EDEKA Nordbayern-Sachsen

Сomentários

Transcrição

EDEKA Nordbayern-Sachsen
EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen
FH-Fulda Absolvent Jochen Schmieg
Diplom-Oecotrophologe: Juli 2003
Studienschwerpunkt:
Qualitätsmanagement
→ Praktika
→ Diplomarbeit
→ Projektarbeit
Berufseinstieg: September 2003
EDEKA Handelsgesellschaft
Nordbayern-Sachsen-Thüringen mbH
Funktion: Qualitätsmanagementbeauftragter
Die EDEKA-Gruppe
Absatzgebiet der EDEKA NBST
Nordbayern-Sachsen-Thüringen
Die EDEKA-Gruppe
Nordbayern-Sachsen-Thüringen
Betriebswirtschaftliche Zahlen
Außenumsatz 2005:
Mitarbeiterzahl:
Einzelhandelsgeschäfte:
Lagerstandorte:
~4 Mrd. Euro
28.000
1.700
6
Organigramm zur
Qualitätsmanagement-Struktur
Geschäftsführender
Vorstand
Zentrale Qualitätsmanagement -Abteilung
Leitung: Hr. Schmieg
Hr. Günthner Fr . Schneider
Frankengut
Fleischwaren
GmbH
Qualitätsmanagement
5 Mitarbeiter
Einzelhandel
EDEKA
C+C GmbH
4 Qualitätsauditoren
GroßhandelsLager
26 Qualitätsbeauftragte
Obst und Gemüse
Wie geht die
EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen
mit dem demografischen Wandel um?
Supermarkt der Generationen
Chemnitz, Flemmingstraße
Besonderheiten des Marktes zu:
Bau/Technik, Marktgestaltung/Sortiment, Personal/Organisation
kundenorientierte
Ausbildung
der Mitarbeiter
hohe
Servicequalität
Kunden-/
Behindertentoiletten
1. Hilfe
Ausbildung
aller Mitarbeiter
Kinderterminal
Der Kunde ist
uns mehr Wert
sympathischer
Einkaufsmarkt
in Ihrer Nähe
Rollatoren
(behindertengerechte
Einkaufswagen)
jährlich
Kundenforen
im Einzugsgebiet
Wohlfühlatmosphäre
familienfreundliche
und breite
Parkplätze
singlegerechte
Abpackungen
große
Regaletiketten
Abpacktisch-Service
Lupenkontrolle
Lupen
an den Regalen
Gesundheitshilfen
Sanitätshaus-Sortiment
Ruhezone/-bank
u.a. mit Wasserautomat
Wellness-Sortiment
freiverkäufl. Arzneimittel
Bio-/Gesundheitsprodukte
breite
Haupt- und Mittelgänge
Kassenbildschirme
- große Anzeige -
Info-Terminals
im Markt
breite,
übersichtliche
Warenpräsentation
und Preisauszeichnung
rutschfester
Fußboden
kompromißlose
Frische + Qualität
BabyWickelraum
Zigarettenautomat
mit Kassiererbedienung
Resonanz auf den Supermarkt der Generationen
Berichterstattung in zahlreichen überregionalen
und ausländischen Medien
(Radio, TV, Zeitungen)
Vorzeigebeispiel an Universitäten/Fachhochschulen zum Beispiel Generationen-Marketing
und altersgerechte Einrichtungen
Und...
Zahlen, Daten, Fakten
Auswertung Singlepack-Artikel - 2005
Gesamtartikel:
14.200 -> davon sind 465 Singlepack-Artikel
≈ 3,3 %
verkaufte Menge
1.792.295 St.
64.088 St.
Normalartikel
Singlepack-Artikel
getätigter Umsatz
2.707.650,- €
64.850,- €
Normal-Umsatz
Singlepack-Umsatz
Zahlen, Daten, Fakten
Single-Artikel - 2005
Single-Artikel
normaler Artikel
Maggi/Erasco-Eintöpfe
300 - 400 g
47 %
800 g
53 %
69 %
500 ml
31 %
68 %
850 ml
32 %
70 %
100 - 200 g
30 %
41 %
320 - 600 g
59 %
56 %
450 - 750 g
44 %
41 %
375 - 500 g
59 %
Salatdressing
200 ml
Sauerkraut/Rotkraut
310 - 370 ml
löslicher Kaffee
Tassenportionen
Markenkonfitüre
225 - 260 g
Iglo Rahmspinat
150 g
Markenhonig
201 - 250 g
Thesen aus Handelssicht
1. Der Lebensmittelhandel könnte wesentlich mehr
Singlepackungen (für Junge und Junggebliebene) verkaufen
als derzeit von der Lebensmittelindustrie angeboten werden
2. Einfacher und vor allem BEQUEMER ist die Zukunft der
Lebensmittelprodukte/-verpackungen
3. Gesetzgeber und Gesellschaft:
„Ältere“ Menschen haben Schwierigkeiten
(fachlich/physisch) 1-2mm große umfangreiche
Zutatenlisten zu lesen
4. Perspektivisch haben Absolventen mit spezifischen
Kenntnissen in Seniorenmarketing oder
Produktanforderungen für ältere Menschen
„Wettbewerbsvorteile“
Vielen Dank
für Ihre
Aufmerksamkeit!