember 1885.
5er ^öitigtidje egembratß.
©Erster.
SDer ©ärtnerfteEenbefifcer 3ofef Viftelot aus [email protected], ber Viertetbauer granj
Äolarcjhf bon ba unb ber pausier (Monift) $aul ißalla aus Sohaimeuborf, kerben hiermit als
Śruntcnbolbe erllärt.
Ki Be ©aft- unb ©chanftoirthe, Welche bie Vorgenannten in ihren Socalen bulben, ober benfelben
geiftige ©etränle oerabreichen, oerfaEen in bie auf ©runb ber ipolijei^Verorbnung Dom 29. $uli 1885
angebrohte ©träfe.
9tieber=©olbmannSborf, ben 28. October 1885.
5er jtmk-gßorßeßer.
$er SluS&ügler Johann 5Dsienb§ieX bon hier toirb hieburch als SEruntenbolb erllärt.
©aft unb ©chanttoirthe, welche bemfelben geiftige ©etränfe berabreidjen, ober ihn in ihren Socalen
bulben, verfaßen in bie in ber Volijei^Verorbnung bom 29. Suli 1885 angebrohte ©träfe.
Vawlowtfc, ben %!9. October 1885.
5er 5mt5-^orßeßer.
®efanntniad)ung.
3lm 3. b. SZtS. würbe in ber Fürftlich VleB'fchen gorft unweit beS Sagenberges bei SBalbenburg
ungefähr 40 Schritt non bem unterhalb beS VutterbergeS non Dber=Slltmaffer nach Dber--9BaIbenburg füh=
renben EBalbfahrwege entfernt, eine unbetannte, 30 bis 40 Fahr alte grauenSperfon non unterfefcter Statur
mit fchwarjem Kopfhaar, anfdjeinenb ben niebeten Stänben angehörig, tobt aufgefunben. ßs befiehl bet
bringenbe Verbacht, bau biefelbe turg guoor, oermuthlich nachbem ein Sittlichleitsoerbrechen an ihr oerübt
worben, erwürgt ift. gwifchen Vlörber unb Opfer mufj ein hartnädiger Kampf ftattgefunben haben, wie
ber aufgeloderte ßrbboben in ber Blähe beS FunborteS beweift.
"®ie Seiche war mit brauner ißlüfchf ade, btaugebrudter Kattunjade, befectem fdjwargen Seibdhen,
braunem Seugrod, grau unb jchwarg farrirtem ßaneßartigen Oberrod mit SEaiße, Veffelfattunrod, gewirltem
weiten Unterrod mit rother Kante, Weitem £emb mit ben rothgeSei$ueten Vu«h(laben A. K. 5., blau= unb
weijjpunltirter Seinwanbfcbürge, rotl;geftreiften Strümpfen, gwei Strumpfbänbern mit ben geftidten Vu<hs
ftaben P. N., Sebergamafchen mit ©ummigug unb einem tleinen gelbgrauen Shawl betleibet. Eieben ber
ßrmorbeten, weld;e im ©efutt blutig War, unb an beten |>alfe fid? bie Spuren oon Fingernägeln geigten,
lag ein Stüd Semmel, währenb in einer Btodtafche bei ihr ein Veutelportemonnaie mit einigen £ofen=
Inöpfen, ein Heiner Schlüffel unb einige Stüächen Suder gefunben würben.
3eber, ber über etwaige Spuren ber 3%at, ober beS bisher nicht ermittelten Verbrechers fowie
über bie Ißerfönlichteit ber ßrmorbeten nähere EluSlunft gu geben oermag, woße fofort ber nächften fßoligei«
behörbe ober bem Untergeiebneten gu ben Eliten 3- l 021/1885 Eingeige erfiatten. Blamentlicb werben bie=
jenigen fßerfonen, Welche am 2. b. Vits, unb am 3. b. 3JltS. bis gegen 1 Uhr BladhmittagS ben oben
erwähnten äöalbfahrweg paffirt unb bie beschriebene grauenSperfon gelegen haben, erfudjt, ft4 fchleunigfl
gu melben. Vermutlich wirb ber SDlörber Spuren üon Kraßwunben ober fonftige oberflächliche Verlegungen
im ©eftcht ober an ben §änben in Folge beS geleisteten BöiberftanbeS aufweifen. Vei bem Königlichen
4?errn BlegierungSpräfibenten in VreSlau habe ich bie Slusfefcung einer Velohnung auf bie ßntbedung beS
BJtörberS beantragt.
SSJalbenbutg, ben 3. Blooember 1885.
get Staatsanwalt
352
gnbmtiv
©emäfj § 50 beS ÄaffenftatutS vom 9/13. 0c=
tobet 1884 toitb,
a. jur SBa^l be§ Auśfćhuffed für bie Prüfung
ber ^Rechnung bed laufenden gahred,
b. jur SSorna^tne ber -Neuwahl gtoeter Worftanbds
yjiitglieber aud ber 3a^ ber Arbeiter
ein Sennin jur
©encrfll^crfomraluitg
auf beit 24. ÜRotiember 1885, SSorm. 11 Uljr
int ©i^ungSfaalc bed Srcid=2ludf(t)uß ^ieifelbfl
anberaumt, ju toelchem bie fämmtlicfyen Vertreter
ber Arbeitgeber unb fämmtliche Vertreter ber At;
beiter hierdurch eingelaben toerben.
ipief) 0/5., ben 11. 'November 1885.
Der Vorstand
ber Drtdfranfens&affe für ben Sireiß ißleß 0/S.
3B e i b l i cb.
gefunden!
©in Heiner Siabotśbcittel von ©chtoeindblafe,
in toelcbem ©elb befindlichSo bi er, ben 12. -November 1885.
Der 2tmt§;$orfte^er ber 9Üeberforften.
$orrätbig bei Jl. ^rummer in ißleß:
SSerorbnunfl,
Sie vorfchriftdmäffigen formulate ju
UNFALL-ANZEIGEN
finb vorrätig bei
Web-
%. Irummer.
pitz we g er iche
Brust-Bonbons
I jBvon V. Schmidt & Söhne, SSBteit, aß;
Vhv emein bcfamit unb empfohlen aid lic=
luäljrtcs .^ousmittcl gegen duften,
j^eiferteit, Dlciuljljcit im $alfe ic.
Das Publicum sieht rathlos vor einem Heere
nutzloser Heilmittel,
Welche in ben feltenften Säßen Von (Befolg find;
ein Werfud) mit biefen aud ber ©pihtoegerid)=ijßflanze
hergefteiiten Sonbond wirb Sebermann überzeugen,
ba§ fie in fdjneller und fidjerer SBirfnng
eittgig doltcljcn. Sie außerordentliche Hier;
breitung biefed ^audmitteld hJt fine große gahl
Nachahmungen hervorgerufen, wedhalb gebeten wirb,
auf ben Namen Schmidt & Söhne, 28icit, p
ad)ten. Sie Sonbond find in ©dfachteln ä 75 ißf.
unb 25 gif. nur allein zu haben bei
A. Kallus.
betreffend boś gefammtc fBoltśfdjulloefcn
in 9$reuf;e«i.
______
JHfntyfl & Don l'fngrrhc's
WfflMi Kleine Ausgabe btaWI
lniibn)irtl)i(l)nftli(l)ci' Malcnbcr
für 1886,
jnm ^atibgebrnud) für Setjrcr uub Sdjulvorftcljer
jufammengefteEt von
Begierungs- unb Sdiulratl) (Siebe.
_______ «Ęreiś 3 9Horf 50 9)f.
©in
riiigel
ift toegen Siangel an 9iaum, aui$ gegen
Ratenzahlungen ;u haben bei
Fr. Gritz, ©töicrcjljitiel?.
in ben betannten vier Ausgaben zum greife von
2,50 Oliorf, 3 9Iiort und 4 9Harf,
ift erf<hienen unb vorrätig in ber Suchhanblung von
51. ^rummer,
ßum baldigen Antritt wirb ein ßeljrliltg gefudjt.
5ßleß im November 1885.
C. Bratek,
© d) u h m a d) e r m f i ft e r.
Die ausserordentliche Ver­
breitung dieses Hausmittels hat
eine ebenso grosse Zahl ähnlicher
Präparate als Nachähmer hervor­
gerufen, welche sich nicht entblöden, Verpackung, Farbe und
Etiquette in täuschender Weise
herzustellen. Die Packete des ächten Stollwerck’schen Fabrikates tragen den vollen Namen des Fabri­
kanten und kennzeichnen sich die Verkaufsstellen durch ansgelegte Firmen-Schilder.
®rud unb SBcrlag uon 21. Stummer in ißlcß.

