Nordindien – Nepal

Сomentários

Transcrição

Nordindien – Nepal
en
2 Person
b
a
g
n
u
r
hfüh
rte Durc
Garantie
Jaipur
Nordindien – Nepal
Deutschland ( Delhi (1Ü) n Sariska (1Ü) n Mandawa (1Ü) n Jaipur (2Ü)
n Bharatpur (1Ü) n Agra (1Ü) D Jhansi n Khajuraho (2Ü) ( Varanasi (1Ü)
( Kathmandu (2Ü) ( Delhi ( Deutschland
15-Tage-Reise, Linienflüge, gute Mittelklasse-Hotels, Halbpension: p. P. ab N
Delhi
Nepal
Mandawa
Kathmandu
Seriska
Agra
Indien
Jaipur
Jhansi
Varanasi
Khajuraho
Welterbe der UNESCO:
KUTAB MINAR UND ROTES FORT IN DELHI,
TAJ MAHAL UND ROTES FORT IN AGRA, HISTORISCHE
STERNWARTEN IN JAIPUR, TEMPELBEZIRK VON KHAJURAHO,
KATHMANDUTAL
V
on der Shekhavati-Region mit ihren Havelis
in Mandawa zur Maharadschafestung in
Amber, vom Palast der Winde in der rosaroten Stadt Jaipur zum weltberühmten Taj
Mahal in Agra, von den „erotischen“ Steinmetzarbeiten der Tempel von Khajuraho zur
heiligen Hindu-Stadt Varanasi und zum
Abschluß in die Bergwelt des Himalaya in
Nepal – all dies verbindet diese Reise. Lassen
Sie sich gefangen nehmen von den Kontrasten,
die der indische Subkontinent zu bieten hat!
Reiseprogramm:
1.Tag: DEUTSCHLAND – DELHI Am Abend Linienflug mit
LUFTHANSA von München nach Delhi, wo Sie am
nächsten Morgen ankommen.
76
2. Tag: DELHI Nach Erledigung der Einreiseformalitäten
Begrüßung durch Ihre örtliche, Deutsch sprechende
Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Ihre Zimmer
können Sie ca. ab 12 Uhr beziehen. Der Rest des Tages
steht zur freien Verfügung.
3. Tag: DELHI – SARISKA Den heutigen Tag beginnen Sie mit
einer Stadtrundfahrt durch Delhi. Während der Fahrt
durch den Bezirk von Alt-Delhi passieren Sie das gigantische Rote Fort und besichtigen Jama Masjid, die Freitagsmoschee und größte Moschee Indiens sowie das
Grabmal des Mahatma Gandhi. In Neu-Delhi sehen Sie
das Regierungsviertel mit dem Parlament und dem Sitz des
Präsidenten und das India Gate. Anschließend fahren Sie
durch die breiten Straßen Delhis zum Grabmal von
Humayun, ein Beispiel für die Architektur der frühen
Mogulzeit und Vorläufer des Taj Mahal in Agra. Im Jahr
1199 wurde der Grundstein des Qutab Minar gelegt, das
zu einem Wahrzeichen Delhis wurde und Ihr heutiges
Besichtigungsprogramm fortführt. Am Nachmittag erfolgt
die Fahrt nach Sariska.
F/A
4. Tag: SARISKA – MANDAWA Der Tag beginnt früh am
Morgen mit einer Jeep-Safari durch den Sariska Nationalpark, dem zweiten Tigerreservat Rajasthans. Die dichten
Wälder des Nationalparks sind der ideale Lebensraum für
Tiger. Aber auch andere Wildtiere wie Leoparden, Stachelschweine, Languren- und Rhesus-Affen sowie Chowsingha-Antilopen sind in diesem Park zu Hause. Die
Beobachtung der Tiere in freier Wildbahn wird Sie faszinieren. Zum Frühstück kehren Sie ins Hotel zurück. Am
Nachmittag verlassen Sie Sariska und fahren nach Mandawa. Mandawa liegt in der Shekhawati-Region in Rajasthan. Einst führte die Seidenstraße zwischen China und
Westasien durch diesen Ort und brachte ihm Wohlstand.
2.498,-
Die Stadt Mandawa ist heute ein großes Freiluftmuseum.
Es ist die Stadt der im 18. und 19. Jahrhundert entstandenen Havelis, alter Kaufmannshäuser, die oftmals mit
F/A
wunderschönen Fresken bemalt sind.
5. Tag: MANDAWA – JAIPUR Heute besichtigen Sie
zunächst die wichtigsten Havelis und Tempel in Mandawa. Anschließend fahren Sie Richtung Jaipur. Unterwegs besuchen Sie Nawalgarh, die „Golden City“. Diese
Stadt wurde 1737 von Thakur Nawal Singh gegründet.
