Lampions, Mondschein und Liebeserklärungen im Wald

Сomentários

Transcrição

Lampions, Mondschein und Liebeserklärungen im Wald
MEDIENINFORMATION
Kontakt für PR: Taipei Tourism Office – Fremdenverkehrsamt von Taiwan c/o AVIAREPS Tourism
GmbH, Joice Mariel, Josephspitalstraße 15, 80331 München, E-Mail: [email protected], Tel.: +49
(0) 89 / 55 25 33 415.
23. Juli 2015
Lampions, Mondschein und Liebeserklärungen im Wald
Der Herbst in Taiwan ist romantisch
Gleich zwei der wichtigsten Feierlichkeiten des Jahres in Taiwan finden im späten Sommer und im
frühen Herbst statt. Das Geisterfest und das Mondfest stehen für die jahrtausendealten Traditionen
auf der Insel im Westpazifik. Dabei machen Lampions oder gemeinsame Mondbetrachtungen die
Stimmung nicht nur festlich, sondern auch romantisch. Ob dies auch der Grund dafür ist, dass
zahlreiche heiratswillige Paare im Alishan Nationalpark zum Ja-Wort inspiriert werden, kann nur
gemutmaßt werden. Fakt ist, dass sie mit zahlreichen Eheschließungen dort im malerisch schönen Wald
den September und den Oktober zum Heiratsmonat machen.
Das sommerliche Geisterfest in Keelung
Einer alten chinesischen Tradition zufolge besuchen die Seelen der Verstorbenen einmal im Jahr
wieder die Welt, die sie verlassen mussten. Im so genannten „Geistermonat“, nach der
Mondkalenderzählung in diesem Jahr vom 14. August bis zum 12. September, feiert man den Ahnen zu
Ehren zahlreiche Feste, bei denen sie Spenden und Totengeld von den Lebenden erhalten. Ein
besonders schönes Geisterfest findet jährlich in der Hafenstadt Keelung im Norden Taiwans statt. Die
Ahnen werden mit einer großen Laternenprozession geehrt. Malerisch schön ist der Brauch, nach
Anbruch der Dunkelheit eigene kleine Laternen, die den Toten den Weg weisen sollen, im Meer zu
Wasser zu lassen.
Ein Dorf voller niedlicher Comic-Monster
Ein wenig gespenstisch geht es auch zu im Xitou Monster Village. Im Herzen Taiwans in der Region
Taichung steht ein Themenpark, der einem traditionellen japanischen Dorf nachempfunden wurde.
Und dieses Dorf wird bevölkert von verschiedenen Comic-Monstern. Vom Shinto-Schrein bis zu roten
beschrifteten Laternen: Im kompletten Dorf treiben niedliche Manga-Wesen ihr Unwesen und sind
beliebte Fotomotive bei den monatlich mehreren hunderttausend Touristen. Manchmal legt sich noch
malerischer Nebel über das Dorf und macht die Atmosphäre in Xitou perfekt.
1
Mondkuchen
Ein ganzes Fest widmet man der Schönheit des Mondes im 8. Monat nach der Zählung des lunaren
Kalenders – das Mittherbst- oder Mondfest, das traditionell im Familienkreis begangen wird. Ein fester
Bestandteil ist dabei der Mondkuchen. Diese Gebäckstückchen sind aufwändig hergestellt und verpackt
ein gern gesehenes Geschenk während der Feierlichkeiten. Es gibt zahlreiche Mondkuchenrezepte
sowohl mit süßer als auch mit salziger Füllung. Wer am 27. September während des Mondfestes in
Kinmen nahe des Festlandes ist, kann einzigartige Traditionen zum Mondfest kennenlernen. Die
Einwohner spielen dort um die runden Traditionsteilchen: Wer eine bestimmte Zahlenkombination mit
dem Würfel erzielt, gewinnt eines der Festgebäcke. Außerdem gibt es von der örtlichen
Kommunalregierung organisierte große Wettbewerbe, bei denen man sehr hochwertige Preise
gewinnen kann.
Liebe in Alishan und Trauung unter uralten Bäumen.
Lampion-Lichtermeer, Gebäckteilchen, Mondschein: Wem das noch nicht genug Romantik ist, kommt in
der Gegend um Alishan auf seine Kosten. Im September und Oktober zieht es besonders viele
heiratswillige Pärchen in diese wunderschöne Landschaft. Herrliche Wälder, romantische
Sonnenuntergänge und ein Meer von Wolken rund um Berggipfel inspiriert unzählige Verliebte zum
„Ja, ich will!“ Die Trauung selbst kann dabei direkt im Wald vollzogen werden, stehen doch die alten
Bäume von Alishan für Langlebigkeit und Glück. Und wem noch der Mut für die Zeremonie fehlt, der
kann in Alishan auch seiner Herzensperson einen romantischen Antrag machen.
****
Über Taiwan
Die Insel im Westpazifik vereint die schönsten Seiten Asiens auf kleinster Fläche. Portugiesische Seefahrer
tauften die Insel rund 160 Kilometer vor der Südostküste Chinas einst „Ilha Formosa – Schöne Insel“. Die
atemberaubende Landschaft besticht mit beeindruckenden Schluchten, hohen Bergen, fruchtbaren Tälern,
schroffen Küsten und zauberhaften Korallen- und Vulkaninseln, während in der Hauptstadt Taipeh und
anderen Städten jahrhundertealte Traditionen mit der Moderne des 21. Jahrhunderts verschmelzen. Bei
maximaler Reisesicherheit bietet Taiwan einen Mix aus fernöstlichem Flair, asiatischer Kulturen und
subtropische Natur. Auch Reisenden auf dem Weg nach Südostasien, Australien oder rund um die Welt
bietet Taiwan bei einem Kurzaufenthalt eine wunderbare Möglichkeit in alte Traditionen, die pulsierende
Metropole Taipeh und faszinierende Naturwunder einzutauchen und die Herzlichkeit der Menschen
kennenzulernen.
****
2
Kontakt für Endverbraucher: Taipei Tourism Office, Friedrichstraße 2-6, 60323 Frankfurt am Main,
Tel.: +49(0)69-610743, Email: [email protected]taiwantourismus.de, www.taiwantourismus.de. Öffnungszeiten:
Montag – Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr.
Hochauflösende Pressefotos sind auf Anfrage bei [email protected] erhältlich.
3