Documentos relacionados

Überfall auf Berufsberatung

Überfall auf Berufsberatung Kondensierende Oelheizung kombiniert mit Sonnenenergie – die umweltfreundlichste Lösung für Fr. 21'500.–. Heizölvorrat auf kleinstem Raum im eigenen Haus. Für eine Beratung stehen wir Ihnen gerne z...

Leia mais

wlzx

wlzx ˜>PJL8YLZPKLU[L 8PV/\LYYH2\UPVY8- >PJL8YLZPKLU[LKL;LJYL[HYPH )KLTHY;PS]H2\UPVY5; >PJL8YLZPKLU[LKL.PUHU¦HZ .ıIPVKL;HSSLZ5LPYLSSLZ.PSOV5/ >PJL8YLZPKLU[L-_LJ\[P]V )ZZ\LYV,...

Leia mais

oerftyiebcn, fonbern rafty ben 2Beg ber S3u{3e unb

oerftyiebcn, fonbern rafty ben 2Beg ber S3u{3e unb oerftyiebcn, fonbern rafty ben 2Beg ber S3u{3e unb 33e(fetuug betreten, mftytenb e0 noty 3eit t|i, mit bem SSeginn unb ma&renb ber 2)auer be8 grojjeh $age8 ber SScrffl&nung! SWfiig unb mit ganjer ©...

Leia mais