Er befestigte die Stadt, indem er dicke Steinmauern um
die Stadt und das Fort-Bala Qila baute. Nawalgarh bot
den unternehmungsfreudigen Kaufleuten Stabilität und
Sicherheit, mit dem Ergebnis, dass viele Familien sich
dort niederließen und die Stadt durch den Wohlstand
ihrer Bewohner blühte und gedieh.
Am späten Nachmittag erreichen Sie Jaipur, die Hauptstadt
Rajasthans, auch als rosarote Stadt bekannt. Breite
Straßen und zweistöckige Häuser geben der inmitten
einer Trockenlandschaft gelegenen Stadt ein fast harF/A
monisches Aussehen.
6. Tag: JAIPUR – AMBER – JAIPUR Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie in Richtung Amber. Unterwegs
machen Sie einen Fotostopp am Hawa Mahal, bekannter
als „Palast der Winde“. Charakteristisch für die Fassade
dieses kunstvollen, vor etwa 200 Jahren erbauten fünfstöckigen Bauwerkes sind die mehr als 900 Nischen und
Fenster.
Schließlich erreichen Sie das in der Nähe von Jaipur
gelegene Amber Fort, den ursprünglichen Herrschersitz
der Maharajas. Jeeps bringen die Besucher zum Fort des
Raja Man Singh, wo mächtige Tore, Höfe, Treppenaufgänge, Säulenpavillons und Spiegelsäle den Ruhm und
den Reichtum der Rajputen-Fürsten in Erinnerung
rufen. Anschließend Rückfahrt nach Jaipur. Am Nachmittag steht die Besichtigung von Jaipur auf dem Programm. Sie fahren zum Stadtpalast, in dem man sich in
einem Gewirr von Arkadengalerien, Balkonen, Terrassen
und überkuppelten Pavillons verliert. Ein Teil des
Palastes wird auch heute noch von der Maharaja-Familie bewohnt und ist daher für Besucher nicht zugänglich. Eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit im fürstlichen Bezirk ist das Observatorium, das der Erbauer
der Stadt, Jai Singh, hier errichten ließ.
F/A
7. Tag: JAIPUR – BHARATPUR Frühstück im Hotel.
Anschließend fahren Sie in das 176 km entfernte Bharatpur. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine
Jeepfahrt in die umliegenden Dörfer und bekommen die
Gelegenheit, die Dorfvorsteher und Einwohner bei einer
Tasse Tee kennen zu lernen und Informationen über das
Landleben aus erster Hand zu erhalten.
F/A
8. Tag: BHARATPUR – AGRA Nach dem Frühstück führt
Sie die heutige Tagesetappe zunächst nach Fatehpur
Sikri, das im 16. Jahrhundert zur Zeit des Herrschers
Akbar die Hauptstadt des Mogul-Reiches war. Obwohl von
den Bewohnern verlassen und größtenteils nur noch als
Ruinen existent, ist es noch immer eine faszinierende
Stadt. Anschließend fahren Sie weiter zu einem der
Höhepunkte, wenn nicht sogar zu dem Höhepunkt einer
Indien-Reise – nach Agra. Genießen Sie den überwältigenden Anblick des berühmten Taj Mahal, dem von
Legenden umwobenen „Traum aus Marmor“ (freitags
geschlossen!). Der Tod seiner geliebten Königin Mumtaz
Mahal im 17. Jhdt. bewog den Mogul-Herrscher Shah
Jahan, ihrem Andenken ein Mausoleum von beispielloser
Schönheit zu weihen, was ihm schließlich auch gelang.
Anschließend besuchen Sie das Agra Fort, welches der
Mogulkaiser Akbar am westlichen Ufer des Yamuna-Flusses errichten ließ. Umschlossen ist die Anlage von einer
Khajuraho
Reisetermine, Preise p. P. in N:
Tour-Code: 8ARNN0100M
08.01. – 22.01.2012
22.01. – 05.02.2012
05.02. – 19.02.2012
19.02. – 04.03.2012
26.02. – 11.03.2012
11.03. – 25.03.2012
18.03. – 01.04.2012
01.04. – 15.04.2012
15.04. – 29.04.2012
06.05. – 20.05.2012
03.06. – 17.06.2012
08.07. – 22.07.2012
05.08. – 19.08.2012
19.08. – 02.09.2012
02.09. – 16.09.2012
09.09. – 23.09.2012
16.09. – 30.09.2012
07.10. – 21.10.2012
21.10. – 04.11.2012
04.11. – 18.11.2012
18.11. – 02.12.2012
im DZ
2.698,2.698,2.698,2.698,2.698,2.698,2.698,2.558,2.558,2.498,2.498,2.498,2.498,2.498,2.498,2.498,2.558,2.698,2.698,2.798,2.798,-
EZ-Zuschlag
425,425,425,425,425,425,425,400,400,400,400,400,400,400,400,400,400,460,460,460,460,-
Die Preise beruhen auf dem Veranstaltertarif der Fluggesellschaft mit limitierter Kapazität. Gegen Aufpreis weitere Sitzplatzkapazitäten in höheren Buchungsklassen,
ohne Auswirkung auf die Sitzplatzqualität. Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung.
Mindestteilnehmerzahl:
Maximale Teilnehmerzahl:
2 Personen
25 Personen
mit roten Steinplatten verkleideten Doppelmauer, die
sich über eine Länge von 2,5 km hinzieht.
F/A
9. Tag: AGRA – JHANSI – ORCHA – KHAJURAHO Nach
einem frühen Frühstück fahren Sie mit dem Zug, dem
Shatabdi Express, nach Jhansi. Von dort geht es weiter
mit dem Bus in Richtung Khajuraho. Unterwegs besuchen Sie Orcha. Die frühere Hauptstadt dieser Region ist
heute nur noch ein Dorf, aber das alte Fort steht noch
und verfügt über Bir Singh Deo’s Palast und einen
Palast, der für Jehangir gebaut, aber niemals von ihm
genutzt wurde. Die unberührte, etwas morbide Schönheit dieses Ortes wird auch Sie in ihren Bann ziehen.
Am Abend erreichen Sie Khajuraho.
F/A
10. Tag: KHAJURAHO Ein Besuch der Tempel von Khajuraho gehört zu den Höhepunkten jeder umfassenden
Nordindien-Reise. In der Zeit von 950 bis 1050 n. Chr.
erlebte dieses 1000 Jahre alte Städtchen eine erstaunliche Blüte der indo-arischen Architektur. Dieses Meisterstück der Steinmetzkunst spiegelt viele Aspekte des
indischen Lebens wider. Die Skulpturen und Reliefs zeigen Götter, Krieger, Musiker, Tiere und vor allem immer
wieder Liebespaare in erotischen Motiven.
F/A
11. Tag: KHAJURAHO – VARANASI Frühstück im Hotel.
Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und
Sie fliegen nach Varanasi, dem früheren Benares, einer
der ältesten Städte Indiens, wo Sie am Nachmittag
ankommen. Für den Abend haben wir die Stadtrundfahrt mit Fahrrad-Rikschas vorgesehen. Auf diese
beschauliche Art und Weise können Sie das Leben dieser
Stadt hautnah miterleben. Sie erhalten Gelegenheit, an
einer Arti Ceremony (Gebet) an einem der Ghats teilzunehmen. Beobachten Sie die schwimmenden Diyas
(Lampen) auf dem Ganges!
F/A
durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zum
Hotel. Der Rest des Tages steht zur Akklimatisierung zur
F/A
freien Verfügung.
13. Tag: KATHMANDU Für den heutigen Tag haben wir ein
intensives Besichtigungsprogramm für Sie vorbereitet:
Bestaunen Sie in der Altstadt von Kathmandu den alten
Königspalast am Hanuman Dokha, den Tempel der
„lebenden Göttin“ Kumari und die Tempel und Pagoden
rund um den Durbar-Platz. Anschließend steigen Sie hinauf zur Stupa von Swayambunath mit herrlicher Aussicht
über das Kathmandutal und auf die schneebedeckten
Himalayagipfel. Am Nachmittag erleben Sie am ältesten
buddhistischen Heiligtum des Landes, der BodnathStupa, die zahlreichen tibetischen Pilger beim Gebet. Der
Besuch von Pashupatinath, dem Haupttempel der Hindus mit den Verbrennungsplätzen am Fluss Bagmati, ist
ein weiterer Höhepunkt. Der Besuch von Bhadgaon, der
schönsten der drei Königsstädte, rundet das Besichtigungsprogramm ab. Sie bummeln durch die mit deutscher Hilfe restaurierte Königsstadt und bestaunen den
Nyatpola-Tempel mit seinen fünf Pagodendächern. F/A
12. Tag: VARANASI – KATHMANDU Zum Sonnenaufgang
erleben Sie bei einer Bootsfahrt auf dem Ganges das
Leben am und im heiligen Fluß. Am Westufer des
Ganges befindet sich eine ganze Reihe von Ghats – eine
Kette von Steintreppen, an denen sich Pavillions, Paläste und Terrassen befinden. Gläubige drängen sich auf den
Treppen, tauchen in das Wasser des Ganges, um sich zu
waschen. Bettler strecken Ihnen ihre Hände entgegen,
und irgendwo rauchen die Scheiterhaufen. Vom Tod in der
heiligen Stadt Varanasi träumt jeder gläubige Hindu!
Nach der Bootsfahrt besuchen Sie den Vishwanath Tempel bevor Sie zum Hotel zum Frühstück zurückkehren.
Am Vormittag fahren Sie zum Flughafen. Mittags ist der
Weiterflug nach Kathmandu vorgesehen. Nach der
Ankunft in der nepalesischen Hauptstadt Begrüßung
14. Tag: KATHMANDU – DELHI Am Vormittag durchstreifen
Sie die Königsstadt Patan mit ihrem einzigartigen Tempelbezirk. Sehen Sie den Durbar-Platz, die Statue von
Yogendra Malla, Holzschnitzereien an alten Fenstern
und Balkonen und den Bazar.
Am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und
Rückflug nach Delhi. Nach der Ankunft in der indischen
Hauptstadt genießen Sie ein letztes Abendessen in
einem typischen indischen Restaurant, bevor es am späten Abend zum internationalen Flughafen geht. F/A
15. Tag: DELHI – FRANKFURT/M. In der Nacht Rückflug
nach Deutschland. Frühmorgens Ankunft in Frankfurt/M.
Hotelübersicht:
Ort
Nächte
Delhi
1
Sariska
1
Mandawa
1
Jaipur
2
Bharatpur
1
Agra
1
Khajuraho
2
Varanasi
1
Kathmandu
2
Hotel
Landeskategorie
Star Rocks/Park Land Exotica HHH
Sariska Palace
HHH
Sara Villa / Udai Resort
HHH
Clarks Amer / Ramada
HHH
Udai Resort
HHH
Clarks Shiraz / Utkarsh
HHH
Clarks
HHH
Ideal Tower
HHH
Shangri-La/Malla
HHH
Im Reisepreis inklusive:
hLinienflug mit LUFTHANSA von München nach Delhi
und zurück nach Frankfurt/M. in Economy-Klasse,
23 kg Freigepäck je Person
hInlandsflug von Khajuraho nach Varanasi
hInternationale Flüge von Varanasi nach Kathmandu
und weiter nach Delhi in der Economy-Klasse
hFlughafensteuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschläge (Stand: September 2011)
h12 Übernachtungen in den aufgeführten Hotels oder
gleichwertig in Doppel- oder Einzelzimmern mit
Bad/Dusche und WC
hVerpflegung gemäß Ausschreibung: F = Frühstück,
A = Abendessen
hTransfers und Rundreise gemäß Programm inkl.
Gepäckbeförderung in klimatisierten Bussen
hZugfahrt Agra – Jhansi im klimatisierten Waggon
hÖrtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung während
der Rundreise ab Delhi/bis Khajuraho sowie vor Ort in
Varanasi und Kathmandu
hBesichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder
hInformationsmaterial zur Reise
Verbrennungsplätze am Fluss Bagmati, Kathmandu
Ende einer faszinierenden Reise.
Fakultativ zubuchbar: Preise je Person
Rail & Fly, 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
v 60,-
Innerdeutscher LUFTHANSA-Anschlussflug
v 40,ab/bis vielen deutschen Flughäfen
LH-Anschlussflug: Nur Hin- oder Rückflug
v 20,ab Frankfurt bis München
Ab/bis Graz, Innsbruck , Klagenfurt, Linz,
v 190,Salzburg, Wien
v 190,Ab/bis Bern, Basel, Genf, Zürich
Business-Class spezial
Zuschlag auf Langstreckenflügen ab v
2.250,-
Alternative Anreise: Mit KLM als Umsteigeverbindung
über Amsterdam ab verschiedenen deutschen Flughäfen, mit Etihad Airways als Umsteigeverbindung über
Abu Dhabi ab/bis Frankfurt/M.
Zusätzliche Kosten: Preis je Person
v 129,Visakosten Indien z.Zt.:
Visakosten Nepal (zahlbar vor Ort) z.Zt.:
USD 25,Nicht eingeschlossene Leistungen: Getränke und Mahlzeiten,
soweit nicht erwähnt, Trinkgelder und Ausgaben des
persönlichen Bedarfs, persönliche Reiseversicherungen,
alle nicht genannten Leistungen, Visabesorgung
Einreisebestimmungen: Bitte beachten Sie die Einreisebestimmungen für Indien und Nepal. Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der noch mindestens
6 Monate über das vertraglich vereinbarte Reiseende hinaus gültig ist sowie ein Touristenvisum für Indien, das Sie
vor Reiseantritt über unseren Visum-Partner CIBT Visum
Centrale beantragen können. Das Visum für Nepal wird
bei der Ankunft in Kathmandu eingeholt. Besondere Impfungen sind z. Z. nicht vorgeschrieben, Malaria-Prophylaxe wird empfohlen.
77